Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Bananenbrot für Babys

Bananenbrot ohne Zucker

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Ich muss ja gestehen, dass ich den Geschmack von Banane gar nicht so gerne mag. Wenn ich mal eine Banane esse, dann darf sie auf keinen Fall zu braun und matschig sein. Besser noch, sie hat noch ein paar grüne Stellen… K allerdings liebt Banane ja schon immer total. Sie kann jeden Tag eine verdrücken und mag danach oft noch mehr. Es gab Zeiten, da haben wir sie richtig gebremst, damit es nicht zu viel wird. Nach zwei Bananen über mehrere Tage hatte ich dann doch Sorge, dass sie Verstopfungen bekommen könnte. Das war nie der Fall und so lässt sie sich die Affenschnitzel immer noch schmecken.

Bananenbrot ohne Zucker

Banane zum Süßen für Babys

Da trifft sich gut, denn so kann ich viele babygerechte Speisen mit Banane süßen und so auf zusätzlichen Zucker oder anderen Ersatz, wie z.B. Datteln verzichten. Seit die kleine Dame mitisst, haben wir immer Bananen zuhause. Manchmal zu viel, so dass diese dann sehr matschig und braun werden und ich damit schnell noch etwas backe.

Andere Ideen für braune Bananen sind z.B.:

  • Eine Bananenmilch zum Frühstück aus Mandelmilch, Banane und etwas Vanillepulver
  • Unsere leckeren Bananenwaffeln
  • Für unterwegs oder als Snack ein paar Bananenwölckchen
  • Oder die bei euch sehr beliebten Bananenmuffins, die ähnlich wie Brot, nur eben als kleine Häppchen gebacken sind.

Und wenn ihr mal keine Zeit habt, die Bananen zu verbacken, bevor sie völlig braun und unbrauchbar werden, dann könnt ihr sie auch einfach schälen und einfrieren. Wir machen daraus dann gerne Eis (einfach in den Mixer und löffeln) oder tauen sie auf, um sie für oben genannte Rezepte zu verwenden.

Bananenbrot ohne Zucker - BLW Rezept

Bananenbrot ohne Zucker

Und da Bananen eben von sich aus schon viel Süße mitbringen, eignen sie sich wirklich toll zum Backen von süßen Sachen. Natürlich nicht nur für Kids. Und so gibt es heute ein Rezept für ein Bananenbrot ohne Zucker. Ich verwende gerne Dinkelmehl und mag es sehr, mit Nüssen zu backen. Außerdem lassen sich süße Brote durch die Zugabe verschiedener getrockneter Früchte wie Rosinen, kleingeschnittenen Aprikosen oder Datteln abwandeln.

 

Bananenbrot ohne Zucker – was dazu zum Frühstück?

Das Bananenbrot lässt sich super pur Essen. Wer es gerne zum Frühstück essen mag oder generell gerne süß isst, der kann für sich oder die Kids Nussmuss oder pürierte Früchte als Aufstrich verwenden. Auch Butter oder Schokomus passen richtig gut dazu. Es soll ja auch Leute geben, die gerne süß und herzhaft kombinieren. Eine Scheibe Käse würde für mich persönlich jetzt nicht dazu passen. Aber die Geschmäcker sind ja verschieden.

 

Bananenbrot ohne Zucker Rezept

Viel Spaß beim Nachbacken! Wir freuen uns über eure Kommentare!

Bananenbrot für Babys

Bananenbrot

Für eine Kastenform
4.63 von 29 Bewertungen
Eigenschaft vegetarisch
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart

Zutaten
  

  • 3 sehr reife Bananen ca. 300 g ohne Schale
  • 2 Eier
  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Pck. Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Ceylon-Zimt
  • 50 ml Rapsöl
  • 60 ml Milch alternativ: Pflanzen- oder Nussdrink
  • 100 g Rosinen
  • 50 g Kokosflocken

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Die Bananen schälen und in einer Rührschüssel mit einer Gabel grob zerdrücken. Die Eier dazugeben und alles mit dem Handmixer/Küchenmaschine gut verrühren.
  • In einer zweiten Schüssel das Mehl mit Backpulver und Zimt vermischen und abwechselnd die trockenen Zutaten und das Öl sowie die Milch zu der Bananen-Ei-Mischung dazugeben und alles sehr gut vermischen.
  • Anschließend die Rosinen und Kokosflocken unterheben.
  • Eine Kastenform gut fetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben, auf ein Rost stellen und auf der mittleren Schiene etwa 50 Minuten lang backen. Ggf. mit Alufolie abdecken, wenn das Brot oben zu dunkel wird.
BREIFREIBABY-TIPP

Die Eier kannst du durch 2 EL Chiasamen ersetzen, welche du in 6 EL Wasser für 10 Minuten quellen lässt.

Das fertige Brot bleibt ca. 2-3 Tage frisch und kann eingefroren werden.

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

süßes Brot ohne Zucker mit Bananen und Rosinen

Teile diesen Beitrag

26 Kommentare
  1. 5 stars
    Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept. Bin gerade auf der Suche nach zuckerfreien Rezepten und da bin ich über Eure Waffeln hier auf das Brot gestoßen.

    Ich habe aber eine Frage…wie groß ist die Kastenform…24, 26, 28 cm?

    Ich werden die Tage noch ein wenig mehr bei Euch rumstöbern.

    Liebe Grüße Christine

    Antworten
    • Liebe Christine, schön, dass es dir hier gefällt und du Rezepte und Ideen für euch gefunden hast. Die Kastenform ist etwa 29×10.5cm groß. Ist so eine von Ikea.
      Viel Spaß beim Nachbacken und liebe Grüße annina

      Antworten
  2. Hallo und vielen Dank für das tolle Rezept! Lässt sich das Bananenbrot auch gut einfrieren? Ganz liebe Grüße, Kerstin

    Antworten
    • Liebe Kerstin, sehr gerne! Ja, du kannst es super in Scheiben geschnitten einfrieren und nach BEdarf auftauen. LG annina

      Antworten
  3. 5 stars
    Hallo, ich habe voller Begeisterung angefangen das Brot zu backen, dann jedoch festgestellt, dass die Milch leer ist und auch keine Kokosraspeln mehr im Haus sind. Habe die Zutaten durch Soja-Milch mit Vanillegeschmack und gemahlene Haselnusskerne ersetzt. Sind diese beiden Zutaten für die Kinder auch unbedenklich? Mein Sohn ist 8 Monate alt und wir haben die Beikost seit ca. 2 Wochen eingeführt.
    Liebe Grüße
    Sonja

    PS: Die Brokkoliwaffeln und die Süßkartoffelhörnchen haben ihm bereits sehr gut geschmeckt 🙂

    Antworten
    • Liebe Sonja, meines Erachtens nach ist beides unbedenklich. In diesen geringen Mengen muss man sich keine Sorgen machen. Ansonsten würde ich von Sojamilch absehen. Du kannst hier jede andere Flüssigkeit nutzen, auch Wasser. Gemahlene Nüsse sollte man sowieso unter dem Schutz der Muttermilch anbieten, damit man eine mögliche Allergie ausschließen kann. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
  4. Hallo. Das Brot ist super lecker, nur bei mir zerfallen die Scheiben ein bisschen wenn ich sie schneide. Musste deshalb sehr dicke Scheiben schneiden.
    Woran könnte das liegen und wie könnte ich es nächtes mal verbessern?
    Das Brot war schon kalt als ich es geschnitten habe, also daran lag es Nicht

    Danke und liebe Grüße

    Antworten
    • Hallo Leonor, ich finde es per Ferndiagnose unheimlich schwer einen Tipp anzugeben, woran das gelegen haben könnte. Für mich klingt es fast so, als sei das Brot ein bisschen zu lange gebaken und dadurch trockener und somit bröselig geworden? Könnte das sein? Dann könntest du eine kürzere Backzeit austesten. Oder der Teig an sich war schon etwas zu trocken/kompakt? Dann wäre ein bisschen mehr Flüssigkeit vielleicht die Lösung für den nächsten Versuch. Gutes Gelingen. Liebe Grüße Annina

      Antworten
  5. 5 stars
    Ich habe heute zum ersten mal dieses Bananenbrot ausprobiert.
    Meine kleine ist gestern 8 Monate alt geworden und isst keinen Brei mehr.
    Daher habe ich heute das Bananenbrot gebacken und sie durfte probieren.
    Meine kleine ist jetzt nicht 100% begeistert (das dauert bei allem immer ein paar Tage) aber mein Mann ist der Meinung das ich es öfter backen darf.

    Antworten
    • Liebe Andrea, das klingt doch super. Und wenn deine Kleine auf den Geschmack kommt, habt ihr etwas Leckeres für Klein und Groß. Ich kenne das auch von meiner Tochter, die bei manchen Lebensmitteln/Gerichten erst nach mehreren Malen Probieren auf den Geschmak kam. Aber das ist ganz “normal” wenn etwas noch unbekannt schmeckt. Liebe Grüße Annina

      Antworten
  6. Ich finde eure Rezepte super, wollte heute die ersten ausprobieren. Wir haben noch nicht mit Beikost gestartet, meine Tochter wird nächste Woche erst 5 Monate alt.
    Könntet ihr bei den Rezepten evt dazu schreiben welche für den Start geeignet sind? Da bin ich leider total unsicher.
    Viele Grüße aus Wuppertal

    Antworten
    • Liebe Jule, viele unserer Rezepte sind ab Beikoststart geeignet. Vieles kann ohne Salz/Zucker/scharfe Gewürze zubereitete werden und eignet sich somit auch für die Kleinen. Es gibt weniges, was nicht geeignet wäre (ungeeignete Lebensmittel). Und dann kommt es ein bisschen auf die Übung an, die dein Baby beim Greifen schon hat. Du wirst dann sicher merken, wie gut es klappt und kannst entsprechendes anbieten. Liebe Grüße, Annina

      Antworten
  7. Danke für das super Rezept, ich habe davor schon von anderen Seiten im Internet, Bananenmuffins ausprobiert und wurde sehr enttäuscht! Daher war ich Anfangs sehr skeptisch!!
    Aber das Bananenbrot hat super geklappt, ist sehr schön aufgegangen und auch so geblieben auch ist es nicht zu kompakt!
    Einzig verträgt meine Tochter verdauungstechnisch die Banane nicht so gut, (leider hatte ich aber trotzdem einige die ich nicht wegschmeissen wollte) also habe ich anstelle der Rosinen einfach Dörfpflaumen kleingeschnitten 🙂 ist auch super zum essen!!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Antworten
  8. Hallo ! Für den Start ist es doch aber eher nicht geeignet durch die Rosinen? Wegen verschlucken? Ich würde sie weglassen, auch die kokosraspeln.. schmeckt das dann überhaupt noch?!

    Antworten
    • Hallo Chrissi, wir haben keine Ahnung, ob es dann überhaupt noch schmeckt. Das müsstest du schonmal ausprobieren. Warum du die Kokosraspel weglassen willst, verstehen wir auch nicht 🙂 LG Lena

      Antworten
  9. Hallo, ich würde das Brot gerne nachbacken – sind die 100g Dinkelvollkornmehl ein MUSS oder geht/schmeckt es auch nur mit Dinkelmehl?
    Lg J. Zaschke

    Antworten
  10. Hallo, ich wollte das Brot gerne backen. Allerdings habe ich keine Kokosflocken und Rosinen im Haus… Was könnte ich alternativ nehmen?
    Viele Grüße, Elli

    Antworten
    • Liebe Elli, die Rosinen kannst du einfach weglassen und statt Kokosflocken ein anderes Füllmaterial z.B. gemahlene Nüsse, Grieß oder Mehl nehmen. LG Lena

      Antworten
  11. 5 stars
    Hallo,
    Ich habe heute das Banannenbrot gebacken, außer den Rosinen hab ich alles nach Rezept in den Teig.
    Ich hab geraspelte Kokosflocken mit rein und frage mich nun ob das mein Baby mit 7 Monaten essen kann?!
    Irgendwie hab ich Angst es könnte sich an den Kokosflocken verschlucken, da die ja so mini sind ????
    Kann mir jemand seine Erfahrungen dazu teilen?
    LG
    Azemina

    Antworten
    • Hallo Azemina, aus unserer Sicht besteht das wenig Grund zur Sorge. Aber du kennst dein Baby am besten und weißt, was du ihm zutrauen kannst! LG lena

      Antworten
  12. 5 stars
    Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe es ausprobiert und es hat super geklappt. Mein Kleiner fand es auch lecker. Es ist sehr praktisch, wenn man das Brot in die Scheiben schneidet und einfriert.
    Ich möchte ein bisschen mehr Abwechslung. Was kann man statt Bananen nehmen: z.B. Apfel, Birne, etc.? Muss man noch etwas dazu geben?
    Vielen Dank im Voraus!
    Liebe Grüße
    Julia

    Antworten
    • Liebe Julia, danke für dein Lob. Als die Banane ist als Basis schon nötig, da sie auch zum Aufgehen und Fluffig werden des Brotes beiträgt. Was auf jeden Fall möglich ist: anderes Obst in kleinen Würfeln mitbacken oder Trockenfrüchte, gemahlene Nüsse und Saaten sowie Kokosflocken dazuzugeben. LG Lena

      Antworten
  13. 5 stars
    Hallo, ich habe das Brot heute zum ersten Mal ausprobiert, da ich ein paar überreife Bananen da hatte.
    Statt 100g Vollkornmehl habe ich 50g Vollkornmehl und 50 g Haferflocken genutzt, da mein kleiner auf Hafer abfährt. Auch die Rosinen habe ich weg gelassen.
    Das Brot könnte noch ein bisschen “klitschiger” und kompakter sein, da stark bröselt.liegt aber vielleicht an meiner Modifikation.
    Mir schmeckt das Brot aber bisher super und mein kleiner (7,5 Monate) bekommt es heute zum Abendessen angeboten.

    Antworten
    • Liebe Daphne, eventuell hatten wir auch unterschiedlich große Bananen. Du könntest beim nächsten Mal 1 Banane mehr oder ggf. 30-40 ml Hafermilch hinzufügen. Oder du backst es 5-10 Min. kürzer. LG Lena

      Antworten
  14. Heute habe ich mal wieder den Teig für das Bananenbrot fertig gemacht nur habe ich leider feststellen müssen das meine Form abhanden gekommen ist.
    Ich habe dann eine Form für 24 Mini Kuchen genommen und immer 1TL (gut gehäuft) hineingefüllt.

    Jetzt haben wir nach 12-15Minuten 40 kleine Bananenbrötchen und meine Tochter liebt sie.

    Antworten
  15. 5 stars
    Heute habe ich mal wieder den Teig für das Bananenbrot fertig gemacht nur habe ich leider feststellen müssen das meine Form abhanden gekommen ist.
    Ich habe dann eine Form für 24 Mini Kuchen genommen und immer 1TL (gut gehäuft) hineingefüllt.

    Jetzt haben wir nach 12-15Minuten 40 kleine Bananenbrötchen und meine Tochter liebt sie.

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Zuckerfreie Marmelade selber machen

Zuckerfreie Marmelade selber machen

Konfitüre und Fruchtaufstrich ohne Gelierzucker selbst machen – das ist ganz einfach. In diesem Blogbeitrag inklusive Video wollen wir dir zeigen,...

Zuckerfreie Marmelade selber machen

Konfitüre und Fruchtaufstrich ohne Gelierzucker selbst machen – das ist ganz einfach. In diesem Blogbeitrag inklusive Video wollen wir dir zeigen,...

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo