Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Stillen oder Abpumpen - warum eine Milchpumpe hilfreich sein kann

Milchpumpe im Test – plus Gewinnspiel

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Mein Mann und ich waren von Freitag auf Samstag das erste Mal seit K auf der Welt ist ohne sie so richtig über Nacht weg. Okay, im letzten Monat waren wir auf zwei Hochzeiten und da wurde sie auch nicht von uns ins Bettchen gebracht. Aber wir sind dann eben später in der Nacht noch nach Hause gekommen und waren morgens, wenn sie aufgewacht ist, da.

Zeit zu Zweit

Ich hatte meinem Mann eine Übernachtung im Hotel und ein ganz besonderes Essen im Farmerhaus, einem afrikanischen Restaurant in Groß-Umstadt geschenkt. Wir sind am Freitagnachmittag losgefahren und waren erst Samstagmittags wieder zurück. Meine Mama und meine Schwester haben sich in dieser Zeit liebevoll um die kleine Maus gekümmert.

Abpumpen für die Stillmahlzeiten

Damit K auch in meiner Abwesenheit gut versorgt ist, leiste ich etwas Vorarbeit und pumpe ab, damit sie dann das Fläschchen mit Muttermilch bekommen kann, wenn sie mag.

Sie ist ja wirklich ein guter Esser, aber auf manche Still(mahl)zeiten besteht sie zurzeit dennoch. Dazu gehört zum Beispiel auch unsere morgendliche Kuschelzeit im Bett, bei der sie dann auch jedes Mal trinken möchte.

Von Medela habe ich eine Milchpumpe zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen und am Freitag direkt ausprobiert. Ich möchte dir in diesem Beitrag ein bisschen was über meine Erfahrung mit der Milchpumpe erzählen und dir einige Tipps und Tricks an die Hand geben, wie du die passende Milchpumpe für dich findest. 

Milchpumpe

  1. Was ist eine Milchpumpe?
  2. Für was braucht man eine Milchpumpe?
  3. Wer braucht eine Milchpumpe?
  4. Wer verschreibt eine Milchpumpe? – Wer stellt Rezept für Milchpumpe aus?
  5. Wer zahlt die Milchpumpe?
  6. Was ist besser – Handmilchpumpe oder elektrische Milchpumpe?
  7. Milchpumpe Harmony von Medela
  8. Wie bewahre ich Muttermilch auf?
  9. In was bewahre ich Muttermilch auf?
  10. Wie wärme ich Muttermilch auf?

1. Was ist eine Milchpumpe?

Eine Milchpumpe oder auch Muttermilchpumpe kann manuell oder auch elektrisch sein und ist ein Gerät, das dazu dient Muttermilch aus der Brust der Mutter abzupumpen. Sie erzeugt ähnlich wie das Baby beim Trinken einen Saugeffekt und pumpt so die Muttermilch aus der Brust ab. 

2. Für was braucht man eine Milchpumpe?

Aus verschiedenen Gründen kann es für eine Mama sinnvoll sein, eine Milchpumpe zu besitzen, diese möchte ich dir im nächsten Punkt kurz erläutern. Eine Milchpumpe ist für viele Mamas eine sinnvolle Anschaffung und kann Entlastung schaffen.

3. Wer braucht eine Milchpumpe?

Es gibt mehrere Gründe, warum eine Milchpumpe für dich sinnvoll sein könnte. Ich habe sie anfangs, als ich noch voll gestillt habe, zum Beispiel häufig verwendet, um Milch für die Zeiten zu sammeln, in denen ich arbeiten gehen musste und meine Tochter das Fläschchen von einer ihrer Omas oder Tanten bekommen hat. Auch, wenn ich abends mal für ein paar Stunden mit meinen Mädels quatschen wollte, und mein Mann unsere Tochter ins Bett gebracht hat, habe ich vorher abgepumpt.

Gründe fürs Abpumpen

Außer dem Grund für eine oder mehrere Stillmahlzeiten nicht da zu sein (aus welchen Gründen auch immer) kann es weitere Situationen geben, bei denen eine Milchpumpe hilfreich ist. Beispiele sind folgende:

  • Wenn das Neugeborene noch im Krankenhaus bleiben muss und trotzdem Muttermilch bekommen soll
  • Das Neugeborene hat eine Saugschwäche
  • Die Brustwarzen sind wund und brauchen eine Entlastung
  • Wenn sich ein Milchstau gebildet hat und die Brust entlastet werden muss
  • Bei einer Mastitis (Entzündung der Brustdrüsen)
  • Wenn die Frau Flach- oder Hohlwarzen hat
  • Bei Einnahme von Medikamenten

Medikamente in der Schwangerschaft und Stillzeit

Außerdem kann es auch mal sein, dass Medikamente eingenommen werden müssen, die sich nicht mit dem Stillen vertragen. Aber es gibt sehr oft Alternativen! Ich finde es ganz wichtig, dass man nicht aufhört zu stillen, nur weil man Medikamente verschrieben bekommt. Fast immer gibt es stillverträgliche Alternativen. Erwähne bei deinem Arztbesuch, dass du stillst und dir das wichtig ist. Wenn du unsicher bist, welche Medikamente für dein Baby unschädlich sind, kannst du auch bei Embryotox nachschauen. Über die Suchfunktion gibst du dort den Medikamentennamen ein und kannst nachlesen, ob der Wirkstoff in der Schwangerschaft oder Stillzeit unbedenklich eingenommen werden kann.

4. Wer verschreibt eine Milchpumpe?

Das Rezept für eine Milchpumpe kann direkt im Krankenhaus ausgestellt werden oder auch vom Kinder- oder Frauenarzt. Es muss natürlich auch einen Grund dafür geben, dass man eine elektrische Milchpumpe braucht. Auf dem Rezept muss ein Grund wie zum Beispiel Saugschwäche des Babys oder Milchstau angegeben werden. Auch wenn ein Baby eine Kiefer-Gaumen-Spalte hat und vielleicht besondere Sauger braucht, kann eine Milchpumpe verschrieben werden.

Für den Notfall geht es auch, dass die Milchpumpe in der Apotheke erst einmal ohne Rezept geholt wird.

5. Wer zahlt die Milchpumpe?

Wenn du eine Milchpumpe auf Rezept leihst, musst du nur eine Kaution hinterlegen, aber nichts dafür bezahlen. Die Krankenkasse übernimmt dann die Kosten für die elektrische Pumpe.

Du kannst dir natürlich auch selbst eine elektrische Pumpe oder eine Handmilchpumpe kaufen.

6. Was ist besser – Handmilchpumpe oder elektrische Milchpumpe?

Für mich geht es bei der Entscheidung elektrische Pumpe oder Handmilchpumpe nicht um besser oder schlechter, sondern viel mehr um die Häufigkeit des Abpumpens.

Verwendet man die Pumpe mehrmals am Tag oder regelmäßig täglich, dann empfiehlt sich eine elektrische Pumpe. Pumpt man nur ab und zu ab, so wie ich das auch anfangs gemacht habe, dann reicht eine Handmilchpumpe völlig aus.

7. Milchpumpe Harmony von Medela

Milchpumpe - mehr auf breifreibaby.de

Eine günstige Handmilchpumpe ist die Medela Harmony Handmilchpumpe*. Im Gegensatz zu manchen anderen Milchpumpen, die manuell gesteuert werden, hat sie eine besondere 2-Phase Expression Technologie. Sie ahmt den Saugrhythmus des Babys nach. Der Griff hat einen kurzen und langen Hebel in einem.

Milchpumpe mit 2 Phasen Technologie - mehr auf breifreibaby.de

Milchspendereflex

Das Baby beginnt, wenn es an die Brust angelegt wird, mit kurzen Saugbewegungen zur Stimulation des Milchflusses. Genau so beginnt man den Abpumpzyklus mit der Betätigung der kurzen Seite des Griffes in rascher Abfolge zur Stimulation und Auslösung des Milchspendereflexes.

Saugen und Trinken

Wenn die Milch beginnt zu fließen, kann weiter abgepumpt werden. Die länger andauernden Phasen des entspannten Trinkens des Babys imitiert man mit der Milchpumpe durch Betätigung des langen Teils des Griffes.

Ich finde die Harmony ist einfach in der Handhabung und intuitiv nutzbar. Auch ihren Preis von etwa 30€ ist sie wert. Auch die 2-Phase Technologie hat mich überzeugt und das Abpumpen ist mir leichter gefallen als mit einer manuellen Pumpe, bei der dies nicht vorhanden ist.

8. Wie bewahre ich Muttermilch auf?

Es ist wichtig, dass die abgepumpte Milch, wenn sie nicht in Kürze verwendet wird, kühl gelagert wird. Sie sollte aber nicht in die Kühlschranktür gestellt werden sondern am Besten im unteren Fach aufbewahrt werden da es dort am kältesten ist und die Temperaturschwankungen geringer sind.

Kennzeichne abgepumpte Milch immer mit dem Datum und gegebenenfalls der Menge, so stellst du sicher, dass du die Milch rechtzeitig verbrauchst und sie nicht schlecht wird. 

Die richtige Temperatur

Wenn du die Milch bei Raumtemperatur stehen lässt, verwende sie innerhalb der nächsten sechs Stunden. Lagerst du sie im Kühlschrank bei 4°C oder kälter, so kannst du dies bis zu vier Tage tun. Im Gefrierschrank hält sich die Muttermilch sehr lange. Bei -18°C kannst du sie etwa sechs Monate, bei -20°C sogar bis zu einem Jahr aufbewahren.

Beachte, dass du aufgetaute Muttermilch nicht wieder einfrierst und zügig verwendest. Hast du sie im Kühlschrank aufgetaut, so solltest du sie innerhalb von einem Tag verbrauchen. Bei Raumtemperatur aufgetaut, ist sie nur zum direkten Gebrauch innerhalb von bis zu vier Stunden gedacht.

9. In was bewahre ich Muttermilch auf?

Die Muttermilch sollte in dafür geeigneten Gefäßen oder speziellen Tüten aufbewahrt werden, die sich sowohl zum Einfrieren als auch Aufwärmen der Milch eignen, wie zum Beispiel das Set zum Aufbewahren und Füttern von Muttermilch*. Ich habe mir ein Set davon zugelegt und es immer wieder benutzt, da ich stets nur kleine Mengen Muttermilch eingefroren habe und dann immer wieder das jeweils älteste direkt aufgebraucht habe. 

10. Wie wärme ich Muttermilch auf?

Wichtig ist, dass Muttermilch auf keinen Fall aufgekocht wird. Auch in der Mikrowelle darf man sie nicht auftauen. Es ist wichtig, um alle wertvollen Bestandteile der Muttermilch zu erhalten, diese möglichst schonen aufzutauen. Das geht am besten in einem lauwarmen Wasserbad. Meist kannst du das Set, in dem du die Muttermilch einfrierst oder aufbewahrst auch direkt zum aufwärmen nutzen. 

Mein Fazit

Für mich hat sich die Anschaffung einer manuellen Milchpumpe nachdem K wenige Monate alt war auf jeden Fall gelohnt. Wir waren flexibler, wenn ich arbeiten gehen musste. So musste keine der Omas im strömenden Regen zu mir rüber ins Büro laufen und mir das hungrige Mäuschen vorbei bringen, sondern sie konnten einfach auf den kleinen Vorrat im Gefrierschrank zurückgreifen.

Gewinnspiel

Und jetzt gibt es etwas Fantastisches von Medela zu gewinnen!

Platz 1 und 2 bekommen je ein tolles Stillstarterset

Milchpumpe - Gewinnspiel von breifreibaby

Im Medela Starter Set* sind zwei 150ml Flaschen mit Deckel, ein Calma Sauger, 5 Beutel zum Abpumpen und Aufbewahren im Kühl- oder Gefrierschrank, 12 Stilleinlagen, eine kleine PureLan Creme und 1 Mikrowellenbeutel für die schnelle hygienische Reinigung enthalten.

Milchpumpe - Starter Set zu gewinnen bei breifreibaby

Platz 3 und 4 erhalten jeweils ein Postkartenset mit einem praktischen Clip für an den BH-Träger als Erinnerung, an welcher Brust zuletzt gestillt wurde.

Milchpumpe - Gewinnspiel von breifreibaby

Alles, was du dafür machen musst, ist bis zum 30.11.16 um 23:59 einen Kommentar unter diesem Beitrag zu hinterlassen und mir zu schreiben, was du gerne gewinnen magst. Wenn du möchtest, kannst du auch deine persönliche Geschichte erzählen, wann bei dir die Milchpumpe zum Einsatz kam oder kommen musste.

Ich drück dir die Daumen! Glücksfee K wird wieder das Gewinner-Los ziehen.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Medela, dass sie mir die Milchpumpe und die Gewinne für euch zur Verfügung gestellt hat. Auch wenn es sich bei dem Beitrag um eine Kooperation handel, bleibt meine Meinung über die Milchpumpe meine eigene. 

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Links zu Amazon. Kaufst du über unseren Link, bekommen wir eine kleine Provision und können diese nutzen, um neue Rezepte zu entwickeln. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Teile diesen Beitrag

22 Kommentare
  1. Ein wirklich interessanter Blog. Ich freue mich von euch erfahren zu haben und werde sicher fleißig lesen. Über ein Medela Starter Set würde ich mich natürlich auch sehr freuen. Macht weiter so! Lg Steffi

    Antworten
    • Liebe Steffi, vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, wenn es dir hier gefällt und du bald wieder vorbei schaust. Denn es wird weiter einiges zu lesen geben 🙂 Für das Gewinnspiel drücke ich dir die Daumen! Liebe Grüße annina

      Antworten
  2. Liebe Annina, das ist gerade genau der Richtige Beitrag für mich, denn ich will anfangen dem kleinen Mann ab und an abgepumpte Milch zu geben. Da er den Schnuller oft nicht so toll findet hoffe ich, er nimmt das Fläschchen;) Das Starterset wäre natürlich wunderbar ?

    Antworten
    • Liebe Hanna, da hast du Recht! Im Starterset findest du wirklich nützliche Produkte, die sich super für den Stillstart und auch wenn du mit dem Abpumoen beginnen magst, sehr gut eignen. Und der Calma Sauger von Medela ist der Brustwarze nachempfunden. Da sagt der junge Mann bestimmt nicht nein zu einem Fläschchen ab und zu 😉 Liebe Grüße und viel Glück! annina

      Antworten
  3. Momentan habe ich ich die elektronische Milchpumpe auf Rezept zu Hause um die Milchproduktion anzuregen. Ich könnte die Milchpumpe gut gebrauchen und würde mich riesig über einen solchen Gewinn freuen.

    Antworten
    • Liebe Anja, im Starterset ist keine Milchpulver enthalten, aber nützliche andere Dinge über die du dich ja vielleicht auch freue würdest?!
      Liebe Grüße annina

      Antworten
  4. Ich hatte beim meinem ersten kind keine milchpumpe und hab so einige male gedacht das es sehr praktisch wäre aber habe dann immer gedacht jetzt brauchst du dir auch keine mehr holen naja zum schluss habe ich 1jahr und 1monat gestillt da mein kleiner sohn auch keine flasche akzeptiert hat er nimmt auch keinen nuckel… naja da ich jetzt wieder schwanger bin und man mit einem größeren kind nicht immer nur zeit mit dem baby verbringen kann wäre es schön wenn mir mein mann so manchmal das füttern abnehmen könnte ohne das man aufs stillen verzichten muss.. wir würden uns sehr über das starterset freuen.
    Ganz liebe grüße iris

    Antworten
    • Liebe Iris,
      dann drücke ich dir die Daumen. Schön, wenn auch der Partner auf diese Art das “Stillen” übernehmen kann 😉
      Liebe Grüße annina

      Antworten
  5. Hallo dann lass ich doch gerne auch mal meinen Kommentar hier 🙂 privat hab ich dich ja schon gelobt und finde es toll dass du diesen Blog betreibst. Sehr informativ und tolle Rezepte die man direkt nach machen möchte. Und dieses Gewinnspiel ist super da ich mir noch eine kaufen wollte also eine Milchpumpe. Vielleicht hab ich ja Glück 🙂
    Ich möchte nämlich wieder abpumpen um mumi Eiswürfel herzustellen 🙂 beste gegen Zähnchen Schmerzen. Das Set kenne ich selbst nicht aber die Marke selbst ist sehr gut 🙂

    Antworten
    • Liebe Stephan, danke für dein liebes Lob! Das mit den Eiswürfeln ist eine tolle Idee! Das werde ich demnächst auch mal ausprobieren!
      Das Starterset ist allerdings ohne die Pumpe dafür aber mit tollen anderen Dingen rund ums Abpumpen!
      Liebe Grüße annina

      Antworten
  6. Hqllöchen,

    ich habe noch gar keine Stillerfahrung , unser erstes Kind ist aktuell unterwegs 🙂

    Daher bin ich für den Beitrag heute auf jeden Fall sehr dankbar 🙂

    LG

    Antworten
    • Liebe Katrin,
      es freut mich, wenn der Beitrag dir schon mal einen kleinen Einblick gegeben hat. Ich wünsche dir für deine Schwangerschaft und die Geburt alles Gute!
      Liebe Grüße annina

      Antworten
  7. Hallo,
    interessanter Artikel.
    Ich würde gerne das Starterset gewinnen 🙂

    Grüße, Flo

    Antworten
    • Hallo lieber Florian, dann drücke ich auch dir die Daumen! Liebe Grüße annina

      Antworten
  8. Liebe Annina, was würde ich bloß ohne deine ganzen Rezepte machen. Bin sehr froh, dich auf Instagram gefunden zu haben! Da Oskar ja nun gar keinen Brei mehr isst, wäre es total toll, ein Medela Starterset zu gewinnen, denn unser 2. Hochzeitstag steht bald vor der Tür, und so könnte die Oma für ein paar Stunden aufs Baby aufpassen 😉 Lieben Gruß Kathi

    Antworten
    • Liebe Kathi, ich freue mich auch, dass wir uns kennengelernt haben! Oh, was plant ihr Schönes für den zweiten Hochzeitstag? Wir hatten ja vor zwei Monaten unseren ersten Hochzeitstag und haben uns auch einen schönen Tag zu zweit gemacht und die Oma als persönlichen Babybespaßer engagiert gehabt. Liebe Grüße annina

      Antworten
  9. Hallo,

    ich möchte gerne für meine Schwester und ihren Mann gewinnen, meine brandneue Nichte wird sicher bald geboren, so ca um Weihnachten herum.

    Ich habe selber bei meiner Großen teilweise abgepumpt und war sehr zufrieden mit der Medela Pumpe.
    LG, Melanie

    Antworten
    • Dann drücke ich auch dir für deine Nichte die Daumen 🙂

      Antworten
  10. Huhu, das Stillstarterset möchte ich gerne gewinnen.

    LG Nicole

    Antworten
    • Ich drücke dir die Daumen 🙂

      Antworten
  11. Danke für Beitrag! Mir gefällt auch Medelas Milchpumpe. Ich habe selbst “Swing”.

    Antworten
  12. Hey 🙂
    Wenn man wirklich nicht viel Geld hat, reicht meiner Meinung locker eine gute Handmilchpumpe. Die sind echt nicht sehr teuer. Die paar Euro sollten es einem schon Wert sein, dafür bekommt man auch wie ich finde sehr viele Vorteile. Ich habe damals auch die Medela Harmony verwendet, super Sache! Für mich war die Milchpumpe wirklich sehr hilfreich, da ich oft Medis einnehmen musste. So konnte ich mit der Pumpe immer perfekt Milch abpumpen und einfrieren, wenn ich frei von den Medis war. Eine super Sache wie ich finde 🙂 Lieben Gruß

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Geburtskarten selbst machen

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo