Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Pflanzen kindersicher machen - DIY

Blumen und Zimmerpflanzen kindersicher machen

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Wenn du so wie ich einen kleinen Wirbelwind zuhause hast, dann ist nichts in der Wohnung vor ihm sicher. Alle Sachen müssen entdeckt, berührt und befühlt, vielleicht abgeleckt und in den Mund gesteckt werden. Und das ist natürlich auch gut so, denn so lernt dein Baby ganz viel und wird schon nach kurzer Zeit genau wissen, welche Formen, Haptik, Farbe verschiedene Dinge haben. Jedoch gibt es in der Wohnung auch immer einige Sachen, sie einfach nichts für Babys sind. Vorallem Giftiges wie Putzmittel, Gegenstände bei denen Verletzungsgefahr besteht sowie auch Pflanzen, Blumen und Blumenerde zum Beispiel. In der Zeit, in der dein Baby diese Sachen interessant findet und entdecken will, versteht es die Bedeutung von einem „Nein“ noch lange nicht und es ist höchstwahrscheinlich auch zu neugierig, um sich einfach so von der Erkundungstour abhalten zu lassen. Deshalb möchte ich dir heute in einem kleinen DIY-Tutorial erklären, wie du deine Pflanzen babysicher machen kannst.

Pflanzen kindersicher machen

Wohnung kindersicher machen

Generell finde ich es wichtig, zuhause eine Umgebung zu schaffen, in der man wenig “Nein!” und “nicht” sagen muss. Ein nein-freier Raum ist meiner Meinung nach nicht nur für uns Eltern, sondern auch für die Kleinen entspannter. Dennoch gibt es trotzdem ein paar Dinge, die man sichern kann, um das Baby zu schützen.Das bedeutet nicht, dass man alles absichern muss, wo das Baby nicht dran soll, denn ein paar Dinge sind einfach tabu, und das finde ich, können die kleinen Mäuse auch nach und nach verstehen. K weiß zum Beispiel ganz genau, dass sie in der Küche an alle Schubladen und Schränke gehen darf, bis auf einen. Da befinden sich viele zerbrechliche Gläschen drin. Sie hat das schnell akzeptiert, nur ab und zu muss ich ihr nochmal erklären, dass sie die Tür bitte zu lassen soll, weil das Mamas Sachen sind und die kaputt gehen können. Dann bringt sie im nächsten Moment quietschvergnügt eine Schublade weiter unsere Dosen in eine neue Ordnung.

Nicht nur Blumen, sondern auch Steckdosen, Aquarien, steile Treppen sowie Küchenschränke und Schränke, in denen Putz- und Reinigungsmittel verstaut sind, müssen vielleicht vor dem neugierigen und abenteuerlustigen Baby sicher gemacht werden. Wer top organisiert ist, erledigt das alles schon bevor das Neugeborene überhaupt auf die Welt kommt, oder lässt sich von einem bastel- und schraubwütigen Großvater helfen und Kindersicherungen* anbringen, wenn es soweit ist. Steckdosensicherung* gibt es im Baumarkt und auch für Schubladen und Türen in der Küche lassen sich leicht vorgefertigte Kindersicherungen* anbringen. Treppenschutzgitter* sind bei steilen Steintreppen finde ich auch sinnvoll. Bei Lampen und Blumen ist da schon etwas mehr do it yourself angesagt.

 

Pflanzen kindersicher machen

Pflanzen babysicher machen

Was sich schwierig anhört, ist eigentlich ganz leicht. Mit nur ganz wenig Material und etwas Zeit kannst du alle deine Topfpflanzen im Haus babysicher machen. Du brauchst lediglich ein paar ausrangierte (oder neue) Nylonstrumpfhosen und eine Schere. Besonders alte Strumpfhosen mit Laufmaschen lassen sich so nochmal top wiederverwenden. Zunächst das Bein der Hose ungefähr auf Kniehöhe abschneiden. Den Blumentopf (nicht der Übertopf, sondern den in dem die Erde drinsteckt) zunächst von oben in den Bund stecken und die Strumpfhose soweit hochziehen, bis das komplette Bein sich um den Stamm der Pflanze gezogen hat, und dann den Bund wieder nach unten ziehen und unter dem Blumentopf fixieren, z. B. indem man die Pflanzen zurück in den Übertopf stellt. Je nach Stammdicke der Pflanze das Beinende ein paar Mal um den Stamm wickeln, so dass keine Erde mehr zu sehen ist. So kann das Baby nicht an die Erde gelangen und die Strumpfhose ist so dünn, dass du sogar das Gießwasser durchschütten kannst.

Pflanzen kindersicher machen

Warum Pflanzen babysicher machen?

Wer jetzt denkt, das dies übertrieben scheint, oder es reicht, dem Baby mit einem lauten „Nein“ zu verstehen zu geben, dass es nicht an die Blumen darf, kann damit sicher auch Recht haben. Jedoch sind die heutigen Blumenerden oft gar keine Naturprodukte mehr, sondern teils sogar giftige Substrate. Bei Raumluft bildet sich leicht Schimmel im Blumentopf und auch Dünger hat nichts in Babys Händen zu tun. Deshalb finde ich das leichte Strumpfhosen-DIY ja so klasse – es ist günstig und du kannst deine Pflanzen an Ort und Stelle stehen lassen und musst die Wohnung nicht noch mehr umräumen. So lernt dein Baby auch, das Pflanzen einfach dazugehören.   

Pflanzen kindersicher machen

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du den Artikel über meine Link-Empfehlung kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare
  1. Generell eine tolle Idee, allerdings bräuchte ich für unsere Töpfe wohl Strumpfhosen in Gr. 58+
    Hab’s vorhin mit 42/44 probiert und bin kläglich gescheitert. Vielleicht sind aber auch die Strumpfhosen nicht dehnbar genug? Ich werd’s jetzt Mal mit einem alten Fliegengitter versuchen, das noch im Keller liegt…

    Antworten
    • Liebe Alex, hahah, ich musste fast ein wenig lachen bei deinem Kommentar. Weißt du denn wie viel DEN die Strumpfhosen hatten, ich denke dünnere funktionieren besser. Und es kommt sicher auch darauf an, wie groß die Blumentöpfe sind 🙂 Ich glaube zu zweit geht es auch deutlich leichter, lass dir von deinem Mann o.ä. helfen. LG Lena

      Antworten
  2. Hi,
    dieser Tipp ist wirklich Gold wert! Danke 🙂
    LG Eileen

    Antworten
  3. Hallo Alex
    Der Tipp ist echt Klasse.
    Nur eine Frage, wie mach ich das mit Blumentöpfen die im Garten sind? Da hab ich ja keine Übertöpfe. Mein Zwerg schmeißt mir alle Blumen samt Erde aus den Töpfen…
    Ich dreh noch durch
    Lg Lisa

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Geburtskarten selbst machen

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo