Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Tipps für eine saubere Familienwohnung mit dem iLIFE Staubsaugerroboter

[Anzeige] Unsere besten Tipps für eine saubere Familienwohnung ohne großen Aufwand

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Kennt ihr Marie Kondo? Lena fährt total drauf ab und hat alle ihre Freundinnen mit dem Aufräumwahn angesteckt. Gerade gibt es bei Netflix sogar eine Serie von der kleinen Japanerin, in der man das Aufräumen lernen kann. Mein Mann und ich haben ganz ohne Kondo damit schon letztes Jahr angefangen – mal mehr, mal weniger erfolgreich. Mittlerweile habe ich jedoch schon einige Geheimtricks, was das ordentliche, saubere und minimalistische Wohnen angeht, die ich unbedingt mit euch teilen will. Mit dabei seit neuestem und jetzt schon festes Familienmitglied ist der ILIFE Beetles A8 Saugroboter – den K und Lena auf dem Namen Fridolin getauft haben.  

Tipps für eine saubere Familienwohnung mit dem iLIFE Staubsaugerroboter

Was heißt eigentlich saubere Wohnung und wo fängt der Wahn an?

Wer uns auf Instagram folgt, der weiß, dass der Schwangerschafts-Still-Haarverlust gerade seinen Höhepunkt erreicht hat. Ich könnte aus den Haaren, die ich täglich verliere eine kleine Perücke knöpfen. Bitte sagt mir, dass das bei euch auch so ist und ich nicht die einzige bin? Tatsächlich bin ich so also wirklich jeden Tag mit dem Handstaubsauger durch die Wohnung und habe die Haare aufgesaugt. Dank Fridolin ist das jetzt zur Automatik geworden. Ich bin weder pedantisch sauber noch empfindlich – solange eine Grundsauberkeit herrscht, bin ich zufrieden. Einmal die Woche kommt unsere liebe Putzhilfe. Dafür räumen wir am Vortag auf und sie beschert uns dann diese Grundsauberkeit – das ist Gold wert und für mich ausreichend. Dann bin ich entspannt und habe weder die Lust noch das Bedürfnis, ständig weiter zu putzen.

 

Meine Sauberkeitstipps für jeden Tag

Es gibt kleine Routinen, die ich versuche jeden Tag zu erledigen – so nehmen sie wenig Zeit in Anspruch und das Chaos bleibt in Grenzen. Dazu gehören bei mir:

  1. Jeden Tag werden die Windeln rausgebracht – bleiben die über Nacht liegen, grenzt das schon an Qual. Die Stoffwindeln sammeln wir in einem Eimer mit Deckel und waschen sie auch etwa alle zwei oder drei Tage
  2. Die Küche wird abends wenigstens so ordentlich aufgeräumt, dass ich am nächsten Morgen entspannt Ks Brotdose packen kann. Wenn möglich läuft die Spülmaschine über Nacht. Das übernimmt häufig mein Mann. Denn ich übernehme das Kochen und danach sieht es so manches Mal etwas wüst aus.
  3. Der ILIFE Fridolin fährt nach dem Abendessen durchs Wohnzimmer und saugt Krümel und Essensreste auf. So werden die nicht festgetreten und machen in der Folge weniger Dreck.
  4. Jeden Vormittag dreht Fridolin dann noch einmal seine Runde durch die komplette Wohnung während alle Fenster zum Lüften auf sind. Dafür drehe ich ja eh eine Runde durch die ganze Wohnung und kann so Sachen, die auf dem Boden rumliegen aufheben und auf einem Haufen sammeln oder, wenn es meine Zeit zulässt, direkt an den dafür vorgesehenen Platz bringen.
  5. Die Spielsachen der Kids – die einfach überall und an den unmöglichsten Stellen auftauchen – werden in große Kisten geworfen und zur Seite gestellt oder in das Regal im Kinderzimmer gepackt, dass das Wohnzimmer wenigstens am Abend nicht aussieht wie ein Spieleparadies.
  6. Schmutzwäsche landet bei uns entweder direkt oder spätestens abends im Wäschecontainer. Und vielleicht ist das ja auch bei dir zuhause so, dass die Wäsche der Kids einfach in der ganzen Wohnung verteilt ist.
  7. An vielen Tagen machen wir abends ein kurzes Turbo-Aufräumen. Wir stellen uns dafür einen Wecker für 15 Minuten ein und wirbeln dann durch die Wohnung. Du wirst erstaunt sein, was in dieser kurzen aber fokussierten Zeit alles geschafft wird.
  8. An manchen Tagen lassen wir das Chaos einfach Chaos sein. An manchen Tagen sind wir müde und erschöpft und wissen, dass der Dreck und die Unordnung (leider) nicht weg laufen. Und da ist die gemeinsame Zeit mit den Kids oder ein Abend auf der Couch einfach so viel wichtiger!

Tipps für eine saubere Familienwohnung mit dem iLIFE Staubsaugerroboter

Meine Sauberkeits- und Aufräumtipps generell

Alles, was wir nicht brauchen, uns nicht gefällt oder zu klein ist, kommt rigoros weg. Das heißt, Babyklamotten werden verpackt und wieder beim Ur-Opa verstaut, bis das nächste Familienmitglied schwanger wird. Klamotten von mir und meinem Mann verarbeite ich zu Lappen, verkaufe sie bei ebay-Kleinanzeigen oder werfe sie in die Kleidersammlung. Kaputte Elektrikteile oder generell kaputte Sachen werden, wenn nicht reparierbar, sofort zum Container gebracht und nicht monatelang im Keller zwischengelagert. Alles, was wir haben und behalten, wird an einem festgelegten Platz verstaut – so weiß jedes Familienmitglied, wo es suchen muss. Und das klappt natürlich immer perfekt zu 100 %. Spaß beiseite – wenn wir das nur zu 80-90 % schaffen, bin ich schon sehr zufrieden.

Putzfrau, Haushaltstricks und Co. wie wir ohne viel Zeit eine saubere Familienwohnung bekommen und warum wir unseren Staubsauger Roboter von ILife nicht mehr hergeben möchten

Putzroutinen, die dir das Leben erleichtern können

Über alle Aufräumpläne hinaus, sind es wirklich die kleinen Putzroutinen, die uns für ein weniger chaotisches Familienleben weiterhelfen. Das fängt damit an, dass man den Tisch nach dem Essen abwischt, den A8 Saugroboter morgens oder mittags durch die Wohnung fahren lässt, während man das Kind aus dem Kindergarten abholt. Oder die Wäsche aufhänget, wenn das Baby ein kurzes Vormittagsschläfchen einlegt. Mit Baby sind festgelegte Zeiten wirklich schwer einzuhalten, weshalb ich es sehr schätze, je mehr automatisiert ablaufen kann. Der Saugroboter ist auf die Uhrzeit programmiert, wenn ich 15 Minuten weg bin, um K abzuholen. Die nächste Waschmaschine ist meist dann fertig, wenn mein Mann von der Arbeit kommt und mir ermöglicht, ohne Karawane in den Keller zu gehen oder er es direkt machen kann. Und natürlich auch die festen Termine mit meiner Putzfee.

Tipps für eine saubere Familienwohnung mit dem iLIFE Staubsaugerroboter

Warum mir der ILIFE – Fridolin – A8 Saugroboter so gut gefällt

Wir haben in unserer Wohnung fast ausschließlich Hartböden – von einem kleinen Teppich im Eingangsbereich und Wohnzimmer abgesehen. Und dafür ist der A8 einfach perfekt. Er hat spezielle Gummi-Lamellen-Bürsten für Hartböden. Außerdem für Teppiche eine V-Borstenbürste. Und er braucht keine Begleitung beim Saugen, so dass nur die Vorarbeit geleistet werden muss. Aber selbst wenn etwas auf dem Boden liegt, dann fährt er drum herum. Genial für uns finde ich, dass er es mit Leichtigkeit unter unser Familienbett schafft. Darunter sauber zu machen ist aufgrund der Größe schwierig. Aber mit Fridolin wird auch der Staub unter dem Bett Geschichte. Er fährt Bahn für Bahn alles ab und hat seitliche Bürsten, mit denen er auch Ecken sauber machen kann.

Tipps für eine saubere Familienwohnung mit dem iLIFE Staubsaugerroboter

 

Alle Vorteile des ILIFE A8 zusammengefasst:

Der Staubsaugerroboter kommt unter das Familienbett. So haben wir ohne großen Aufwand eine saubere Familienwohnung

  • Automatisches Saugen zur eingespeicherten Wunschzeit, danach fährt Fridolin wieder zu seiner Station zurück um aufzuladen.
  • Berechnet mit Hilfe einer Kamera seine 360° Reinigungsroute
  • Extrem hohe Saugleistung und dadurch perfekt für die Entfernung von (Tier)Haaren geeignet ohne dass es zur Haarverwicklungen kommt. (Schafft sogar Schwangerschafts-Stillzeit-Haarverlust)
  • Kann so einprogrammiert werden, dass nur die Ecken der Räume abgefahren werden oder dass gezielt ein Bereich sauber gemacht wird. So zum Beispiel der Bereich unter und um den Esstisch herum.
  • Ganz einfach zu reinigen! Der 300 ml Staubtank hinten wird rausgenommen und ausgeleert, der Filter ab und zu ausgeklopft. Und mit einem kleinen Bürstchen lassen sich die Haare schnell und unkompliziert von der Staubsaugerbürste entfernen.
  • Fridolin spricht mit uns, wenn der Tank geleert werden muss oder der Akku fertig geladen ist.
  • Der A8 hat mit Tierhaaren kein Problem, die unser Kater Julien auf jedem Boden und Teppich hinterlässt. 

 

Tipps für eine saubere Familienwohnung mit dem iLIFE Staubsaugerroboter

Ein Staubsauger der personalisiert ist

Was K besonders gefällt und J immer fasziniert, ist – neben dem wuseligen Haushaltsgehilfen – die schöne Oberfläche des ILIFE Saugroboters. Die kann man nämlich ganz individuell gestalten. Wir haben ursprünglich den Farbton braun, durften dann aber eine individuelle Folie mit unserem breifreibaby-Logo drucken lassen – ebenfalls ein Angebot von ILIFE Germany. Diese ziert nun den nur 72 mm hohen Roboter.

Tipps für eine saubere Familienwohnung mit dem iLIFE Staubsaugerroboter

 

Was für einen Staubsauger hast du? Ich habe schon lange von einem Roboter geträumt, der die Arbeit von ganz alleine macht. Die billigen Modelle haben mich nicht überzeugt, der ILIFE tut es voll und ganz. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass wir auch ein Exemplar verlosen dürfen. Natürlich kannst du dir als Gewinner/-in auch deine Wunschoberfläche selbst gestalten. Hierfür schicken wir einen Gutscheincode zu. Schreibe uns für dein Gewinnlos in die Kommentare, was dein bester Putz-Trick ist. Das Gewinnspiel läuft bis zum 15. März 2019 um 23:59 Uhr. 

Tipps und Tricks für eine saubere Familienwohnung ohne großen Aufwand. Unser ILife Saugroboter Beetles

 

Teile diesen Beitrag

232 Kommentare
  1. Hallo!
    Mein Mann und ich haben letztes Jahr angefangen aufzuräumen wie Marie Kondo und ich muss sagen, wir leben leichter und befreiter mit weniger Dingen.
    Bald kommt ein Pflegekind zu uns in die Familie und da wird unser Haus hoffentlich so richtig belebt und bespielt. Bis jetzt war unser Putztrick: in den Werbepausen bei Filmen Kleinigkeiten zu erledigen, zum Beispiel den Geschirrspüler ausräumen, Waschmaschine aus-/einräumen, …
    In einem Haushalt mit Kind stelle ich mir einen Staubsauger-Roboter sehr hilfreich vor, vor allem im Bereich wo gegessen wird 🙂

    Antworten
  2. Oh das ist ja ein tolles Gewinnspiel!!! Da versuche ich mein Glück seht gerne.
    Mein Favorit beim Putzen ist Citronensäure – die schafft auch die hartnäckigsten Verkalkungen ? Und kleine Dinge sofort aufräumen und nicht liegenlassen.

    Antworten
  3. Mein einziger Trick bisher ist es die Krümel um den Essenstisch immer direkt wegzulaufen. Dafür habe ich einen tollen Handstaubsauger geschenkt bekommen. Herumfliegende Kleidung vom Kleinkind versuche ich auch immer direkt wegzuräumen. Aber irgendwie finde ich doch immer welche in der Wohnung verteilt. Gegen das Haarausfall Problem habe ich auch noch keine richtige Lösung gefunden. Unser Staubsauger sammelt sie momentan in der SaugRolle und ich muss sie regelmäßig herausschneiden. Danke für deine guten Tipps. Die werden bei uns ab nächster Woche direkt umgesetzt.

    Antworten
  4. Wie super, den könnten wir auch gut brauchen, wenn im Sommer das zweite Kind kommt! Mein Tipp sind sie Schnutzradierer. Damit geht so gut wie alles weg.

    Antworten
  5. Danke, das sind doch mal amwendbare Tipps und Tricks 🙂 ! Wir versuchen ebenfalls kleine Dinge, wie Mullwindeln, Spielsachen und Kleidung gleich wegzuräumen. Oftmals sieht es am Abend trotzdem nach buntem Kinderschlaraffenland aus. Mein Geheimtipp ist die Oma und Tante einzuladen, die mir dann beim Putzen und Umsorgen der Kleinen helfen und unterstützen :D! Gemeinsam macht es ja dann auch gleich viel mehr Spaß.

    Antworten
  6. Oh wie toll,
    Dann versuche ich mein Glück!
    Mein Putztrick: ich wische jeden Tag, weil unser Baby durch die ganze Wohnung robbt und unsere Kater Freigänger sind?. Ich habe mir angewöhnt Wasser im Handwaschbecken einzulassen und ein wenig milde Handwaschseife zu benutzen. Darin Spüle ich immer den Wischmopp aus. Das geht viel schneller! Wenn wir Grundputz machen, nehme ich natürlich den Eimer zur Hilfe.
    Liebe Grüße und vielen Dank für den Blog,
    Ines.

    Antworten
  7. Mein Putz-Trick ist der Wischroboter von iRobot und mein Fenstersauger. Super Erfindungen!

    Antworten
  8. Oh, da machen wir auch mit!!
    Unser Tipp: Wir kochen nur noch alle zwei Tage, dafür aber größere Portionen. Dabei bleibt das Essen immerhin noch frisch, der Speiseplan allemal abwechslungsreich und man halbiert nicht nur den Abwasch sondern auch den Aufwand beim Kochen und Einkaufen. Außerdem sortieren wir Dreckwäsche immer gleich in verschiedenen Boxen in der Waschküche, je nach Art und Wäschetemperatur.
    Unser Alleskönner für Verschmutzungen ist Natron.

    Antworten
  9. Auch ich schwöre auf Zitronensäure. Vor allem bei Natursteinspülbecken. Wenn auch wenig ressourcenschonend, aber Feuchttücher immer am Esstisch parat haben. Matschigen Flecken/Essensreste gleich abgewischt, können nirgends festkleben. Aktuell beseitigt ein kleiner Handsauger unser größtes Chaos nach dem Essen. Aber so ein kleiner Helfer bietet natürlich unschlagbare Vorteile!

    Antworten
  10. Oh toll, den könnten wir super gebrauchen, wenn im Sommer das zweite Kind kommt. Ich schwöre auf den Schmutzradierer, damit bekommt man so ziemlich alles weg.

    Antworten
  11. Tolles Gewinnspiel:)!
    Mein Favorit ist Essig und ich versuche alles,was wir nicht brauchen wegzuräumen…

    Antworten
  12. Oh làlà – den kleinen Kerl würde ich auch gern durch meine Wohnung tuckern sehen! Ich bin ein Fan von Flexi-Körben in verschiedenen Formaten. Vor allem Wäsche oder Recyclingmaterial (Altglas, Papier usw.) kann damit schnell gesammelt, getrennt und bequem von A nach B gebracht werden. In Flechtoptik und hübschen Pastelltönen durften sie sogar ins Wohnzimmer einziehen. 😉

    Antworten
  13. Das ist ja ein super tolles Gewinnspiel!
    Meine Tipps decken sich fast mit deinen.
    Das Zauberwort heißt MINIMIEREN – AUSMISTEN. Wir haben wenig Platz und somit bleibt uns da nichts anderes übrig. Wie du schon gesagt hast, alles weg was nicht gebraucht wird und Dinge die bleiben, so wie Duplo oder Spiele, Puppen kommen bei uns alle in eine separate Kiste. Da sind dies quadratischen Ikea-Regale super. Eine Kiste Duplo, eine Kiste Puppen inkl. Kleidung und Zubehör, eine Kiste Bälle und Co und eine Kiste ist mit Musikinstrumenten voll. Unsere Kinder wissen genau wo sie was finden und noch viel wichtiger: wohin sie was aufräumen dürfen 🙂

    Antworten
  14. Schmutzradierer! Vor allem bei hässlichen Striemen an der Wand – so sieht die Wohnung viel länger frisch aus. Und bei unserem sehr kalkhaltigen Wasser in Berlin: Dusche nach jeder Benutzung trocknen. Nervt, aber erspart viel Arbeit.

    Antworten
  15. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel! So einen kleinen Helfer könnten wir wirklich gut gebrauchen.
    Um das Chaos beim Essen nicht völlig ausarten zu lassen, stehen immer eine Schüssel mit Wasser und ein Waschlappen bereit. Wenn nach dem Essen Kind und Tisch wieder sauber gewischt sind, gehen wir mit dem Lappen noch kurz über den Boden, damit die Grundordnung schnell wieder hergestellt ist und nichts festtrocknet.

    Antworten
  16. Hallo, ich kämpfe auch im Moment mit dem Schwangerschafts-Stillzeit-Haarausfall 🙁 und deswegen wäre der Saugroboter u.a. eine große Erleichterung für mich.

    Mein Putz-Trick:
    Den Wasserkocherboden mit Backpulver von Kalk befreien. Einfach Wasser aufkochen und anschließend das Backpulver rein rieseln – einwirken lassen und anschließend mit einem Schwamm über den Boden wischen.

    Seit ein paar Wochen bin ich auch ein riesen Fan vom Fusselrasierer – unser Sofa sieht wieder aus wie neu und auch die Strumpfhosen von meiner kleinen Maus sehen wieder top aus. 🙂

    Viele Grüße
    Jenny

    Antworten
  17. Hallo, auch unser Favorit idt Essig für die Verkalkungen durch das harte Wasser. Mindestens 1x im Monat gebe ich den in die Waschmaschine. Essig reinigt nicht nur die Waschmaschine, sondern ist auch ein guter Ersatz, wenn Weichspüler benötigt wird!

    Antworten
  18. Unser vielseitiger Geheimtipp: Natron! Löst zahlreiche Probleme im Haushalt!!!

    Antworten
  19. Cooles Gewinnspiel, da mach ich gerne mit und hoffe auf mein Glück!

    Mein Putztipp: Soda bei Eingebranntem – hat mir schon so manchen Topf ohne großes Schrubben gerettet!

    Antworten
  20. Oh wie toll!
    Ich habe vor einiger Zeit spezielle Mikrofasertücher kennengelernt, mit denen nur mit Wasser fast alle Oberflächen blitzblank werden! Und was ich auch gern mag, ist Orangenölreiniger. Damit gehen Sachen raus/weg, die sonst niemand schafft.
    Ein Saugroboter wäre toll… gesaugt wird hier auch oft. Mit Kind und Katze und Baustelle vorm Haus liegt leider einiges rum, auch wenn der Still-Haarverlust schon rum ist 😉

    Antworten
  21. Als wir noch kein Kind hatten, war ich mit unserem Staubsauger immer sehr zufrieden. Jetzt haben wir eine love-hate-Beziehung, weil ich ihn doch mehr brauche als mir lieb ist. 😉 So ein Saugroboter würde das ganz erheblich entspannen. Mein “Putz-Trick” ist das Abhalten bzw. die Windelfrei-Methode. Das reduziert den Windelmüll und es stinkt nicht so im Eimer.

    Antworten
    • Nach dem ultimativen Putz-Hack suche ich selbst noch – putzen kommt bei uns immer zu kurz und wir werden bald eine Putzhilfe haben.
      Deshalb kommt bei uns keiner mit Straßenschuhen in die Wohnung, um noch mehr Dreck zu vermeiden.
      Einen solch tollen kleinen Helfer könnten wir sehr gut gebrauchen!

      Antworten
  22. Schönes Gewinnspiel!
    Hm. Mein Putz-Trick? Ein gutes Mittelmaß finden! Grobe Sachen sofort wegmachen – zb Essensreste am Boden (mein Kind ist 1 1/2), Spielsachen zwischendurch immer Mal aufräumen, regelmäßig saugen und mache Dinge können länger warten oder an eine Reinigungshilfe abgegeben werden (zb Fenster putzen).
    Unser Leben hat aber auf jedenfall ein Wäschesack mit selbst eingenähten Trennwänden erleichtert: seither müssen wir nicht jedesmal vor dem Waschen die Wäsche sortieren! Das spart Zeit und Nerven!

    Antworten
  23. Oh ja, mit 3 Kindern unter 5 könnten wir sowas super gebrauchen 😉 Mein Tipp: selbstgemachter Essigreiniger aus Essigessenz und Wasser in der Blumensprühflasche, spart auch Plastikmüll!

    Antworten
  24. Wahnsinn, danke für diese großartige Gewinnchance meine Liebe – dieser Gewinn käme mir ja in der Tat wirklich wie gerufen!
    Ich bin eine 3-fach Mama (2 Mädchen im Alter von 12 und 8 & 1 Sohnemann – 6 Monate alt)
    Bei uns herrscht strikte Arbeitsaufteilung – was bedeutet – die Mädels machen den Saustall und der Babyjunge hält mich vom Putzen ab 😛
    Und das bei einer Maisonette Wohnung mit 120 Quadratmetern!
    Du siehst – so ein Saugroboter wäre eine Wohltat für mich – weshalb ich auch ganz doll auf die Gunst der Glücksfee hoffe!

    Mein Putztipp: Zahnpaste gegen stumpfe Armaturen
    – dazu trägt man Zahnpasta auf die weiche Seite eines feuchten Schwamms und reibt damit die Armatur ab.

    LG Heike

    Antworten
  25. Nach dem duschen/baden die Armaturen mit einem Microfaserlappen kurz abwischen. Keine Wasserflecken, geht schnell und es sieht um einiges ordentlicher aus! 🙂

    Antworten
  26. Da hüpfen wir doch auch mit rein in den lostopf. Mit einem BLW Kind ist der sauger unser staländiger Begleiter. Die große wird 3 im März. Da wäre das Leben um einiges leichter. Unser putzrick ist die zahnpaster. Im Bad die armaturen mit zahnpaster putzen und einfach abspülen und es blitzt. Hoffentlich haben wir Glück

    Antworten
  27. Also mein Trick ist abends vor dem zubettgehen (oder in der letzten Werbung) nochmal durch die Wohnung und das gröbste wegräumen. Morgens nach dem aufstehen dann den Rest (da spielt meine Kleine alleine im Laufstall- und auch nur morgens ?) und einen festen Putztag in der Woche, wo die Oma auf die kleine aufpasst

    Antworten
  28. Hallo
    Tolles Gewinnspiel, versuche mal mein Glück.
    Unser putztrick.
    Backofenreiniger von Prowin.

    Antworten
  29. Putztipps von mir… Ohje! ?
    Wir haben einen Wäschesortierer, der hat einen Sack für jede Farbe bzw. Temperatur. Ohne Feuchttücher käme ich nicht klar.
    Unsere 1,5 Jährige wird in alles mit einbezogen, räumt schon fleißig mit Spielsachen auf und Spülmaschine aus und flitzt mit ihrem Besen durch die Wohnung. Ein gescheiter Saugroboter wäre trotzdem toll!

    Antworten
  30. Mein Putztrick ist, für alles einen festen Platz zu finden und alles nach dem Gebrauch wieder an dieses festen Platz zu räumen. So liegt viel weniger „einfach so rum“ 🙂

    Antworten
  31. Mein Geheimtipp? Besuch einladen damit ich aufräumen und staubsaugen muss…da fällt mit Kleinkind und zwei Hunden bei direktem Gartenzugang nämlich so einiges an.

    Antworten
  32. Da unser Staubsauger so langsam den Geist aufgibt und immer mehr aus Klebeband besteht kommt das Gewinnspiel für uns genau richtig.

    Wir haben im Bad immer einen Lappen liegen mit dem ich am Abend kurz über die Waschbecken und Amaturen wische – so sehen diese nicht ganz so schlimm aus. Ansonsten ist 1x pro Woche Großputz angesagt. Aufgeräumt wird täglich, um meiner Kleinen eine ansprechende Spielumgebung zu schaffen.

    Und immer bevor Besuch kommt müssen wir saugen 😉

    Antworten
  33. Oh, wir sind zufällig gerade auf der Suche nach einem Staubsauger-Roboter, das würde ja super passen!

    Einen Geheimtipp habe ich nicht, aber wir schauen, dass wir von “oben nach unten” putzen, also erst die Oberflächen der Schränke, dann die unteren Bretter und zum Schluss den Boden…
    Mein ehemaliger Mitbewohner hatte den “Trick” immer nur schnell den Dreck hinter die Tür zu kehren und nur einmal die Woche alles auf zu saugen! Aber das war noch zu Studienzeit und laaaange vor der Familienplanung. Mit Kindern ist das nicht so ein toller Trick 😀

    Antworten
  34. Ohh, der wäre perfekt für uns! Mein bester Putztrick? Papa und die Rasselbande raus auf den Spielplatz schicken und dann mal ohne Unterbrechung alles gründlich putzen. Um einiges entspannter 😉

    Antworten
  35. Wahnsinnig tolles Gewinnspiel!

    Hm, also an erster Stelle definitiv: regelmäßig ausmisten. Je weniger Kram, desto weniger potentielle Chaos-Bringer.
    Vor kurzem habe ich noch durch einen Zufall entdeckt, dass unsere Dunstabzugshaube mit dem billigen Sprüh-Fettlöser perfekt sauber wird. Ewig haben wir mit dem teuren Zeug rumgeschrubbt und immer blieben diese metallischen Flecken.
    LG 🙂

    Antworten
  36. Was für ein tolles Gewinnspiel! Unser Tipp für einen sauberen Boden nach dem Essen mit Kleinkind ist unsere 12 Jahre alte Hündin…Familienmitglied und Saugroboter in einem 😉
    Leider entfernt sie zwar alle Essensreste, aber hinterlässt dafür jede Menge Haare. Nachdem wir im Sommer nochmal Familienzuwachs bekommen wäre der Sauger also mehr wie perfekt für uns!!!

    Antworten
  37. Ich nehme das Entkalkungswasser vom Wasserkocher wenn es noch lauwarm ist um Kalkreste im Bad und in der Küche im Spülbecken zu entfernen. Klappt wunderbar!

    Antworten
  38. Oh ja, den könnten wir hier auch sehr gut gebrauchen! Still-Haarausfall, Dreck aus dem Garten, Wollmäuse, die sich ständig vermehren…
    Einen richtigen Trick habe ich leider nicht, aber wir versuchen auch, immer wieder auszumisten und uns bei neuen Sachen zu fragen, ob wir es tatsächlich brauchen. Wichtig ist bei uns auch, dass alles seinen Platz hat, so dass man es schnell wieder wegräumen kann.

    Antworten
  39. Mein Putztrick sind, wenn es mal schnell gehen muss, Feuchttücher. Mit denen geht fast alles weg. Auch Flecken auf Kleidung gehen oft beim Waschen leichter raus, wenn Sie schon mal mit einem Feuchttuch “vorbehandelt” sind.

    Antworten
  40. Mein Tipp: regelmäßige Routinen und nicht alles zu 100 Prozent ordentlich und sauber haben wollen.

    Antworten
  41. Der Saugroboter wäre eine Große Hilfe bei unseren Krümelmonster 🙂

    Unser Tipp, dass das Putzen dann sehr erleichtert und vor allem viel Putzmittel erspart… Nach dem Duschen und Baden gleich die Wände und Wanne mit einem Saug- und Trockentuch trocken wischen! Dadurch verkalkt es nicht so schnell!

    Antworten
  42. Ein klasse Gewinnspiel!
    Das mit den Haaren kenne ich nur zu gut ?

    Mein Trick ist alte Zeitung zum Fenster putzen 🙂 klappt hervorragend! Auch wenn das momentan alles etwas kurz kommt da der kleine Schatz sehr anhänglich ist und ich nur zum nötigsten komme mit dem Kleinen in der Trage.

    Daumen sind gedrückt ?

    Antworten
  43. Was für ein mega Gewinnspiel, danke für die Chance =)
    Einen Geheimtrick habe ich nicht aber Feuchttücher werden hier für alles benutzt und stehen immer griffbereit 😉

    Antworten
  44. Das ist ja mal ein tolles Gewinnspiel. Kommt wie gerufen für uns da wir aktuell auf der Suche nach einem Staubsauger sind der uns eine Erleichterung im Haushalt bringt. ? Unser Trick ist es, alles gleich wegzuräumen was wegzuräumen geht und nach dem Essen auch immer gleich alle Essensreste zu entfernen damit nichts eintrocknet oder verschleppt wird und dann irgendwo anders klebt. ?
    Die Daumen sind ganz fest für diesen tollen Gewinn gedrückt. ✊??

    Antworten
  45. Mein bester Putztrick ist, unsere Hunde nach jeder Mahlzeit das Esszimmer von Essensresten befreien lassen.
    Außerdem befinden sich auf jeder Etage unseres Hauses Wäschekörbe im Flur, in die ich die Sachen packe, die nicht in die Zimmer gehören. Abends sortiere ich dann alles auf seinen Platz.

    Antworten
  46. Hallo Ihr Lieben! Wir versuchen auch, jeden Abend vor dem Schlafengehen etwas aufzuräumen und nach jeder Mahlzeit wird der Tisch gewischt und der Boden mit einem kleinen Handstaubsauger von evtl. Resten befreit. Ich denke schon länger über so einen Saugroboter nach, deshalb hat mir euer Beitrag sehr gut gefallen!

    Antworten
  47. Da versuche ich doch mal mein Glück. Am meisten schaffe ich eigentlich morgens, wenn die anderen noch schlafen. Ansonsten schwöre ich auf Essig beim sauber machen, vor allem im Bad. Für die Krümel auf den Boden sind die Haustiere zuständig, leider haaren die nur sehr, so dass uns so ein Saugroboter vieles erleichtern würde.

    Antworten
  48. Hallo, mein bester Tipp: auch mal weg schauen. 😉
    Spielsachen werden nach Gebrauch verstaut und der Tisch immer sofort wieder aufgeräumt und Krümel weg gemacht. Aber manchmal machen wir die Tür auch einfach zu und genießen die Zeit abends zu zweit 😉
    Wenn Besuch kommt ein super Tipp: Schuhe im Flur ordentlich in Reihe stellen, ich finde immer, da sieht es sofort ordentlich aus.

    Antworten
  49. Ui, so ein Fridolin würde in unseren Tagesablauf auch sehr gut hinein passen.

    Meine Geheimwaffe ist Backpulver bzw. Natron. Gerade in der Küche bekommt man damit viele Oberflächen wieder sauber. Ich hatte sogar mal eine Hautärztin, die sogar bei Hauptproblemen Backpulverpeelings empfohlen hat 😀
    Sonst versuchen wir auch jeden Abend, wenn der kleine im Bett ist, kurz das größte Chaos zu beseitigen. So wird es erst garnicht unübersichtlich.

    Antworten
  50. am besten einen tagesplan zum abhaken ?

    Antworten
  51. Mein bester Putztrick ist mein Bullet Journal. Neben den täglichen Arbeiten verliere ich gerne mal den Überblick wann ich die größeren Putzaufgaben zuletzt gemacht hab. Mein Putzplan im Bujo hat mir Struktur gegeben die ich brauchte um auch solche Aufgaben regelmäßiger zu bedenken.

    Antworten
  52. Ob es nun ein Trick ist weiß ich nicht. Ich versuche jeden Tag etwas kleines zu machen, damit sich nicht alles ansammelt. Gerade wenn die kleine ihr Powernap hält lassen sich kleine Dinge wie Waschbecken und WC putzen oder mal fix Staubwischen gut erledigen.

    Das mit dem Geschirrspüler über Nacht machen wir übrigens auch so.

    Antworten
  53. Also beim Aufräumen hilft mir gute Musik und der Geheimtipp ist sich dabei aufzunehmen. und zwar mit der Zeitrafferfunktion. Uack ist man konzentriert dabei und gibt sich viel mehr Mühe

    Antworten
  54. Die beste Anschaffung war unser Fenstersaugee – damit macht Fensterputzen plötzlich sogar Spaß und ging sogar noch in der 39. SSW.
    Für das neue Zuhause wäre ein Saugroboter eine tolle Sache.
    Liebe Grüße, Lara

    Antworten
  55. Mein bester Putztrick? Ich lasse meinen Mann putzen ?

    Antworten
  56. Ich bin ein großer Fan der 30minütigen Putzparty. Musik an, Sekt auf und dann 30 Minuten lang putzen, aufräumen, als ob es keinen größeren Spaß gibt. Funktioniert am besten zu zweit…

    Antworten
  57. So ein Saugroboter wäre was feines. Ich muss auch jeden Tag (2x) saugen… Bleibt bei Baby und 2 Katzen leider nicht aus. Mein Tipp: Besuch einladen ? Was man in den Minuten bevor der Besuch kommt schafft, ist manchmal mehr als das von einem ganzen Tag… Nee Spaß, aber dieses Turbo aufräumen klappt auch bei uns gut. Wirklich 10-20min absprechen und dann durchs Haus wirbeln. Da stellt sich ruck zuck die Grundordnung wieder ein und man kann anschließend entspannen…

    Antworten
  58. Mein bester Aufräumtipp ist: sich regelmäßig Besuch (nicht die beste Freundin oder Familie) einzuladen. Ich bin jedes mal erstaunt was ich in den 10 Min bevor er kommt alles schaffe, nur damit er nicht denkt; wie sieht es denn bei denen aus. Perfekte Motivation:)

    Antworten
  59. Tolles Gewinnspiel, bin jedes Mal sehr begeistert vom Saugtobotor meiner Freundin. Mein Putztip…. Citronensäure,bei unserm kalkhaltigem Wasser einfach genial. Und natürlich der Fensterputzer. Wir haben sehr viele Fenster, auch etwas höher. Da investiere ich gerne das Geld und sie werden Blitz blank.

    Antworten
  60. Ich hab eine Sprühflasche mit etwas Essig & Wasser unter der Spüle. Damit kann man schnell mal Oberflächen abputzen ohne direkt mit der Chemiekeule zu kommen. Und der Geruch verfliegt unheimlich schnell und nimmt dabei auch andere ungute Gerüche mit..

    Antworten
  61. Ich versuche mich an das One Touch Prinzip zu halten. Jacke sofort aufhängen, Schlüssel immer sofort an den Ort , dreckige Wäsche gleich in den wäschekorb etc
    Und eine gesunde Gelassenheit beibehalten:-)

    Antworten
  62. Mein bester Putztrick ist Freunde einladen. So habe ich immer einen Grund eine grobe Ordnung zu halten. ? außerdem klappt es am besten, wenn jemand meinem kleinen Muck eine Runde für mich lüften geht, denn dann ist der Boden wenigstens 30 Minuten mal krümelfrei. Der Roboter wäre natürlich eine Reisenerleichterung.

    Antworten
  63. Wow, so einen Saugroboter wünsche ich mir schon lange! Und aktuell können wir den echt so gut wie noch nie gebrauchen, dank After-Schwangerschafts-Haarausfall und Kater.. einen ultimativen Putztipp habe ich nicht, aber ein kleines Aufräum-Ritual ? abends, wenn unser Kleiner dann im Bett liegt, rase ich nochmal schnell durch die Wohnung und räume daa Gröbste auf, putze den Wohnzimmer-Tisch und mach gleich noch die Spülmaschine an, dann kuschel ich mich zu Mann und Sohn ins Bett und kann am nächsten Morgen meinen Kaffee in einer einigermaßen aufgeräumten Wohnung genießen ?

    Antworten
  64. Also wir bemühen uns, nach dem essen immer den Tisch gleich abzuwischen und haben für den Rest der Wohnung eine genaue Aufteilung und einen Plan wie in wg-Zeiten früher. Klappt bei uns am besten. Aber staubsaugen macht hier niemandem wirklich Spaß.. ..
    LG Lisa

    Antworten
  65. Hallo, ich wünschte ich hätte den ultimativen Trick. Mein Tipp ist einfach nur immer wieder sobald ein bisschen Zeit ist auch die unliebsamen Arbeiten erledigen ( Bücherregal entstauben, Kühlschrank auswischen…) also nicht so lange warten bis man es nicht mehr aushält und nicht weiß wo man anfangen soll sondern immer wieder ein bisschen was wegschaffen, das finde ich im Alltag mit Baby bzw mit Kindern sowieso besser realisierbar als einen kompletten Putztag. Ich würde mich so unendlich über diesen Roboter freuen, vor allem wenn ich bald wieder anfange zu arbeiten und der Haushalt mit Kindern noch neben dem Job gestemmt werden muss!
    Ganz ganz allerliebste Grüße!

    Antworten
  66. Ich liebe es aufzuräumen wenn ich auch gleichzeitig einiges wegschmeißen kann. Wegschmeißen bedeutet für mich häufig Befreiung, natürlich ist das nicht gleichgestellt mit neu kaufen. Ich räume gerne auf in dem ich die Sachen in schöne Kisten verstaue und in den Schrank oder ins Regal stelle. am besten kann ich aufräumen wenn ich alleine bin und schöne Musik läuft. Dein Turbi aufräumen Tipp probieren wir gleich am Wochenende aus. Ich würde mich mega freuen zu gewinnen ??

    Antworten
  67. Ihr habt ja schon vieles genannt! Wir haben früher immer mit dem Müll gekämpft, Trennung ist uns wichtig, aber wohin mit allem? Irgendwann haben wir angefangen unter der Spüle richtig alles zu trennen, einmal Restmüll, einmal Biomüll und neu dazu gekommen ist Plastik. Jeden Tag, spätestens alle zwei Tage wird der Müll runtergebracht (auch die Windeln werden jeden Tag entsorgt, stoffwindeln habe ich zwar da, aber noch haben wir sie nicht in Gebrauch), das erledigt mein Mann beim abendlichen Gassi mit unserer Hündin. Irgendwie kein wirklicher Tipp, aber seitdem wir das Plastik auch unter der Spüle haben, wird es nicht so viel und steht nicht ewig irgendwo rum. Es fühlt sich für uns besser an ?
    Eine groooooßer „Tipp“ (was ihr auch schon genannt habt) ist den Geschirrspüler am Abend bzw über Nacht laufen zu lassen! Mein Mann räumt ihn in der Früh vor der Arbeit aus, wenn es ihm zeitlich ausgeht und es ist so viel entspannter mit einem leeren Geschirrspüler in den Tag zu starten ?

    Über den Gewinn würden wir uns mega mäßig freuen, da unsere Tochter gerade krabbeln angefangen hat und wir einen Hund und eine Katze haben. Der Fellwechsel der beiden macht mir ein bisschen zu schaffen, ich komm nicht hinterher, ich müsste glaube ich 10 mal am Tag saugen, damit Mäuse Maus nicht immer voller Haare ist ? so ein Roboter wäre daher perfekt ?

    Antworten
  68. Mein “Putztrick” ist wenn ich etwas nicht mehr brauche oder ähnliches, dann gleich richtig wegräumen bevor ich es irgendwo hin lege und sich so ein Stapel bildet.. Falls ich dazu mal wirklich keine Zeit hab ist der größte “Trick” einfach mal Ruhe bewahren.. Nur weil mal irgendwo was herumliegt ist es noch lange nicht dreckig.

    Antworten
  69. Für die Krümel nach dem Essen liebe ich unseren Dyson Handstaubsauger. Aber für den Rest der Wohnung wäre ein Roboter toll 🙂

    Antworten
  70. Mein Mann und ich überlegen seit Tagen einen Roboter zu holen!!! 2 Hunde ein Kater und eine stillende Mami machen schon ziemlichen Dreck (bei der Mami zum Glück nur die Haare!) Mein absoluter Allrounder beim putzen ist Essig! Ich verwende ihn eigentlich so gut wie überall. Und mein Trick ist so viel wie möglich gleichzeitig zu machen. Also bevor ich sauge eine Wäsche rein schmeißen, das essen im thermomix rühren lassen und ähnliches.
    Liebe Grüße Familie Ernst!!

    Antworten
  71. Geniales Teil! Mein putz-Tipp: Klebefolie an die Unterseite der Socken, bei Kindern und Erwachsenen, und dann rumrennen fangen spielen etc. Der Boden reinigt sich von alleine und Spaß macht’s auch wenn man einen Wettbewerb draus macht wer mehr Krümmel fängt ?

    Antworten
  72. Tolles Gewinnspiel. Unser Putztrick ist der Swiffer Staubmagnet, damit lässt sich schnell zwischendurch abstauben. Ich würde mich so freuen zu gewinnen, da mein Haarausfall, das essende Baby und unser Kater ne Menge Dreck verursachen. Liebe Grüße

    Antworten
  73. Hallo, ich und mein Mann haben ein Kisten System eine Liste für die Kids eine für uns, da werden über den Tag verteil alle Dinge rein gelegt. Spielzeug das man nicht mehr braucht, Zettel stiffe,Alles was so rum fliegt. Und Abends werden die Kosten weg Sortiert dauert Max. 29 min. Und es sieht nicht chaotisch aus.

    Antworten
  74. Mein Aufräumtipp ist, Baby auf die Krabbeldecke und so viel wie möglich aufräumen/putzen bis es quengelt. Da muss ich manchmal ganz schön schnell sein 😉 Ansonsten versuchen wir das meiste direkt wegzumachen und ich mache mir fester Tage für bestimmte Dinge, z.B. Jeden Freitag wird das Bad gründlich geputzt.

    Antworten
  75. Ich glaube mein bester Putztrick ist, zu versuchen das putzen nicht als allzu Lästig zu empfinden 🙂
    Ich mache mir und dem Baby Musik an und Tanzenneim aufräumen hin und her. Das Baby lacht sich dabei kaputt und ich bekomme durch das wundervolle Lachen gute Laune ☺️
    Liebe Grüße aus Landau
    Aylin

    Antworten
  76. Wir haben Meerschweinchen die gerne MdL Streue und Köttel aus dem Gehege schmeißen, da wäre so ein kleines Saugerchen Gold wert! Ich liebe zum Putzen Waschsoda, bei ganz hartnäckigen flecken auch gerne gebracht mit Essig. Ist übrigens auch super um Rohre frei zu bekommen!

    Antworten
  77. Ach den könnte ich auch gut gebrauchen. Hab auch grad mega Haarausfall nach der Schwangerschaft.
    Mein Putztip: jeden Tag etwas erledigen, statt an einem Tag alles

    Antworten
  78. Ein tolles Gewinnspiel, da versuche ich doch gleich mein Glück!
    Der Robi würde super zu uns passen, was man nach einer breifreien Mahlzeit alles auf dem Boden findet…
    Ich fahre ab und an beim Vorbeigehen mit dem Finger über Lichtschalter, Leisten, Steckdosen etc. So kann sich gar nicht erst viel Staub ansammeln. Kleinvieh macht auch Mist und so ?

    Antworten
  79. Hach was wäre der Roboter für ne Erleichterung.
    Nicht wirklich eln Trick- aber Teamarbeit ist bei uns das A und O. Während mein Mann tv. die Kleinen badet bringe ich abends etwas Ordnung in die Bude und während ich die Kleinen ins Bett bringe macht mein Mann den Rest . Und so können wir beide danach babyfrei zusammen entspannen.

    Antworten
  80. Seit wir zu dritt sind, habe ich gelernt, dass sofort machen immer besser ist als aufschieben. Meist lässt mir unser Kleiner später einfach keine Zeit mehr dazu. Lieber direkt kurz sauber machen, als ansammeln lassen. So bleibt auch immer genug Zeit für das Wichtigste, die gemeinsame Zeit mit der Familie. 🙂

    Antworten
  81. Sehr toller und hilfreicher beitrag 🙂
    Puh, mein putztrick ist ein geplanter tag in der woche an dem mein mann sich um die maus kümmert und ich das haus komplett putzen/wischen usw kann. Zwar auch nicht optimal aber so klappts für uns am besten. Ich liebe die produkte von frosch, die halten was sie versprechen und sind frei von tierversuchen, was ich sehr wichtig finde. Son kleiner helfer würde mir natürlich sehr viel zeit sparen die ich dann mit meiner einjährigen tochter verbringen könnte 🙂

    Antworten
  82. Oooh, so toll ?

    Mit zwei Hunden und zwei Katzen, und jetzt eben noch mit Baby, ist es nicht immer ganz einfach jeden Tag zu staubsaugen.
    Unser “Robbi” (Saugroboter) ist kaputt gegangen und nun komme ich nicht mehr hinterher ?

    Putztipp von mir:
    Jeden Tag ein bisschen was.
    So kommt es nicht dazu, dass es zu viel auf einmal wird.
    Noch nicht getestet aber eine Überlegung Wert:
    Hunden Wischmopp-hausschuhe anfertigen Und den Katzen ein Staubwedelkostüm ?

    Antworten
  83. Super Gewinnspiel! Vielen Dank, dass ich dran teilnehmen kann. Wir sind gerade in ein Haus gezogen und können jede Hilfe gut gebrauchen? Mein Putztrick ist: eine Kiste mit allen Dingen, die ich zum putzen und sauber machen brauche zu packen und dieses dann von Zimmer zu Zimmer bzw von Etage zu Etage mit zu nehmen. Also in meiner Kiste ist z B drin: Putzlappen, Essigreiniger, Müllbeutel, Handschuhe, Glasreiniger, Küchenrolle, Zitronensäure, Toilettenpapier, Microfasertuch!
    VG
    Alexandra

    Antworten
  84. Sowas könnten wir gut gebrauchen:)
    Mein Tipp: alte Badematte aus Stoff unter den Hochstuhl legen und alles was drauffällt on den Müll. Oder das Baby ist schneller und isst es 😉

    Antworten
  85. Mein bester Putztrick ist mein Hund ? alles was beim Essen auf den Boden fällt wird Ruck zuck aufgenommen. Nun… leider stören die Haare des Hundes ??‍♀️? dafür wäre ein Staubsaugroboter toll!
    Außerdem ist es total wichtig mit Kind finde ich immer nach und nach zu putzen…
    Musik zur Motivation darf natürlich auch nicht fehlen ?

    Antworten
  86. Puh, ich und Putztipps. Ich liebe den Fett-Entferner von Frosch, der nach Grapefruit riecht. Damit würde ich am liebsten alles putzen. Auch die feuchten Allzwecktücher erleichtern einiges und bekommen seltsamer Weise Sachen sauber, die ich schon zuvor versucht habe zu schrubben.
    Der Roboter würde mir den Alltag mit unseren neun Monate alten Zwillingen durchaus etwas erleichtern ?

    Antworten
  87. Unser Tipp ist eine Flasche mit Wasser und Spülmittel die immer griffbereit steht

    So kann der kleine wie auch wir großen jederzeit die Flecken weg wischen und nichts fängt an zu kleben.

    Antworten
  88. Wow, ich liebäugel schon länger mit einem Saugroboter, dieser Helfer wäre echt toll…gerade mit Baby wirklich eine Unterstützung, vorallem um den Essplatz *hahaha*
    Mein Putztipp: Ich nehme mir jeden Tag 30 Minuten, meistens während dem Mittagsschlaf meiner Kleinen, um aufzuräumen…ich hab dafür eine Playlist, die 30 Minuten geht…egal ob Wäsche, spülen (wir haben keine Spülmaschine :(…) oder Ablage von Dokumenten…es ist echt Wahnsinn, was man in 30 Minuten bei guter Musik alles schaffen kann *tschakka*…

    Antworten
  89. So ein tolles Gewinnspiel. Und mit unseren zwei Hunden und bestimmt bald krabbelnden Baby können wir den Saugroboter so gut gebrauchen. Mein Putztipp ist definitiv der Fenstersauger.

    Antworten
  90. Ein tolles Gewinnspiel. Denn irgendwie scheint mit Kind 2 eine Flusenmaschine eingezogen zu sein – selbst nach dem Saugen gibt’s sofort wieder Staubflocken ?
    Mein Putztrick: ich hab mir einen dreiteiligen Wäschekorb gegönnt. Damit wird die Wäsche schon direkt nach dem Ausziehen vorsortiert und ich seh genau welche Maschine gewaschen werden muss. (Und für den Mann sind die Fächer auch beschriftet ?)

    Antworten
  91. Mein Trick für mehr Ordnung ist es, jeden Tag eine „ungeliebte“ Sache zu erledigen, sei es das hinter dem Bett oder unter dem Sofa saugen, die Schublade mit der Tupperware sortieren oder die Regale abstauben. Geht alles schneller als man denkt und ist wahnsinnig befreiend wenn es erledigt ist ?

    Antworten
  92. Bei uns hat Natron im Bereich Verkalkung super geholfen, sowie auch der Schmutzradierer. Bei unserem kleinen Krabbelflitzer in der Wohnung, wäre der Sauger aktuell perfekt. Danke für das Gewinnspiel 🙂

    Antworten
  93. Ich habe eigentlich gar keinen richtigen „Trick“, aber bei uns ist immer die Musik an und meine 2 lieben es und tanzen herum 🙂 so kann Ich alles schnell erledigen und das mit glücklichen Kindern und selbst auch mit super Laune

    Antworten
  94. Ich nehme jeden Abend einen großen Wäschekorb und sammle in jedem Raum ein was nicht in diesen Raum gehört und bringe es ins richtige Zimmer. Dort hat alles seinen festen Platz sodass jeder weiß wo was zu finden bzw hinzuräumen ist. Das Spielzeug wird auch abends immer ordentlich in die entsprechende Kiste geräumt, da macht das spielen morgens mehr Spaß, wenn man nicht im Chaos spielen muss.
    Morgens nach dem Frühstück wird gestaubsaugt so lange noch Platz auf dem Boden ist und das Spielzeug noch in den Kisten ?

    Antworten
  95. Unser Putztipp:
    Abends wenn unsere 6 Monate alte Tochter müde und quengelig wird, wird der Abwasch gemacht. Sie liebt es dabei zuzuschauen wie Pannen und Töpfe vom Abendessen gespült werden. Dann ist sie fröhlich, lacht wieder und vergisst zumindest kurz ihre Müdigkeit. Und wir haben am nächsten Morgen eine saubere Küche. Also haben wir alles was davon! 🙂
    Nur das Saugen kommt oft zu kurz. Sowieso jetzt wo sie auf dem Boden liegt und sich hin und her dreht, sollte es oft sauberer sein. Daher sind wir auf der Suche nach einem kleinen Helfer und warten jetzt erst mal das Gewinnspiel ab. Vielleicht haben wir ja Glück und gewinnen mal was. Das wäre toll!

    Antworten
  96. Ich habe einen angeborenen Putzfimmel ? ich kann immer erst dann ins Bett bzw auf die Couch wenn alles aufgeräumt ist – darin liegt auch der Trick: während dem Aufräumen gleich ein bisschen putzen!

    Antworten
  97. Mein Trick sind Essig und Natron – beides immer im Haus und super vielfältig im Haushalt zum Saubermachen einsetzbar!

    Außerdem schadet es nicht sich regelmäßig Besuch einzuladen und vorher aufräumen zu müssen 😉

    Antworten
  98. Mein bester Trick ist es Besuch einzuladen:D so halte ich wenigstens grob Ordnung und wir haben noch etwas schönes davon. Außerdem schicke ich manchmal jemanden mit meiner Tochter spazieren und schaffe in 30 Minuten dadurch enorm viel. Die kleinen “helfenden” Hände sind dann nicht überall am Staubsauger, im Putzeimer oder im Geschirrspüler…
    Der Roboter wäre der Knaller für uns!

    Antworten
  99. Ohja, so ein Fritz wäre eine große Hilfe!
    Mein Tipp: ausgepresste Zitronen in den Geschirrspüler legen. Duftet super und hilft gegen Kalk 🙂

    Antworten
  100. Oh was für ein tolles Gewinnspiel!!
    Mein “Putztrick” ist, dass ich eine Putzplan habe. So mache ich jeden Tag eine Sache extra und habe das Wochende frei. Ich hoffe das klappt auch noch wenn in 6 Wochen die Nummer zwei kommt…..??

    Antworten
  101. deine routinen klingen für mich ein bisschen nach der magischen küchenspüle… liegt vielleicht daran, dass ich mich daran auch gerade versuche. ich versuche eine mischung zwischen marie kondo und flylady, also die routinen und das ausmisten. es klappt nicht immer so, wie ich es gerne hätte, aber so ist das eben mit baby. ein roboter würde das natürlich erleichtern, wir haben leider ziemlich viele hundehaare, besonders jetzt im frühling.

    Antworten
  102. Tolls Gewinnspiel…ich wollte schon lange einen Saugroboter!
    Mein Trick für Fenster ist der Kärcher Fenstersauger auch prima für Badezimmer Fliesen geht Ratz Fatz! 🙂
    Und versuchen jeden Tag etwas zu machen…besondert gut geht’s wenn BabyBoy Vormittagsschläfchen hält 😀

    Antworten
  103. Was ein tolles Teil?. Der würde mir hier sooo sehr helfen. Mit vier Katzen, einem 2 1/2 Jährigen (bald mit Geschwisterchen ?)und einem Ehemann *hust* kommt schon einiges an Arbeit zusammen.

    Ich habe bis vor der Schwangerschaft einen Putzplan nach Flylady erstellt (zumindest gedanklich). Damit kam ich aber zurecht. Aber mittlerweile bin ich zufrieden, wenn einige kleine Dinge erledigt sind. Das muss allerdings direkt morgens passieren, sonst schaffe ich es irgendwie nicht mehr über den Tag hinweg. Und ich sammle keinen Müll mehr. Pappkartons werden direkt entsorgt, Retourenpakete sofort verschickt und alles, was kaputt ist, kommt in die Tonne. ?

    LG Nina

    Antworten
  104. Ich nutze so wenig Reinigungsmittel wie möglich und setze auf einen guten ökolischen für alles oder Hausmittel. So verliere ich nicht den Überblick und kann alles in einem Rutsch erledigen.

    Antworten
  105. Hallo ihr ?
    Ich versuche auch immer an Abend wenn alle im Bett sind, die Grundordnung wieder herzustelllen Bzw. Einfach immer gleich alles wieder wegzuräumen, nachdem man es benutzt hat. Dann nehme ich mir jeden Tag einen Raum in Haus vor und mache den ordentlich sauber. So hab ich meinen Wochenplan im putzen ? der Roboter wäre eine mega Erleichterung, da hier auch noch ein Hund wohnt ?

    Antworten
  106. Oh, ein toller Gewinn. Das wäre hier fantastisch!

    Mein Putztrick?
    Wir haben uns so einen Fenstersauger besorgt. Damit geht das Putzen der Fenster tatsächlich ganz fix und die Fenster werden auch öfter als vorher geputzt. Ganz praktisch, da zumindest das untere Drittel quasi immer Milchglas gleicht.

    Antworten
  107. Mein Tipp: Bäckerstüte als Biomülltüte, etwas Soda für ein sauberes Klo, Sauerstoffbleiche gegen Stinkwäsche und selbstgemachter Essig-Zitronenreiniger (Biozitronenschalen 3 Wochen in Essig einweichen, absieben, mit Wasser etwas auffüllen, fertig ist der Allesreiniger)

    Antworten
  108. Ohhhh mega! Ich würde mich abartig freuen zu gewinnen 😉 mein Putz bzw aufröumtrick zur Zeit ist „gehe niemals mit leeren Händen“ – also räume ich gim laufen von a nach b zeitgleich was weg und muss es dann nixjt später machen 😉 Gruß Dani

    Antworten
  109. Mein bester Putztrick?!

    Ich benutze zum Staubwischen Feuchttücher ?
    Es geht schnell, ist immer zur Hand.
    Selbst unsere Tochter (3Jahre) greift zu den Tüchern und macht damit ihre Spielkpche oder ihr Puppenhaus sauber ?

    Antworten
  110. Wir hätten auch so gern einen Saugroboter… Bei zwei kleinen Krümelkinder liegt immer etwas auf dem Boden.

    Mein bester Putztrick: alles braucht einen festen Platz und nach jedem Essen werden der Tisch und die Flächen in der Küche leer geräumt und abgewischt – hilft sehr fürs Gesamtbild.

    Antworten
  111. ICH BRAUCHE DIESEN ROBOTER!!!
    Durch ein Kleinkind und 2 Kater liegt hier immer iwas rum und da Greta den Staubsauger nicht mag wäre das vielleicht eine tolle Alternative. Und ich kann mir keinen leisten ?
    Putztipp, puuuuh. Wenn ich das Bad putzen will, Räume ich immer alle Sachen in den Wäschekorb und stelle das woanders hin. So räume ich nicht alles nach A und B.
    Und in die Spülmaschine pack ich ab und zu gerne ne ausgepresste Zitrone rein. Ist umweltschonend und damit wird das Geschirr schön klar und es riecht mega lecker 😀

    Antworten
  112. Tolles Gewinnspiel.
    Mit einem Fenstersauger macht Fenster putzen schon fast Spaß. Ansonsten greife ich gerne auf Natron und Backpulver zurück

    Antworten
  113. Mein Geheimtipp zum putzen: Wiener Kalk :
    Etwas Wiener Kalk auf ein feuchtes Tuch geben und damit die verschmutzte Oberfläche in kreisenden Bewegungen bearbeiten. Danach mit klarem Wasser spülen oder abwaschen und im Anschluss die Oberfläche mit einem weichen, trockenen Tuch polieren. Auch dreckige Turnschuhe werden wieder weiß . Reinigt angebrannte Töpfe oder das Kochfeld blitzeblank. Die umweltfreundliche Alternative zur Scheuermilch.
    Ich würde mich sehr freuen zu gewinnen? und hoffe das der Tipp gut ankommt . LG Anke

    Antworten
  114. Das mit den Haaren kenne ich – überall findet man welche, das Baby hat auch immer ein Büschel in der Hand… ich freue mich sehr wenn das aufhört!

    Mein Putztrick ist dranbleiben: wenn man jeden Tag eine Viertelstunde etwas macht, kann man die Grundsauberkeit gut erhalten und auch mal Dinge wie Schubladen säubern/aufräumen einstreuen 🙂

    Antworten
  115. Wir sortieren unsere Wäsche direkt in getrennte Behälter. Damit spare ich mir das große Sortieren und habe immer im Blick, welche Maschine als nächstes gewaschen werden muss.

    Antworten
  116. ?? ich hab vor 2 Jahren eine Reportage zum Ausrümpeln gesehen und dann gaben wir ein Jahr lang jeden Tag eine Sache aussortiert. Das war toll die Ordnung und Übersichtlichkeit zu sehen.

    Ansonsten Citronensäure ist unsere Allzweckwaffe.

    Antworten
  117. Hey Ihr Lieben,

    Ordnung ist bei mir schon immer eher nicht vorhanden. Auch wenn ich es gerne mag, aber irgendwie schaffe ich es immer nicht alles mal so zu halten wie es mir gefällt. Eine gute Freundin gab mir mal den Tipp für alles einen bewusst gewählten Platz auszusuchen. Seitdem sind so manche Schubladen etwas organisierter und ich finde immer ein Haargummi.

    Meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt und ich bin riesig gespannt wie wir mit Ordnung klarkommen. Wenn überhaupt eine existiert. ;D

    Der Saugroboter wäre für mich eine große Erleichterung und ich würde mich sehr freuen.

    Freue mich auf euer neues Buch.

    Liebe Grüße,
    Elena’s

    Antworten
  118. Wow so ein toller Gewinn. Da würden wir uns riesig freuen. Mein absoluter Putztrick ist Essigessenz. Die hilft mir in Küche und Bad bei vielen Verschmutzungen ohne viel Chemie. Ein kleiner Schwapp in der Waschmaschine bewirkt auch Wunder und erspart das Entkalken.
    LG Julia

    Antworten
  119. Was für ein geniales Gewinnspiel!! Wir wollen schon lange so einen Fridolin und sind immer noch auf der Suche nach dem perfekten Gerät für uns. Der scheint schon nah ran zukommen 🙂 Mein Haushaltssupertipp ist das Tupper Scheibenwisch Putztuch (darf man das überhaupt schreiben oder zahlt das als Werbung?!?)
    Ich hasse Fensterputzen und das Tuch macht die Sache echt super schnell und einfach ?

    Antworten
  120. Turboaufräumen ist auch bei uns hoch im Kurs. Hat sich zum Beispiel spontaner Besuch angekündigt, räumen wir in 10 Minuten alles aug was wir schaffen. Das hat meistens schon eine super Wirkung.

    Antworten
  121. Dieses Teil wäre eine super Ergänzung für uns!?
    Wir verwenden super gerne diese Schmutzradierer, denn irgendwie kommen immer irgendwelche Streifen auf die weißen Wände oder Finn hinterlässt ein tolles Kunstwerk auf ihnen ??

    Antworten
  122. Ihr habt ja schon einiges genannt, was wir auch machen.
    Ein richtiger Tipp ist es jetzt irgendwie nicht, aber seitdem wir unseren Plastikmüll auch unter der Spüle haben, wird der auch täglich entleert und wir fühlen uns viel freier. Früher haben wir nie wirklich irgendwo Platz gehabt, dann wars im Abstellraum und ist immer mega viel geworden und war einfach im Weg.
    Jetzt haben wir eben Restmüll, Biomüll und den plastikmüll getrennt unter der Spüle und mein Mann bringt alles (auch die Windeln) täglich bei der abendlichen Gassirunde weg. Es ist irgendwie total befreiend mit dieser Sortierung und auch Entsorgung jeden Tag (manchmal jeden zweiten). Aber auch eigentlich Wahnsinn wie viel Müll man hat… ?

    Seit unsere Maus mitisst haben wir solche nassen fertig-Putztücher gekauft (Allzwecktücher? ?) super praktisch um damit den Tisch und Boden und später dann auch hochstuhl abzuwischen. ? ja, ich weiß man kann auch normale Tücher nehmen und nass machen … aber es ist sooooo praktisch und immer griffbereit ?

    Den Geschirrspüler schalten wir auch immer abends/über Nacht ein, es ist so toll mit einem leeren Geschirrspüler in den Tag zu starten ? mein Mann ist dann auch so lieb und räumt ihn noch vor der Arbeit aus ?

    Wir würden uns riesig über den tollen Gewinn freuen, da unsere zwei Schmuser (unsere Katze und Hündin) gerade Fellwechsel haben ? sooooo viele Haare ?? und unsere kleine Maus hat auch noch krabbeln angefangen! Ich komm nicht hinterher alles haarfrei zu bekommen, da wäre „Fritz“ eine große Erleichterung ??

    Antworten
  123. Ich nutze immer die 6 Minuten, in denen die Fläschchen sterilisiert werden, um im Eiltempo die Grundordnung in der Küche wieder herzustellen ✊?

    Antworten
  124. Oh ja! Die Sendung ist toll 🙂
    Und ich kann mir auch vorstellen wie toll der Saugroboter ist!
    Wir haben mit Beikost angefangen und unser kleiner Mausemann hat richtig Spaß dabei! Aber ihr wisst ja auch das ca. 1% im Bauch landen 😀
    Und der Rest auf mir und auf dem Boden!
    Das schreit förmlich nach dem Roboter!!
    Sonst ist unsere absolute Geheimwaffe meine Oma!
    (Sie bekommt alle Flecken raus und ist auch so einfach nur wundervoll)

    Liebe Grüße- und macht weiter so!
    Ihr seid toll!!
    -Vanessa

    Antworten
  125. Mega Gewinnspiel. So ein staubsaugendes Roboterding wäre hier so sinnvoll. Die Fußbodenheizung erzeugt nämlich jede Menge Staubflusen ?
    Mein Putztipp: sich die Arbeit mit dem Mann teilen ?

    Antworten
  126. Nehme gerne Essig zum reinigen von Kalk. Wirkt viel besser als jedes Putzmittel.

    Antworten
  127. Mein Putztrick: eine Grundordentlichkeit und die Räume nicht alle auf einmal putzen sondern in Etappen, lieber ein paar Minuten am Tag als viele Stunden an einem Tag

    Antworten
  128. Schmutzradierer und Feuchttücher, praktisch, schnell, einfach, leider nicht sonderlich umweltachonend.

    Antworten
  129. Mhm …. also wir haben einen Hund, der beim 1. Kind sehr zuverlässig die Brösel unter dem Tisch aufgesaugt hat…. beim 2. Kind ist sie nicht mehr sooo zuverlässig und auch sehr wählerisch….. ich könnte so einen Saugroboter auf jeden Fall gebrauchen ?

    Antworten
  130. Ich versuche ebenfalls möglichst Minimalistisch zu leben. Mit meiner Tochter sortiere ich regelmäßig aus. Ein Teil wird auf die Straße gestellt, der andere kommt in den Keller. Je weniger rumfliegt, desto weniger muss aufgeräumt werden..

    Antworten
  131. Mein Putzlappen ist mein Mikrophaserlappen für den Bodenwischer. Sehr viel schneller als alles durchzusetzen. Nie kurz am Ende die Krümel aufsaugen und denbLappen absaugen. Funktioniert super.

    Antworten
  132. Mein bester Trick oder besser gesagt, meine absolute Geheimwaffe ist der Himbeeressigreiniger von Frosch. Unser Bad war super verkalkt, besonders die Glasdusche da halt nichts – kein normaler Essig, keine Zitrone und auch nicht Backpulver und erst recht keine teuren Kalkreiniger. Wir hatten alles versucht. Und dann bekam ich den Frosch-Tipp und dachte mir, schaden kann es ja nicht und es geschah unglaubliches, alles wurde mit leichtem Druck sauber! Probiert es aus 😉
    Liebe Grüße Olga

    Antworten
  133. Sobald beide Kinder schlafen, sammle ich meine MamaPower und räume in 15 Minuten so schnell und gründlich auf, wie es geht. Mit dem
    Ausblick auf einen entspannten Abend in aufgeräumter Wohnung geht das gut :).

    Antworten
  134. Mein Putztrick ist derzeit mein Azubi, in Form meiner menschlicher Staubsauger-Tochter namens U! Alles was ich nicht wegblasen kann, saugt sie ein. Ganz nach Loriot’s Slogan: „Es saugt und bläst die U-mann, wo Mutti sonst nur blasen kann! „ ? 😉
    Motte kann aber noch nicht krabbeln, ehrlich gesagt kann sie auch nicht aufräumen! Deshalb brauche ich Diesen Teufelskerl Fritz!! Er putzt und fungiert gaaanz nebenbei noch als Krabbelhilfe für meine Motte! Wir schlagen mehrere Fliegen mit Fritzes Klappe! Ach ja in Stuttgart gibt es Feinstaub! Viiiieeeeel Feinstaub! Der muss weg! So schnell wie möglich weg! Fritz du bist unser Mann!

    Antworten
  135. Den könnten wir super gebrauchen. Meine beiden Jungs hinterlassen nach jedem Essen ein riesiges Krümelchaos rund um den Esstisch. Mein bester Tip – weniger Zeug. Regelmäßig ausmisten finde ich sehr befreiend.

    Antworten
  136. Wir haben so tolle Fensterputztücher … damit bekommt man ohne streifen und nur mit Wasser alle Fenster sauber . Ich putze damit aber auch alles andrere weil es so einfach und gut funktioniert ?

    Antworten
  137. Hallo ??
    Der saugroboboter wäre hier perfekt. 2 kinder , eine Katze und eine Mutti die ihre Haare 3 Monate nach der Geburt verliert. ?
    Mein bester aufräum Tipp ist „nimm dich mit dem Handy dabei auf. Man räumt automatisch viel schneller auf!“ probiert es aus ! So schnell und unabgelenkt habe ich lange nicht aufgeräumt !

    Antworten
  138. Ich verwende meine ausgepressten Zitronen zum kaltentfernen. Klappt super und riecht gut 🙂

    Antworten
  139. Oh, dass wäre toll,so ein Saugroboter! ?? Bei 2 Kids unter 2! Die kleine ist jetzt 2 Monate alt und da wird es bald auch wieder mit dem Haarausfall losgehen! ?
    Mein Putztipp ist die Armaturen in Dusche und Badewanne gleich mit einem Tuch abzuwischen und die Duschwände abziehen. So entsteht erst nahezu keine Kalkablagerung und es ist schneller geputzt.
    Ansonsten kann ich auch Coregatabs für die Toilette empfehlen. In die Kloschüssel geben, auflösen/einwirken lassen und einmal durchschrubben!

    Antworten
  140. Mein Putztrick?
    Da hab ich keinen bestimmten ich sortiere meist die Wäsche vor mein Mann stellt sie an ich hänge sie auf und mach den Rest – es geht bei uns gott sei dank immer alles hand in hand. Was aber unsere zauberwaffe grad mit kleinne Kindern ist – sind die Radiergummi Schwämme vorallem wenn flecke auf Wände und Möbel landen ? habe immer ein Paket im Haus ?

    Antworten
  141. Das ist ja ein tolles Gewinnspiel. Ich wünsche mir schon lange ein Saugroboter. Aber die guten sind einfach zu teuer. Ich habe vor ein paar Wochen radikal alle Schränke und den Keller ausgemistet. Seitdem Versuche ich immer alles direkt richtig anzulegen. Und nehme mir am Tag immer eine Sache vor die nicht täglich gemacht werden muss, damit nicht alles auf ein mal ansteht. Was mein Tipp noch ist…der Vileda Dampfwischer. Funktioniert nur mit Wasser und Hitze/Dampf. Somit kann unsere kleine auch was vom Boden wieder essen ohne das mit irgendwelchen aggressiven Putzmitteln geputzt wurde. Und es geht damit super schnell und so sauber.

    Antworten
  142. Oh, was für ein tolles Gewinnspiel! Mit 2 großen Hunden und Baby könnten wir den gut gebrauchen!
    Mein Tip gegen Haare im Duschabfluss ist ein Kleiderbügel aus der Reinigung. Den Henkel zum Haken gebogen hole ich die verlorenen Haare (das sind nach der Schwangerschaft eine Menge:( ) direkt nach dem Duschen gleich wieder aus dem Abfluss.

    Antworten
  143. Wir versuchen nach jedem zu Bett gehen alles wieder in den Urzustand zurück zu versetzen. Das klappt auch nicht immer ?. Tatsächlich sieht es dann meist so aus, dass ich anfange aufzuräumen und zu putzen, wenn der kleine im Bett ist. Dadurch können wir die gemeinsame Zeit viel besser nutzen und ich muss nicht immer mit dem Staubwedel umher laufen, wenn ich doch eigentlich lieber spielen würde 🙂

    Antworten
  144. Großartiges Gewinnspiel. Ich bin schon lange auf der Suche nach so einem kleinen Helfer der das tägliche Krümel-Chaos vom Mini beseitigt. ?
    Mein Tipp: immer wieder ausmisten…
    Bei uns sind es meist die Kleinigkeiten, die sich so schnell vermehren, dass sie zu kleinen Bergen anwachsen. ??

    Antworten
  145. Ein tolles Gewinnspiel!!!
    Mein Tipp: Backpulver und Essig lösen hartnäckigen Schmutz z.B. in Bad und Küche. Ansonsten Krümel nach dem Essen gleich wegsaugen oder wischen damit sie sich nicht überall verteilen.

    Antworten
  146. Ein tolles Gewinnspiel! Da probiere ich gerne mein Glück!
    Mein Putztipp ist, täglich routinemäßig Kleinigkeiten zu erledigen (z.B. Wasch-/Spülbecken putzen, Tisch abwischen, aufräumen). Zusätzlich hat jeder Wochentag eine andere Aufgabe (z.B. Montag abstauben, Dienstag Böden, Mittwoch Küche, Donnerstag Bad). So ist immer eine gewisse Grundsauberkeit gegeben.

    Antworten
  147. Ein Saugroboter wäre auch so genial für uns! Wir haben nämlich auch so ein breites Familienbett… mein Tipp für Ordnunghalten: Jede Sache braucht einen festen Platz. Dabei zählt – Weniger ist mehr.

    Antworten
  148. Oh, den könnten wir so gut gebrauchen!
    Mein bester Tipp ist wahrscheinlich, dass wenn man es irgendwie bezahlen kann, eine Putzhilfe Gold wert ist. Bei uns kommt sie alle zwei Wochen und dafür spare ich mir gerne das zehnte neue Sommershirt

    Antworten
  149. Mein momentaner Trick ist Kind auf den Rücken und staubsaugen ?viel mehr schaffen wir im Moment nicht. Wir könnten eindeutig Unterstützung gebrauchen?

    Antworten
  150. Ich stecke zurzeit auch total in der Haarverlustphase und es macht mich fast wahnsinnig. Zusätzlich greift meine Maus im Moment einfach alles total gerne und da bleiben meine Haare natürlich auch nicht aus.
    Ich habe vor etwa 1 1/2 Jahren das Buch „Die magische Küchenspüle“ gelesen. Alles davon konnten wir bisher zwar leider noch nicht beibehalten, aber was auf jeden Fall super hilfreich ist, sind die Morgen- und Abendroutinen, wo dann z.B. abends immer die Spüle sauber gemacht wird. Auch die 15 Minuten durch die Wohnung wirbeln helfen uns super! Und wenn die beiden Knirpse größer werden, klappt das sicher auch alles wieder besser.
    Aber freuen würde ich mich über einen Saugroboter auch sehr! So würde uns dann wenigstens das Saugen erleichtert werden!

    PS: macht weiter so! Ich folge Euch total gerne und bin immer entzückt über die tollen Stories und Tipps 🙂

    Antworten
  151. Mein Tipp- Backpulver und Essig für alles. Wenn’s mal nicht so hartnäckige Flecken sind, mische ich gerne glasreiniger mit Waschmittel – dann duftet die Wohnung super frisch.

    Antworten
  152. Wir wünschen uns seit langem einen Saugroboter. So wie in deinen Tipps sauge ich meist abends mit dem Handstaubsauger schnell die Krümmel unterm Esstisch weg und würde mich so freuen einfach kurz den Roboter anzustellen. Abends wenigstens kurz aufräumen, ist bei uns immer Thema, denn wenn ich morgens aufstehe, will ich es „ordentlich“ haben, da fängt der Tag viiiel besser an.

    Antworten
  153. Unser Aufräumtrick ist, dass die Kinder mithelfen müssen. Da wir vier Kinder haben, sollte es schnell gehen, aber da sie erst 5, 3 und zwei Mal 1 Jahr sind dauert es doch lange bis sie ihr Chaos aufgeräumt haben. Aber wir versuchen immer ein Spiel daraus zu machen und entweder man muss Dinge ind Kisten werfen oder rutschen hinunterrutschen etc. Wenn wir jetzt noch einen Saugroboter hätten, der suagt, wenn alle Kinder im Bett sind, wäre das ein Traum!

    Antworten
  154. Hallo alle miteinander- mein Mann sagt manchmal – lieber 5 Minuten geschämt als 2 std geputzt…. ohne Worte – er hilft mir eindeutig, aber mit Hund der extrem haart ist nach 12 std Arbeit in der Küche (mein Mann teilweise noch länger- beide Köche) saugen nochmal nötig. Mister „Staubi“- Robi wäre da ein Traum.

    Um dem ganzen Überfluss an Plastik, Chemie und allem ein wenig entgegen zu wirken, haben wir unser eines Putzmittel hergestellt, was für die normale Reinigung völligst ausreichend ist.

    Unsere „Abfälle“ von Orangen, Mandarine und Zitronen (Nur die Schale mit ein wenig weiß ) wird in Essigessenz gelegt und zieht für mindestens eine Woche darin durch. Mischung 1:1 passt super, wenn wir es umfüllen fügen wir ab und an etwas Wasser hinzu. Reinigt super gut und Boden Waschbecken Schränke glänzen :).

    Antworten
  155. Seit wir unseren Sohn bekommen haben, hat sich meine Putztoutinr stark verändert. Vorher wurde einmal pro Woche ein Putztag eingelegt und das ganze Haus von oben nach unten geputzt. Mit Baby geht das natürlich nicht. Jetzt habe ich mir angewöhnt, einfach jeden Tag max. 10 min für das Putzen zu opfern. Jeden Tag 10 min einen anderen Raum putzen. So verbringt man gefühlt kaum Zeit mit putzen und das Haus ist immer in Ordnung.

    Antworten
  156. Ich priorisiere. Mal raffen wir uns zum Großputz auf und dann müssen auch die Kinder mitmachen. An anderen Tagen ist mir die reine Spielzeit mit den Kindern wichtiger.
    Liebe Grüße

    Antworten
  157. Hallo ☺️ Das finde ich auch ein super Gewinnspiel! Deshalb hier mein Tipp: Generell finde ich es hilfreich am Besten die Sachen nach Benutzung sofort an die für es vorgesehene Stelle wieder aufzuräumen. Falls es mal wieder ein chaotischen Tag gab und dies nicht wirklich funktioniert hat räume ich Zimmer für Zimmer auf. Das heißt, dass ich das Zimmer erst verlasse wenn es wirklich ordentlich ist. Dinge die nicht in das Zimmer gehören werden bei der Tür gesammelt und beim Rausgehen mitgenommen. Man kann auch dabei einen Korb verwenden der einem durch die Zimmer begleitet und der zum Schluss ausgeräumt wird! Für mich ist Ordnung so wichtig- ich finde oft spiegelt die äußere die innere Ordnung wieder! Mit 3 Haustieren und 6 monatigem Kind das mit Beikost beginnt würde ich mich wahnsinnig über den Gewinn freuen. Krümmel und Hasre gibts hier nämlich immer ☺️

    Antworten
  158. Das ist ja ein tolles Gewinnspiel. So einen Roboter könnten wir sehr gut gebrauchen.
    Ich bin froh, jetzt zu wissen, das der Haarausfall in der Stillzeit ganz normal ist.
    Mein Trick ist es, jeden Tag ein bischen zu schaffen. Also einen Tag das erste Bad, am nächsten das zweite, am nächsten Tag saugen und so weiter. Die herumliegenden Spielsachen und Kleidungsstücke räume ich fast jeden Tag weg und Wäsche versuche ich immer sofort zusammenzulegen. Aber an manchen Tagen bleibt einfach alles liegen, dann ist spielen oder schlafen einfach wichtiger.

    Antworten
  159. Hallo! Ich versuche auch mal mein Glück! Mein Trick: ein riesiger Stapel günstiger Microfasertücher- die kann man auch feucht unter den Swiffer klemmen und damit schnell Breifreibabys Reste aufwischen, ohne den großen Mop herauszuholen.

    Antworten
  160. Oh dieser Roboter würde mir wirklich das Leben leichter machen. Mein bester Trick ist eigentlich wirklich der, alles benutzte sofort wieder an seinen Platz zurück zu tun. Wenn noch nicht alles einen Platz hat, dann am besten damit anfangen 😉

    Liebe Grüße
    Franzi

    Antworten
  161. Waaaoow. Das fehlt mir. Ich arbeite Vollzeit im Schichtdienst im Krankenhaus. Da hat man kaum Zeit. Umso mehr möchte man Zeit für die Familie haben, daher würde der Saugroboter unser bester Freund werden. Vielen Dank für die Chance.

    Antworten
  162. Ich nutze vor allem die Oma-Tage, um hier ein wenig aufzuräumen. Donnerstags kommt immer unsere Putzhilfe, also wird hier Mittwochsabend immer nochmal etwas aufgeräumt.
    Seit ich stille ist die Hilfe auch dringend notwendig. Unfassbar, wieviele Haare man verlieren kann und trotzdem hab ich noch ein paar auf dem Kopf. Auch hier wäre ein verlässlicher Staubsaugroboter sicher eine große Hilfe.

    Antworten
  163. Die Küche abends aufzuräumen habe ich auch erst mit Kind angefangen. Vorher war mir das egal. Heute liebe ich es morgens in eine aufgeräumte Küche zu kommen. Mein Putz-Trick ist das einbeziehen des Kindes. Meiner räumt zB total gerne die Waschmaschine ein und aus, während ich wasche aufhänge ??

    Antworten
  164. Wir haben Hunde die ordentlich Haare verlieren…aber dafür beseitigen sie die Krümmel, die mein Sohnemann überall im Haus verteilt. Als Mama ist meine Geheimwaffe: Feuchtücher ? die kriegen jeden Fleck weg!

    Antworten
  165. Ohhh, das wäre ein toller Helfer hier bei mir und den beiden Zwergen ♥️ ich putze sonst meistens immer erst abends, wenn die Jungs schlafen. Ist auch mein absoluter Tipp, denn ohne Kleinkind und Teenie im Schlepptau geht’s nun mal wesentlich flotter ??

    Antworten
  166. Mein Tipp: jeden Tag ein bisschen und nicht alles auf einmal wollen.
    Und wir versuchen den Kindern beizubringen, dass erst aufgeräumt wird bevor das nächste Spielzeug herausgekratzt wird. Klappt ab und zu sogar mal ?

    Antworten
  167. Ich setze mich selber “unter Druck “: Kind ist im Bett, jetzt schnell noch 20 Minuten aufräumen und putzen bis die und die Sendung kommt. Das klappt ganz gut und meist mach ich dann doch länger und alles fertig. Dem Lieben Fritz würden wir gern ein gutes Zuhause geben 😉

    Antworten
  168. Ach wie toll ? ich putze tatsächlich immer mit dem Baby zusammen ? bisher findet er es noch urkomisch, wenn ich putze, das muss man noch ausnützen !

    Antworten
  169. Oh das ist ein tolles Gewinnspil.
    Mein Tipp beim putzen ist, NICHT neben dem Kind zu putzen ? weil sie 10 sek später alles wieder herräumt umschüttet, Erde rausschaufelt etc (11 Monate) wenn sie schläft oder der Papa mit ihr spielt, hat man wenigstens 5min ein Erfolgserlebnis nach dem Putzen/Zusammenräumen

    Antworten
  170. Das ist ein tolles gewinnspiel! Ich habe eigentlich keinen besonderen Putztrick, das einzige was ich zum Thema beitragen kann, ist dass ich mit natürlichen Reinigungsmitteln putze. Ich mische das meiste selbst aus Natron, Essigessenz, Zitronensäure und Soda … meine Mama meint, ich mache es mir schwer damit, das find ich aber nicht 🙂

    Antworten
  171. Die spülmaschine muss immer leer sein so kann man das benutzte Geschirr direkt weg räumen ohne das es sich häuft.

    Antworten
  172. Tolles Gewinnspiel, einen Saugroboter wünsche ich mir schon lange…
    Ich bin Mittlerweile ein richtiger Fan von guten Fenster-Microfasertüchern, ich habe für mich die richtige Marke gefunden und putze damit gerne zwischendurch, wenn’s grade passt ein Fenster (oder mehrere), aber nie zu viele auf einmal. 🙂

    Antworten
  173. Der ultimative Tipp: Dinge direkt wegräumen. Nicht erst an einen halb weggeräumten Platz stellen, um es dann nochmal richtig wegzuräumen.

    Antworten
  174. Unser Tipp ist definitiv das Tragetuch. Mit dem Tuch lässt sich fast alles erledigen, wenn das Baby mal nicht abgelegt werden will. Da wir drei Katzen adoptiert haben, von denen zwei eine regelrechte Essstörung haben, weil sie als Kitten fast verhungert sind, haben wir kein Problem mit Krümmel. Sobald etwas essbares runterfällt, wird es gefressen, auch wenn es nur ein Salatblatt ist. Das einzig unpraktische sind die vielen Katzenhaare. Daher saugen wir mindestens einmal am Tag. Bis auf die Katzenhaare würden sie auch als Staubsauger durchgehen.

    Antworten
  175. Da versuche ich doch auch mal mein Glück.

    Ich habe angefangen die Folgen von Marie Kondo zu schauen und bin hellauf begeistert gewesen und habe ihre Tricks und Tipps direkt umgesetzt und bin super happy damit.

    Antworten
  176. Mein wichtigster trick momentan: unsere Haushaltshilfe! ?
    Und sonst der fenstersauger und für zwischendurch unser akkusauger. Aber mit Hund müsste man wirklich täglich richtig saugen. Und mit Kleinkind und Baby also bald krabbelkind wäre da so ein „Fritz“ toll.m, der das gröbste beseitigen könnte, wenn wir spazieren sind. Daher versuche ich sehr gerne mein Glück

    Antworten
  177. Als schwangere mit dickem Bauch und einem kleinen eineinhalb jährigen Zwerg der gerne überall sein Chaos hinterlässt, ist es echt nicht immer einfach die Wohnung sauber zu halten ?? Ich nehme mir immer vor (wenn es die Zeit zulässt) jeden Tag einen Raum besonders sauber zu halten. So sieht es nicht überall aus als hätte eine Bombe eingeschlagen und man weiß man muss nicht plötzlich alles auf einmal putzen ??

    Antworten
  178. Ich bin sehr froh, dass der Haarausfall normal ist. Dann warte ich ab und hoffe, dass er irgendwann weniger wird 🙂 Mein Trick ist es, jeden Tag ein bisschen zu schaffen. Also einen Tag das Bad, am nächsten saugen und so weiter. Dann ist es nicht so viel auf einmal.

    Antworten
  179. Bei uns kommt zu meinem Haarausfall noch der Kater mit seinem Fell hinzu! Mein Trick: jeden Abebd die Küche machen, damit man morgens den Kaffee genießen kann!

    Antworten
  180. Einfach toll! Mit dem klasse Saugroboter würden die herumliegenden Katzenhaare endlich der Vergangenheit angehören. Mein absolut bester Haushaltstrick ist Zitronensäure zum Entfernen von Kalkrändern und Zitronensaft zum Entfernen von Kleberückständen.

    Antworten
  181. Alles soweit möglich gleich erledigen was nicht länger als 2 Minuten dauert, z. B. Über eine Oberfläche wischen wenn man sieht sie ist staubig oder schmutzig. Und eine strikte Grundordnung hilft enorm. Flächen die frei bleiben sollen werden spätestens abends nach dem Essen frei geräumt. Das hat bei uns enorm geholfen, trotz Kleinkind im Haus ist es immer sauber und ordentlich.

    Antworten
  182. Meine besten Tricks sind niemals mit leeren Hönden von einem Raum in den anderen zu gehen oder Stoclwerke zz wechseln. Meistens findet man immer was, was mitgenommen ubd weggeräumt werden kann. Und Weckee stellen und z.b. 5 Minuten ganz gezielt in einem Raum Ordnung schaffen.

    Antworten
  183. Schöner Beitrag. So ein ILIFE Roboter wäre spitze!
    Wir laden uns öfter Freund und Verwandte ein, das zwingt uns dazu aufzuräumen. 😉

    Antworten
  184. Oh was würde so ein kleiner Roboter unser Leben erleichtern!! Mit einem noch hauptsächlich krabbelnden Zwerg daheim hat man scheinbar immer und überall Krümel, Fussel oder andere Leckereien auf dem Boden liegen.
    Wir versuchen jeden Abend, nachdem unsere Kleine im Bett ist, das Nötigste aufzuräumen, damit wir am nächsten Morgen nicht im Chaos versinken. Am Wochenende nutzen wir den Vormittag für einen großen Rundumschlag. Einer putzt die Wohnung, der andere geht mit der Maus alle Einkäufe erledigen. Den Nachmittag genießen wir dann gemeinsam.

    Antworten
  185. 0ooooh so ein toller Staubsauger Roboter, das wäre toll. Den hätten wir zu gerne 🙂 mein tipp: mit ausgequetschten Zitronen die armaturen abreiben. Hilft toll bei Kalk.

    Antworten
  186. Wir putzen 1x wöchentlich, meistens samstags gemeinsam die Wohnung, dh. mein Mann, mein kleiner 3 jähriger Sohn und ich wischen Staub, saugen, räumen die Küche samt Kästen und Kühlschrank auf, Wc, Badezimmer wird geputzt, der Boden gewischt usw. mein Sohn liebt das gemeinsame putzen und der Staubsauger ist sein liebster „Spielgefährten „ während der Hausarbeit ? Es funktioniert super und der Kleine ist schön beschäftigt ? unter der Woche räumen wir auf was gerade ansteht…. und auf was wir gerade Lust haben. ? liebe Grüße Anna

    Antworten
  187. Immer abends die Küche machen! Dann kann man am nächsten Morgen den Kaffee genießen und mit viel Schwung und Elan in den Tag starten. Und dann natürlich den Rest sortieren 😉

    Antworten
  188. Wäsche vom Ständer gleich zusammenlegen/aufhängen. Das gilt für Klamottenals auch die Stoffwindeln. Dann ist es gleich erledigt und nicht nur vom Ständer in den Korb umgelagert. 🙂

    Antworten
  189. Hallo meine liebe,

    Erst mal wieder ein toller Beitrag und auch generell finde ich eure Arbeit super ❤️
    Mein super Trick neben einen Schmutzradier ist GELASSENHEIT. Sind wir mal ehrlich, die Zeit mit Kindern ist knapp, und wenn man Kinder hat ,sieht es eben nicht mehr ganz so Super aus wie in einem 5-Sterne Hotel 😉 Ich würde mich sehr über den Staubsauger „Roboter „ freuen, denn die Zeit die beim Staugsaugen sonst drauf gehen würde, könnte ich mit meinen Kindern nutzen ❤️❤️❤️❤️

    Antworten
  190. Ich liebe die Schmutzradierer. Egal ob Schuhe oder Flecken am Regal.
    Ansonsten miste ich regelmäßig aus. Bei allem wo ich zu lange, überlege brauche ich das wirklich darf weiter ziehen (ich liebe die FREE-your-stuff Gruppe).
    Über den saugroboter würde ich mich sehr freuen da ich mit Hund und Baby nicht täglich zum Staubsaugen komme.

    Antworten
  191. Es gibt immer irgendwelche merkwürdigen Dinge, von denen man sich nicht direkt trennen kann, aber irgendwie ist auch nicht klar, wo genau dieses Ding hin soll. Also haben wir einen Schubkasten für genau diese Dinge geschaffen. In etwas größeren Abständen gucken wir da wieder rein und überlegen, ob wir es wirklich brauchen oder ob das weg kann 😀

    Antworten
  192. Hallo liebes Team! Mein ultimativer Tipp? In der Ruhe liegt die Kraft :). Ich versuche einfach regelmäßig die gröbsten Dinge gleich wegzuräumen und ansonsten kann auch mal was liegen bleiben. Mit Baby, Hund und Papa, der viel arbeitet, ist das so ganz ok. Besser wäre jedoch noch ein Fritz ❤️, der das Saugen übernehmen würde. ?

    Antworten
  193. Unser Putztrick ist tatsächlich ein Handstaubsauger für alles Krümelige und ein Sprüh-Mop zum schnell mal einen Fleck oder Kleckerspuren auffeudeln. Unser großer Staubsauger hat leider letztens den Geist aufgegeben, sodass der kleine Handstaubi gerade mein Schatz ist ?

    Antworten
  194. Hallo!
    Mein Putztipp ist ein alternierender Putzplan. So muss jeder Mal die unbeliebteren Räume putzen und die Ecken, die mein Mann übersieht, werden immerhin alle zwei Wochen geputzt, was völlig ausreicht. Und da so kein Groll wegen der Hausarbeit entsteht, läuft auch das Familienleben entspannter! <3 Noch entspannter würde es natürlich mit einem Saugroboter werden. 😉
    Viele Grüße, Ann-Kristin

    Antworten
  195. Sobald die Mäuse ein Nickerchen machen, mache ich diesen geräuschlossen Hausarbeit. Wenn mein Mann mit den Mäusen einkaufen geht, habe ich Zeit alles andere an Hausarbeit zu erledigen. Danke für die Chance auf mehr Entspannung.

    Antworten
  196. Hallo, also son richtiger Putztrick ist es ja nicht…aber ich packe mir Musik auf die Ohren, dann geht alles etwas leichter. Am besten wenn das Kind in der Kita ist, sonst klappt weder Putzen geschweigedenn Musik dabei hören 😀
    Also mein „Trick“ Musik und Kinderfreie Wohnung 😉

    Gruß Taly

    Antworten
  197. Mein bester Putztrick ist, die Dinge, die in einem Raum liegen und dort nicht hingehören in eine Kiste, einen Wäschekorb oder Box zu packen und dann in den entsprechenden Raum zu bringen. Also sammle ich z.B alles, was hoch ins Kinderzimmer muss in den Räumen unten ein und bringe es gesammelt hoch. Früher habe ich eher die Teile einzeln weggebracht. ?

    Antworten
  198. Mein bester Trick ist regelmäßig Freunde einzuladen. Da setzt man sich selbst unter Druck und MUSS einfach aufräumen 😉

    Antworten
  199. Ein Saugroboter! Der Traum meiner schlaflosen Nächte (tja welche Mutter schläft schon gut! Hahaha :-). Ich dachte ja immer, ich kann unserem Mini einfach einen Strampler aus Putzlappen anziehen und er macht dann die Wohnung sauber, wenn er dann am Krabbeln ist… tja wenn… das ist also kein guter Tipp. Aber was mir immer wirklich hilft beim Saubermachen, ist dabei bleiben zu können ohne Unterbrechung. Also Ladentisch die Oma für den Mini ein und während er bespaßt wird, kann ich z.B. das Bad mal wieder blitzeblank putzen. Ein super Gefühl ?

    Antworten
  200. Oh wie cool, Fritz wäre hier herzlich willkommen; wir würden ihn mit offenen Armen empfangen! Kind 2 fängt bald mit Beikost an, da würde bei ihm also keine Langeweile aufkommen.

    Bei uns wird nur am Tisch gegessen und getrunken, und Spiele werden aufgeräumt, bevor das nächste Spiel aus dem Schrank geholt wird. Sonst gibt es ein großes Chaos 😉
    Mein Großer (gerade 3 geworden) hilft gerne mit im Haushalt; beim Kochen, beim Putzen und auch beim Wäsche aufhängen. Dadurch dauert es im Moment zwar etwas länger, aber ich hoffe, in Zukunft zahlt sich das aus 🙂

    Antworten
  201. Das sind wirklich tolle Tipps! Punkt 2 (abends die Küche aufräumen) praktiziere ich bereits. Lieber nehme mir ich am Abend die Zeit dafür, als am Morgen, wenn ich hungrig bin und evtl. nicht gut geschlafen habe 😉
    Bei dem Gewinnspiel mache ich auch gern mit, denn mein Sohn wird so langsam mobil und auch ich habe das Problem mit dem Schwangerschafts-Still-Haarausfall 🙁
    Mein bester Putz-Trick ist, mein Waschbecken einfach mal schnell nach dem Händewaschen abzuwischen. Entweder mit der Hand oder einem Lappen, den ich unter’m Waschbecken deponiert habe. Mit einem Spritzer Flüssigseife wird schnell alles sauber – auch der Wasserhahn. Zum Trocknen nehme ich das Gästehandtuch und tausche es danach direkt aus. So habe ich immer ganz nebenbei ein sauberes Waschbecken und ein frisches Gästehandtuch hängen 🙂

    Antworten
  202. Ui, das ist aber toll. Wir haben uns angewöhnt Samstags zusammen Großreine zu machen. Mein Mann unterstützt mich super und unsere Tochter 10 Monate wird integriert. Sei es beim staubwischen mit dem Kuckuck Spiel oder, dass sie unserem Staubsauger folgt.

    Und die größte Zeitersparnis hat man, wenn man schmutziges Geschirr sofort in den Spüler räumt. Und dann Liebe ich den Zitronenbalsam von Jemako sowie die Gallseife von Jemako. Man braucht keine teuren Fleckwegprodukte. ❤️

    Antworten
  203. Oh wie toll – die Chance auf einen Saugroboter ILIFE!!

    Es ist vielleicht weniger ein Tipp, aber mir hilft es total, eine Art Routine im Putzen zu haben. Zb das Bad immer routiniert zu putzen, danach die Kinder-/Schlafzimmer… dann fängt man einmal an und alles nimmt seinen Lauf 😀 und sich danach mit einer kleinen leckeren Belohnung etwas gutes zu tun.

    Gleichzeitig habe ich mittlerweile – wir erwarten in 3Wochen unser zweites Kind – versucht, mir die Einstellung und Haltung anzueignen, dass es nicht immer Blitze blank sein muss und man auch mal ein Tag weniger putzen kann;-)

    Antworten
  204. Mein Hund schafft s am besten….zumindest nach dem Essen ? deswegen brauchen wir unbedingt einen Saugroboter ?? ach ja…und schmutzradierer…die gehören auch zu mir ??

    Antworten
  205. Ich schwöre auf Schmutzradierer. Damit bekommt man sehr gut die kleinen “Kunstwerke” an Möbeln, Türen etc. weg.

    Antworten
  206. Hallo, mein Putztrick ist jeden Tag eine Stunde ein Zimmer, dann ist der Grund erstmal sauber. Der Staubsauger wäre super für uns, da ein Mann, ein Baby und ein Kater genug Dreck hinterlassen. Liebe Grüße

    Antworten
  207. Seit unser Kleiner da ist, müssen wir etwas improvisieren. Ich mache viel mit dem
    Kleinen in der Trage. Ansonsten mache ich jeden Tag (wenn es klappt) einen Raum richtig ordentlich.
    Für uns wäre ein Staubsaugroboter toll, da wir auch noch einen Hund haben und hier mindestens täglich gesaugt werden muss.

    Antworten
  208. Mein Putztipp ist ein Mann, der gerne saugt. Na gut, vllt mag er es auch einfach gerne staubfrei. Ein Staubsaugerroboter wäre also super gut. Dann kann er in der Zeit mit der kleinen Maus spielen.
    Bei blw bräuchte man am besten ja einen Staubsauger, der auch wischt ?.

    Antworten
  209. Wir räumen immer die Spielsachen auf, bevor wir das Haus verlassen, zum Mittagsschlaf über gehen und natürlich abends wenn es ins Bett geht.
    Da unsere Tochter gerne aus dem Fenster schaut, sehen diese natürlich aus wie Sau. Bei uns kommen alle zwei Tage die Microfasertücher zum Einsatz. Schnell und unkompliziert.

    Antworten
  210. Unser bester Aufräumtrick heißt Suse und ist ein Mops. Ein wirklich sehr guter Staubsauger. Gesund ist das allerdings nicht besonders, so ein Saugroboter könnte sie erlösen ?

    Antworten
  211. Alles, was mehr Zeit für die Kinder ermöglicht, ist gold wert. Und wenn es sich dann auch noch um die lästigen Haare unserer Miez kümmert, kann sich der Zwerg getrost durch die Wohnung rollen. Sollten wir den Sauger nicht gewinnen, näh ich ihm einen Swiffer-Anzug (Tipp Nr.1) 🙂 ansonsten hat mir das Ausmisten sehr geholfen und tut es heute noch sowie ein Korb an der Treppe. Dort kommt alles rein, was in eine andere Etage gehört.

    Antworten
  212. Das ist echt eine tolle Idee einen solchen Roboter zu verschenken! Mit Hund und bald Kind würde das mir und meinem Mann super viel Arbeit abnehmen!!
    Mein Putztipp: Waschsoda! Mein absoluter Liebling um in der Küche Fettflecken zu entfernen, aber nicht nur das! Auch aus Kleidung gehen Fettflecken so ganz prima raus!

    Antworten
  213. Ich versuche auch jeden Tag ein bisschen zu machen, damit es nicht zu viel wird. Wäsche programmiere ich abends, damit sie am nächsten Morgen direkt fertig ist. Wir haben uns einen Handstaubsauger zugelegt um das angeklebte Essen am Boden zu vermeiden, aber eigentlich träume ich auch von einem Saugroboter. Bald fange ich auch wieder an zu arbeiten und was würde es schöneres geben als nachhause zu kommen und die Wohnung ist bereits gesaugt… 🙂

    Antworten
  214. Mich bin großer Fan von Backpulver und Zitronensäure, damit lässt sich ziemlich Vieles entfernen. Ansonsten Rohwolle bei Strichen mit Wachsmalern…. lässt sich super von Holzmöbeln entfernen

    Antworten
  215. Der Staubsauger wäre eine große Hilfe!
    Mein Tipp ist Natron und generell mehr Reinigungsmittel selber zu machen! So weiß man was drinnen ist und kann ressourcenschonender leben.

    Antworten
  216. Wir haben unter dem Hochstuhl eine abwischbareMatte liegen, die wir nach jeder Mahlzeit draußen ausschlagen können 🙂

    Antworten
  217. Ich habe alle herkömmlichen Haushaltsreiniger aus unserem Haushalt verband und bin erstaunt wie toll es sich mit den einfachen Zutaten putzen lässt
    Essig
    Zitonensäure
    Natron
    Ab und an verwende ich noch Salz als Schäuermittel… manches braucht etwas mehr Zeit zum einwirken aber ich habe keine Angst mehr falls eines der Kinder mal an die Putzmittel kommt das es einen Schaden nimmt (das hatten wir im Bekanntenkreis)

    Antworten
  218. Ein Fridolin wäre bei uns auch herzlich willkommen. Unser Kleinster fängt bald an zu krabbeln, da muss der Fußboden natürlich immer blitzeblank sein 😉
    Mein Putztipp: Verkalkte Wasserkocher einfach mit Zitronensäure reinigen. Dazu den Kocher mit Wasser füllen, Zitronensäure rein und aufkochen lassen. Blumenvasen und ähnlich enge Gefäße reinige ich immer mit Reis. Diesen im Gefäß ordentlich durchgeschüttelt, werden Schmutzreste super entfernt.
    Liebe Grüße und macht weiter so. Eure Artikel sind immer wieder interessant zu lesen 😀

    Antworten
  219. Oh, über den würden wir uns auch sehr freuen 🙂
    Mein Geihmtipp ist momentan mein Sohn, der sich in jede noch so kleine Ecke schiebt und da sauber macht 😀 Da wir momentan renovieren, steht bei uns alles rum und ich komme micht überall hin… aber das ändert sich hoffentlich bald wieder. Der Staubsaugerroboter passt dann super in unser neues Eigenheim.
    Was mir auch immer sehr geholfen hat, um Ordnung zu halten, alle 2 Jahre Umziehen und allen Mist aussortieren. Bin kein Sammler und so wird der Fundus auch immer klein gehalten 🙂

    Antworten
  220. Unser bester Putztrick ist es unsere Tochter mit einzubeziehen. Staubsauger-Reiten macht Groß und Klein Spaß. Ein Staubsaugroboter wäre der nächste große Spaß und eine tolle Erweiterung unseres Spiels: Staubsauer-Fangen? Staubsauger-Wettrennen? Wer weiß, wer weiß … 🙂
    Ein gutes Kisten-Ordnungssystem in kindgerechter Höhe macht das Aufräumen mit Kindern auch wesentlich leichter: Musik-Kiste, Legokiste, Puppenkiste usw.

    Antworten
  221. Hallo Ihr Lieben,

    den könnte ich auch gut gebrauchen.
    Unser “Putztrick” sind das Aufräumen vor dem Abendessen, damit ich nachts nicht aus versehen über irgendwelche Spielsachen stolpere und das Wohnzimmer halbwegs gemütlich ist. Außerdem wird in der Küche der Tisch schon für den Morgen gedeckt (mein netter Mann) und je nachdem, wie das kleine Kind mich wieder weg lässt und ich noch in der Lage dazu bin, bereite ich schon alles vor (Wasser in den Wasserkocher, Teebeutel in die Kanne, Müsli zusammen mischen…). Das sind Kleinigkeiten, die eigentlich nicht viel Zeit kosten, aber morgens mit nörgligem Kind auf dem Arm dreimal so lange dauern.

    Antworten
  222. Hallo ihr Lieben,

    Ich würde mich sehr über den Staubsauger freuen. Vor allem in einem Haushalt mit Haustieren, kann man gar nicht oft genug saugen, bzw. muss man wirklich fast jeden Tag saugen. Mit diesem kleinen Helfer, könnte das dann einfach im Hintergrund stattfinden. Das wäre wirklich eine große Hilfe.
    Ordnung halten fällt uns nicht so schwer, aber Kalk ist ein ewiges Thema. Man kommt ja meistens auch nicht dazu, direkt nach jeder Anwendung die Armaturen zu reinigen. Normalerweise achten wir auf ökologische Reinigungsmittel, wenn es aber mal gar nicht mehr anders geht, dann kann ich Backofenreiniger gegen hartnäckigen Kalk empfehlen. Wenn man diesen noch irgendwo im Schrank stehen hat, dann lässt sich dieser auch gut im Badezimmer anwenden.

    Antworten
    • Liebe Melanie, du hast den Staubsauger gewonnen. Wir kontaktieren die per E-Mail. Herzliche Grüße, Lena

      Antworten
  223. Bevor unsere Kleine kam, habe ich erstmal ausgemistet, dass hat viel unnötiges Zeug weggeschafft. Jetzt nehme ich mir für jede Woche ein (realistisches) Ziel vor, das ich neben Küche aufräumen und Saugen noch erledigen kann. So erhalte ich mir eine gewisse Grundsauberkeit und habe auch noch genug Zeit für die Kleine und andere Dinge.

    Antworten
  224. Ich ziehe mit einem Korb durch die Wohnung und schmeiße alles rein was nicht ins jeweilige Zimmer gehört. So muss man beim zurück sortieren der Dinge nicht 1000x hin und her rennen.

    Antworten
  225. ich benutze erne Essig oder auch Bio Putzmittel – eigenzlich geht damit alles ganz gut weg, So ein Stuabsauger wre echt der Hammer 🙂

    Antworten
  226. Mein neuster Lieblingstrick ist regelmäßig Kaffeesatz in den Ausfluss der Spüle zu schütten. Seitdem riecht es in der Küche immer wunderbar 🙂

    Antworten
  227. Mein bester Putztipp ist
    1. abends alles wegräumen insbesondere in der Küche und schon Vorbereitungen für den nächsten Morgen treffen
    2. morgens eine feste Routine entwickeln und beibehalten – bei mir eine Sprudelwasser 0,3 l mit Zitrone exen und erstmal das Schlafzimmer klar Schiff machen, Wäsche und Spülmaschine erledigen

    Ich möchte auch den Saugroboter gewinnen, beim saugen kommen wir nämlich kaum hinterher 😉

    Antworten
  228. Ich denke auch schon länger über so einen Helfer nach. Das wäre so toll, einen zu gewinnen!
    Unsere Putztricks sind eigentlich deinen ähnlich – nur die Putzhilfe fehlt uns eindeutig! Stattdessen hab ich einen Putzplan, auf dem für jeden Wochentag ein Zimmer drauf steht, das etwas gründlicher gereinigt wird. Täglich wird einfach das Gröbste weggeräumt, Geschirrspüler und/oder Wäsche angestellt und möglichst immer, wenn ich sowieso irgendwo hinlaufe, etwas mitgenommen (sodass das Aufräumen nebenbei passiert). Am Wochenende miste ich momentan immer etwas aus (Lebensmittel, Klamotten, Bücher, Medikamente, usw) oder organisiere etwas um. Wir haben leider aber immer noch viel zu viel Kram..

    Antworten
  229. Wenn ich koche,dann wird während dem Kochen schon aufgeräumt und geputzt!So habe ich nach dem Kochen eine saubere Küche und einen freien Abend ????
    So ein kleiner Saugroboter wäre toll,da wir ein kleines Krümelmonster am Tisch sitzen haben????

    Antworten
  230. Essig und Natron sind gute Mittel fürs Bad. Über Nacht lasse ich die Spülmaschine laufen und räume sie morgens aus, wenn der Krümel noch spielt oder Frühstückt. Krümel hat gerade von oma Handfeger und Kehrblech bekommen ???? super Hilfe, aber so ein toller Sauger würde mir den Alltag dennoch erleichtern

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Geburtskarten selbst machen

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo