Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Urlaub mit Kleinkind in Kroatien, z.B. auf Mali Losinj in der Cikat Bay

Urlaub mit Kleinkind in Kroatien – unsere Reise im Sommer

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Dieses Jahr wollen wir unseren Sommerurlaub in Kroatien verbringen. Das Land ist wunderschön und absolut auf dem Vormarsch was familienfreundliches Reisen angeht. Außerdem scheint dort sie Sonne, es gibt ein türkisblaues Meer und das Essen ist lecker. Lena war vor 2 Jahren in Kroatien und hat mir so davon vorgeschwärmt, dass uns die Entscheidung nicht schwer gefallen ist. Deshalb gibt es heute ein paar Tipps von Lena, wie man im Sommer toll nach Kroatien mit Kind verreisen kann.

Urlaub mit Kleinkind oder Baby in Kroatien - wir erzählen wo es schön ist und geben Tipps. Z. B. Mali Losinj

Der Weg nach Kroatien – Auto, Bahn oder Flugzeug?

Mit dem Auto

Kroatien ist leider nicht eben um die Ecke, sondern ein paar Kilometer entfernt. Dementsprechend macht es Sinn, sich vorher gut zu überlegen, wie man hinkommen will. Hat man viel Zeit und 2-3 Wochen Urlaub, macht es mit Baby natürlich viel Sinn mit dem eigenen Auto zu fahren. Man kann hier alles Notwendige einpacken, ist flexibel und kann beispielsweis auch nachts reisen, wenn die Kinder schlafen. So macht man es wohl allen leichte rund es gibt im besten Fall keine Beschwerden von der Rückbank. Ein weiterer Vorteil ist, dann man vor Ort gerade so herumfahren kann, wie man will und vielleicht auch mal an Strände kommt, die nicht so stark frequentiert sind. Auf der Hinfahrt kann man einen Zwischenstopp in Österreich einlegen und so ist auch die Fahrt nicht ganz so lang am Stück. Ich selbst war als Kind sogar mal mit meinen Eltern in Kroatien und hab die lange Fahrt noch gut in Erinnerung. Damals hatten wir aber ein VW Bus und viel Platz zum Schlafen und Spielen.

 

Mit der Bahn

Tatsächlich ging unsere Reise vor 2 Jahren mit dem Zug hin und mit dem Flugzeug zurück. Für 39 € ging es über Salzburg und Villach nach Rijeka, ein Spotpreis und die Zugfahrt war super angenehm. Ab Salzburg waren die Züge total leer, sehr sauber und man hatte oft ein ganzes Abteil für sich. Da kann auch das Baby oder Kleinkind schlafen. Für mich eine echte Alternative, wenn man ökologisch reisen möchte und kein eigenes Auto hat. In Kroatien selbst kann man dann ein Mietwagen nehmen oder mit dem Bus überall hin weiterreisen. Ein Nachteil für die Reise mit Kind könnte umständliches Umsteigen mit Kind und Kegel sein.

 

Mit dem Flugzeug

Das ist sicher die schnellste und vielleicht auch entspannteste Lösung, wenn man weiß, dass man mit seinem Kind oder Baby fliegen kann. Man kann von Deutschland zu unzähligen Orten in Kroatien fliegen, z. B. nach Pula auf Istrien, Zadar, Split oder Dubrovnik. Vor Ort nimmt man dann einen Mietwagen oder lässt sich mit einem Shuttle ins Hotel bringen. Bei Pauschalurlauben sich sowieso das Mittel der Wahl. Aber das Thema Flug mit Baby ist ein eigenes für sich. Ks erster Flug war dieses Jahr in Januar nach Barcelona und auch darüber gibt es sicherlich bald noch etwas zu lesen.

Wir geben Tipps zum Urlaub mit Kleinkind in Kroatien - hier in Rovinj

Wohin in Kroatien – Istrien oder weiter in den Süden?

Kommt man mit dem Auto, bietet es sich an, in Istrien den ersten Teil seiner Reise zu verbringen. 2015 waren wir in Rovinj und es hat uns super gut gefallen. Die kleine Stadt ist malerisch und lässt sich ganz toll mit Kids erkunden. Auch mit dem Kinderwagen oder der Trage überhaupt kein Problem. Es gibt Eis und sehr gutes Essen. Mein Tipp: Läuft man am Hafen noch weiter nach links, gelangt man zu einigen sehr teuren Hotel. Die haben tolle (Kies)strände, die aber mit Badeschuhen super zu nutzen sind. Vor allem vor dem Hotel Lone gibt es einen super schönen Rasenplatz, der auch sehr schattig ist und den man super mit Kindern bevölkern kann. Und jetzt mein Geheimtipp. Das Hotel Lone hat einen riesigen Pool und den kann man, mit etwas Mut, auch nutzen ohne dass man Gast ist. Einfach durch den Garten reinspazieren und im Salzwasser Pool planschen.

Super ist auch die Stadt Porec. Da war ich mit meinen Eltern als Kind und hab es auch als super kinderfreundliche Stadt in Erinnerung. Es gab zwar auch nur Steinstrände, aber sehr viele schattige Plätze und auch tolle Treppen über die man mit Baby ins Wasser gehen konnte. Wir hatten dort ein ganzes Ferienhaus, die gibt es in ganz Kroatien zu tollen Preisen.

Rovinj in Kroatien - hier kann man toll Urlaub mit Kleinkind machen

Kroatische Inseln – wo ist es schön?

Nach unserem Stopp in Rovinj ging es für uns weiter auf die Insel Mali Losinj, die ich euch super gerne ans Herz legen will. Mein Tipp ist jedoch nicht unbedingt eine lange Fährfahrt, sondern mit dem Auto über die Insel Cres anzureisen. Da muss man nur sehr kurz Fähre fahren und kann unterwegs auch noch auf Cres anhalten. Mali Losinj ist traumhaft und ganz tolle für Familien. Wir haben unsere Woche dort im Familienhotel Vespera verbracht. Das Hotel ist zwar groß, aber super ruhig in Mitten von Kiefernwäldern gelegen, mit ganz tollem Essen für Kinder, einem Pool, ganz viel Schatten und auch einem spitzen Kinderprogramm mit toller Animation. Das Meer dort ist türkiser als türkis und so wunderschön zu schwimmen. Man kann mit einem kleinen 20-25 minütigen Fußmarsch auch in die Stadt laufen, wo es Eis gibt und tolle Restaurants. Dort ist auch ein Lidl, für die Versorgung zwischendurch. Das Hotel liegt an der Cikat Bay – einem wunderschönen Küstenabschnitt, in dem man sehr ruhig schwimmen kann und manchmal sogar Delfine sieht. Wer Zeit und Lust hat, läuft nach Veli Losinj, von der Stadt Mali Losinj führt ein kleinen Küsten/Meerweg dorthin, der sich auch mit Kinderwagen bewältigen lässt. Unterwegs kann man ganz oft ganz toll baden.

Urlaub mit Kleinkind in Kroatien, z.B. auf Mali Losinj in der Cikat Bay

Kroatische Städte – Zadar, Split oder Dubrovnik?

Unser Heimflug ging damals von Zadar, das war unkompliziert, aber die Stadt erscheint mir nicht so wunderschön, dass ich sie weiter empfehlen will. Es gab nettes Essen und man kann dort auch sicher einen Tag verbringen, aber man muss sich dort keine Unterkunft suchen. Die weiter südlich gelegenen Städte Split und Dubrovnik sollen wunderschön sein, jedoch haben wir es bis dorthin nicht geschafft. Will man sich die Städte anschauen, bietet sich wirklich ein Flug an, da es mit dem Auto ohne größeren Zwischenstopp viel zu weit wäre für die kleinen Mitfahrer.

Urlaub mit Baby in Kroatien - wir geben dir Tipps

Urlaub mit Kleinkind in Kroatien – was muss man einpacken?

Wir haben die ersten beiden Juniwochen in Kroatien verbracht und hatten jeden Tag weit über 30 Grad. Es war also sehr heiß und wir haben viel viel Sonnencreme verbraucht. Da sollte man zu einer starken Creme greifen und unbedingt auch Wassershirts mit Sonnenschutz, da die Kleinen dort wirklich viel planschen wollen. Unbedingt braucht man da auch Badeschuhe, denn es gibt fast nur Kies- und Steinstrände. Da empfehle ich euch so eine Art Tauchschuhe, die hatten wir auch und sie waren super gut. Die gibt es in allen Größen von Minikind bis Erwachsenengröße. Da man natürlich auch nicht so weich im Sand liegen kann, bieten sich weiche, gepolsterte Strandmatten an. Wir haben das ein oder andere Mal über die harten Liegen gestöhnt. Dass Schwimmflügel oder eine tolle Luftmatratze nicht fehlen dürfen, versteht sich ja von selbst. Ansonsten findet man dort wirklich problemlos Essen für Kinder – ganz viel leckeren Fisch und überall auch normale Getränk. Ich finde, es ist sehr leicht in Kroatien mit Kind zu reisen.

Wir hatten zudem einen Reiseführer von Kroatien* dabei, die Ausgabe von Lonely Planet hat und oft weitergeholfen. 

 

Mehr zum Thema Kroatien gibt es dann nach dem Sommer, wenn Annina mit K und Mann ihre Ferien dort verbracht hat. Was sagt ihr, mögt ihr Kroatien und habt vielleicht Tipps für uns und unsere Leser? Wir freuen uns über alles zu dem Thema in den Kommentaren.

Urlaub mit Kindern in Kroatien - der frische Fisch schmeckt bestimmt

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du den Artikel über meine Link-Empfehlung kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Teile diesen Beitrag

7 Kommentare
  1. Mich schreckt immer der Strand, bin ja so ein Weichei und will immer Sand, Sand, Sand. Dafür ist das Wasser aber klar.
    Ich war mit 17 mal auf Pag, da war es aber noch Jugoslavien und es war ein toller Sommer

    Antworten
  2. Hallo liebe Annina,
    ich habe dein Blog mit großem Interesse gelesen, aber ich hätte da eine Frage.
    Gern würde ich wissen was genau dir an Zadar nicht gefallen hat?
    Ich bin regelmäßig in Kroatien unterwegs und meiner Meinung nach ist Zadar, besonders die Altstadt wirklich wunderschön und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, romantische Plätze, eine sehr gute Küche und ein tolles Nachtleben. Vielleicht hast du bei deinem Besuch in Zadar die Altstadt nicht besucht.
    Zadar ist in zwei Stadthälften geteilt, in die Neustadt und die historische Altstadt. Die Altstadt zieht jährlich zahlreiche Besucher an und ist (meiner Meinung nach) der schönste Teil von Zadar.
    Da gibt es zum einen die Kirche Sv. Donat, eine uralte, byzantinische Kirche. Die Kirche wurde über dem Forum Romanum aus der römischen Zeit erbaut oder die Meeresorgel am Ende der Strandpromenade. Diese ist einzigartig und erzeugt nur durch die Wellen des Meeres ihre wunderschönen Klänge. Auch die Sonnenuntergänge sind spektakulär. Sogar Ernest Hemingway war begeistert von den Sonnenuntergängen in Zadar.
    Alte prunkvolle Villen säumen die lange Uferpromenade. Über der ganzen Altstadt liegt ein Hauch von Geschichte, welche man auf Schritt und Tritt erkunden kann. Es gibt unzählige kleine Gassen mit Cafés und Restaurants. In dem archäologischen Museum kann man z. B. die bewegte Geschichte Zadar‘s bis in die römische Zeit erleben, und, und, und…
    Natürlich sind Split und Dubrovnik die bekanntesten, kroatischen Städte und haben jährlich, wahrscheinlich Millionen von Besuchern. Aber Zadar ist der Geheimtipp und um einiges preiswerter als die Touristenhochburgen Split und Dubrovnik.
    Sorry- aber ich kann deine Meinung über Zadar nicht teilen.
    Schau ruhig mal auf diesen Link. Da findest du Bilder von Zadar und die bekanntesten Sehenswürdigkeiten
    Grüße Marcel

    Antworten
  3. Urlaub mit Kindern (egal welches Alter) ist in Kroatien überhaupt kein Problem. Ich selbst war damals mit meinen Kindern schon mehrmals an der kroatischen Adriaküste und allen hat es prima gefallen. Auch die Steinstrände schrecken Kinder nicht ab. Im Gegenteil! Kinder finden hier unzählige Spielmöglichkeiten. Besonders toll finde ich das unglaublich klare Wasser. Da kann man ungelogen mindestens bei bis zu 10 m Wassertiefe den Grund sehen und wenn man in den Kornaten (Nationalpark) ist, dann kann man noch viel tiefer den Meeresgrund sehen.

    Antworten
  4. Hallo,
    Ich habe zwillinge die 11 Monate alt sind.
    Wir wollen mit dem Auto fahren und der Kinderwagen mitnehmen.
    Ist es in Kroatien praktisch mit dem Kinderwagen Spazierengehen?
    Ist das Wetter im März schön?
    Danke im voraus 🙂
    Liebe Grüße
    Ines

    Antworten
    • Liebe Ines, also da, wo wir waren, kann man super mit dem Kinderwagen spazieren gehen, da es überall breite Küstenwege direkt am Meer gibt. Ich denke im März ist bestimmt schon einiges an Sonne da, aber wie die Temperaturen sind, kann ich dir nicht sagen. Wir waren im Juni und da war es täglich mehr als 30 Grad warm. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
  5. Hallo, wie sieht es denn mit Ausflügen ins Hinterland aus? Wir würden nach Porec fahren wollen, unser Kleiner ist aber erst vier Monate alt und wir würden ihn gern häufig im Kinderwagen schieben.
    Gibt es dort schattige Möglichkeiten spazieren zu gehen? Wälder mit eher flachen, befestigten Wegen?
    Ansonsten finden wir das Ziel nämlich einsame Spitze 🙂
    Steffi

    Antworten
    • Liebe Steffi, ich war mit meinen Eltern selbst mal in Porec, vor ca. 15 Jahren. Ich weiß, dass es am Strand (Kies und Steine) dort schöne schattige Plätze gab. Jedoch kann ich mich an das Hinterland nicht erinnern und dir deshalb keine Auskunft geben. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Geburtskarten selbst machen

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo