Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Ein tolles breifrei und baby-led weaning Rezept: Milchreisschnitten. Das perfekte Frühstück ohne Zucker

Milchreisschnitten – unser aktuell liebstes Familienfrühstück

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Heute möchte ich euch ein total leckeres Rezept vorstellen, dass sowohl für ein tolles Frühstück als auch für den Snack zwischendurch prima geeignet ist. K kann davon einfach nicht genug bekommen, und auch mich hat es inzwischen total erwischt. Vielleicht fragst du dich jetzt, was es uns hier so angetan hat?! Wir haben Milchreisschnitten gemacht und sind begeistert. Bis die Schnitten fertig sind, dauert es zwar einige Zeit, aber das Warten und Vorbereiten lohnt sich definitiv. Aufwändig sind die Schnitten nämlich überhaupt nicht.

Ein tolles breifrei und baby-led weaning Rezept: Milchreisschnitten. Das perfekte Frühstück ohne Zucker

Wie bereite ich Milchreisschnitten vor?

Die Milchreisschnitten lassen sich abends toll vorbereiten und so kann morgens direkt nach dem Aufstehen schon gefrühstückt werden. Aber auch wenn du das Glück hast, dass dein Baby morgens länger schläft als du und du dich dafür auch aus dem Bett bewegen darfst, dann kannst du die Schnitten natürlich auch frisch vorbereiten. Und falls der Hunger zwischen drinnen doch zu groß wird, dann könnt ihr den Milchreis natürlich auch pur löffeln.

Darf mein Baby Milchreisschnitten essen?

Ich finde ja, dass Milchreisschnitten das perfekte breifrei und baby-led weaning Frühstück sind. Je nachdem, wie viele Personen mitessen, kannst du eine entsprechend große Portion vorbereiten. Für Babys sind sie toll geeignet, weil sie schön weich bleiben. Außerdem sind sie aber nicht so matschig, wie wenn der Milchreis direkt nach dem Kochen angeboten wird. Durch das Backen sind sie nicht mehr klebrig, lassen sich aber trotzdem gut auch ohne Zähne und am Anfang der Beikostzeit von deinem Baby essen.

Ein tolles breifrei und baby-led weaning Rezept: Milchreisschnitten. Das perfekte Frühstück ohne Zucker

Milchreisschnitten mit Obst

Da meine Milchreisschnitten ohne zusätzlichen industriellen Zucker auskommen sollen, aber trotzdem etwas Süßes brauchen, verwende ich gerne frisches Obst. Die Variante, die ich dir heute vorstelle ist mit kleingeschnittenen und gedünsteten Äpfeln, die einfach zum Milchreis dazu gerührt werden. Wir hatten auch schon köstliche Varianten mit Pfirsich, Himbeeren oder Sauerkirschen. Auch sehr lecker schmeckt es, wenn die Milchreisschnitten in Obstmus getunkt werden. So kannst du z.b. auch übrig gebliebene Obstgläschen oder Gäschen, die du geschenkt bekommen hast, verwenden.

 

Wie mache ich Milchreis?

Den Milchreis bereitest Du nach Packungsanleitung zu. In meinem Fall waren das 500 ml Milch und 250 Gramm Milchreis. Normalerweise bin ich ja multitaskingfähig, aber beim Milchreis kochen, sollte ich mich nur auf diese eine Sache konzentrieren. Mir ist dabei schon mehr als einmal die Milch angebrannt, oder alles über gekocht. Das ist eine riesen Sauerei sag ich dir, und total nervig, bis alles wieder sauber geputzt ist. Also bleib lieber in der Nähe … Unser liebster Milchreis ist aktuell der Alnatura Bio Milchreis*.

Ein tolles breifrei und baby-led weaning Rezept: Milchreisschnitten. Das perfekte Frühstück ohne Zucker

Milchreisschnitten Rezept

Die Milchreisschnitten schmecken auch mit anderen Obstsorten, Obstmus oder zusätzlich einem Ei oder gemahlenen Nüssen lecker. Auch lecker kannst du sie mit Trockenobst, dass du klein schneidest abwandeln.

Selbstverständlich kannst du den Milchreis auch mit Pflanzen oder Nussmilch zubereiten. So ist dein Gericht komplett vegan. 

 

Ein tolles breifrei und baby-led weaning Rezept: Milchreisschnitten. Das perfekte Frühstück ohne Zucker

Milchreisschnitten

4.88 von 16 Bewertungen
Eigenschaft eifrei, glutenfrei, vegetarisch
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Fingerfood, Frühstück, Snacks
Alter Ab Beikoststart
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 500 ml Milch
  • 250 g Milchreis
  • Vanille
  • Ceylon-Zimt
  • 1 Apfel in Stücke geschnitten, geschält und gedünstet

Anleitungen
 

  • Die Milch in einem Kochtopf mit einer Prise Vanillepulver aufkochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren und darauf achten, dass die Milch nicht anbrennt.
  • Milchreis mit einem Holzlöffel einrühren und die Temperatur direkt auf kleinste Hitze zurück stellen. Den Milchreis mit geschlossenem Deckel vor sich hinköcheln lassen und gelegentlich umrühren.
  • Nach 20 min. ausstellen und 10 min. nachquellen lassen.
  • Die gedünsteten Apfelstückchen oder anderes Obst und 1/2 - 1TL Zimt unterrühren.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und etwa 1 cm hoch lassen. Die Masse reicht je nach Blechgröße für 1/2 - 3/4 Blech.
  • Bei 175°C 15 - 20 min. backen.
  • Etwas abkühlen lassen und in die gewünschte Größe schneiden.
BREIFREIBABY-TIPP

Du kannst die Milchreisschnitten in einer Glasdose bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Mit diesem Bild kannst du dir das Rezept für später pinnen:

Breifrei und blw Frühstück für Babys - Milchreisschnitten

 

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du den Artikel über meine Link-Empfehlung kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.


Teile diesen Beitrag

61 Kommentare
  1. Hallo Annina!
    Ab wann kann ich die Milchreisschnitten meiner Tochter anbieten? Sie ist jetzt sechseinhalb Monate alt. Ist das ok mit der Kuhmilch? Oder könnte /sollte man die Schnitten auch mit Formulanahrung machen?
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Liebe Steffi, für mich spricht nichts gegen Kuhmilch in verarbeiteter Form. Es heißt oft dass bis zu 200g pro Tag okay sind. Du kannst die Schnitten sicher auch mit Muttermilch oder Pre zubereiten, ist meiner Meinung nach nicht nötig. Liebe Grüße annina

      Antworten
      • Vielen Dank!

        Antworten
  2. Hallo Annina,
    auch ich habe zu der Milch noch eine kleine Frage, könnte man auch einen Teil Kuhmilch und einen Teil Hafermilch nehmen? Sie ist jetzt fast 7 Monate bin aber auch vorsichtig mit Milchprodukten.

    Antworten
  3. Hallo, wie viele Milchreisschnitten ist das?

    Antworten
    • Hallo Susan, das ergibt bei den 2 Blechen ca. 42 Milchreisschnitten, die du super einfrieren kannst. Aber es ist auch möglich, nur das halbe Rezept zu machen. LG Lena

      Antworten
  4. 5 stars
    Hallo Annina,

    habe die Milchreisschnitten heute versucht nachzumachen, weil mich das Rezept so anspricht. Allerdings sind sie mir nicht gelungen und jetzt versuche ich herauszufinden, warum. Die Oberfläche sah gut aus, aber innen waren sie total klebrig und pampig und ließen sich kaum vom Backpapier lösen. Hatte sie bei den angegebenen 175 Grad ungefähr 17 Minuten bei Heißluft im Backofen. War das falsch? Oder könnte das Ergebnis auf zu dicke Schnitten zurückzuführen sein?

    Liebe Grüße,

    Antworten
  5. Liebe Sarah, ich verwende nur Ober- und Unterhitze, da unser alter Backofen gar keine Umluftfunktion besitzt. Komisch, dass sie so weich geblieben sind. Du könntest recht haben, dass sie dicker waren als bei mir und deshalb innen matschig waren. Hast du versucht sie noch etwas länger zu backen um sie trockener zu bekommen? Manchmal hilft es auch kurz zu warten und dann wenn die Masse abgekühlt ist das Papier umgedreht zu lösen. Ich hoffe, dass es beim nächsten Mal gut gelingt. Denn ich finde sie wirklich lecker 🙂 Wie auch unsere Milchreisschnitten in pink mit Fruchtmus 😉 Liebe Grüße

    Antworten
    • Liebe Lena.

      auf meiner Milchreispackung steht zum kochen 120g auf einen halben Liter Milch. Wird bei deinem Rezept absichtlich mehr Reis verwendet um so die Schnitten hinzukriegen?
      Liebe Grüße und danke für deine Antwort

      Antworten
      • Hallo Simone, genau, dadurch das mehr Reis verwendet wird, werden die Schnitten fest. LG Lena

        Antworten
      • Hallo,
        ich sehe gerade, dass in eurem Buch eine andere Milch Mengenangabe steht als hier. Im Buch steht 700ml und hier 500ml.
        Nach welcher Angabe richte ich mich?

        Antworten
        • Hallo Hanna, Annina und ich machen die Milchreisschnitten immer mit 500 ml. Jedoch haben viele der Nachkocherinnen kommentiert, dass ihr Reis so nicht gar wird und zu fest bleibt. Für das Buch haben deshalb 4 unabhängige Testerinnen erprobt und sind mit 700 ml zum besten Ergebnis gekommen. Du kannst also nach wie vor mit beiden Mengen kochen. Je nachdem wie du deine Kochkünste einschätzt 🙂 LG lena

          Antworten
          • Leider wurden sie auch bei mir viel zu klebrig, habe mich allerdings an die Angaben aus dem Buch gehalten :-/
            sogar 5 Minuten länger gebacken, um noch etwas zu retten… schade, beim nächsten Mal sollte ich vorher auf eurem Blog nachschauen!

  6. Moin,
    Habe heute die Milchreisschnitten ausprobiert. Einmal mit Apfel und mit Birne. Ich finde sie sehr lecker und sie sind auf Anhieb etwas geworden. Die mit Birne sind etwas feuchter, denke es liegt daran, dass die Birne mehr Flüssigkeit abgibt. Gedünstet habe ich das Obst jedoch vorher nicht. Es ist aber im Ofen dennoch weich geworden. Unserem kleinen Frosch sind sie noch etwas suspekt, fangen aber auch gerade erst mit der Beikost an und ich werde sie auf jeden Fall nochmal machen. Wenn er dann mehr isst Berichte ich sicherlich nochmal.
    Liebe Grüße aus Bremen

    Antworten
  7. Hallo!
    Wie bewahrt Ihr die Milchreisschnitten auf und wie lange sind sie ca. haltbar? Habe heute ein Rezept gemacht und habe das Gefühl, ich brauche noch 10 Kinder mehr ?.
    Viele Grüße

    Antworten
    • Liebe Kaddy, im Kühlschrank sind sie etwa 3 Tage haltbar, aber du kannst sie auch super einfrieren und nach Bedarf auftauen. Oder du lädst eben noch schnell 10 Nachbarskinder ein 😉 Liebe Grüße annina

      Antworten
  8. Hallo, wirklich sehr tolle Rezepte.
    Kann man statt Vollmilch auch pre milch zum kochen hernehmen? Mein Baby ist erst 6,5 Monate alt, da warte ich lieber noch mit der Luhlmilch

    Danke

    Antworten
    • Liebe Esra, du kannst Pre-Milch, Wasser, Hafermilch oder jede andere Flüssigkeit verwenden. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
  9. Hallo,
    in deinem Rezept stehen 250gr Reiß und 500ml Milch…. braucht man für Milchreis nicht die vierfache Menge Flüssigkeit? Auf meinen Milchreispackungen stehen auch 250gr und 1L.

    Liebe Grüße
    Karolin

    Antworten
    • Liebe Karolin,
      bei mir hat es so funktioniert:) die Masse ist vermutlich etwas kompakter als wenn er mit mehr Flüssigkeit gekocht wird. Aber klappen müsste es. Liebe Grüße annina

      Antworten
  10. 4 stars
    Hallo,
    ich habe eine Frage. Kann ich die Milchreisschnitten auch abends als vollwertiges Abendessen anbieten? Meine Tochter wird jetzt 1 Jahr alt.
    Liebe Grüße Nadine

    Antworten
    • Hallo Nadine, unserer Auffassung nach kann man alles zu jeder Uhrzeit anbieten. Es geht im Grunde darum, dass deine Tochter satt wird. Und ob sie jetzt Nudeln zum Frühstück oder Milchreisschnitten zum Abendessen isst, spielt eigentlich keine Rolle 🙂
      Du kannst du Milchreisschnitten übrigens auch deftig anbieten, z.B. mit einem Tomatenfrischkäse oder gedünstetem Gemüse. LG Lena

      Antworten
  11. 4 stars
    Mein Kommentar zur Kuhmilch: ab einem halben Jahr sollte man damit nicht mehr zu sparsam sein, weil sonst das Risiko einer Intoleranz wächst. Unsere Kinder haben ab 6 Monaten z.B. auch nur noch Milchbrei mit Kuhmilch (und Wasser verdünnt) bekommen.

    Ich habe Eure Schnitten heute auch ausprobiert, weil meine Einjährige bisher nur zwei Stummelzähnchen hat, aber nicht mehr mit Brei gefüttert werden möchte. Aktuell gehen nur Pfannkuchen, Hähnchen-Apfel-Frikadellen, Bananen und jede Art von Pasta. Alles andere wird verschmäht, so leider auch die Schnitten, da sie bei mir etwas zu knusprig geworden sind. Vielleicht findet die Vierjährige als Keksersatz mehr Gefallen daran. 😀 Liebe Grüße!

    Antworten
    • Was Kuhmilch angeht gehen die Meinungen etwas auseinander, aber dein Kommentar ist auch von 2020. mittlerweile rät man von Kuhmilch im 1. Lebensjahr komplett ab, da sie Viren enthalten kann, die das Darm-/ und Gebärmutterhalskeebsrisiko später erhöhen können. Der Darm der kleinen Säuglinge ist noch nicht in der Lage, diese wirkungsvoll zu bekämpfen. Verarbeitete Produkte sind nicht Teil der Untersuchung gewesen. Meine Hebamme meinte Frischkäse etc sei fein. Ich mache die milchreisschnitten eh gerne mit kokosdrink. 🙂

      Antworten
      • In dem Fall wird die Milch aber gekocht, somit sind mögliche Viren abgetötet.
        Also kein Problem ????

        Antworten
  12. Ich habe die Schnitten gerade im Ofen und bin schon sehr gespannt.vielen Dank für das Rezept. Kannst du aber bitte nochmal präzisieren: Du schreibst Milchreis nach Packungsinfo zubereiten und dass du den Milchreis von Alnatura verwendest, aber im Rezept steht , dasa du bur 500 ml Milch auf 250g Reis nimmst…laut Packung soll man die 4fache Milchmenge, nehmen. Bin verwirrt. Hab es jetzt wie du gemacht und leider ist die Konsistenz klebrig und nicht mehr körnig. Mal schauen wie es schmeckt.kannst du uns hier bitte nochmal aufklären? Auch die Kochdauer ist eine andere auf der Paclung. Eine Idee noch: statt dem Puddingpulver hab ich nur Vanilleextrakt genommen wegen den Zusatzstoffen…LG

    Antworten
    • Liebe Nathalie,
      also die Menge für die Milchreisschnitten ist 500 ml Milch auf 250 g Milchreis. Das bedingt sich dadurch, dass die Schnitten fest werden sollen und nicht so cremig wie Milchreis.
      Jeder Hersteller hat unterschiedliche Garzeiten, deshalb und aufgrund dessen, das nicht jeder weiß, wie man Milchreis zubereitet, schreibe ich, dass die Zubereitung und damit ist das konkrete Handeln in der Küche gemeint, nach Packungsanleitung ablaufen soll.
      Bio-Puddingpulver hat meist keine Zusätze, ich denke das kann man ohne Bedenken verwenden.
      Ich hoffe, du verstehst was ich meine.
      LG Lena

      Antworten
  13. 5 stars
    Hallöchen, habe die Schnitten auch gerade zum ersten Mal gemacht. Bis ich hier die Kommentare zum Verhältnis Milch/Reis beim kochen gelesen habe, ist mir überhaupt nicht aufgefallen, dass die Angaben von der „normalen“ Zubereitung abweichen.. daher kann und möchte ich Euch beruhigen: ich habe sie nach diesem Rezept ihr hergestellt und die Konsistenz ist top. Angaben wie Kochzeit, g und ml stimmen! Lediglich den Apfel habe ich ungedünstet dazugegeben. Bin gespannt wie die Kleine sie findet. Mir schmeckts! Danke. 🙂

    Antworten
  14. 5 stars
    Praktisch dass die milchreisschnitten bei der selben Temperatur wie deine tollen apfelhaferkekse gebacken werden und auch ungefähr gleich lamg brauchen…
    Probier beide rezepte das erste mal aus und hoffe dass das Bubele morgen frueh begeistert sein wird 🙂

    Ich freu mivh immer sehr über deine Rezepte und hab schon seeehr viel davon fuer mein Mini ausprobiert und ihm schmeckt es auch fast immer seeehr gut ??

    Antworten
  15. Also, ich mache Milchreis immer mit 50% Milch und 50% Wasser, dann brennt es nicht so schnell an. Schmeckt trotzdem cremig.
    Mit Kochblume kocht auch nichts über.

    Antworten
  16. 5 stars
    Hallo, habe diese Schnitten soeben aus dem Ofen geholt! Und sie sind wunderbar! Allerdings habe ich sie noch mit Agaven Dicksaft etwas gesüßt. Da ich sie zum Snack für eine Meute 7 Jähriger Faschingstänzerinnen zubereitet habe. Geht also auch. Vor dem backen habe ich noch eine Zucker-Zimt-mischung oben drauf gestreut. Sind nicht zu süß aber doch etwas schmackhafter für die etwas “älteren ” Kinder.
    Tolles, einfaches und leckeres Rezept für den kleinen Hunger zwischendurch!!!
    LG Heike

    Antworten
    • Liebe Heike, eure Abwandlung klingt sehr lecker! Das freut uns sehr, dass das Rwzept auch bei den Großen gut ankommt! LG Annina

      Antworten
      • Also ich habe das Rezept auch ausprobiert aber bei mir ist die Oberfläche viel zu trocken.Bekomme ich grad so runtergewürgt und der Kleine gar nicht.Ein Tipp damit sie”feuchter” werden?

        Antworten
        • Liebe Christina, vielleicht könntest du die Schnitten kürzer im Ofen lassen, so dass sie fest sind, aber nicht zu trocken werden. Liebe Grüße, Annina

          Antworten
          • Hallo!
            Hab jetzt schon einige Kommentare durch, eine Frage stellt sich mir dennoch: kann ich die Schnitten auch mit normalem Reis machen? Oder muss es ein spezieller Milchreis sein?
            Danke und LG! 🙂

          • Hallo Magdi, die Schnitten funktionieren mit Milchreis und allenfalls mit Risottoreis. Mit normalem Reis entsteht keine Klebewirkung. LG Lena

  17. Und wieder eine tolles Inspiration! Ich hab die Schnitten heute Abend vorgekocht und sie schmecken fein. Ich bin gespannt wie meine Zwergin sie morgen früh findet. Danke.

    Antworten
    • Liebe Cécile, das freut uns sehr, wenn wir dich inspirieren konnten! Und wenn sie dann auch noch bei deiner Tochter gut ankommen, freut uns das um so mehr. Liebe Grüße. Annina

      Antworten
  18. Hallo! Ich habe den Milchreis vorm Backen mit Fruchtmus vermengt. Leider sind sie trotz backen und kalt werden lassen noch recht klebrig. Ich schiebe sie jetzt einfach nochmal nachträglich in den Ofen – mal schauen… Hast du sonst eine Mengenempfehlung für den Obstmus? Wie viel dazugegeben werden kann? Beste Grüße, Josi

    Antworten
    • Liebe Josi, vermutlich sind sie dadruch zu feucht und nicht haftend genug gewesen. Hat es geklappt mit dem länger Backen lassen? LG

      Antworten
  19. Hallo, klappt das Rezept auch mit Kokosmilch?

    LG

    Antworten
    • Hallo Kathi, ausprobierte habe ich es noch nicht. Milchreis gekochte habe ich shcon öfter mit Kokosmilch, das klappt gut. Die Kokosmilch ist fettiger, aber ich denke dass es trotzdem klappen sollte. Berichte gerne mal von deinem Ergebnis. LG

      Antworten
      • 5 stars
        Ich hab heute mit Kokosmilch getestet. Als Obst hab ich Mango mit bisschen Zimt gedünstet. Sehr sehr lecker.

        Antworten
  20. Hallo kann man auch vanillearoma nehmen zb das von dr Oetker oder besser pulver? Bekomme ich das auch überall?

    Antworten
    • Hallo Marie, ich glaube nicht, dass das Vanillearoma von Dr. Oetker nur Vanille ist – ich glaube sogar die Basis ist Alkohol. Für Erwachsene natürlich okay, für Babys ein NOGO. Das Vanillepulver bekommst du im Bioladen. LG Lena

      Antworten
  21. 5 stars
    Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept. Die Schnitten gibt es nachher zum Vesper. Den Rest habe ich schon eingefroren. Wie geht ihr beim auftauen vor, Toaster ist ja eher keine Option…
    Grüße Jenni

    Antworten
  22. Hallo, die schnitten sind gut gelungen. Allerdings doppelte Backzeit mit einmal umdrehen.

    Wie lange kann man sie im Kühlschrank aufbewahren?

    Lg

    Antworten
  23. 5 stars
    Hallo, ich bin sehr gespannt auf die Schnitten aber ich dachte Zimt wäre absolut untauglich für Babys, kannst du bitte aufklären? Ganz liebe und neugierige Grüße ????Kati

    Antworten
    • Liebe Kati, schau doch gerne mal in unseren Beitrag zum Thema Babys und Gewürze. Beim Zimt ist der Ceylonzimt empfehlenswert. Der Cassiazimt wird eine krebserregende Wirkung nachgesagt. LG

      Antworten
  24. Hallo.
    Mich würd mal interessieren was burbon vanille ist und welches ihr da nehmt?
    Ist das reines vanillepulver ohne zucker? Also kein vanillezucker oder?
    Lg mia

    Antworten
    • Liebe Mia, es ist reines Vanillepulver ohne Zucker. Du findest es bei Amazon oder im Bioladen unter genau diesem Namen: Bourbon-Vanillepulver – bei den Gewürzen. LG lena

      Antworten
  25. 5 stars
    Hallo,

    Bei dem Rezept steht doch Vanilie Pulver.
    Soll das Vanilie Pudding Pulver sein?

    Bin verwirrt hätte jetzt nur etwas Vanille Extrakt genommen aber das wäre für das Rezept ja ein Himmel weiter unterschied.
    Da Pudding pulver ja bindet und Vanille Extrakt nicht.
    Was ist jetzt gemeint?

    Antworten
    • Hallo Jeanette, wie meinen Bourbon-Vanillepulver – das ist in etwas das gleiche wie eine ausgeschabte Schote. Du kannst es unter genau dem Namen im Bioladen und in manchen Supermärkten als Gewürz kaufen. LG Lena

      Antworten
  26. Bei mir sind die Schnitten jetzt seit 35Minuten im Ofen, allerdings hält die Masse einfach nicht zusammen. Woran kann das liegen? Ich habe das Rezept nach Vorgabe gemacht…

    Antworten
    • Hallo Ina, dann liegt es daran, dass dein Reis nicht klebrig genug gekocht war. LG lena

      Antworten
  27. Hallo 😃
    Ich habe heute die Milchreisschnitten ausprobiert, aber leider sind sie auch bei mir noch recht matschig und fallen auseinander. Also bin ich jetzt auf Fehlersuche, die Idee finde ich nämlich eigentlich gut, meine Große liebt Milchreis und in der Form könnte er für unseren kleinen BLW-Anfänger besser zu händeln sein 🙂 im Text steht ja, man soll den Milchreis nach Packungsanweisung machen, also habe ich mich daran gehalten, das waren bei meinem Milchreis aber nur 125g auf 500ml Milch. Das Ergebnis hatte eigentlich eine normale Milchreis-Konsistenz, etwas cremig halt, müsste er “trockener” sein? Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass er mit der Hälfte der Milch überhaupt gar würde. Also wie hier in den Kommentaren geschrieben 700ml auf 250g Milchreis ausprobieren? (Habe ich leider jetzt erst im Nachhinein gelesen…) Und ich habe den Milchreis vor dem Kochen gewaschen, weil das so auf der Packung stand, kann das ein Problem sein? 🤔 Und ich habe Hafermilch verwendet, da der Kleine noch keine sechs Monate alt ist, da soll man ja noch keine Kuhmilch geben, oder? (Reifezeichen erfüllt er alle und ist auch mit Begeisterung bei der Sache 🙂). Außerdem habe ich so eine Silikon-Backmatte verwendet statt Backpapier, es sind so viele Faktoren, habt ihr eine Idee, welcher der entscheidende sein könnte? 🙈 Ich tippe mal auf das Reis/Flüssigkeitsverhältnis, oder?
    Viele Grüße,
    Anita

    Antworten
    • Liebe Anita, ja genau das ist der Grund. Es muss das Verhältnis genutzt werden, da wir im Rezept angeben 🙂 LG lena

      Antworten
    • Hi, ich hab auch den Fehler gemacht und hatte zu “flüssigen/cremigen” Reis. Hab dann Haferflocken untergerührt bis die Konsistenz gepasst hat. Schmeckt ebenfalls prima. Quasi Milchreis-baked-oatmeal.

      Antworten
  28. Hallo zusammen! 🙂
    Ich habe dieses Rezept jetzt zwei Mal gemacht und beide Male sind mir die Schnitten nicht gelungen. Beim ersten mal habe ich die im Buch genannten 700ml Haferdrink genommen, mit dem Ergebnis, dass ich nur eine einzige klebrige Matschepampe hatte, die zum Essen völlig ungeeignet war (war sogar doppelt so lange im Ofen, wie angegeben). Beim zweiten Mal habe ich nur 550ml genommen, die Konsistenz ist auch schon besser, aber immer noch nicht fest. Sobald mein Sohn eine Schnitte in die Hand nimmt, bricht sie durch und die ganzen Reiskörner verteilen sich überall. Das war eine ganz schöne Sauerei heute Morgen. 😀 Fast nichts ist im Kind gelandet, weil es so weich und bröselig war, dass ihm auf dem Weg zum Mund alles auseinander gefallen ist. Was mache ich denn nur falsch? 🙁 Ich glaube eigentlich, dass diese Schnitten eine tolle Sache sind, aber sie wollen mir einfach nicht gelingen.

    Antworten
  29. Hat leider hat nicht geklappt. Der Milchreis wurde nicht weich, auch nach 1 h kochen. Mehr Milch hat nicht geholfen. Hab trotzdem versucht sie Schnitten aushärten. Mit 1 cm dicke wurden sie nicht durch. Hab sie dann auf 0,5 cm zusammengedrückt. Nach 1 h im Ofen hab ich aufgegeben. Sie waren immernoch matschig. Schade um die Zutaten.

    Antworten
    • Hallo Lilli,
      schade, dass die Milchreisschnitten bei dir nicht gelungen sind. Der Reis muss hierbei sehr langsam und nicht zu heiß gekocht werden. Vielleicht gelingen sie beim nächsten Mal besser. Liebe Grüße, Team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo