Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Apfelkekse ohne Zucker backen - Unser BLW Rezept für vegane Apfelwölkchen

Fluffige Apfelkekse ohne Zucker – perfekt für den Beikoststart geeignet

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Es gibt ein neues leckeres Rezept, dass du unbedingt kennenlernen musst! Kennst du schon unsere kleinen fluffigen Apfelwölkchen? Nicht nur auf dem Blog sondern auch in unserer Gruppe auf Facebook sind sie sehr beliebt. Heute möchte ich ein weiteres Rezept für Apfelkekse mit dir teilen. Auf vielfachen Wunsch gibt es daher endlich die vegane Version der kleinen Leckerbissen. Und ich bin mir sicher, nicht nur dein Baby wird sie lieben! Kaum aus dem Ofen und etwas abgekühlt werden die fruchtigen, weichen Apfelkekse von uns allen gerne gegessen.

Apfelkekse Rezept - wir zeigen dir, wie einfach es geht Kekse für dein breifrei Baby zu backen. Apfelkekse ohne Ei und ohne Zucker - eines unserer liebsten Familienrezepte

Apfelkekse vegan backen

Warum ich die Apfelwölkchen nicht einfach so backe wie immer? Unsere jüngste Tochter J ist nun 15 Monate alt und sie hat schon vor dem Beikostbeginn eine Milcheiweißallergie diagnostiziert bekommen. Das heißt, dass sie keinerlei Milchprodukte zu sich nehmen darf. Käse, Butter, Milch und eben alle Produkte, in denen Milcheiweiß enthalten ist. Und glaub mir, das ist gefühlt in allen abgepackten Produkten enthalten… Ich hatte sowieso schon überwiegend vegetarisch und vegan gekocht, aber gerade Milch, Käse und Butter gab es doch sehr oft bei uns.

 

Apfelkekse ohne Ei

Aber da auch sie kulinarisch nicht zu kurz kommen und von Beginn der Beikost an ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen haben sollte, probierte ich immer gerne neue Kreationen aus. So sind auch diese Apfelkekse ganz ohne tierische Produkte entstanden. Denn an diesem Tag hatte ich auch keine Eier im Kühlschrank …

Wie werden die Apfelkekse vegan oder vegetarisch?

Jetzt fragst du dich vielleicht, wie du unser normales Apfelwölkchen Rezept umwandeln kannst, so dass die süßen Apfelkekse für dein Baby auch ohne Ei, Milch und Butter auskommen. Und das ist wirklich kinderleicht. Ich erkläre dir kurz, welche Ersatzprodukte ich verwende. Probiere das Rezept unbedingt mal aus. Ich esse sie inzwischen so viel lieber als mit tierischen Produkten.

  • Milch ersetzen: Du kannst die Kuhmilch durch jede Sorte Nuss- oder Pflanzenmilch, ja sogar durch Leitungswasser ersetzen.
  • Eier ersetzen: Ich war überrascht, wie gut es auch ohne Ei mit den veganen Apfelkeksen geklappt hat. Zum einen hat das verwendete Apfelmark (ungesüßtes Apfelmus) schon eine bindende Wirkung und zum anderen habe ich ein Leinen-Ei verwendet. Dafür werden Leinsamen einfach etwas feiner geschrotet oder gemahlen und dann mit etwas Wasser quellen gelassen.
  • Butter ersetzen: Ich habe die klassischen Apfelwölkchen auch schon mal gebacken und die Butter durch Pflanzenmargarine ersetzt. Das funktioniert auch sehr gut. Wenn du sie nur milcheiweißfrei backen möchtest, dann ist das in Kombination mit Pflanzenmilch eine gute Möglichkeit. Dieses Rezept ist mit Kokosöl und gibt den Apfelwölkchen einen dezent kokosnussigen Geschmack.

Ab wann kann mein Baby die veganen Apfelkekse essen?

Die Apfelkekse können ab Beikoststart angeboten werden. Wir nehmen sie nicht nur gerne für unterwegs mit, sondern sie schmecken auch super lecker zum Frühstück. Dazu serviere ich etwas aufgeschnittenes Obst. Welches Obst du für den Beikoststart perfekt zubereiten kannst, zeigen wir dir in unserem kostenlosen E-Book.

Sie lassen sich sehr gut greifen und halten und sind saftig, aber nicht matschig oder feucht. Und dadurch, dass sie nicht trocken werden, sind sie nicht bröselig, so dass sich dein Baby leicht daran verschlucken könnte. Die Größe der veganen Kekse kannst du natürlich variieren.

Breifrei Onlinekurs von breifreibaby

Apfelkekse ohne Zucker

Die kleinen Kekse für Babys kommen komplett ohne raffinierten Zucker oder Zuckerersatzstoffe aus. Für eine dezente Süße sorgt der Apfel im Teig. Warum wir der Meinung sind, dass Babys keinen Zucker essen sollten, kannst du auch auf unserem Blog nachlesen. Den Beitrag zu zuckerfreier Ernährung für Babys habe ich dir direkt verlinkt.

Also sind unsere zuckerfreien und veganen Apfelplätzchen als Zwischensnack, für unterwegs und zum Frühstück nicht für dein Baby und kleine Kinder perfekt.

Wir essen sie auch gerne mal anstatt Kuchen und so braucht keiner ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn auch mal ein Bissen mehr gegessen wird. Und wem das nicht süß genug ist, der kann ja ein bisschen Puderzucker oder Vanillezucker über die fertigen Cookies mit Apfel stäuben.

Apfelkekse Kinder und familientauglich machen

Wie auch bei unseren glutenfreien und „normalen“ Apfelwölkchen kannst du natürlich auch bei der Variante der Apfelkekse ohne tierische Produkte Zutaten ergänzen. So werden sie auch von größeren Kindern und dem Rest der Familie nicht als „langweilig“ empfunden und sicherlich gerne gegessen.

Wie wäre es zum Beispiel mit:

  • Rosinen oder Sultaninen
  • Getrockneten, in Stücke geschnittenen Datteln oder Feigen
  • Einem in kleine Würfel geschnittenen Apfel
  • Einem Hauch Ceylon-Zimt oder gemahlener Vanille

Und mein geheimer Tipp: In einen Teil von Teig kannst du auch etwas Marzipan. Das schmeckt einfach lecker, vor allem, wenn du die Apfelkekse lauwarm genießt.

Apfelkekse mit Nüssen

Aber auch einen Teil des Mehles kannst du ersetzen. Wir mögen den Geschmack von Kokos sehr gerne und so verwende ich manchmal statt 250 g Mehl nur 200 g und füge dafür Kokosflocken zum Teig dazu. Aber auch durch gemahlene Mandeln oder Haselnüsse kannst du einen Teil des Mehles (bis zu 100 g) gerne ersetzen.

Apfelkekse glutenfrei

Und wenn du eine weitere Variation unserer Apfelwölkchen austesten möchtest, dann kannst du unser Rezept für glutenfreie Apfelkekse nutzen. Sie werden mit Kokosmehl gebacken.

Frühstück für dein Baby - unser breifrei und BLW Rezept für Apfelkekse ohne Zucker

Wie backe ich Apfelkekse?

Und wenn du gerne ein Rezept für Apfelkekse ohne Zucker, ohne Ei backen möchtest, das schnell und einfach umzusetzen ist, wenige Zutaten braucht und so lecker ist, dass es auch bei den Großen gut ankommt, dann ist dieses kleine Gebäck genau das richtige für dich. Sie sind perfekt auch zum Teilen und Mitnehmen in die Krabbelgruppe geeignet.

Apfelkekse ohne Zucker backen - Unser BLW Rezept für vegane Apfelwölkchen

Apfelkekse

No ratings yet
Eigenschaft eifrei, lactosefrei, milcheiweißfrei, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Arbeitszeit 32 Min.
Gericht Snacks, Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart
Portionen 15 Stück

Zutaten
  

  • 2 Äpfel
  • 2 EL Leinsamen geschrotet
  • 150 ml Hafermilch alternativ: Nuss- oder Getreidemilch, Wasser
  • 50 ml Kokosöl geschmolzen
  • 150 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Weinstein-Backpulver

Anleitungen
 

  • Die Äpfel schälen, viertel, entkernen und in Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit einem Schuss Wasser in einem kleinen Topf mit Deckel etwa 10 Min. weichkochen. Danach zu Apfelbrei zerstampfen und abkühlen lassen.
  • Inzwischen in einer Tasse die geschroteten Leinsamen mit 6 EL heißem Wasser verrühren und etwa 5 Min. quellen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • In einer großen Schüssel die Milch mit dem Kokosöl sowie der Leinsamenmischung und dem Apfelmus vermischen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, zu den feuchten Zutaten geben und zügig zu einem zähen Teig verrühren.
  • Mit einem Esslöffel Teig abnehmen und Die Teigkleckse mit wenig Abstand aufs Blech geben. Auf mittlere Schiene etwa 12 Min. backen.
BREIFREIBABY-TIPP

Du kannst die Kekse im Kühlschrank bis zu 3 Tage aufbewahren oder einfrieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

 

Diese Produkte nutzen wir am Liebsten für die Zubereitung:

Es handelt sich dabei um Links zu Amazon. Kaufst du über unseren Link, bekommen wir eine kleine Provision und können diese nutzen, um neue Rezepte zu entwickeln. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Zuckerfreie Plätzchen für Babys - Apfelkuchen, Apfelmuffins und Apfelwaffeln ohne Zucker zeigen wir dir auf unserem Blog - und neu nun auch ein Rezept für unsere veganen Apfelkekse. Fluffige Apfelwölkchen als Familienrezept

Mag dein Baby unsere kleine Köstlichkeit? Bist du auch begeistert? Wir freuen uns immer sehr über ehrliche Bewertungen oder wenn du uns auf deinem Foto bei Instagram oder Facebook verlinkst.. So langsam können wir mit unserer Rezeptesammlung Chefkoch Konkurrenz machen …

Hast du schon mitbekommen, dass im neuen Jahr unser neues Buch im GU-Verlag erscheint? Auf Instagram nehmen wir dich bei der Entstehung des Kochbuchs mit.

Plätzchen Backbuch zuckerfreie Plätzchen

Teile diesen Beitrag

13 Kommentare
  1. Oh, das klingt gut. Möchte ich für meine Maus ausprobieren. Ist das Nutzen von zwei Mehlsorten wichtig bzw notwendig? Gruß Stephanie

    Antworten
    • Hi Stephanie, nein, du kannst auch nur eine Mehlsorte nehmen, wenn du magst. Wir mischen gerne vollwertige Mehle mit ausgemahlenen, einfach um die Nährstoffdichte zu erhöhen. LG lena

      Antworten
  2. Die klingen wirklich lecker wie lange sind sie den haltbar und kann man sie ggf. Einfrieren ?

    Antworten
    • Hallo Ronja, die Kekse sind ca. 1 Woche mind. haltbar in einer Blechdose. Du kannst sie aber problemlos einfrieren. LG Lena

      Antworten
  3. Würde das Rezept gerne mal ausprobieren. Könnte man die Leinsamen auch ersetzen, wenn ja, durch was?

    Antworten
    • Liebe Vera, da habe ich leider keine Idee. Wie verpackst du sie denn? Bei uns – in der Plastiktüte – passiert das nicht. LG

      Antworten
  4. Kann man statt Hafermilch auch Kuhmilch verwenden?

    Antworten
    • Ja, man kann Pflanzenmilch und Kuhmilch 1:1 ersetzen. LG Lena

      Antworten
  5. So lecker, Mit Marzipan Stückchen gesüßt und obendrauf mit Rohrzucker gestreut— knusprig gebacken und sehr lecker für Mamis und Pappis auch!

    Antworten
  6. Ich hatte neulich schon einen Kommentar hinterlassen. Dieser ist leider gelöscht worden. Bei mir sind die Kekse leider breit gelaufen und waren wir Gummi. Ich wollte das Rezept gern noch einmal ausprobieren. Woran kann es gelegen haben. Sind die Angaben 1 EL / TL gestrichen oder gehäuft gemeint? Evtl. habe ich dann zu wenig Leinsamen verwendet? Vielen Dank für eine Antwort.

    Antworten
    • Hallo Michaela,
      danke für deine Frage. Es tut uns Leid, dass die Kekse bei dir nichts geworden sind, bestimmt klappt es beim nächsten Mal besser. Eventuell hast du die Leinsamen zu kurz quellen lassen? Oder hast die Kekse mit Umluft gebacken? Aus der Ferne ist es leider schwer zu beurteilen, was genau schief gegangen ist.
      Liebe Grüße, Team breifreibaby

      Antworten
  7. Hallo, kann ich Kokosöl durch ein anderes Öl ersetzen?

    Antworten
    • Hallo Silvia, danke für deine Frage. Du könntest das Kokosöl zum Beispiel durch Margarine ersetzen. Liebe Grüße, Team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo