Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
fruchtbare Tage berechnen zum Kinderwunsch- Zyklus der Frau

[Anzeige] Fruchtbare Tage berechnen – geht das überhaupt wenn der Zyklus unregelmäßig ist?

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Vor wenigen Tagen haben wir über das Thema Sex nach der Schwangerschaft und mögliche Verhütung gesprochen. Heute geht es darum, wie die fruchtbaren Tage eines Zyklus berechnet werden können, wenn ein Kinderwunsch besteht oder einfach nur Interesse daran, die Tage um den Eisprung herum zu erfahren, um gezielt verhüten zu können (oder eben auch nicht).

Wann sind meine fruchtbaren Tage? Mein Zyklus ist total unregelmäßig …

Bei mir ist es aktuell so, dass mein Zyklus immer noch recht unregelmäßig ist, vermutlich auch durchs Stillen. Bevor ich schwanger geworden bin, hatte ich – durch die Einnahme der Pille – einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen und wusste so immer genau Bescheid, wann ich meine Periode bekommen würde. Den Tag des Eisprungs habe ich nicht wahrgenommen und das war ja damals auch nicht von Bedeutung, denn schwanger werden wollte ich zu diesem Zeitpunkt nicht. Das wurde dann erst ab dem Kinderwunsch interessant zu erfahren, wann die fruchtbaren Tage überhaupt sind.

Rabattcode für OvulaRing

Fruchtbare Tage berechnen mit einem Eisprungkalender oder Fruchtbarkeitsrechner

Ich habe ab dem Kinderwunsch dann eine App benutzt, war aber unsicher, ob sich der Zyklus ohne Pille genauso verhalten würde, wie jahrelang zuvor mit der hormonellen Verhütung. Und ich bin der Meinung, dass es vor allem bei einem sehr unregelmäßigen Zyklus und unregelmäßiger Dauer der Periode schwer sein kann, in kurzer Zeit schwanger zu werden. Hierfür kann es helfen, wenn die fruchtbaren Tage zuverlässig bestimmt werden können.

Aber wann sind die denn überhaupt? Und aus welchen Phasen besteht der weibliche Zyklus?

weiblicher Zyklus, Eisprung, fruchtbare Tage berechnen, Ovulation - was heißt das alles überhaupt?

Der Zyklus der Frau

Ich habe nochmal die Unterlagen aus meiner (Krankenschwester-) Ausbildung rausgekramt, um den weiblichen Zyklus zusammengefasst und (hoffentlich) verständlich beschreiben zu können.

Länge des Zyklus der Frau

Der weibliche Zyklus dauert durchschnittlich 21 bis 35 Tage, das ist eben von Frau zu Frau  ganz verschieden. Und nicht jeder Zyklus ist wie der nächste. Durchschnittlich ist es aber wie im Folgenden beschrieben.

Phase 1: Wird Folikelphase genannt. In den Büchern ist sie auch als proliferative Phase zu finden und ist die Aufbauphase. Sie dauert 7 – 21 Tage.

Phase 2: Ist als Lutealphase oder auch sekretorische Phase bekannt und wird auch als Gelbkörperphase bezeichnet. Sie ist etwa 14 Tage lang.

Das war die Kurzfassung. Soweit sicher noch verständlich, jetzt geht es ein bisschen mehr ins Detail.

Phasen des weiblichen Zyklus

Zyklusbeginn

Tag 1: Der Zyklus beginnt mit der Menstruationsblut, die 2 bis 6 Tage andauert.

Follikelphase

Tag 1 – 14: Die Follikelphase ist die Zeitspanne vom ersten Tag der Blutung bis zur Ovulation, also dem Eisprung. Es findet in dieser Phase ein Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, auch Uterusschleimhaut/ Endometrium genannt, statt. Die Gebärmutter wird so für die Aufnahme einer befruchteten Eizelle (befruchteter Follikel) vorbereitet. Im Eierstock (Ovar) selbst reifen etwa 20 Eizellen unter dem Einfluss des Hormons FSH (Follikelstimulierendes Hormon) heran. Ein Follikel, oder auch Eibläschen (nicht Eizelle), das eine Hülle für die Eizelle bildet, wird folgend dominant und entwickelt sich zum sogenannten Graafschen Follikel, dem sprungreifen Follikel. Es wird vermehrt Östrogen produziert. In dieser Phase ist der Muttermund (Zervixöffnung) klein und durch einen Schleimpfropf verschlossen.

Ovulation

Tag 14: Die Östrogenproduktion des Follikels steigt ab dem 12./13. Tag stark an und es kommt zu einer vermehrten Ausschüttung von LH (lutenisierendes Hormon) und zur Ovulation, also dem Eisprung. Die Hülle aus Follikelzellen um die Eizelle herum reißt auf und die Eizelle wird abgestoßen. Der Gelbkörper (Corpus luteum) entsteht dann folgend aus den Resten des Follikels.

Der Zervixschleim ist viskös, also zäh, und der Muttermund etwas geöffnet. Jetzt ist der Zeitpunkt, an dem die Spermien durch den Muttermund in die Gebärmutter gelangen können. Charakteristisch für diesen Tag ist auch ein Anstieg der Basaltemperatur. Das ist die Temperatur, die am Morgen vor dem Aufstehen gemessen wird.

Lutealphase

Tag 14 – 18: Diese Phase des Zyklus wird auch als Lutealpahse bezeichnet. Der Gelbkörper, der aus den Resten des Eibläschens, also der vorherigen Hülle um die reife Eizelle herum, entsteht, entwickelt sich. Folgend produziert der Gelbkörper mehr und mehr des Hormons Progesteron. Unter Einfluss von Progesteron bereitet sich die Gebärmutterschleimhaut so auf eine Einnistung vor. Die Drüsen der Gebärmutterschleimhaut beginnen die Sekretion. Jetzt stellt sich heraus, ob eine Befruchtung der Eizelle stattgefunden hat, oder nicht.

Wenn eine Befruchtung stattgefunden hat, reagiert die Uterusschleimhaut ab dem 22. Zyklustag am stärksten auf das Hormon Progesteron und es kommt zur Nidation, der Einnistung der Eizelle. In den ersten zwei Trimestern der Schwangerschaft wird das Progesteron weiter vom Gelbkörper produziert, damit die Schwangerschaft aufrechterhalten wird.

Wenn keine Befruchtung der Eizelle stattgefunden hat, bildet sich der Gelbkörper (durch Hormone gesteuert) wieder zurück. Dann bewirkt ein rascher Abfall der Östrogen- und Progesteronkonzentration im Plasma, dass eine Konstriktion der Endometriumgefäße erfolgt, also eine Einengung der Blutgefäße der Gebärmutterschleimhaut. Es kommt zu einer sogenannten Ischämie, einer Minderdurchblutung, was eine Abstoßung der Gebärmutterschleimhaut und die Menstruationsblutung zur Folge hat. Diese Phase wird dann auch als Regenerations- oder Desquamationsphase bezeichnet und ein neuer Zyklus beginnt.

Und wann sind genau die fruchtbaren Tage?

Um es auf den Punkt zu bringen:

Die Eizelle braucht etwa 3 Tage um durch den Eileiter zur Gebärmutter zu kommen. Nach dem Eisprung kann das Ei 12 bis 24 Stunden lang befruchtet werden. Spermien sind in der Regel ein bis drei Tage lang zur Befruchtung fähig. Das heißt, dass ab 5 Tagen vor dem Eisprung bis einen Tag danach eine Befruchtung der Eizelle durch ein Spermium möglich ist.

Wusstest du eigentlich, dass die männlichen Spermien (Y-Chromosom) kleiner, schwächer und schneller sind als die weiblichen Spermien und eine kürzere Lebenszeit haben?! Die weiblichen Spermien (X-Chromosom) sind langsamer, dafür aber größer und stärker. Wer dabei das Rennen macht ist entscheidend für das Geschlecht des Babys, denn die weibliche Eizelle enthält immer ein X-Chromosom.

 

Fruchtbare Tage berechnen trotz unregelmäßigem Zyklus

Anhand der Körpertemperatur ist es also möglich, auch fruchtbare Tage berechnen zu können, trotz eines unregelmäßigen Zyklus oder unregelmäßiger Periode. Sei es eben um schwanger zu werden oder gezielt um den Eisprung herum zu verhüten. Hierfür stellen wir dir den OvulaRing vor. Mit dem Code breifreibaby bekommst du 5% Rabatt auf all deine Bestellungen. Nutze deinen Code direkt unter Ovularing.com!

 

Fruchtbare Tage berechnen mit dem OvulaRing

Eine Möglichkeit, zuverlässig den eigenen Zyklus bestimmen zu können, ist der OvulaRing. Der OvulaRing ist ein zugelassenes Medizinprodukt, das aus einem Biosensor besteht, der in einem Silikonring vaginal eingeführt wird und den Zyklus über die Temperatur misst und aufzeichnet. Die Temperaturdaten werden per USB-Anschluss ausgelesen und anschließend abgespeichert. So entsteht das individuelle Zyklusmuster der Anwenderin, das sogenannte Cyclofertilogramm (CFG). Dort werden die fruchtbaren Tage und der Eisprung angezeigt und der Schwangerschaftstest ist (18 Tage nach Befruchtung der Eizelle) auch gleich integriert. Der OvulaRing gibt weiter Aussage über die Zykluslänge und die Länge der jeweiligen Zyklusphasen, aber auch Schwankungen, die zum Beispiel durch Schichtarbeit oder Stress entstehen.

OvulaRing zum Kinderwunsch - fruchtbare Tage berechnen anhand der Körpertemperatur

Fruchtbare Tage berechnen per Körpertemperatur – wie funktioniert der OvulaRing

Das Besondere ist eben, dass der OvulaRing rund um die Uhr die Temperatur misst und aufzeichnet und nicht nur, wie bei anderen Zykluscomputern, einmal am Tag die Basaltemperatur misst und aufzeichnet. Pro 24 Stunden werden 288 Messwerte durch den Biosensor erhoben und so können auch unregelmäßige Zyklen erfasst werden.

OvulaRing für den Kinderwunsch - schwanger werden per Temperaturmethode

OvulaRing für den Kinderwunsch anwenden

Nach drei gemessenen Zyklen gibt der OvulaRing Aussage darüber, wann mit einer 99%-igen Wahrscheinlichkeit der Eisprung sein wird. So kann es auch bei einem unregelmäßigem Zyklus, der schwer mit der herkömmlichen Berechnung oder einer entsprechenden App bestimmt werden kann, möglich sein den Eisprung Tag genau zu bestimmen und schwanger zu werden. Möchtest du den OvulaRing ausprobieren? Dann nutze unseren 10% Gutschein mit dem Code “breifreibaby10” und bestell dir ein Paket mit 3 oder 12 Ringen mit unserem Rabatt direkt hier!

 

Im Januar gibt es bei uns mehr über unsere Erfahrung mit dem OvulaRing und die Anwendung zu lesen. Wir zeigen dir dann genau, wie der Ring aussieht, schreiben über die häufig gestellten Fragen in der Anwendung, darüber wie das Auswerten der Daten mit myovularing.de funktioniert und wie das Cyclofertilogramm dann im Detail aussieht. Den OvulaRing kannst du direkt online bestellen.

Rabattcode für OvulaRing

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar
  1. Es gibt in der Tat mittlerweile hilfreiche Apps, mit denen es möglich ist, die fruchtbaren Tage zu bestimmen. Vielen Frauen mit Kinderwunsch gelingt es jedoch trotz der relativ genau bestimmten fruchtbaren Phase nicht, schwanger zu werden. In derartigen Fällen sollte ein Frauenarzt aufgesucht werden, welcher durch eine Untersuchung die nähere Ursache dafür bestimmen und geeignete Maßnahmen empfehlen kann.

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo