Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug

Hafer-Bananen-Stangen – ein Hirsekringel Ersatz

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Wer kennt sie nicht, die Hirsekringel vom bekannten Babygläschenhersteller. Viele Babys lieben sie. Aber was finden denn nur alles Babys an diesen Kringeln? Sie sind ja geschmacklich wirklich kein Highlight und von der Konsistenz auch alles andere als ein knackiger Kracher! Kaum kommt ein Hirsekringel (warum überhaupt „Kringel“, die sind ja gar nicht kringelig…) mit Spucke in Kontakt fängt er quasi an sich aufzulösen und nach aufgeweichter Pappe zu schmecken. Woher ich das weiß?

Hirsekringel waren gestern - breifreibaby isst jetzt Bananen-Hafer-Stangen

Hirsekringel – was finden die Babys nur daran?

Ich probiere ja immer alles, von den selbstgemachten Sachen, bevor ich sie K das erste Mal anbiete. Und so war es auch vor wenigen Monaten, als ihr kleiner Freund ihr bereitwillig einen Hirsekringel hingehalten hat und K direkt zugeschlagen hat. Ratzfatz hatte sie sich den unkringeligen, wie ein Erdnussflip aussehenden Kringel mit ihrer kleinen Patschehand geschnappt und dran rumgeknabbert. Ihr schien es sichtlich gut zu schmecken. Nachdem ich die Zutatenliste auf der Packung auf Salz und Zucker hin studiert hatte, aber keines der Beiden darauf entdecken konnte, wurden sie von mir schon mal durch die erste imaginäre Qualitätskontrolle gewunken. Die zweite Qualitätskontrolle – den ersten Geschmackstest- hatte K ja schon erledigt. Um aber sicher zu gehen, probierte ich auch nochmal. Und was soll ich sagen…Absolut nicht meins! Sie haben mir gar nicht gut geschmeckt.

Eine Alternative

Und seitdem bin ich auf der Suche, und backe verschiedenste Kekse und Riegel von deren Qualität ich meine Tochter bisher noch nicht vollends überzeugen konnte. Hat sie die Wahl, so wählt sie immer den Kringel der gar kein Kringel ist.. Darf sie ja auch! Aber ich gebe nicht auf und setze der kritischen Testerin immer wieder neue Ergebnisse zur Geschmackskontrolle vor. Und bis wir etwas vergleichbar Leckeres gefunden haben, isst sie eben fleißig weiter Hirsekringel, wenn ich gerade mal nichts Frisches für Zwischendurch parat habe.

Wie ist das denn bei dir? Fährt dein Baby auch so darauf ab? Suchst du vielleicht nach einer Alternative? Vielleicht sind die zuckerfreien Kekse auf dem Blog ja was für dich und dein Baby. 

Meine neuste Kreation sind Hafer-Bananen-Stangen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!

Haferstangen für Babys - Rezepte und Snack Ideen für breifrei

Hafer-Bananen-Stangen

4.74 von 19 Bewertungen
Eigenschaft eifrei, glutenfrei, lactosefrei, milcheiweißfrei, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Snacks, Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart
Portionen 14 Stangen

Zutaten
  

  • 1 reife Banane
  • 40 g feine Haferflocken
  • 1-2 EL geschrotete Leinsamen

Anleitungen
 

  • Als erstes kannst du den Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Stelle dir ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereit.
  • Schäle die Banane und zerdrücke sie mit einer Gabel in einer flachen Schlüssel oder einem Suppenteller. Anschließend schüttest du die Haferflocken hinzu und vermischst alles gut. Wenn du eine große Banane verwendet hast, kann es sein, dass du noch etwas Haferflocken dazu geben musst. Aber die Masse soll auf jeden Fall feucht und klebrig bleiben. Sonst werden sie beim Backen sehr trocken.
  • Zum Schluss fügst du noch die Leinsamen hinzu. Ich habe 2 EL genommen, wenn dir das zu viel ist kannst du auch auf einen Esslöffel Leinsamen reduzieren. Wieder alles gut vermischen und fertig ist der Teig.
  • Feuchte deine Hände mit kaltem Wasser an und nimm dir eine kleine Menge Teig, aus der du längliche Stängelchen formst. Die Masse ist etwas klebrig, versuche den Teig nicht zu rollen sondern nur etwas zusammen zu bringen. Das Feintuning machst du, nachdem du das Ganze aufs Blech gelegt hast.
  • Und dann ab in den Ofen und für 10 Minuten backen lassen. Die Stangen sollen nicht zu fest und trocken sein. Sie werden beim Auskühlen auch noch etwas fester, also lass sie nicht zu lange im Ofen.
BREIFREIBABY-TIPP

Die Stangen kannst du im Kühlschrank bis zu 3 Tage aufbewahren. Alternativ kannst du sie einfrieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

 Bei der Zubereitung helfen uns diese Produkte:


Es handelt sich dabei um Links zu Amazon. Kaufst du über unseren Link, bekommen wir eine kleine Provision und können diese nutzen, um neue Rezepte zu entwickeln. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Hirsekringel von breifreibaby

Ich wünsche euch noch ein schönes sonniges Wochenende!

Teile diesen Beitrag

53 Kommentare
  1. Liebe Annina,
    das ist genau, was ich für zwischendurch suche!
    Eine Frage hab ich allerdings: welchen Zweck haben die Leinsamen? Werden die Stangen nicht trocken, da die Leinsamen die Flüssigkeit aufnehmen oder bewirken sie gerade das Gegenteil, weil sie sie speichern?

    Meine Kleine hat mit 9 Monaten noch keine Zähne (der erste ist gerade erst unten durchgebrochen), und wenn die ganze Angelegenheit zu knusprig wird, ist das momentan vielleicht doch nicht das Richtige!?

    Liebe Grüße, Suze

    Antworten
    • Liebe Suze, ich hatte die Leinsamen nur dazu gegeben, um die Stangen etwas aufzupeppen. Du könntest sie auch weg lassen. Wie knusprig sie werden sollen kannst du auch ganz gut durch die Backzeit bestimmten.
      Vielleicht wären auch die Gemüsestangen etwas für deine Kleine?!
      Liebe Grüße annina

      Antworten
  2. Wie lange sind denn die haltbar, wenn ich sie in eine Tupper-Dose packe?

    Antworten
    • Liebe Kathrin, das habe ich leider noch nicht getestet. Ich friere immer einen großen Teil ein. Würde denken, dass sie etwa 3 Tage haltbar sind …lg annina

      Antworten
      • wie lange sind sie in etwa haltbar wenn sie eingefrohren sind? Wie taust du sie auf?

        Antworten
        • Liebe Melanie, die Stangen sind mindestens 1 Jahr haltbar. Ich taue sie bei Raumtemperatur auf und wenn es schnell gehen muss in der Mikrowelle. LG lena

          Antworten
          • 5 stars
            Tolles Rezept! Ich habe allerdings versehentlich ganze Leinsamen und nicht die geschroteten genommen… Ist das schlimm? Baby ist 6 Monate alt und hat bereits zwei Zähne.

          • Liebe Sarah, das ist gar kein Problem. LG lena

  3. Danke für die schöne Anregung. Hab sie für mein 6 Monate altes Baby gemacht, allerdings mit Dinkelflocken, die ich zerkleinert habe und Haferflocken (zu Mehl verarbeitet).
    Bin gespannt wie sie schmecken und ob sie schon damit klar kommt;)
    LG

    Antworten
    • Liebe Carmen, da sind wir auch gespannt und hoffen, dass die Stangen schmecken. LG Lena

      Antworten
  4. Danke für das Rezept, wird definitiv ausprobiert (ich hab übrigens auch keine Ahnung, was Babys an den Hirsekringeln finden… Mir ist der Babydinkelzwieback eindeutig lieber aber der ist momentan wieder unbeliebter, mal schauen was die Haferstangen bewirken :D)

    Antworten
  5. 3 stars
    Hey, ich habe den leckeren Kringelersatz heut mit meinen beiden rackern (12 Monate) getestet, und muss gestehen das die weggehen wie warme Semmel. Ideal für zwischendurch. Danke dafür.

    Antworten
  6. 3 stars
    Hallo.
    Ist es richtig das die Stangen nach dem Backen noch recht klebrig sind? Habe sie genau 10min drin gelassen, allerdings bei Umluft (habe ich vergessen umzustellen vom vorherigen Backgut). Bin verwundert über die klebrigkeit, hatte mit waa trockenem gerechnet.

    Übrigens konnte ich den ‘Teig’ vom Suppenteller aus sehr gut mit einer Gabel abtrennen, aufnehmen und auf das Backblech legen. Dann werden die Hände nicht schmutzig und die Form ist auch gleich passend.

    Antworten
    • Liebe Simone, danke dir für den hilfreichen Tipp mit dem Suppenteller und der Gabel! Die Stangen sind nicht so staubtrocken wie Hirsekringel. Bei uns sind sie weich aber nicht mehr klebrig gewesen. Vermutlich hat das was mit der Größe/dem Druchmesser zu tun. Vielleicht hätten sie noch einen Moment mehr im Ofen gebraucht um etwas weniger klebrig zu sein. LG

      Antworten
    • 5 stars
      Klassiker! Seit dem ersten Kind mache ich diese Bebi Müsli Riegel und jetzt beim dritten Kind lieben die immer noch alle.
      Für die größeren Kinder mache ich auch schon mal klein geschnittene Rosinen oder Cranberries mit rein.
      Und wenn nicht genug Bananen da sind (ich mache gleich immer raue Mengen und friere sie ein) kann man auch gut Fruchtmark aus dem Glas nehmen. Das gibt noch mal andere Geschmäcker.
      Weiter gesagt: alle Kinder lieben die und das Bebi findets Klasse, dass es das gleiche Essen wie die Großen bekommt. (:

      Antworten
      • Hallo Sep,
        danke für dein Feedback. Es freut uns sehr, dass die Stangen euch so gut schmecken!
        Liebe Grüße Team breifreibaby

        Antworten
  7. 5 stars
    Ich finde eure Rezepte so großartig. Wie einfach doch Essen sein kann. Diese Stangen habe ich gerade im Ofen und habe die Leinsamen gegen Kokosflocken getauscht. Absolut köstlich.

    Antworten
  8. Gerade ausprobiert-in der Silikon-Eisstangenform vom bekannten gelb/blauen Möbelhaus werden sie in Form und Lönge perfekt und sehen richtig professionell aus ?

    Antworten
    • Was für ein toller Tipp, danke dir!

      Antworten
    • Fand den Tipp auch toll, weil ich die auch für schnittfesten Gries oder Polenta benutzt habe. Jetzt leider nicht mehr, da mir die Form im Ofen geschmolzen ist 🙁

      Antworten
    • Die Stangen sind toll. Mir schmecken sie selbst auch total gut 😄
      Habe die “goldenen” Leinsamen genommen und ein paar Spritzer Zitrone zur Banane gegeben. So blieben die Stangen schön golden. Die braune Variante hätten meine beiden Großen (Schulkinder) vermutlich gar nicht probiert 🙈

      Antworten
  9. 5 stars
    Hi,
    Hab sie heute dass erste Mal probiert. Meiner Tochter Melinda (9 Monate) haben sie sehr geschmeckt. Wirklich ein toller und schneller Snack. Wir sind begeistert:-)

    Antworten
  10. Vielen Dank für das tolle Rezept. Die sind echt lecker, doch sind diese schon für ein 8 Monate altes Baby geeignet? Bezgl. Haferflocken hört/ liest man immer, dass diese für Babys erst lange eingeweicht werden müssen?! Bin daher ein wenig verunsichert, obwohl mein Sohn ein großartiger Esser ist.

    Antworten
    • Liebe Kirsten, für uns spricht hier nichts dagegen, die Stangen anzubieten. Meine Tochter hat gestern gestartet und direkt zum Snack an einem Stängelchen rumgeknabbert 🙂 Die Haferflocken quellen mit den anderen Zutaten und du kannst sie deinem Kind gerne anbieten. LG

      Antworten
  11. 5 stars
    Super lecker. Kamen bei beiden Kids sehr gut an

    Antworten
  12. Hallo,
    Kann man hier ganz normale zarte Haferflocken nehmen, ohne sie vorher einzuweichen? Danke im Voraus 🙂

    Antworten
    • Liebe Kati, das kannst du machen. Liebe Grüße, Annina

      Antworten
  13. Hallo,
    das ist ein super Rezept. Habe statt Leinsamen Sonnenblumenkerne in meiner Küchenmaschine gemahlen und dazugegeben. Super lecker. Liebe Grüße

    Antworten
  14. 5 stars
    Ich habe die Bananenstangen mit Amaranth gemacht, statt mit Leinsamen und bin wirklich begeistert. Meine kleine Maus (10 Monate) isst diese Stangen sehr gerne. Als nächstes probiere ich eine Bananen-Apfelstange mit Hafer aus,- bin gespannt.

    Antworten
    • Liebe Katharina, danke für dein Lob. Wir empfehlen Amaranth erst ab 2 Jahren, da es zu viele Saponine für Babys enthält – das sind Giftstoffe, die für Erwachsene undenklich, für Babys aber nicht geeignet sind. LG Lena

      Antworten
  15. Hallo. meint ihr man kann auch Sesam statt Leinsamen nehmen? Schmeckt bestimmt gut, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Kleinen das schon essen dürfen? Meine Kleine ist 11 Monate alt.

    Antworten
    • Hallo Susanne, du kannst sicher Sesam nehmen. Allerdings dürfen Babys mit 11 Monaten auf jeden Fall Leinsamen essen. LG Lena

      Antworten
  16. 5 stars
    Ein gaaaaanz tolles, simples Rezept! Die komplette Familie ist begeistert. Die Leinsamen hatte ich nur ganz zuhause, habe ich einfach im Mörser geschrotet und zusätzlich noch Sesam dazugegeben.
    Vielen Dank!

    Antworten
  17. Hallo.
    Sehr tolle Idee, gibts aber eine Alternative zur Banane? Meine Maus mag keine Banane und verschmäht alles, was auch nur ansatzweise danach schmeckt ;-).
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Hallo Steffi, wir haben es bisher nur mit Banane probiert – da mir kein Obst mit ähnlicher Konsistenz einfällt, würde ich dir eher zu einem anderen Rezept raten. LG Lena

      Antworten
      • Vielleicht eine reife Mango?

        Antworten
      • 5 stars
        Ich finde sie auch selber sehr lecker und meinem Kleinen haben sie ab Beikoststart (6 Monaten) sehr geschmeckt! Ich finde die Stangen sind eine gesündere Variante zu der Banane alleine, auch für zu Hause!

        Antworten
  18. 4 stars
    Ein sehr leckeres und vor allem schnelles Rezept. Wir haben es jetzt einfach etwas abgewandelt, da wir das Original schon so oft gebacken haben. Die Leinsamen haben wir weggelassen, dafür haben wir einen guten Schluck Haferdrink und einige Rosinen hinzugefügt. Wir haben sie als Plätzchen geformt und sie sind sehr lecker geworden, auch feuchter als das Original.

    Antworten
  19. 5 stars
    Sehr lecker. Meiner 9 Monate alte Tochter haben sie sehr gut geschmeckt. Ich habe auch eine Variante mit Gemüse gebacken. Ich habe Brokkoli statt Banane verwendet und dazu noch Ricotta-Käse. Die Konsistenz war perfekt und sie waren sehr lecker. Ein perfektes Snack für zwischendurch oder als Mahlzeit mit andere Gemüse daneben.

    Antworten
    • Danke für diesen tollen Tipp, LG Lena

      Antworten
  20. Hallo Annina, hallo Lena,
    sind die Stangen nach dem Auftauen wohl auch drei Tage (im Kühlschrank) haltbar? LG Miri

    Antworten
    • Hallo Miriam, ja, im Kühlschrank sollten sie auf jeden Fall zwei bis drei Tage halten. LG

      Antworten
  21. 5 stars
    ❤lichen Dank für dieses simple und tolle Rezept. Meine Kleine liebt diese Bananen Haferstangen.

    Antworten
  22. Kann ich die Stangen auch mit Hirseflocken machen? Muss ich da bei der Menge etwas beachten?

    Antworten
    • Liebe Katharina, ich denke es geht 1:1 auch mit Hirseflocken. LG Lena

      Antworten
      • Danke Lena, es hat gut funktioniert. Wenn man ein Gefühl dafür hat welche Konsistenz der Teig haben muss, kann ich auch eine Variation mit Avocado empfehlen (1 Avocado, 1/2 Banane, Flocken bis gewünschte Konsistenz erreicht ist). ????

        Antworten
  23. 5 stars
    Mega gut. Hab ich nach Rezept gemacht. Einfrieren hat sich nicht gelohnt. Mein Kleiner liebt sie. 🙂 Wirklich ein guter Hirsekringelersatz!

    Antworten
  24. Schönen guten Tag!
    Das Rezept find ich persönlich gut, nur leider bekam meine 10 Monate alte Tochter nach dem Verzehr einen wunden Po. Meine Vermutung ist, dass es von den Leinsamen kam, da dies die einzige Zutat war, die sie davor noch nie gegessen hat. Hat jemand dieselbe Erfahrung gemacht?

    Antworten
    • Liebe Anna, wenn du denkst, dass es an den Leinsamen liegt, kannst du diese z.B. durch Sesam oder Hanfsamen ersetzen. Wir haben bisher keine Verbindung von Leinsamen und wundem Po gehört. LG Lena

      Antworten
  25. Liebe Anna,
    ist das Rezept auch schon für ein 6 Monate altes Baby geeignet? Habe die Stangen am Wochenende für meinen Sohn vorbereitet und leider hat er sich an den Haferflocken etwas verschluckt. (Machen seit da. 2 Wochen jetzt BLW und hatten schon Gurke, Kürbis und Broccoli ausprobiert, was besser geklappt hat.
    LG Alexandra

    Antworten
    • Hallo Alexandra, wir machen Rezepte nie am Alter fest, sondern immer an der Reife des Babys. Diese Stangen sind ab Beikostreife geeignet. Verschlucken ist nichts schlimmes, sondern ein teil des Essen lernen. LG Lena

      Antworten
  26. Ich hab die Stangen mit dem Spritzbeutel ohne Tülle dran aufs Blech gespritzt. Hat prima geklappt, fix und sauber! Hab noch etwas gemahlene Mandeln U reingemacht und mit Zimt und Muskat gewürzt. Sehr lecker!

    Antworten
    • Hallo Friederike,
      danke für dein Feedback, das freut uns sehr.
      Liebe Grüße Team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo