Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Apfelmus-Haferflocken-Kekse - zuckerfreie Kekse für dein Baby und Kleinkind. Eines unserer liebsten BLW und breifrei Rezepte und als gesunder Snack für die ganze Familie. Perfekt auch für die Kindergarten Brotbos geeignet.

Apfelmus-Haferlocken – Kekse ohne Zucker

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Ein Blitzrezept für zuckerfreie Apfelmus-Haferflocken-Kekse

Apfelmus-Haferflocken-Kekse von breifreibaby

Ein Blitzrezept für super leckere Kekse ohne Zucker möchte ich dir heute vorstellen. Du brauchst dafür nur drei Zutaten, die du blitzschnell in schmackhafte Leckereien verwandelst.

Die Leckerbissen sind durch die natürliche Süße des Apfels süß genug. Meine Tochter liebt sie und freut sich, wenn sie zwischendurch auch mal etwas anderes als Obst zum Naschen bekommt. Und auch ich nasche dann sehr gerne den ein oder anderen zuckerfreien Keks mit.

Jetzt schon freue ich mich, wenn bald die Advents- und Weihnachtszeit bevor steht und ich meine Ideen rund ums Thema zuckerfreie Weihnachtsbäckerei endlich verwirklichen kann. Aber bevor es ans Backen für die Adventszeit geht, steht ja nächsten Monat erst einmal K’s erster Geburtstag an, für den ich sicher auch einiges an Kuchen und Keksen vorbereiten werde.

Doch nun gibt es erst einmal das Rezept für meine Apfelkekse ohne Zucker.

 

Apfelmus-Haferflocken-Kekse

Kekse ohne Zucker von breifreibaby

Zutaten

130 g Apfelmus

50 g feine Haferflocken

20 g gemahlene Haselnüsse

Zimt*

 

Zubereitung

Beginne damit, deinen Backofen auf 175 °C vorzuheizen und lege ein Backblech mit Backpapier aus.

Du gibst das Apfelmus mit den Haferflocken und den gemahlenen Nüssen in eine Schüssel und verrührst alles mit einem Löffel so, dass die trockenen Zutaten feucht werden und alles gut vermischt ist. Wenn du magst, kannst du etwas Zimt hinzugeben.

Dafür nutzen wir gerne diese Produkte:

Es handelt sich dabei um Links zu Amazon. Kaufst du über unseren Link, bekommen wir eine kleine Provision und können diese nutzen, um neue Rezepte zu entwickeln. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

 

Wenn du, wie ich etwas dickeren, selbst zubereiteten Apfelbrei verwendest, kann es sein, dass du noch etwas Wasser hinzufügen musst, dass dein Teig nicht zu fest ist.

Mit einem kleinen angefeuchteten Löffel nimmst du nach und nach etwas Teig auf und drückst ihn auf dem Backblech zu kleinen runden Keksen. Drücke sie dabei aber nicht flach, damit sie nicht trocken werden beim Backen. Feuchte deinen Löffel zwischendurch immer wieder mit kaltem Wasser an, damit der Teig nicht kleben bleibst.

Backe die Kekse etwa 18 Minuten lang.

Andere Rezeptideen für zuckerfreie Snacks kannst du bei meinen Rezepten finden. Wie wäre es zum Beispiel mit Müslikeksen oder Hafer-Bananen-Stangen?!

 

Meine Tipps:

  • Anstelle von Haselnüssen kannst du natürlich auch gemahlene Mandel oder gehackte Walnüsse verwenden.
  • Auch lecker schmecken die Kekse mit ein paar Rosinen oder kleingeschnittenen getrockneten Datteln oder Feigen.

breifreibaby sammelt die Reste Apfelmus-Haferflocken-Kekse auf

 

Mit diesem schnellen Rezept möchte ich an der Blogparade ichbacksmir von tastesherrif teilnehmen. Das Thema ist dieses Mal Blitzrezepte und ihr werdet dort bis zum 10. November neben beispielsweise schnellen Quarkbrötchen weitere Rezepte finden, die in kurzer Zeit gebacken werden können. Auch wenn die anderen Rezept hauptsächlich für die Großen gedacht sind und mit Zucker zubereitet werden, finde ich, dass auch meine gesunden Apfelmuskekse zum Thema passen. Denn auch den Großen schmecken diese kleinen gesunden Leckerbissen sicherlich sehr gut und bieten eine gesunde Alternative zu anderen süßen Leckereien.

Plätzchen Backbuch zuckerfreie Plätzchen

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Links zu Amazon. Kaufst du über unseren Link, bekommen wir eine kleine Provision und können diese nutzen, um neue Rezepte zu entwickeln. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Teile diesen Beitrag

20 Kommentare
  1. Super, dass du mit deinem Blitzrezept dabei bist!
    Liebste Grüße, Clarettti

    Antworten
    • Aber sehr gerne doch Claretti! Schade, dass es das #ichbacksmir dann nicht mehr geben wird. Ich bin aber sehr gespannt, was du dir Neues einfallen lässt. 🙂
      Liebe Grüße annina

      Antworten
  2. Super Kekse, kommen gut an.
    Doch wie lange sind die denn haltbar? 🙂

    Liebe Grüße Laura

    Antworten
    • Liebe Laura, das kann ich dir leider gar nicht beantworten. Da wir auch immer mitessen halten sie höchstens 3 Tage. Du könntest aber auch einen Teil einfrieren, fals du Amgst hast, dass sie schlecht werden. Ich werde bei der nächsten Runde mal eins aufheben, um es herauszufinden:) lg annina

      Antworten
  3. Ich habe die Kekse gestern ausprobiert und bin begeistert!
    Mir schmeckten sie bereits sehr gut, und meinem kleinen Menschen haben sie auch gemundet. Super für unterwegs und um kleine Reste Fruchtmus aufzubrauchen. Danke für das Rezept!

    Antworten
    • Liebes Goldkind, danke dir für dein Feedback. Das freut uns sehr. Lasst es euch weiterhin gut schmecken! Liebe Grüße annina

      Antworten
  4. Ab welchem Alter kann man die Kekse denn geben? Meine Tochter ist 10 Monate alt.

    Antworten
    • Hallo Judith, für uns spricht ab Beikostsreife nichts dagegen, die Kekse anzubieten. Mit 10 Monaten probiert deine Tochter bestimmt schon gerne von den leckeren Keksen. Liebe Grüße

      Antworten
  5. Ich kenne das Rezept ähnlich aus einem Kochbuch für Babys. Habe ich gerne für die Große gebacken und man kann den ganzen Mus oder überreife Bananen schnell verarbeiten. Ich habe statt der reinen Haferflocken auch schon so nen Flockenmix verwendet. Wenn man diese noch etwas kleiner hackt werden sie manchmal lieber vernascht. Auch die einfachen Cornflakes oder Schmelzflocken können mit eingearbeitet werden, bei letzterem muss aber etwas mehr Mus dazu, weil sie sonst zu fest werden.
    Dadurch das sie doch eher wapplig sind, sind sie schnell verputzt auch von Kindern die erst sehr spät Zähne bekommen. Haltbar aber dadurch nicht so lange, denn durch die Restfeuchte fangen sie doch relativ schnell an zu schimmeln.
    Ein sehr empfehlenswertes Rezept, habe schon viele Bleche in den letzten 2 Jahren gebacken und es werden jetzt wieder mehr 🙂

    Antworten
    • Liebe Pauline, danke für deine tollen Tipps, das hört sich alles super an. LG Lena

      Antworten
  6. Hallo. Danke für die tollen Rezepte. Eine Frage: Wenn ich die Nüsse weglassen muss (Allergie) – mit was könnte ich die ersetzen? Liebe Grüße, Eva.

    Antworten
    • Liebe Eva, du kannst einfach 20 g mehr Haferflocken nehmen. Auch Kokosflocken oder Sesam bieten sich an. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
  7. Ich habe diese super schnellen und einfachen Kekse nun schon 2x für unseren Junior, 14 Monate, gebacken. Er liebt sie sehr und ich kann sie ihm guten Gewissens geben.
    Der Apfelkuchen mit Bananenmus war übrigens sein Geburtstagskuchen. Ich habe ihn mit Fondant überzogen, was den Erwachsenen am Tisch gut geschmeckt hat. Dem Geburtstagskind habe ich den Überzug dann von seinem Stück weggenommen. Hat ihn nicht gestört und geschmeckt hat es sehr. Inzwischen haben wir den Kuchen auch schon für Gäste gebacken, damit alle mitessen konnten. Da hat der Kleine sogar noch das Stück vom Gästekind mitgegessen, da es den Kuchen nicht mochte ;).
    Heute haben wir wieder Besuch und ich stöbere schon in den Rezepten was ich heute schönes backe :). Ich finde es einfach toll und wichtig, dass der Kleine auch mitessen kann, ohne eine Extrawurst bekommen zu müssen, aber auch ohne schon so viel Zucker zu sich zu nehmen. Danke für die tolle Arbeit hinter dieser Homepage.

    Antworten
  8. Ein super gutes und schnelles Rezept ????
    Ich nehme Reste von unseren Obstgläschen, da unsere Maus immer was über lässt und über weniger Brei isst. Daher war ich auch auf der Suche nach Alternativen, die ich ihr geben kann. Ich bin begeistert!

    Antworten
    • Liebe Marthe, lieben Dank für dein Feedback! Das klingt doch nach einer guten Verwendung für die Obstgläschen! LG Annina

      Antworten
  9. Eure Rezepte sind toll! Vielen Dank für die ganze Arbeit, die dahintersteckt. Wie ist bei diesem Rezept (und bei anderen, bei denen es nicht angegeben ist) die Backart gemeint? Umluft oder Ober/Unterhitze? Danke im Voraus für die Antwort!

    Antworten
    • Hallo Mareike, danke für deinen Kommentar und das Feedback. Wir backen nur mit Ober-/Unterhitze. LG

      Antworten
  10. Ein supereinfaches Rezept, vielen Dank! Witzig, ich habe so ein ähnliches Rezept in Matthias Langwassers “Vegane Kochkunst” gesehen. Auf jeden Fall sehr wertvolle Inspirationen. Dankeschön!

    Antworten
  11. Hallo, die Kekse schmecken meiner Tochter und mir super 🙂
    Kann man die auch anstatt mit Apfel mit Birne machen?
    Lieben Gruß

    Antworten
    • Hallo Kerstin,
      danke für deine Frage. Klar, du kannst den Apfel durch beliebiges anderes Obst ersetzen.
      Liebe Grüße
      Team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo