Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Müslikekse und Müsliriegel zuckerfrei und vegan

Müslikekse Banane-Nuss

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Diese Müslikekse sind ein weiteres Experiment meiner Versuchsreihe „Keine Macht den Hirsekringeln!“ und ich möchte sie dir natürlich auf keinen Fall vorenthalten!

Die Müslikekse sind nicht nur super für zum Mitnehmen und für Zwischendruch, sie sind außerdem noch vegan, da sie ohne Ei und Milch auskommen. Weitere vegane Rezepte wie zum Beispiel meine veganen Pancakes findest du übrigens in meiner Rezeptsammlung.

Müslikekse von breifreibaby

Ich habe gestern mal wieder Nachschub für uns gebacken und möchte euch das Grundrezept und eine meiner Variationen vorstellen.

Die Kekse sind ein gesunder Energielieferant und nicht nur für Babys für den kleinen Hunger zwischendurch super geeignet. Ich selber esse die kleinen runden „Powerriegel“ gerne vor oder nach meinem Sport, um wieder aufzutanken. Banane und Trockenobst liefern viel Energie und wichtige Vitamine und Nährstoffe.

Die Hafer-Bananen-Stangen sind auch super für unterwegs geeignet.

 

 

Für etwa 26 Stück brauchst du folgenden Zutaten:

2 reife Bananen (etwa 300g)

90g feine Haferflocken

30g Rosinen

30g Datteln (ungeschwefelt, ungesüßt, ohne Konservierungsstoffe)

20g gemahlenen Haselnüsse

1 TL Zimt (für Babys geeignet ist Ceylon-Zimt*)

1 Schuss Limettensaft

52 Backoblaten

 

Zubereitung:

Du stellst dir ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereit und heizt den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vor.

Schäle die Bananen und zerdrücke sie in einer flachen Schüssel sehr gut mit einer Gabel. Gebe die Haferflocken hinzu und vermische alles gut. Nun schneidest du dein Trockenobst, in meinem Fall Rosinen und Datteln, in kleine Stückchen und gibst es ebenfalls dazu. Dann kommen noch die gemahlenen Nüsse und der Zimt dazu. Zum Schluss noch einen Schuss Limettensaft und wieder alles gut durchrühren. Die Masse ist ziemlich matschig und klebrig, das soll aber so sein, damit die Kekse saftig bleiben und nicht zu trocken werden.

Auf eine Oblate gibst du nun einen gehäuften Teelöffel voll von deiner Müslimasse und verteilst sie grob darauf. Dann setzt du alles auf’s Blech und nimmst eine zweite Oblate, die du oben drauf legst und leicht andrückst. Du hast nun einen kleinen Sandwich-Keks. Das wiederholst du solange, bis die Müslimasse leer ist. Sie reicht für etwa 26 Müslikekse.

Jetzt kommt das Backblech in den Ofen und die Kekse werden etwa 15 bis 17 Minuten gebacken. Die Oblaten sollten hellbraun werden. Achte darauf, dass sie nicht zu dunkel werden, das geht am Ende dann ganz schnell.

Du kannst das Blech nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und die Müslikekse auskühlen lassen. Wenn du möchtest, kannst du die Kekse anschließend noch halbieren.

Nach dem Auskühlen solltest du sie in einer Dose trocken lagern.

Du kannst die Kekse auch ohne Backoblaten backen. Setzte dafür einfach die kleinen Teighäufchen direkt auf das Backblech.

Müslikekse von breifreibaby

Variationen:

Es gibt etliche Varianten dieser Müslikekse, die du ausprobieren kannst. Je nachdem, was du gerade an Nüssen und Trockenobst zu Hause hast. Achte hier darauf, dass die Früchte nicht gezuckert und nicht geschwefelt sind! Das ist nämlich oft der Fall. Dass Trockenobst immer gesund und ohne Zucker ist, ist nämlich ein Irrglaube. Oft wird zusätzlicher Zucker beigefügt. Tolle Produkte findest du im Reformhaus oder Naturkostladen.

Du kannst verschiedenen Früchte und Nüsse hinzufügen, wie zum Beispiel:

  • Rosinen
  • Sultaninen
  • Datteln
  • Aprikosen
  • Mandeln
  • Erdnüsse
  • Cashwes
  • Kokosnuss
  • Paranüsse
  • und viele andere mehr

Du solltest der Süße wegen immer etwa 60-80g getrocknete Früchte verwenden. Wenn du etwas mehr Nüsse in den Keksen haben möchtest, kannst du die Menge der Haferflocken reduzieren und durch Nüsse ersetzten. Die Kekse sind eine super Möglichkeit, verarbeitete Nüsse zu verwenden, da du ja deinem Baby keine ganzen Nüsse anbieten solltest, weil es sich daran verschlucken kann. Wenn du etwas über die breifreie Beikost lesen möchtest, findest du verschiedene Artikel in meiner breifrei-Reihe.

 

Außerdem kannst du durch verschiedene Gewürze den Geschmack der Kekse sehr verändern. Zimt passt wie ich finde immer super, aber du kannst auch andere Gewürze nehmen wie zum Beispiel:

 

Eine dritte Möglichkeit, den Geschmack der Müslikekse zu verändern, ist der Schuss Saft, den du hinzufügst. Ich habe für mein Rezept frisch gepressten Limettensaft verwendet. Alternative Möglichkeiten sind:

  • Orangensaft
  • Zitronensaft
  • Apfelsaft

Im Breifrei-Alltag sind wir sehr froh über diese Begleiter:

Es handelt sich dabei um Links zu Amazon. Kaufst du über unseren Link, bekommen wir eine kleine Provision und können diese nutzen, um neue Rezepte zu entwickeln. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

 

 

Ich habe noch folgende Kombination gebacken:

Müslikekse Banane-Nuss-Schoko

Das Grundrezept wie oben plus zwei gestrichenen Teelöffel Carobpulver* (als Kakao-Ersatz, da dieser zu den ungeeigneten Lebensmitteln zählt). So schmecken die kleinen Müslikekse auch wirklich sehr lecker!

 

Wusstest du, dass…

… Trockenobst so intensiv und fruchtig schmeckt, weil es bis zu 30% weniger Wasser als das frische Obst enthält?!

… Vitamin-C licht- und hitzeempfindlich ist und deswegen im Trockenobst weniger enthalten ist, als im frischen Obst?!

…du Trockenobst auch selbst machen kannst? Dafür bereitest du das Obst zu und schneidest es in die gewünschte Größe. Im Backofen bei etwa 50°C kann das dann allerdings mehrere Stunden dauern. Du solltest die Ofentür auch einen Spalt auflassen, beziehungsweise zwischendurch immer wieder die Feuchtigkeit entweichen lassen. Unser absoluter Favorit für zwischendurch sind getrocknete Apfelringe!

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Links zu Amazon. Kaufst du über unseren Link, bekommen wir eine kleine Provision und können diese nutzen, um neue Rezepte zu entwickeln. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Teile diesen Beitrag

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo