Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Post Type Selectors
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Post Type Selectors
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Wie backe ich Kürbisbrot - baby led weaning geeignet

Wie backe ich Kürbisbrot – baby-led weaning geeignet

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Ich bin ja davon überzeugt, dass wir alle nur deshalb den Herbst lieben, weil es da Kürbisse gibt. Hokkaido-Kürbisse, Butternut und Muskat-Kürbisse und natürlich auch die ausgefallenen Sorten wie Bischofsmütze, Spaghettikürbis und Black Futsu. Und mir geht es ja genauso, ich liebe es mit Kürbissen zu kochen, zum Beispiel unsere Kürbis One Pot Pasta oder die Kürbispfannkuchen die ich schon liebe, seit ich Kind war.

Wie backe ich Kürbisbrot - baby led weaning geeignet

Gesundes Kürbisbrot aus verschiedenen Kürbissen

Zum ersten Mal habe ich mich diese Jahr an einem Kürbisbrot versucht und weil es so toll geschmeckt hat, möchte ich es gerne mit dir und deinen Kids teilen. Es ist ein tolles gesundes Brot für die ganze Familie und enthält viele Ballaststoffe. Du kannst das Kürbisbrot aus verschiedenen Kürbissen backen. Zum Beispiel Hokkaido, Butternut oder Muskatkürbis. Welcher Kürbis ist gar nicht so entscheiden, aber die orangefleischigen passen am besten. Dazu brauchst du jedes Mal das gekochte und zerstampfte Fruchtfleisch. Ich habe oft Kürbispüree eingefroren, aber man kann es sogar im Bioladen auch als Püree kaufen (ohne Zusätze) wenn es schnell gehen muss.

 

Unser Geheimtipp um Gläschen zu verbrauchen

Du kannst super den Kürbisbrei aus dem Gläschen für Babys – den du vielleicht umsonst gekauft oder geschenkt bekommen hast – in diesem Kürbisbrot verbacken. Auch Süßkartoffelbrei oder Pastinakenbrei funktioniert. Eigentlich jeder Gemüsebrei aus dem Gläschen. Mit Geschmack des Gläschens ändert sich natürlich auch der Geschmack des Brotes. Aber schmecken tut das Püree im Brot garantiert besser, als pur gelöffelt.

Kuerbisbrot selbst backen wie vom Baecker

Kürbisbrot aus dem Thermomix

Du kannst das Brot mit oder ohne Thermomix zubereiten. Easy ist es, wenn du zuerst den Kürbis im Varoma garst (ca. 25 Minuten), dann pürierst und dann mit Mehl und Hefe direkt im Thermomix knetest. Aber natürlich kann man den Kürbis auch im Topf kochen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Der Teig lässt sich ebenso gut mit den Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine verkneten.

 

Wie wird Kürbisbrot locker

Der Geheimtipp bei einem Brot mit Hefe liegt darin, dass man es sehr gut und lange knetet und lange an einem warmen Ort ruhen lässt. Auch hilft es, wenn alle Zutaten für den Teig die gleiched (Zimmer-) Temperatur haben. Wenn es dann im optimal heißen Ofen gebacken wird, musst du dir keine Gedanken machen, dass das Brot zu fest und nicht locker sein könnte. Es schmeckt so gut wie beim Bäcker. Oder sogar noch besser …

 

Kürbisbrot mit Hefe ist leicht und locker und auch für Babys geeignet

Was passt zu Kürbisbrot

Ich finde ja, dass alles dazu passt. Sogar Nutella, ähh ich meine natürlich unser gesundes Datella. Es ist toll für Frühstück mit Butter und Fruchtaufstrich, da es durch den Kürbis eine leichte Süße hat. Aber auch mit Frischkäse, Hummus, Wurst, Käse, Salat oder Essiggurken lässt es sich toll belegen. Ich bin ja sehr großer Fan von Sandwiches und mache mir da oft besondere Beläge. Für baby-led weaning kannst du alles mit dem Kürbisbrot kombinieren, was dein Baby sonst auch so ist. Butter, Frischkäse, salzarmen Käse, Nussmus, Avocado usw. Was drauf kommt auf dein Kürbisbrot ist also nur durch deinen eigenen Geschmack reglementiert.

 

Kürbisbrot vegan und glutenfrei

Das Brot, das ich euch heute vorstelle, ist leider nicht vegan, denn durch das eine Ei, das ich verwende, wird es schön fluffig. Ich bin mir sicher, dass du es aber auch mit einem Ei-Ersatz oder 1-2 Löffeln Apfelmus backen kannst, um es so vegan zu machen. Grundsätzlich wäre auch eine glutenfrei Variante mit einer Mischung aus Vollkorn-Reismehl und glutenfreiem Hafermehl denkbar. Du solltest dir den Versuch nicht entgehen lassen, wenn du dich ohne Gluten ernähren musst. Ansonsten probiere doch mal unser glutenfreies Rote Bete Brot oder Karottenbrot.

 

Wie backe ich Kürbisbrot?

Das zeige ich dir jetzt, denn es ist wirklich ganz einfach. Genauso simple wie jedes andere Brot ohne Sauerteig auch und absolut gelingsicher durch die Hefe.

 

Wie backe ich Kürbisbrot - baby led weaning geeignet

Kürbisbrot

4.7 von 13 Bewertungen
Eigenschaft lactosefrei, milcheiweißfrei, vegetarisch
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Abendessen, Brot & Aufstriche
Alter Ab Beikoststart
Portionen 1 Brotlaib

Zutaten
  

  • 350 g Kürbispüree dazu einfach 350 g Kürbis in Wasser gar kochen, abtropfen lassen und pürieren
  • 120 ml Wasser oder Pflanzenmilch
  • 50 g Kokosöl oder Rapsöl
  • 200 g Reisvollkornmehl alternativ: jedes andere Mehl
  • 400 g Dinkelmehl oder Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Hefe
  • 1 Ei

Wenn keine kleinen Kinder mitessen:

  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Anleitungen
 

  • Die Milch oder das Wasser leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Dann beide Mehlsorten, Ei, Kokosöl sowie Kürbispüree zugeben und relativ lange kneten, bis ein sehr geschmeidiger Hefeteig entsteht. Diesen an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, zu einem Brotleib formen und nochmal 1-3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Dann das Brot ca. 45 Minuten auf 180 °C backen.
BREIFREIBABY-TIPP

Das Brot lässt sich toll in Scheiben geschnitten einfriern.

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

 

 

Du kannst das Kürbisbrot in einem Brotkasten genauso lange aufheben, wie anderes Hefebrot, also ca. 2-3 Tage. Die Scheiben lassen sich auch herrlich einfrieren und dann bei Zimmertemperatur oder im Toaster auftauen. Das Brot ist unserer Meinung nach ab Beikostreife geeignet. 

Wie gesund ist Kürbisbrot?

Um ehrlich zu sein, das Kürbisbrot ist genauso gesund wie jedes andere Vollkornbrot auch. Durch das volle Korn sind sehr viele Ballaststoffe enthalten und der Kürbis selbst bringt auch Ballaststoffe mit. Benutzte also kein Weißmehl, wenn du es gesund backen willst.

 

Teile diesen Beitrag

18 Kommentare
  1. Kann ich das Kürbisbrot auch nur mit Dinkelvollkornmehl backen? Also insgesamt 600g Vollkornmehl?
    Lg und Danke

    Antworten
    • Liebe Alice, das geht sicher auch. Dann würde ich 30-40 ml mehr Flüssigkeit zugeben. LG Lena

      Antworten
      • 4 stars
        Ich habe das Brot mit 300g Mehl + 300g Vollkornmehl gemacht. Trotzdem war es leider sehr flüssig und ist zerlaufen auf dem Blech. Ich habe es nach der Gehzeit kurzerhand auf 2 Kastenformen aufgeteilt (ich liebe meinen Teigschaber jetzt sehr) und noch Mal 1h gehen lassen bevor ich es gebacken habe. Da es von der Konsistenz und vom Geschmack gut geworden ist gibt’s daher trotz der Sauerei in der Küche, dem zusätzlichen Arbeitsaufwand und der Annahme, dass es am Rezept liegt und nicht an mir (andere schreiben von gleichen Schwierigkeiten) 4 Sterne. Der Nachwuchs hat bereits gekostet und ist begeistert. Vielen Dank für die Rezepte auf breifreibaby!

        Antworten
        • 5 stars
          Sehr lecker! Mein Sohn und ich lieben es.
          Ich habe es in einer Kastenform gebacken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
          Ich habe Kokosöl und Rapsöl 50/50 genommen. Statt Reisvollkornnehl habe ich Roggenvollkormehl genommen. Zwei Möhren dazu, weil nicht genug Kürbis da war.

          Antworten
      • 5 stars
        Also wir finden es super! Es kommt bei der ganzen Familie gut an (ab Baby 7 Monate bis zu uns Eltern) Aufgrund der Kommentare habe ich etwas mehr Hefe rein gemacht und es direkt in der Kastenform gebacken und ich fand alles super! Ich werde aufjedenfall noch mehrere Rezepte von hier probieren. Das war das Erste und bin sehr zufrieden. Danke!

        Antworten
        • Hallo Anne,
          danke für deine Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass euch das Brot so gut geschmeckt hat und du auch in Zukunft weiter Rezepte von uns probieren möchtest!
          Liebe Grüße Team breifreibaby

          Antworten
      • Kann man auch kleine Brötchen aus dem Teig formen? Wie verändert sich dann die backzeit?

        Antworten
        • Hallo Janina,
          danke für deine Frage. Natürlich kannst du auch kleine Brötchen formen. Je nach Größe reduziert sich die Backzeit dann auf ca. 20-25 Minuten.
          Guten Appetit und liebe Grüße
          Team breifreibaby

          Antworten
  2. 4 stars
    Habe das Brot nun zweimal gebacken. Mein Kleiner (11 M.) mag es bislang im Vergleich zu anderen angebotenen Broten und Brötchen am liebsten. Ich taue die Scheiben immer kurz in der Mikrowelle auf, dabei wird das Brot weich und leicht feucht. Im Toaster ist mir das ganze zu knusprig für ihn.

    Ich habe sowohl einmal frisches Kürbispüree als auch einmal Kürbisgläschen benutzt. Klappt beides gleich gut.

    Leider ist mir das Brot beide Male beim Gehen ziemlich auseinander gelaufen. Kann ich das Brot wohl auch in einer Kastenform gehen lassen und backen? Dann die Backzeit etwas verlängern?

    Antworten
    • … und frisch aufgeschnitten schmeckt es uns Eltern übrigens auch sehr gut. Gesalzene Butter und / oder Käse täuschen auch gut über das fehlende Salz weg. 🙂 Am nächsten Tag ist es mir allerdings schon zu trocken.

      Antworten
  3. 5 stars
    Ich habe das Brot schon mehrmals gebacken und nutze inzwischen die Kastenform dafür. Da bleibt das Brot in Form!
    Übrigens mag es nicht nur unser kleiner 7 1/2 Monate alter Nachzügler, sondern auch die Eltern und die 7- bzw. 9jährigen Geschwister..

    Antworten
  4. Bei mir ist es überhaupt gar nicht aufgegangen und ein harter flacher Fladen. Es ließ sich auch nicht richtig kneten da es extrem geklebt hat. Musste dann leider immer mehr Mehl dazugeben da mehr Brot an meinen Händen war als auf der Arbeitsfläche. Anfangs habe ich es ca 10 min in der Kitchen Aid geknetet, dort klebte es auch schon überall. 1. Mehl weizenmehl 2. Mehl Dinkelvolllorn. Vielleicht kann mir jemand helfen was vermutlich falsch war?

    Antworten
    • Hallo Sandra, danke für deine Nachricht. Es tut mir leid, dass es nicht funtioniert hat. Fakt ist, wenn man immer mehr Mehl dazugibt – wird es hart und flach 🙂
      Das Brot klebrig ist, ist doch nicht schlimm. Du kannst einfach den klebrigen Teig mit feuchten Händen oder eine Teigkarte in eine Kastenform füllen oder aufs Blech geben. Je klebriger/ feuchter der Teig, umso leckerer und saftiger das Brot.
      LG Lena

      Antworten
  5. 5 stars
    Super Brot und ich habe nach den Kürbis-Pancakes endlich eine Verwendung für das restliche Kürbispürree.
    Das Brot lässt sich auch super im Brotbackautomaten im normalen Programm backen.

    Antworten
    • Hallo Michelle,
      danke für dein Feedback, es freut uns sehr, dass es euch so gut schmeckt.
      Liebe Grüße
      Team breifreibay

      Antworten
  6. 5 stars
    Fantastisches Brot! Habe 400g Dinkelmehl 630 und 200g Roggenvollkornmehl verwendet, dazu Hafermilch und 2/3 Päckchen Hefe. Schmeckt so süß wie ein Stuten und das ohne Zucker. Ich bin sicher, dass es das nochmal gibt. Eignet sich auch perfekt, um Kürbisreste zu verarbeiten.

    Antworten
    • Hallo Klein,
      danke für dein Feedback, es freut uns sehr, dass euch das Brot so gut geschmeckt hat!
      Wir hoffen, dass du dann auch in Zukunft gerne unsere Rezepte nachkochst und -backst.
      Liebe Grüße Team breifreibaby

      Antworten
  7. 5 stars
    Vielen Dank für das tolle Rezept. Meine Tochter liebt es. Ich backe es seit Beikoststart alle paar Wochen wieder und friere den Großteil ein, so haben wir immer leckeres Brot zum Frühstück auf Vorrat. Ich backe es meist mit 400g Dinkelvollkornmehl und 200g Dinkelmehl 630.

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo

Unser kostenloses E-Book
zum Download

Tolle Tipps und Ideen für einen entspannten Start in die breifreie Beikost. Wir zeigen dir, wie Du den Beikoststart breifrei meisterst und begleiten Dich bei der Zubereitung Deiner Familienkost.

Unseren Newsletter erhältst du am Anfang 2-3x pro Woche, denn wir starten mit einer hilfreichen Serie: "Erste Schritte in der Beikost" und helfen Dir, dich schnell zurechtzufinden.
Es geht um die Beikostreifezeichen, die ungeeigneten Lebensmittel und die ersten Rezepte für Dein Baby.
Du kannst dich jederzeit von unserem Newsletter, der über den Anbieter Active Campaign läuft, abmelden, wenn du keine weiteren Mails mehr erhalten möchtest.
In unserem Newsletter erhältst du saisonale Rezepte, Hintergrundwissen zum Thema breifrei und Ankündigungen zu unseren neuen Büchern.

Essenspläne für 1 Jahr & Einkaufslisten

Nie mehr überlegen, was es zum Essen geben soll! Mit unseren Wochenplänen bekommst du Rezepte, Einkaufslisten und Wochenübersichten für 1 Jahr. Auch für Beikoststarter*innen geeignet!
Plus: E-Books für Frühstück und Abendessen + Liste "Snackideen"

In unserem Jahreswochenplan erwarten dich:
🔺️ 24 Wochenpläne: Übersichtspläne mit Gerichten für eure Woche
🔺️ 24 Einkaufslisten: Für jede Wochenplanwoche eine fertig Einkaufsliste, die du ergänzen kannst
🔺️ 120 saisonale Rezepte: vegane und vegetarische Rezepte für die ganze Familie
🔺️ breifreibaby-Tipps: Alle Infos, die du für Beikoststarter*innen brauchst
🔺️ Tipps zur Aufbewahrung, Haltbarkeit, Ergänzung durch Fisch oder Fleisch, Tauschtipps u.v.m.