Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Erfahrungsbericht breifrei und BLW - Essen für Baby mit Avocado und Trauben

Erfahrungsbericht breifrei – Nicole Kügele

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Da breifrei und BLW (baby-led weaning) für manche Eltern ein völlig neues und unbekanntes Thema ist und viele Mamas bestimmt genauso wie ich vor einigen Monaten auf der Suche nach Informationen sind, habe ich mich dazu entschlossen eine Erfahrungsbericht-Reihe ins Leben zu rufen. Hier möchte ich allen Mamas und gerne auch Papas von breifrei Babys eine Plattform bieten, ihre Erfahrungen und Tipps zu teilen. Ich denke, davon können wir alle profitieren. Wenn auch du mitmachen willst, und Lust hast deine und eure Erfahrungen mit breifrei und baby-led weaning zu teilen, dann melde dich gerne jederzeit unter breifreibaby@gmail.com für mehr Infos!

 

Erfahrungsbericht breifrei

Heute erzählt uns Nicole etwas über ihre Erfahrungen bei der Beikosteinführung. Ich freue mich, dass auch sie dabei ist und uns teilhaben lässt.

 

Nicole

Ich bin Nicole, 30 Jahre alt und habe eine wunderbare Tochter: Sofia, die jetzt 1 ½ Jahre alt ist.

 

Erster Kontakt mit BLW 

Eine liebe Freundin von mir, die auch Mutter ist, hat mich darauf aufmerksam gemacht.

Erfahrungsbericht breifrei von Nicole auf breifreibaby.de

Sobald die Beikostreifezeichen da waren, ging es los 

Mir war es wichtig, alle Beikostreifezeichen bei meiner Tochter abzuwarten und dann habe ich mich auf mein Gefühl verlassen. Für mich ist es absolut logisch, dass man Lebensmittel in seiner natürlichen Form anbieten kann und nicht alles bis ins unkenntliche püriert. Ich wollte, dass mein Kind so essen lernt, wie alle Menschen in ihrer Umgebung auch essen. Natürlich mit Ausnahme von Zucker, Salz und Honig, ganzen Nüsse und Trauben. Und „by the way“ kein Baby weiß, dass es erst Zähne braucht zum Kauen.

 

Persönliche Erfahrungen

Meine Tochter hat mir von Anfang an gezeigt, mit ihrem glücklichen und neugierigem Verhalten, dass das selbstbestimmte Essen lernen und Essen erfahren richtig für uns beide ist. Und es ist so toll mitzuerleben, wie sie die verschiedenen Konsistenzen, Formen und Farben für sich entdeckt. Denn meine Tochter lebt ja nicht ausschließlich breifrei …

Apfelmus und Püree sind nur 2 Beispiele von einer breiartigen Konsistenz. Und auch da hat sie es mit der Zeit geschafft, das Essen ohne große Sauerei in ihren Mund zu befördern.

 

Wie hat es bei euch angefangen?

Mit dem Handeln meiner Tochter. Eines Abends, meine Tochter war damals knapp über ein halbes Jahr alt, saß sie bei ihrem Papa beim Abendbrot auf seinem Schoss und hat ihm das Essen geklaut und gekonnt in ihren Mund befördert …

Erfahrungsbericht breifrei von Nicole

 

Lieblings breifrei-Essen

Meine Tochter hat Gott sei Dank von Anfang an alles gegessen, was ich ihr angeboten habe. Am besten schmeckt es uns wenn es regional, saisonal und Bioware ist. Denn dann sind die Lebensmittel vom Geschmack am besten und intensivsten.

 

Welches Rezept oder welchen Tipp gibst du anderen Eltern mit auf den Weg?

Ich finde die Junika Bücher super für den Anfang. Band 1: Junika beginnt zu essen. Breifreie Beikost für Ihr Kind. Ein Erfahrungsbericht mit vielen Rezepten für die ganze Familie.* und Band 2: Junikas Lieblingsrezepte – Voller Genuss für die ganze Familie – salz- und zuckerarm kochen*.

Außerdem die die salzfreien Freshbaby Gewürze!

Anmerkung von mir: Von Freshbaby gibt es verschiedene Gewürzmischungen, die für Babys gedacht sind. Zum Beispiel das Green Magic*, das zum Würzen von Suppen verwendet werden kann. Weiter gibt es die Geschmacksrichtungen Cinnamon Kiss* mit Ceylon-Zimt und der natürlichen Süße aus Äpfeln, Piment und fein-würzigem Kardamon. Super um zum Beispiel Kuchen, Kekse oder Marlmelade aufzumotzen. Blossom Love*: eine Blütenmischung, Sundance*: als exotische Backzutat, Little Sailor*: super für Fischgerichte und Happy Belly*: als Geheimzutat für Brote oder auch bei etwas schwerer verdaulichen Speisen.

Zusätzlich habe ich den Austausch auf Facebook in BLW Gruppen sehr geschätzt.

 

Auf mein Kind hören

Ich würde mich immer wieder für das entscheiden, was mein Kind mir signalisiert. Für meine Tochter und mich war das selbstbestimmte Essen lernen absolut der richtige Weg.

 

Was würdest du anderen Eltern sagen, die unsicher sind oder Sorge haben, ob BLW/breifrei das richtige für ihr Baby sein könnte?

In erster Linie würde ich jedem raten zu warten, bis alle Beikostreifezeichen erfüllt sind. Kein Kinderdarm ist mit 4 Monaten schon genug ausgereift; auch wenn viele gerne etwas anderes behaupten bzw. die Darmreife des Babys beschönigen. So früh zu beginnen, verursacht oft nur Bauchweh und Verstopfung  bei den Kleinen. Sollte man Sorge haben wegen des Verschluckens ist es vielleicht ratsam einen Erste Hilfe Kurs zu besuchen, um im Falle des Falles richtig reagieren zu können. Ich muss gestehen, ich habe es bis jetzt nicht geschafft einen zu besuchen, habe mich aber mit dem Grundlagenbuch von Gill Rapely* auseinander gesetzt und mich dadurch sehr sicher gefühlt.

Erfahrungsbericht breifrei von Nicole auf breifreibaby.de

 

Spaghetti Bolognese schmeckt jedem Kind

Eine der lustigsten Szenarien in unserer BLW Zeit war wohl der erste Spaghetti-Bolognese-Tag. Dieses Essen schmeckt glaube ich so ziemlich jedem Kind; auch schon mit 7 Monaten. Mein Kind hat sich förmlich in den Nudeln vergraben, so gut hat es ihr geschmeckt. Aber das Ende vom Lied war eher wie ein Arbeitstagende auf dem Schlachthof …

 

Was sagt deine Familie zu Baby-led weaning?

Mein Partner (auch Vater) war am Anfang etwas überfordert, da ich mehr Zeit hatte, mich in das Thema einlesen zu können als er (arbeitsbedingt). Leider ist BLW ja nicht mehr so in den Köpfen der Leute drinnen; obwohl es ja die ursprünglichste Form überhaupt ist. Und somit wurde ich am Anfang so ziemlich von allen Seiten etwas schief angeschaut. Mittlerweile und immerhin 1 Jahr später konnten alle miterleben, wie schön es ist, das Kind selbst handeln zu lassen. Ich bekomme rund herum nur noch Positives zu hören.

 

Liebe Nicole, vielen Dank für den Einblick in euer breifrei-Leben!

 

Wenn du mehr Erfahrungsberichte von anderen Mamis lesen möchtest, kannst du dich bei den Erfahrungesberichten breifrei durchklicken.

Und wundere dich bitte nicht, wenn mir keine Fotos zur Verfügung gestellt werden – was natürlich absolut ok ist und eine Mami nicht davon abhalten sollte ihre Erfahrungen zu teilen-  füge ich Fotos von meinem breifreibaby ein.

 

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du den Artikel über meine Link-Empfehlung kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.



Teile diesen Beitrag

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Geburtskarten selbst machen

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo