Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Weihnachtsplaetzchen ohne Zucker für Babys

Weihnachtsplätzchen ohne Zucker: Rosinen-Hafer-Plätzchen in nur 25 Minuten

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Wir lieben Plätzchen. Wir lieben es aber auch, wenn es fix und einfach geht. Deshalb gibt es heute ein Rezept für die einfachsten Weihnachtsplätzchen ohne Zucker, die man sich vorstellen kann. Die Rosinen-Hafer-Plätzchen kommen auch ohne Zuckeralternativen aus – also ohne Agavendicksaft, Honig oder Birkenzucker. Die Plätzchen sind schon für die ganz Kleinen geeignet. Wenn dein Baby also 1-2 Monate Beikosterfahrung hat, kannst du die Kekse backen. Ohne Rosinen sind sie sogar für den Beikoststart von Anfang an super. Die Kekse sind ebenfalls eine tolle zuckerfreie Variante für jeden Erwachsenen, der in der Weihnachtszeit auf unnötigen Zucker verzichten will.

Weihnachtsplaetzchen ohne Zucker für Babys

Weihnachtsplätzchen ohne Zucker für Babys

Wer bei uns schon länger mitliest, der weiß, dass wir im ersten Jahr gar keinen Zucker für die Rezepte verwenden. Grundsätzlich sollte aber jede Mama selbst entscheiden, wann sie Zucker und in welcher Form anbietet. Einige unserer Rezepte greifen auf Zuckeralternativen aus Obst zurück. Unserer Meinung nach, probieren Babys erstmal alles aus. Da sie noch keinen Zucker kennen, besteht kaum das Verlangen, das Plätzchen oder Gebäck süß sein muss. Ihr Geschmack bildet sich erst noch heraus, was durchaus mit moderatem Süßen funktioniert. Ob Apfelbrei, Birnendicksaft, Datteln oder Rosinen – alles ist hier möglich. Zum Thema Backen ohne Zucker haben wir einen extra Artikel geschrieben.

Weihnachtsplaetzchen ohne Zucker für Babys

Weihnachtsplätzchen ohne Zucker für Kinder

Da im Grunde nichts gegen gelegentlichen Zuckerkonsum in Maßen spricht, finden wir auch Plätzchenrezepte mit geringem Zuckeranteil für ältere Kinder vollkommen in Ordnung. Da wir selbst oft den Zucker reduzieren und nur die Hälfte der im Rezept angegebenen Menge nutzen, möchten wir das auch gerne für euch anregen. Butterplätzchen mit 50 % Zuckeranteil müssen nicht sein, das geht auch mit 25 %. Wie bei allen „ungesunden“ Lebensmitteln geht es hier um maßvollen Konsum. Auch ältere Kinder, die bereits an Zucker gewöhnt sind, lieben zum Beispiel unsere zuckerfreien Möhrenhörnchen – ein Rezept, bei dem niemand vermuten würde, dass der Zucker fehlt.

Weihnachtsplaetzchen ohne Zucker für Babys

Rosinen-Hafer-Plätzchen

Das Rezept, das wir euch heute vorstellen, fiel uns in einem Thermomix-Kochbuch auf: Das Familienkochbuch von Svetlana Hartig *. Wir haben es abgewandelt und optimiert und möchten es heute gerne vorstellen. Das Rezept an sich ist sehr wandelbar. Ihr könnt jedes Obstpüree verwenden: Birnenbrei, Apfelbrei, Aprikosenmus oder eine Mischung. Statt Haferflocken sind Hirseflocken eine super Alternative. Statt den von uns benutzten gemahlenen Haselnüssen könnt ihr Kokosflocken, gemahlenen Nüsse jeder Art oder Sesam einsetzen. Die Rosinen passen toll, aber getrocknete Cranberries, getrocknete Aprikosen oder andere Trockenfrüchte liefern auch viel Süße.

Plätzchen Backbuch zuckerfreie Plätzchen

 

Weihnachtsplaetzchen ohne Zucker für Babys

Rosinen-Hafer-Plätzchen

5 von 1 Bewertung
Eigenschaft eifrei, lactosefrei, milcheiweißfrei, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart
Portionen 2 Blech

Zutaten
  

  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • ½ TL Weinstein-Backpulver
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 2 EL Haselnüsse gemahlen
  • 80 g Haferflocken
  • ½ TL Ceylon-Zimt
  • Etwas Vanille gemahlene
  • 50 g Rosinen
  • 40 g Rapsöl
  • 150 g Apfelmus

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Möhren ggf. schälen und fein reiben. Mehl, Backpulver, Haselnüsse, Haferflocken, Zimt, Vanille und Rosinen mischen. Karotten, ÖL und Apfelmus zugeben und kurz mit dem Handrührer zusammenrühren. Dann ergibt sich ein leicht feuchter, aber sehr guter Teig, der sich mit den Händen gut kneten lässt.
  • Entweder mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen formen und die plattdrücken. Noch besser, einfach mit den Händen kleine Taler formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 15 Minuten backen. Auch wenn die Plätzchen so aussehen, als seien sie noch nicht gut, sind sie es wahrscheinlich. Ich hatte sie mit 17 Minuten etwas zu lange drin.
  • Plätzchen ohne Zucker sind meist nur 1-2 Wochen haltbar. Der Zucker sorgt nämlich eigentlich für die Haltbarkeit. Da er hier fehlt, sollten die Plätzchen nur in kleinen Mengen gebacken und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Plätzchen können auch eingefroren werden.
Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Weihnachtsplaetzchen ohne Zucker für Babys

Warum sich die Hafer-Rosinen-Plätzchen auch super mit Kindern backen lassen

Wie oben geschrieben ist der Teig einfach super zu verarbeiten. Man kann ihn die Händen nehmen, kneten, er klebt auch nicht an kleinen Kinderhänden. Er kann also nicht zu weich werden oder zu „lange“ bearbeitet werden. Ihr könnt eure Kids also ganz einfach ausprobieren und mitarbeiten lassen.

Wir haben noch weitere leckere Plätzchenrezepte auf dem Blog:

Weihnachtsplaetzchen ohne Zucker für Babys

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare
  1. 5 stars
    Hallo ihr lieben!
    Was meint ihr, wie lange man die Plätzchen aufbewahren kann?
    Danke 🙂

    Antworten
    • Liebe Sina, aufgrund des fehlenden Zuckers sind die Plätzchen leider nicht lange haltbar. Ggf. eine Woche! LG lena

      Antworten
  2. Hallo, bei mir sind die Kekse nach 1 Woche geschimmelt.
    Es wäre toll gewesen, im Rezept oben zu erwähnen, dass Sie nur eine Woche halten. Den Kommentar hatte ich hier leider nicht gelesen.
    Dann hätte ich nicht die doppelte Menge gemacht oder Sie sofort eingefroren… Ich bin gerade so traurig, natürlich bin ich nicht unschuldig. Aber es war so viel Arbeit, da ich Sie mit Formen ausgestochen hatte… 🙁 LG Melanie 🙁

    Antworten
    • Liebe Melanie, ich ergänze es direkt im Rezepte. Leider macht Zucker Plätzchen haltbar, weshalb alle Plätzchen ohne Zucker nur sehr kurz haltbar sind. LG Lena

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly