Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
zuckerfreie Weihnachtsplätzchen für Babys backen - unsere leibsten BLW un dbreifrei Rezepte für Kekse und Co.

Zuckerfreie Weihnachtsplätzchen – Möhrenhörnchen

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Meist schon am letzten Weihnachtsfeiertag, aber spätestens dann Anfang Januar frage ich mich jedes Jahr wieder, warum ich im Dezember eigentlich so viel esse. Ende November geht es mit den Plätzchen los, dann kommen unzählige Adventssonntage und Weihnachtsfeiern, dann die Weihnachtsfeiertage mit Essen ohne Ende und meiste noch ein feucht-fröhliches Silvester. Es wird also den ganzen Dezember über fast nur gegessen. Und irgendwann ist dann der Punkt erreicht, an dem es mir zu viel wird. Geht es dir auch manchmal so?

zuckerfreie Weihnachtsplätzchen

Deshalb: zuckerfreie Weihnachtsplätzchen

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, dass das anders wird. Zum Teil wegen mir, zum Großteil aber wegen K. Letztes Jahr im Dezember war sie noch ein ganz kleines Würmchen, das von Weihnachten nicht viel mitbekommen hat, dieses Jahr aber ist sie schon so aufmerksam und interessiert, dass ich mir natürlich auch mit ihr und meinen Mann zusammen einen schönen Adventsmonat machen will. Dazu gehören natürlich auch Weihnachtsplätzchen. Und die sollen zuckerfrei sein – ein Muss für K und umso besser für mich, denn so spare ich sicher ein paar Kalorien in der Adventszeit ein.

Mehr meiner Lieblingsrezepte für zuckerfreie Weihnachtsplätzchen verrate ich euch ganz bald!

zuckerfreie Weihnachtsplätzchen

Zuckerfrei backen

Backen ohne Zucker oder Süßungsmittel ist gar nicht so schwer, wie man oft meint. Das habe ich euch schon in meinem Karottenkuchen und auch in meinem Schmetterlingskuchen gezeigt. Beide perfekt für kleine breifrei-Esser. Da die Kleinen oft noch gar nicht an so süße Speisen gewöhnt sind, wie wir, sind sie auch mit viel weniger zufrieden. Zerdrückte Banane, Apfelbrei, pürierte Datten oder getrocknete Aprikosen liefern eine ganz tolle Süße für Breifreibabys. Ein wenig Süße erreicht man auch durch andere Trockenfrüchte wie Rosinen, Korinthen oder getrocknete Physalis. (Achte hier aber unbedingt darauf, dass du ungeschwefelte Bioprodukte verwendest, denen kein Zucker zugefügt wurde!) Auch gemahlene Nüsse und Kokosraspeln geben Teigen eine süße Note.

zuckerfreie Weihnachtsplätzchen

Möhrenhörnchen ohne Zucker

Witzigerweise ist eins meiner absoluten Standardrezepte für Weihnachten, meine geliebten Möhrenhörnchen, sowieso zuckerfrei. Die Mini-Croissants werden ohne Zucker im Teig gebacken, aber üblicherweise mit Pflaumenmarmelade bestrichen. Wer möchte, kann natürlich ganz normal gesüßte Marmelade jeder Art verwenden.

Zuckerfreie Marmelade


Für K gebe ich 100 g Zwetschgen oder Pflaumen zusammen mit 3 Datteln und 50 ml Wasser in einen Topf und lasse es bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln und püriere es dann. So habe ich eine zuckerfreie Marmelade. Die kann man dann super im Eiswürfelbehälter oder ganz kleinen Gläsern einfrieren. Da sie ohne Zucker gekocht wird, ist sie nicht einfach so haltbar. Wenn du die Marmelade nicht selber herstellen möchtest, wirst du auch im Reformhaus fündig. Dort gibt es Marmelade* und Fruchtmus aus 100% Frucht und ohne zusätzlichen Zucker.

 

zuckerfreie Weihnachtsplätzchen für Babys backen - unsere leibsten BLW un dbreifrei Rezepte für Kekse und Co.

Möhrenhörnchen

5 von 3 Bewertungen
Eigenschaft eifrei, vegetarisch
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Snacks, Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart
Portionen 36 Stück

Zutaten
  

Für 2 Bleche:

  • 250 g Butter
  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 200 g Möhre
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 200 ml Pflaumenmarmelade oder Marmelade nach Wahl

Anleitungen
 

  • Möhren schälen und fein reiben. Butter 1 cm groß würfeln. Beides mit Dinkelmehl und Backpulver mischen. Das geht entweder gut mit den Händen oder z. B. auch mit dem Thermomix. Es soll ein homogener, geschmeidiger Teig entstehen. Diesen dann für 40 Minuten kühl legen. (Wenn ihr den Teig mit dem Thermomix zubereitet, dann kann er gleich weiterverarbeitet werden.)
  • Backofen auf 180 °C vorheizen. Teig in 3 Teile teilen und jeweils Pizzagroß ausrollen. Dünn mit Marmelade bestreichen und in 12 Pizzastücke schneiden. Vom dicken Ende her aufrollen und auf ein Backblech setzen. Jeweils ca. 18-25 Minuten backen.
  • Wer möchte, kann die Möhrenhörnchen noch mit Puderzucker bestäuben, aber das ist kein Muss.
Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Plätzchen Backbuch zuckerfreie Plätzchen

Die mit * gekennzeichneten Links in diesem Beitrag sind Affiliate-Links zu Amazon. Das heißt, wenn du über unsere Empfehlungslinks kaufst, bekommen wir von Amazon eine kleine Provision. Für dich ändert sich natürlich nichts am Preis.

 

Teile diesen Beitrag

18 Kommentare
  1. 5 stars
    Ich danke Dir hier mal für all die tollen Rezepte. Ich habe schon einiges gemoppst und meinen ein jährigen Grinsepo Alicia eine Freude gemacht. Wenn sie könnte, würde sie dir bestimmt auch danken für das leckere “Mammam”. Ich freu mich jetzt schon auf weitere Rezepte. Ich wünsche euch eine ganz tolle Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße
    Jannine

    Antworten
    • Liebe Jannine, vielen Dank für deine Nachricht. Ich freue mich, dass ihr unsere Rezept testet und es euch schmeckt. K sagt auch immer “Mammam”, wenn sie etwas zu Essen haben möchte 🙂 Ich wünsche dir uns Alicia auch eine schöne Weihnachtszeit und lasst euch die zuckerfreien Weihnachtsplätzchen schmecken. Bald kommen noch mehr leckere Rezepte für die Weihnachtszeit…
      Alles liebe euch! annina

      Antworten
  2. Oh wie wunderbar,

    na dann weiß ich ja was ich demnächst backen werde! Vielen Dank für das Rezept.
    Ich werde dann berichten 🙂

    Liebe Grüße Melanie

    Antworten
    • Ich freue mich schon auf deinen Bericht, liebe Melanie 🙂

      Antworten
  3. Hallo,
    Ich finde deinen Blog hammer und habe es schon einige meiner Freundinnen /Mütter gezeigt die deine Seite auch toll finde …

    Meine kleine ist 9 mon alt und ich würde auch von deiner seite an Rezepten soviel ausprobieren nur weiss ich nicht ob sie das alles schon darf mit ende 8 Monaten !

    Magst du mir vielleicht sagen ob sie es essen darf ?

    Lieben Gruß

    Antworten
    • Liebe Özlem, es freut mich sehr zu lesen, dass dir der Blog so gut gefällt, dass du anderen davon erzählst.
      Zu deiner Frage: ich finde es schwierig darauf eine pauschale Antwort zu geben, die sich auf das Alter des Babys bezieht. Es hat eher damit etwas zu tun, wie lange dein Schatz schon am Familientisch mit isst und welche Lebensmittel sie schon kennengelernt hat. Prinzipiell würde ich ja sagen, wenn sie alle Bestandteile schon einzeln probiert hat und keine Unverträglichkeit oder allergische Reaktion gezeigt hat. Du kannst sonst auch etwas die Zutaten oder Gewürze variieren. Für mich spricht sonst nichts dagegen. Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen. Liebe Grüße annina

      Antworten
  4. Wie bisher immer (außer die Süßkartoffelwaffeln, das könnte aber an meinem Waffeleisen liegen), ein tolles, einfaches und leckeres Rezept!

    Antworten
  5. Bereits letztes Jahr hat mein Mann die Hörnchen regelrecht verschlungen, also musste sie am Wochenende natürlich wieder gebacken werden 😉 im Eider des Gefechts habe ich allerdings die Marmelade vergessen, sind aber trotzdem wieder super lecker und werden gerne genascht.

    Antworten
  6. 5 stars
    Wie bisher immer (außer die Süßkartoffelwaffeln, das könnte aber an meinem Waffeleisen liegen), ein tolles, einfaches und leckeres Rezept!

    Wir haben es für uns mit Marzipan gemacht und für die Zwergin mit zuckerfreier Marmelade.

    Antworten
  7. Liebe Annina,
    ich überlege gerade, welche Kekse ich zur „Weihnachtsfeier“ in der Kita meines Sohnes backen könnte und bin auf dieses Rezept gestoßen. Nun frage ich mich, wie viele Tage vorher ich die Hörnchen backen kann. Halten die Hörnchen sich eine Woche oder sollte man sie wegen der frischen Möhren innerhalb von 2 Tagen verbrauchen? Könnte man sie ggf. einfrieren oder verlieren sie dann ihre Konsistenz und sind nicht mehr ansehnlich? Gibt es da Erfahrungswerte?
    Viele Grüße
    Anja

    Antworten
    • Hallo Anja, ich backe dir Hörnchen seit Jahren als Teil meiner Weihnachtsplätzchen und hebe sie entsprechend lange auch in einer Blechdose mit anderen Plätzchen auf. Bisher konnte ich noch nie feststellen, dass sie schlecht werden oder ihre Konsistenz verlieren. Du kannst sie einfrieren, ich würde es aber nicht als notwendig erachten. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
  8. Hört sich super an. Kann man evt. statt Marmelade auch ein obstgläschen nehmen?

    Antworten
    • Hi Iwon, ja das kannst du auf jeden Fall machen. Bitte denk nur dran – die Plätzchen sind ohne den fehlenden Zucker nicht so lange haltbar. Auch das Obstgläschen wird nach ein paar Tagen mit Luftkontakt vielleicht schimmelt. LG lena

      Antworten
  9. Hallo.
    Kann man das auch mit Apfel oder was anderen machen?

    Antworten
    • Ja, das kannst du machen.

      Antworten
  10. 5 stars
    Unser absoluter Favorit in der Weihnachtsbäckerei. So lecker und saftig und die Hörnchen schmecken auch noch ein, zwei Tage später gut und werden nicht trocken. Sie lassen sich auch super einfrieren.

    Antworten
  11. Hallo,
    Vielen Dank für das tolleRezept, ich möchte es heute ausprobieren ????
    Mein Mann ist leider kein Pflaumenfan, habt ihr es auch schonmal mit anderen Marmeladen oder zb Mandelmus oder so probiert?
    Wenn ich zuckerfreie Marmelade nehme, verändert sich dadurch die Haltbarkeit der Hörnchen? Oder kann ich sie auch den ganzen Advent in einer Blechdose aufbewahren? Oder müssen sie in den Kühlschrank?
    Ich freue mich auf deine Antwort,
    LG Uli

    Antworten
    • Liebe Uli, danke für deine Fragen.
      Also, du kannst jede Marmelade nehmen, die du magst. Mit zuckerfreier Marmelade sind die Hörnchen max. 1 Woche haltbar. Alles, was ohne Zucker ist, ist deutlich kürzer haltbar. Die Portion in diesem Rezept, hat man locker in 1 Woche aufgegessen.
      Mandelmus oder Obstmark kannst du sicher auch verwenden. LG Lena

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly