Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
breifrei Ideen - Bananenwölkchen von breifreibaby

Breifrei Ideen – Bananenwölkchen

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Bestimmt kennst du schon die super leckeren und fluffigen Apfelwölkchen, die einfach (fast) jeden begeistern und immer gut ankommen. Da ich aber immer so viele breifrei Ideen im Kopf habe, und durch Facebook, Instagram und Pinterest in verschiedenen Gruppen und durch etliche Fotos inspiriert werde, probiere ich immer wieder mal was Neues für K und uns aus.

breifrei Ideen - Bananenwölkchen von breifreibaby

Neue breifrei Ideen – Bananenwölkchen

Heute gibt es ein weitere meiner breifrei Ideen: ein weiteres Rezept für Wölkchen. Dieses Mal für Bananenwölkchen. Ich finde, Wölkchen ist wirklich ein super Name für kleine süße baby-led weaning Kekse. Und es werden sicherlich noch die ein oder anderen Wölkchenkreationen auftauchen. Vielleicht wäre eine herzhafte Variante auch mal nicht schlecht …

Ratz fatz hast du den Teig für die Bananenwölkchen zusammen gerührt und die Wölkchen im Ofen.

Das Tolle bei allen breifrei Ideen und baby-led weaning Rezepten ist, dass du sie, wie ja auch normal Rezepte, nach eurem Geschmack umwandeln und verändern kannst. Und ich freue mich immer, wenn Variationen der Rezepte unter dem Blogbeitrag kommentiert werden.

 

Breifrei Ideen fürs Frühstück

In einem anderen Blogbeitrag findest du viele leckere breifrei Ideen für das Frühstück, die auch für Mama und Papa ein super Start in den Tag sind. Wenn du weitere Ideen hast, die du gerne teilen möchtest, dann schreib uns gerne eine Nachricht, lade dein Foto bei Instagram oder Facebook hoch und verlinke breifreibaby darauf.

breifrei Ideen - Bananenwölkchen von breifreibaby

Herzhafte breifrei Ideen

Das schöne ist, dass breifrei und baby-led weaning das Kochen fürs Baby ja recht unkompliziert halten können. Denn du musst eigentlich nichts extra kochen für den kleinen breifrei Esser sondern kannst, so lange die kompletten Familiengerichte noch nicht geeignet sind, einfach aus verschiedenen Bestandteilen des Essens für die Großen ein kleines breifrei Menü zaubern. So hast du keinen großen Mehraufwand, um deinem Babys etwas leckeres zu zaubern und gemeinsam essen zu können.

In der Rezeptesammlung findest du jede Menge breifrei Ideen für Frühstück, süße und herzhafte Mahlzeiten und für Unterwegs.

 

breifrei Ideen - Bananenwölkchen von breifreibaby

Bananenwölkchen

4.54 von 26 Bewertungen
Eigenschaft eifrei, lactosefrei, milcheiweißfrei, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Snacks, Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart
Portionen 10 Stück

Zutaten
  

Für etwa 10 Wölkchen brauchst du

  • 2 mittelgroße Banane reife
  • 60 g Dinkelmehl Type 630
  • 40 g Rosinen
  • 2 TL Backpulver

Optional:

  • etwas Vanille oder Vanillemark

Anleitungen
 

  • In einer Schüssel zerdrückst du die Bananen mit einer Gabel.
  • Du streust das Mehl und Backpulver darüber und verrührst alles mit der Gabel gründlich.
  • Anschließend mischst du die Rosinen unter.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gibst du dann deinen Teig in Form von kleinen Häufchen.
  • Beim Backen gehen sie zu kleinen Wölkchen auf.
  • Die Wölkchen sind nach etwa 15 Minuten bei 175° C fertig.
BREIFREIBABY-TIPP

Die Wölkchen halten in einer Dose bis zu 3 Tage frisch, du kannst sie auch einfrieren

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

 

breifrei Ideen - Bananenwölkchen von breifreibaby

Mach dich auf weitere Rezepte rund um breifrei, baby-led weaning und Genießergerichte für die Großen gefasst. Es gibt noch so viel zu probieren.

Teile diesen Beitrag

36 Kommentare
  1. So schön simpel – vielleicht gibt`s die morgen zum Frühstück! Rosinen hatte der Kleine eh noch nie, hab mich bisher nicht getraut wegen dem Verschlucken (da bin ich einfach immer noch ängstlich) – aber mitgebacken zerfallen sie ja wahrscheinlich eh, oder?

    Antworten
    • Liebe Barbara, die Rosinen zerfallen nicht, können aber trotzdem erstaunlich gut von den Kleinen gegessen werden. Einfach mal ausprobieren 🙂

      Antworten
      • 5 stars
        Das stimmt, die Erfahrung habe ich auch gemacht. Ich liebe dieses simple, leckere Rezept und nasche immer mit!

        Antworten
  2. 5 stars
    Super lecker. Würde ich am liebsten selber komplett aufessen ? meiner Maus schmeckt es auch! Wie kann ich Wölkchen am besten lagern?

    Antworten
    • Liebe Carolin, danke für dein Kompliment. Bei Keksen bieten sich Blechdosen sehr gut an, so als würdest du Weihnachtsplätzchen lagern. Tupperdosen aus Plastik funktionieren auch, wenn es nur für einige Tage ist. da können die Kekse aber etwas knatschig werden. Die Wölkchen lassen sich auch einfrieren. LG Lena

      Antworten
      • 5 stars
        Tolles Rezept. Ich mache die Wölkchen regelmäßig. Sie gehen blitzschnell und ganz einfach und unser Sohn mag sie selbst dann, wenn er sonst kaum was isst (z.B. beim Zahnen). Super lecker finden wir sie auch mit einer Hand voll Heidelbeeren statt Rosinen oder etwas Spekulatiusgewürz statt Rosinen.

        Antworten
  3. 5 stars
    Klingt sehr lecker! Ab welchem Alter sind diese Kekse denn zu empfehlen? Und werden die Kekse beim backen richtig fest oder bleiben sie eher weich? Liebe Grüße

    Antworten
    • Liebe Frida, für uns spricht ab Beikoststart nichts dagegen. Durch die Banane sind sie leicht fluffig, also nicht zu kompakt und gut zu “kauen”. Liebe Grüße annina

      Antworten
  4. Hallo, ist das nicht zuviel Backpulver?

    Antworten
    • Liebe Nicole,
      du kannst es natürlich gerne mit weniger Backpulver zubereiten. Bei uns hat es mit den 2 TL perfekt funktioniert … Liebe Grüße

      Antworten
      • Vielen Dank dür Deine Antwort! Habe es mit einem halben Tl probiert aber der Teig war dann zu kompakt. Hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt. Wie ist die Konsistenz bei Dir? Liebe Grüsse

        Antworten
      • Vielen Dank dür Deine Antwort! Habe es mit einem halben Tl probiert aber der Teig war dann zu kompakt nach dem Backen also eher wie Pfannkuchen. Hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt. Wie ist die Konsistenz bei Dir? Liebe Grüsse

        Antworten
    • 4 stars
      Die Wölkchen sind toll und soooo schnell gemacht, aber sie fallen bei mir immer wieder zusammen. Woran kann das wohl liegen?

      Antworten
      • Hallo Mandy,
        wenn die Wölkchen nach dem Backen wieder zusammen fallen, kann es am zu großen Temperatur-Unterschied nach dem Herausholen aus dem Backofen liegen. Mein Tipp wäre hier: die Wölkchen bei geöffneter Tür im Backofen abkühlen lassen.
        Liebe Grüße Team breifreibaby

        Antworten
  5. Hallo! Könnte man die Rosinen auch weglassen? LG Birgit

    Antworten
    • Liebe Birgit, ja, du kannst die Bananenwölkchen auch ohne Rosinen machen. LG Lena

      Antworten
  6. 4 stars
    Hi! Gutes Rezept, toll finde ich, dass nur wenige Zutaten verwendet werden und es trotzdem so lecker schmeckt! Kann ich statt der Banane auch anderes Obst oder Gemüse nehmen? Wie wirkt sich das auf die Konsistenz aus? LG Karen

    Antworten
    • Liebe Karen, wir haben auch ein Rezept für Apfelwölkchen (2 Versionen) und Kürbiswölkchen aus dem Blog. Du siehst, es funktioniert also auch mit anderem Obst. Ob genau dieses Rezept auch mit anderem Obst funktioniert, haben wir noch nicht getestet, dass müsstest du dann einfach mal ausprobieren. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
    • Hi, kann ich auch getrocknete Cranberries oder Aprikosen nutzen? Danke

      Antworten
      • Hallo Anna, ja, kannst du gerne machen. Cranberries sind oft gesüßt, aber geht beides. LG Lena

        Antworten
  7. 5 stars
    Tolles Rezept! Könnte man auch eine herzhafte Variante daraus machen, also statt Banane und Rosinen Käse und Schinken nehmen? Ich finde das Rezept toll, weil durch so wenige Zutaten so ein tolles fingerfood entstehen kann. Danke für eure Rückmeldung.

    Antworten
    • Hallo Christine, an sich ist das mit der herzhaften Variante eine super Idee. Allerdings denke ich nicht, dass die Bananenwölkchen ohne die Zugabe von Bananen funktionieren da diese statt Ei o-ä. als Triebmittel und Bindung dienen. Vielleicht schaust du lieber mal bei unseren Muffinrezepten vorbei und wandelst da eine herzhafte Variante für euch ab 🙂 LG Annina

      Antworten
  8. 5 stars
    Mega! Die Wölkchen kamen bei meiner kleinen super an und ich konnte auch nicht wiederstehen.

    Vielen Dank, dass du deine Rezepte teilst!!!

    Antworten
    • Sehr gerne – wir freuen uns über Nachbacker!

      Antworten
  9. Hallo,
    Tolles Rezept. Ich habe es genau nach Anleitung gemacht, jedoch ohne Rosinen. Der Teig war bei mir ziemlich flüssig. Nach dem Backen sahen sie nicht wie Wölkchen, sondern eher wie Mini Pfannkuchen aus. Ist das richtig so bzw wenn nicht, an was kann das liegen?
    Geschmacklich okay, nur optisch nicht so…
    Werde sie aber trotzdem nochmal machen (habe so viele Bananen übrig) und mal noch mit Zimt und oder gehackten Mandeln probieren.

    Kann man sie eigentlich auch gut einfrieren?

    Antworten
    • Hallo Iris, vielleicht backt dein Ofen einfach anders, oder du hast z.B. Umluft benutzt? Eventuell wurde der Teig auch zu lange gerührt.
      Ja, du kannst die Wölkchen natürlich auch einfrieren. LG Lena

      Antworten
  10. 5 stars
    Ich habe mit diesem Rezept mit breifrei angefangen. Mein Kleiner spielt aber nur mit dem damit. Wie bringt man ein Baby welches bisher nur an Brei gewöhnt war dazu, dass zu essen?

    Antworten
    • Hallo Helena, Babys erforschen das Essen mit allen Sinnen und jedes Kind braucht unterschiedlich viel Zeit, um zu verstehen, wie Essen funktioniert. Einfach geduldig sein, ein Vorbild sein, gemeinsam Essen, immer wieder etwas anbieten und dann kommt das ganz von selbst. LG

      Antworten
  11. 5 stars
    Hi. Bei mir sind sie recht weich geworden und am 2. Tag etwas braun. Ist das normal ? Ansonsten super easy Rezept

    Antworten
    • Liebe Steffi, wenn sie zu weich sind, kannst du sie 2 Min. länger backen. Jeder Ofen ist ja komplett unterschiedlich. Backwaren verfärben sich leicht mal von Zeit zu Zeit. LG Lena

      Antworten
  12. 5 stars
    Einfach und lecker !
    Kommen auch bei den Großeltern gut an .
    Ich habe ein Teil des Mehls durch Haferflocken ersetzt, das schmeckt auch super gut !

    Antworten
    • Hallo Franzisca,
      danke für dein Feedback, das freut uns sehr!
      Liebe Grüße Team breifreibaby

      Antworten
  13. 5 stars
    Tolles Rezept, das ist der absolute Lieblingssnack meiner Tochter, die Bananen im Urzustand gänzlich ablehnt 🙂
    Leider immer viel zu schnell alle, aber sie sind ja zum Glück mit wenig Aufwandbschnell hergestellt!

    Antworten
    • Liebe Tanja,
      danke für dein Feedback, es freut uns sehr, dass die Wölkchen deiner Tochter so gut schmecken.
      Liebe Grüße Team breifreibaby

      Antworten
  14. 5 stars
    Liebes breifreibaby,

    was für ein geniales Rezept, wie eigentlich alle eure Rezepte, die ich bis jetzt ausprobiert habe 🙂

    Allerdings bin ich oft unsicher beim Backen mit Banane, z.B. auch bei den Bananen Muffins, wann sie wirklich fertig sind. Habe 2/3 der Rosinen durch Apfelstücke ersetzt. Die Kekse kleben stark am Backpapier. Ist das evtl. ein Zeichen, dass sie noch nicht ganz fertig sind? Oder muss ich nur warten bis sie abgekühlt sind?

    Liebe Grüße, Johanna

    Antworten
    • Liebe Johanna, vielen Dank für deine nette Nachricht. Du hast total Recht, Backware mit Banane wirkt oft noch so “roh” weil es innendrin sehr teigig ist. Also, es kann schon sein, dass dein Backofen mal 5 Min. länger braucht als unserer, aber bei einer Backzeit von 20Min. oder länger sind kleine Teiglinge wie Muffins, Kekse in der Regel “durch” also man muss keine Angst mehr vor rohem Ei o.ä. haben. Ich hoffe, das hilft dir weiter. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo