Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Brotaufstrich für Kinder

Brotaufstrich für Kinder – Leckere und gesunde Ideen für Zuhause und unterwegs

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Die Ernährung unserer Kinder spielt von Anfang an eine große Rolle für alle Eltern. Gesund, nährstoffreich, zucker- und salzarm und lecker sollten alle Gerichte sein. Kein Problem, denn es gibt viele Rezepte, die diese Anforderungen erfüllen. Im Schnitt essen wir 21,2 kg Brot im Jahr und dementsprechend beliebt ist also die Vesper in unseren Haushalten.

Auch unsere Babys lieben es vom reich gedeckten Abendbrottisch mitzunaschen und so ist der Brotaufstrich für Kinder ein wichtiges Thema, welches wir heute aufgreifen wollen. Was du beachten musst, welche Rezepte lecker sind und ob selbstgemacht oder gekauft die bessere Wahl ist, erfährst du hier.

Gesunder Brotaufstrich für Kinder

Wenn du dein Baby von Beginn an an eine gesunde und vollwertige Alltagskost gewöhnst, legst du als Eltern den Grundstein für ein gesundheitsbewusstes Verhalten. Deshalb sind Fastfood, Fertigprodukte und industriell hergestellte Lebensmittel die absolute Ausnahme. Das sollte auch nicht nach einem Jahr vorbei sein. Es gibt einige Lebensmittelgruppen, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind und jeden Tag serviert werden sollten.

  • Obst und Gemüse
  • Getreide
  • Proteine
  • Kalziumreiche Lebensmittel
  • Öle und Fette

Gesunde Brotaufstrich für Kinder können super abwechslungsreich und gesund sein. Wie das geht, erfährst du jetzt.

Brotaufstrich für Kinder selbermachen

Brotaufstriche für Kinder selbst machen, macht richtig viel Freude. Du kannst den Brotaufstrich auf den Geschmack deines Kindes anpassen und hast viele Varianten. Dein Kind liebt Kartoffeln? Warum also nicht einfach die übriggebliebenen Kartoffeln vom Vortag wiederverwerten. Einfach zerdrücken, etwas würzen und auf das Lieblingsbrot geschmiert – fertig.

Ganz viele Lebensmittel können als Brotaufstrich zweitverwertet werden, wie beispielsweise selbstgemachtes Pesto. Schmeckt nicht nur zu Nudeln grandios, sondern auch superlecker auf dem warmgetoasteten Brot. Unsere Lieblingsbrotsorten, die im null Komma nix selbstgebacken sind, sind diese hier:

Brotaufstrich für Kinder

Brotaufstrich für Kinder kaufen

Es gibt einige Aufstriche für Kinder, die du auch ohne schlechtes Gewissen kaufen kannst. Nussmuse, wie Mandel oder Cashew kannst du deinem Kind problemlos servieren. Wir empfehlen ab Beikostreife die Muse, die zu 100% aus der jeweiligen Nussart hergestellt sind. Kinder lieben sie, da sie super aufs Brot passen du sie aber auch auf Banane, Apfel und Co. zum pimpen träufeln kannst.

Es gibt in Bioläden auch schon viele tolle Gemüseaufstriche wie Hummus, Linsencreme, Kichererbsencreme oder Tomatenaufstrich.

Alles mit Zucker und unaussprechlichen Inhaltsstoffen würden wir nicht empfehlen.

Brotaufstrich für Kinder aus Obst und Gemüse

Am gesündesten sind Aufstriche für Kinder aus Obst und Gemüse in Kombi mit Hülsenfrüchten, Getreide und Nüssen/Saaten. Bei selbstgemachten Brotaufstrichen weißt du ganz genau, welche Zutaten du verwendet hast und musst dir keine Sorgen um zu viel Zuckeranteil und Co. machen.

Der Klassiker bereits ab Beikostreife ist die Avocado. Zerdrückt mit etwas Zitrone und Gewürzen verfeinert ist die Avocadofrucht ideal für einen leckeren Brotaufstrich geeignet. Avocados sind reich an Vitaminen, gesunden Fetten und enthalten viele Mineralien, ein richtiges Superfood eben.

Doch auch aus allen anderen Gemüsesorten kannst du großartig neue Ideen kreieren, hier ein paar Inspirationen:

  • Kartoffeln
  • Süßkartoffeln
  • Paprika
  • Tomate
  • Brokkoli
  • Kürbis

Es muss nicht unbedingt Gemüse sein, Obst ist auch perfekt. Aus Datteln kannst du beispielweise Dattela machen und mit Himbeeren und Chiasamen zaubert sich ganz schnell ein leckerer Brotaufstrich. Beide Rezepte findest du in unserem E-Book „Brot, Brötchen und Brotaufstriche für Babys“.

Brotaufstrich für Kinder - Auswahl

Süße Brotaufstriche

Besonders aus Obst lassen sich toll süße Aufstriche zaubern. Zuckerfreie Marmelade ist nicht nur auf dem Brot ein Genuss sondern auch perfekt zum Backen von zuckerfreien Plätzchen oder Backwaren.

Honig ist zwar auf dem Familientisch bestimmt zu finden, sollte aber erst ab 1 Jahr angeboten werden.

Der Darm deines Babys befindet sich in den ersten 12 Monaten seines Lebens in seiner wichtigen Entwicklung. Das liegt daran, dass unser Darm von vielen Millionen Bakterien bevölkert wird, die für unsere Verdauung zuständig sind. Der Darm des Babys ist noch nicht im gleichen Stadium wie der eines Erwachsenen und hat lange noch nicht so viele „gute“ Bakterien. Er ist deshalb viel anfälliger und empfindlicher und gerade deshalb, sollte man einige Lebensmittel nur in kleinen Mengen anbieten oder meiden. Dazu gehört eben der süße Honig.

Herzhafter Brotaufstrich

Herzhafte Brotaufstriche gibt es so einige.

  • Frischkäse (auch vegan möglich)
  • Wurstaufstriche
  • Butter/Margarine

Wurstaufstriche sind in Ordnung, wenn ihr sie als Familie eh verzehrt. Wir empfehlen sie aufgrund des hohen Salzgehaltes aber frühstens ab 1 Jahr. Frischkäse kann mit Kuhmilch oder eben die vegane Variante angeboten werden. Darauf kann dann ein leckerer süßer Aufstrich verteilt werden oder eine Scheibe Käse und fertig ist das Brot. Im Supermarkt gibt es auch schon eine große Auswahl an veganen Aufstrichen, da kannst du dich gerne einmal inspirieren lassen.

Brotaufstrich für Kinder Kita-Brotdose

Brotaufstrich aus nur wenigen Zutaten – Das Rezept

Aus gerade einmal 3 Zutaten zaubern wir jetzt einen leckeren Brotaufstrich für Kinder. Vielleicht hast du sogar noch Süßkartoffeln vom Vortag über und kannst diese direkt zweitverwerten. Wir zeigen dir jetzt, wie das geht.

Brotaufstrich für Kinder

Süßkartoffel Brotaufstrich

No ratings yet
Eigenschaft eifrei, glutenfrei, lactosefrei, milcheiweißfrei, vegan
Arbeitszeit 15 Min.
Alter Ab Beikoststart

Zutaten
  

  • 200 g Süßkartoffeln
  • 100 g Walnüsse
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprika edelsüß

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200° vorheizen.
  • Süßkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. In einer Auflaufform im Ofen für ca. 25 Min. backen.
  • Zusammen mit dem Öl, den Walnüssen und den Gewürzen pürieren.
BREIFREIBABY-TIPP

Du kannst die Nüsse auch austauschen und stattdessen Erdnüsse oder Cashewnüsse verwenden. Ebenfalls kannst du mit der Gewürzauswahl variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Statt Süßkartoffel kannst du auch anderes Gemüse verwenden, wie beispielsweise Möhren oder Blumenkohl. Dasselbe auch bei der Nusswahl. Verwende statt echten Nüssen die du pürierst einfach leckeres Nussmus. Schmeckt auch superlecker.

Was kommt in die Kita-Brotdose?

In die Kita-Brotdose muss Abwechslung rein. Jeden Tag dasselbe serviert zu bekommen würde uns auch nicht gefallen, deshalb ist es wichtig eine leckere und gesunde Auswahl anzubieten. Diese Ideen finden wir super:

  • Obstaufschnitte wie Banane, Kiwi, Beeren oder Apfelschnitze
  • Gemüsesticks wie Gurke, Karotten, Staudensellerie oder Tomaten
  • Brote beschmiert mit leckeren Brotaufstrichen (Datella, Frischkäse, Tomatencreme, Süßkartoffelcreme usw.)

Wenn die Kinder älter sind, vielleicht noch ein Joghurt to Go und fertig ist das Frühstückchen. Die Auswahl kann man also immer variieren, sodass jedes Mal eine neue Überraschung auf die Kinder wartet.

Brotaufstrich für Kinder in der Brotdose

Brotaufstrich vorbereiten und einfrieren

Viele fragen uns, ob man Brotaufstriche auch im Thermomix machen kann. Na klar, da gibt es bestimmt einige Rezeptvorschläge, die man kindergerecht umwandeln kann. Generell ist es so, dass sich Brotaufstriche toll vorbereiten lassen und in der Regel bis zu 1 Woche im Kühlschrank haltbar sind.

Wenn du beispielsweise besonders viel Tomatenernte hast und daraus Tomatenaufstrich machen willst, kannst du diese auch einfrieren und bei Bedarf einfach über Nacht auftauen lassen. Einfacher geht’s nicht.

 

Teile diesen Beitrag

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo