Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Vollkornbrot schnell und gesund selber backen - vollwertiges Brot mit Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen und Möhre

Ein saftiges Vollkornbrot mit Möhren und Körnern selber backen

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Aktuell befinde ich mich ja in den letzten Wochen meiner zweiten Schwangerschaft und habe beschlossen, dass ich in dieser Zeit vollständig auf Zucker und Weizenprodukte verzichten möchte. Diese Ernährungsform benötigt mehr Planung und Vorbereitungszeit in der Küche, denn es will alles frisch und ohne jegliche Fertigprodukte zubereitet werden. Und mal eben schnell unterwegs die geliebte Laugenbrezel oder das Nussstückchen mit dem Puderzuckerguss beim Bäcker kaufen, das ist eben auch nicht drin. Daher wird bei uns alles selbstgebacken und verschiede Waffel-, Brot- und Brötchenrezepte mit Dinkelvollkornmehl und Nüssen getestet. K hilft dabei meist mit und ist engagiert bei der Sache. Sie wählt aus, welche Körner in den Teig sollen, wiegt gemeinsam mit mir die Zutaten ab, befüllt und bedient die Küchenmaschine, beobachtet den Backvorgang und schaltet die Eieruhr aus. Ich fühle mich dann manchmal an meine Kindheit und die Backzeiten mit meiner Mama oder Oma zurück erinnert, die ich immer sehr gemocht habe! Heute gibt es das Rezept für ein leckeres Vollkornbrot.

saftiges und gesundes Brot: Möhrenbrot selber backen: ein schnelles Rezept für Vollkornbrot mit Körnern und Saaten

Vollkornbrot backen

Und so bin ich besonders glücklich gewesen, als direkt der erste Versuch geglückt und ein leckeres Vollkornbrot den Weg aus dem Ofen gefunden hat. Noch besser, dass es keine zehn Minuten lange dauert, den Teig herzustellen und du, während das Brot backt, in Ruhe etwas anderes tun kannst.

Vollkornbrot gesund und lecker

Gerne mahle ich das Mehl aus Vollkorngetreide frisch und verwende frisch gequetschte Haferflocken. Aber natürlich klappt es auch genauso gut mit Produkten aus dem Supermarkt oder Reformhaus und wahrscheinlich hast du schon alles vorrätig zuhause, um direkt los zu backen und ein köstliches Brot zu kreieren.

Ab wann Vollkornbrot für (Klein)Kinder?

Bestimmt werden einige sich jetzt die Frage stellen, ab wann das Brot für die kleinen BLW- und breifrei- Anfänger geeignet ist. Für uns spricht nichts dagegen, schon bald nach dem Beikoststart vom selbstgebackenen Brot anzubieten. Allerdings solltest du wissen, dass ganze Körner oder Kornteile ohne Backenzähne noch nicht zermahlen werden können. In der Folge können diese eben im Mage-Darm-Trakt nicht vollständig aufgeschlossen werden und werden so einfach wieder ausgeschieden. Für ein babygeeignetes Brot kannst du durchaus fein gemahlenes Vollkornmehl zurückgreifen, aber wenige oder keine ganzen Körner untermischen.

Vollkornbrot – was ist drin?

Ja, was ist eigentlich in so einem Vollkornbrot drin? Und wie wird es besonders lecker und saftig? Ich finde, es gibt ja fast nichts schlimmeres, als ein selbstgebackenes, total staubtrockenes Vollkornbrot, das man kaum runterbekommt. Ich verwende ausschließlich Dinkelvollkornmehl und jede Menge an verschiedenen Körnern, Nüssen und Samen. Und mein Geheimtipp dafür, dass das Brot schön saftig wird, ist etwas geraspelte Möhre im Teig. Du könntest dafür sicher auch geriebene Zucchini nehmen.

Backen mit Kindern: ein einfaches und schnelles Brot aus Vollkornmehl selber backen

Vollkornbrot – welche Körner?

Welche Körner in mein Brot kommen, das hängt immer ein bisschen davon ab, was unser Vorratsregal noch zu bieten hat. Ich mischen meist drei oder vier verschiedene Sorten Körnern und/oder Saaten. Meine Lieblingsmischung sind Kürbis-, Sonnenblumen- und Pinienkerne und ein paar Leinsamen. Aber es eignen sich einige mehr wie auch Nüsse:

  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Leinsamen
  • Chiasamen
  • Mohn
  • Sesam
  • Pinienkerne
  • Walnüsse
  • Haselnüsse

Vollkornbrot – was drauf?

Ich finde, dass das Brot sich super für herzhaften Belag und so gibt es die Stulle bei mit aktuell zum Beispiel mit Frischkäse, Avocado, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer oder einfach nur einer Scheibe Käse. Aber auch mit Butter und etwas Meersalz ein absoluter Genuss. Ich kombiniere ja auch gerne Vollkornbrot mit einem süßen Aufstrich und esse gerne Cashewmus und zuckerfreien Erdbeerfruchtaufstrich in Kombination aufs Brot.

Vollkornbrot Rezept

Was mir an diesem Brot besonders gut gefällt, ist, dass es ratzfatz zubereitet ist. Die Zutaten kommen in eine Rührschüssel und werden in wenigen Minuten von meiner Küchenmaschine zu einem Teig geknetet. Noch schnell die Möhre reiben und mit den Körnern dazu geben. Trotz der Hefe muss der Teig für das Vollkornbrot nicht gehen sondern kommt direkt in die mit Backpapier ausgelegte Brotbackform. Der Trick dabei ist, dass du das Brot in den NICHT vorgeheizten Ofen schiebst und es so beim Backen schön aufgeht.

Vollkornbrot schnell und gesund selber backen - vollwertiges Brot mit Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen und Möhre

Vollkornbrot mit Möhren und Körnern

Für eine Kastenform
4 von 8 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Abendessen, Brot & Aufstriche
Alter Ab Beikoststart

Zutaten
  

  • 500 g Dinkelvollkornmehl alternativ: 400 g Mehl und 100 g Vollkornhaferflocken
  • 50 g Sonneblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 30 g Pinienkerne
  • 20 g Leinsamen alternativ: Chiasamen
  • 400 ml Wasser
  • 100 g Möhren geraspelt
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 2 EL Apfelessig
  • 6 g Salz oder nach Geschmack, bzw. Mitessern
  • optional Brotgewürz 2 TL: Fenchel, Koriander und Kümmel gemahlen

Anleitungen
 

  • In einer Rührschüssel alle trockenen Zutaten und Gewürze vermischen, dann Wasser und Apfelessig hinzufügen und kneten (lassen). Die geraspelte Möhre hinzufügen und unterkneten (lassen) bis ein einheitlicher Teig entsteht.
  • Diesen in eine sehr gut gefettete (und nach Wunsch mit Körnern am Boden ausgestreute) oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und den etwas zähen Teig möglichst gleichmäßig verteilen.
  • Auf der vorletzen Schiene im NICHT VORGEHEIZTEN Backofen platzieren und dann bei 200°C etwa 40 Minuten backen. Ggf. abdecken und die Temperatur auf 175°C reduzieren und weitere 15 Minuten backen.
  • Kurz abkühlen lassen und dann zum vollständigen Abkühlen aus der Form setzen.
BREIFREIBABY-TIPP

Das Brot lässt sich ausgekühlt besser schneiden. Es hält bis zu 3 Tage frisch und kann in Scheiben geschnitten eingefroren werden.

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

 

Brot selber backen ohne Wartezeit: ein leckeres gesundes Brot mit Karotten und Dinkelvollkornmehl für Kinder und eine gesunde Familienküche

Vollkornbrot einfrieren

Wer zwei Kastenformen hat, der kann natürlich auch direkt die doppelte Menge machen. Ich handhabe es immer so, dass ich einen Teil des ausgekühlten Brotes aufschneide und direkt einfriere. So kann ich bei Bedarf einfach ein paar Scheiben für uns auftauen und wir haben jederzeit frisches, saftiges Vollkornbrot parat.

vollwertiges Frühstück und tolle BLW Rezepte: unser Karottenbrot das schnell und lecker ist. Ohne Gehzeit und in 10 Minuten zusammengerührt

Bei uns auf dem Blog findest du noch viele andere leckere Rezepte für Brot und Brötchen wie zum Beispiel unsere Joghurtbrötchen, Möhrenbrot, Apfelmusbrötchen, Kürbisbrot oder auch ein süßes Bananenbrot.

Welches Brot machst du gerne selbst?

Teile diesen Beitrag

15 Kommentare
  1. Sehr lecker das Brot! Ich habe allerdings statt 400g Dinkelvollkornmehl 200g davon und 200g Roggenmehl genommen. Wirklich lecker!

    Antworten
  2. Hallo ,
    Vielen Dank für das tolle Rezept 🙂

    Möchte es gerne nachbacken. ..
    Meinst du man kann auch einfach gemahlene Haselnüsse oder Mandeln nehmen?
    Mein Bubele ist nämlich erst 11 Monate alt und ich bin mir mitb den ganzen nassen und Samen noch sehr unsicher

    Antworten
  3. Hey, ich benutze lieber frische Hefe. Wie viel gramm sollte ich bei diesem Brot nutzen? 10g?

    Antworten
    • Hallo Mareike, ja, du kannst es mal mit 10 g probieren. LG Lena

      Antworten
  4. 5 stars
    Ich bin begeistert! Das Brot schmeckt mir auch ohne Salz und Gewürze. Mein Sohn mag es auch sehr gerne und hat jetzt ein neues Lieblingsessen am Abend ???? beim nächsten Mal werde ich wahrscheinlich noch etwas mehr Möhren reinmachen. vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept.

    Antworten
  5. Hallo, meinst du der Teig eignet sich auch für Brötchen?
    VG, Annika

    Antworten
    • Liebe Annika, das müsstest du tatsächlich mal ausprobieren. Allerdings eher für Erwachsene, da die Kruste recht hart wird. LG lena

      Antworten
  6. Hallöchen,
    zunächst möchte ich euch ein Riesen Lob aussprechen, eure Rezepte sind einfach genial und unser Sohnemann liebt es.
    Ich habe schon mehrere Brote nach euren Rezepten gebacken, hatte aber fast immer das Problem, dass zum einen der Teig super klebrig war und nur schwer ins die Form zu bekommen. Zum anderen auch nach dem backen oft richtig feucht klebrig, dass ich meine Probleme hatte, es mit der Brotmaschine zu schneiden. Trotz längerer Backzeit und Warten bis das Brot komplett ausgekühlt war … habt ihr eine Idee, was ich falsch mache?!

    Antworten
    • Liebe Laura, backst du die Brote auf Umluft? Sie müssen immer auf Ober-/Unterhitze gebacken werden. Das sie vor dem Backen feucht und klebrig sind, ist beabsichtigst, denn nur so werden sie ja auch lecker und nicht trocken. LG Lena

      Antworten
  7. 4 stars
    Beim ersten Mal backen ist mir das Brot gelungen und es war sehr lecker. Die letzten Male wollten einfach nicht gelingen, das Brot ging im Ofen nicht auf, blieb flach und schmeckte komisch. Woran kann das liegen? Ich habe nicht immer Körner da und nehme mal mehr mal weniger. Muss man dann die Wassermenge anpassen? Verträgt sich die Trockenhefe mit einer Zutat nicht? Finde es echt schade, beim ersten Mal war es so lecker

    Antworten
    • Liebe Anja, das kann ich dir leider nicht sagen. Manchmal ist die Hefe zu alt und hat ihre Triebkraft verloren. Manchmal ist es Pech. Du kannst das Brot beim nächsten Mal mit lauwarmem Wasser zubereiten und 1-2 h gehen lassen, bevor es in den Ofen kommt. LG Lena

      Antworten
    • Hallo Anja,
      schade, dass dir das Brot beim letzten Mal nicht so gelungen ist. Wenn du mehr Körner nimmst, benötigst du etwas mehr Flüssigkeit und der Teig sollte gut durchgeknetet werden.
      Liebe Grüße Team breifreibaby

      Antworten
  8. 5 stars
    Das Brot schmeckt wirklich unglaublich gut ! Meine ganze Familie liebt es und die WG möchte auch immer eine Scheibe abhaben. Einfach die perfekte Kombination aus Körnern und Karotte. Ein anderes Brot kommt bei mir nur selten noch auf den Tisch.

    Antworten
    • Lieben Dank für deine Meinung, das freut uns sehr. LG lena

      Antworten
    • Hallo Stella,
      vielen Dank für deinen Kommentar und das Feedback, das freut uns sehr.
      Liebe Grüße team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo