Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
gesunde Muffins für Babys und Kleinkinder mit Möhren, Apfel und Nüssen

Gesunde Muffins für Babys – Möhrenmuffins mit Äpfeln und Nüssen

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Vor Kurzem waren wir mit Freunden auf unserem Spielplatz. Ich sage immer „unser Spielplatz“, weil er quasi direkt vor der Tür ist. Wir müssen nur über die Straße rüber und schon sind wir da. Das ist echt praktisch und schön. Vor allem, weil wir ja leider keinen Garten haben, in dem wir uns bei so tollem Sommerwetter aufhalten können. Da ich aktuell mal wieder das Projekt „Gefrierschrank leeren“ angehe, hab ich geschaut, was wir zum Snacken mitnehmen können und habe in den Tiefen einer Schublade die Möhrenmuffins gefunden. Meine Freundin fragte mich nach dem Rezept und ich behauptete, dass sie dieses auf dem Blog finden kann. Aber da sind sie bis eben noch nicht gewesen. Deswegen gibt es jetzt, ganz schnell nachgeliefert einen Blogpost zu den saftigen Möhrenmuffins.

Gesunde Muffins für Babys zur Beikost

Gesunde Muffins für Babys

Wenn du unseren Blog schon länger liest, dann weißt du spätestens seit den Süßkartoffel-Thunfisch-Muffins, dass ich ein riesengroßer Fan von den kleinen Küchlein bin. Egal ob süß oder herzhaft, bei uns gibt es jede Menge Rezepte für gesunde Muffins für Babys zu finden. In praktischer Größe lassen sich so nämlich gesunde Zutaten, Obst, Gemüse und Getreide zu einem Teig vereinen und zu Muffins, kleinen Törtchen oder Minimuffins backen. Gerade für Babys, die lernen selbst zu essen, sind Muffins super geeignet, um auch mal verschiedene Sachen unterzubringen und auch für unterwegs ein vollwertiges Essen dabei zu haben.

Was kann man für gesunde Muffins für Babys machen?

Du hast unendlich viele Möglichkeiten und kannst etliche „normale“ Rezepte auch einfach abwandeln, damit sie sich für Babys eignen. Den meist verwendeten Industriezucker kannst du weg lassen und beispielsweise durch die Süße von Obst oder durch Datteln ersetzten. Hierfür verwendest du dieselbe Menge Datteln wie den im Rezept vorgegebenen Zucker. Du kannst die Datteln mindestens 1 bis 2 Stunden einweichen, anschließend das Wasser abschütten und sie dann pürieren. Und wenn du es ganz praktisch haben möchtest, dann pürierst du direkt eine größere Menge der Datteln und stellst dir eine Dattelpaste her, die du im Kühlschrank für einige Wochen in einem Schraubglas aufbewahren und so immer bei Bedarf schnell süßen kannst.

Gesunde Muffins mit Möhre und Apfel für Babys

Süße gesunde Muffins für Babys

Hier sind sicherlich die Bananenmuffins der absolute Dauerbrenner. Sie kommen immer gut an und wurden bei uns schon im Miniaturformat oder auch als Bananenkuchen gebacken. Die natürliche Süße der Bananen reicht völlig aus. Außerdem sind die Himbeer-Haferflocken-Muffins ein sehr beliebtes Rezept unserer Leserinnen und Leser.

 

Herzhafte gesunde Muffins für Babys

Auch hier hast du verschiedenste Möglichkeiten kleine Leckerein herzustellen. Du bist beim Getreide flexibel, kannst Gemüsereste vom Vortag oder aus dem Kühlschrank verwenden, alles klein schnippeln und mit etwas Flüssigkeit und Ei zu einem Teig vermischen und im Ofen backen lassen. Nudelmuffins gibt es bei uns z.B. häufig aus Nudelresten vom Vortag. Die gekochten Nudeln mische ich mit der Soße, ein Ei dazu und etwas Käse, alles rein in die gefettete oder ausgelegte Muffinform* und dann geht’s direkt ab in den Ofen.

Gesunde Muffins für Babys

Unser Rezept für gesunde Muffins für Babys – Möhrenmuffins mit Apfel und Nüssen

Die Möhrenmuffins sind für mich eher neutral. Also sie sind weder so richtig süß noch herzhaft. Man kann sie also völlig flexibel zu jeder Tageszeit essen. Und man kann sie einfrieren und sie schmecken auch nach dem Auftauen noch sehr lecker und saftig.

gesunde Muffins für Babys - BLW Rezept für Möhrenmuffins

Möhrenmuffins mit Äpfeln und Nüssen

4.75 von 8 Bewertungen
Eigenschaft vegetarisch
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Snacks, Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 1 Ei
  • 100 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 200 ml Buttermilch
  • 250 g Möhre
  • 1 kleiner Apfel
  • 100 g Dinkelmehl Type 630
  • 300 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Ceylon-Zimt

Anleitungen
 

  • In einer großen Schüssel rührst du das Ei mit Öl und Buttermilch schaumig. Anschließend das Mehl und die Haselnüsse mit dem Backpulver, Natron und Zimt in einer anderen Schüssel vermischen und nach und nach unter die feuchten Zutaten rühren.
  • Die Möhren und den Apfel waschen und putzen und dann mit dem Gemüsehobel raspeln und anschließend unter den Teig mischen.
  • Alles in eine mit Papierförmchen ausgelegte Muffinsform geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.
  • Die Muffins müssen bei 175° C etwa 30 Minuten backen
Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Wenn du dir die gesunden Muffins für Babys für später pinnen magst, kannst du das mit diesem Bild gerne tun:

Gesunde Muffins für Babys

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du den Artikel über meine Link-Empfehlung kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.



Teile diesen Beitrag

18 Kommentare
  1. 5 stars
    Diese Muffins sind nicht nur etwas für das Baby, sondern auch was für mich 😀 danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße Markus

    Antworten
  2. Hallo, ich muss mal eben nachfragen… ich plane gerade dieses leckere Rezept auszuprobieren und stolpere etwas über 300 g gemahlene Haselnüsse. Hat sich da ein Zahlenteufel eingeschlichen oder soll das wirklich so viel sein?
    Schöne Grüße Kirsten

    Antworten
    • Liebe Kirsten, das soll tatsächlich so sein, die Muffins sind sehr nussig 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken! Liebe Grü0e annina

      Antworten
  3. Halloooo,

    Vielen lieben Dank erstmal für die tollen Rezepte . Mein Bubele und ich sind jetzt seit ca einem Monat ( fast Brei frei ) und kochen immer wieder gerne eure Rezepte nach ( oder wandeln ab , weil wir veggie sind).

    Die Haselnüsse irritieren mich in der Tat, da babies unter 12 Monaten doch keine büßte dürfen, oder ? ?

    Liebe grüße

    Antworten
    • Liebe Esther, unserer Meinung nach sollten alle Lebensmittel die Allergien auslösen können unter dem Schutz der Muttermilch, als in den ersten 12 Monaten eingeführt werden. Was du gelesen hast, könnte sich auf ganze Haselnüsse beziehen, den daran können die Kinder sich verschlucken 🙂 Das bezieht sich dann aber nur auf die Form. Liebe Grüße, Lena

      Antworten
  4. Hallo ihr Lieben,
    ich backe mich gerade durch Eure Brot- und Muffinrezepte und bin ganz begeistert. Mein Kleiner (10 Monate) langt auch schon kräftig zu und freut sich über alles nicht breiförmige, das er selbst in den Mund schieben kann.
    Meinst du man kann bei diesem Muffinrezept die Buttermilch auch durch Naturjoghurt ersetzen (vielleicht etwas weniger)? Liebe Grüße, Sabrina

    Antworten
    • Liebe Sabrina, das freut uns total, dass das Nachgebackene so gut ankommt! Du kannst die Buttermilch problemlos durch Joghurt ersetzen. Verdünne dieses einfach ein bisschen mit Wasser. Alternativ würde es auch gehen Milch mit etwas Zitronensaft zu mischen und einige Minuten stehen zu lassen. Liebe Grüße

      Antworten
  5. 5 stars
    Wir lieben die Muffins. Sie sind köstlich. Da freut sich nicht nur das Baby darüber. ? Ich nehme allerdings nur 100g gemahlene Haselnüsse und dafür noch 200g gemahlene Mandeln, weil es uns sonst doch zu sehr nach Hasselnuss schmeckt. Auch nachdem einfrieren schmecken die Muffins noch wunderbar. Vielen Dank für das tolle Rezept. ? Die Muffins gibt es morgen übrigens zum 1. Geburtstag meiner Tochter. ?

    Antworten
    • 5 stars
      Danke für das leckere Rezept! Nicht nur dem Kleinen hat’s geschmeckt, sondern die ganze Familie ist ganz begeistert ( ich eingeschlossen!) Habe jedoch die Buttermilch durch Joghurt ersetzt da wir keine Buttermilch da hatten, sowie nur 250 gr gemahlene Haselnüsse und dafür 50gr Leinsamenschrot hinzu gegeben.

      Antworten
      • Hallo Cariola,
        Danke für deinen Kommentar und das Feedback, das freut uns sehr.
        Wir hoffen du testest auch in Zukunft gerne weiter unsere Rezepte.
        Liebe Grüße Team breifreibaby

        Antworten
  6. 5 stars
    Hallihallo, Wir haben die Muffins schon mal gemacht und sie kamen super an! ???????? Jetzt würde ich mit dem Rezept gerne einen Kuchen backen und Frage mich ob das problemlos mit den Mengenangaben geht oder ob ich etwas verändern muss (weil es ja eine größere Masse auf einmal ist) und wie lange ich das dann in einer runden Kuchenform bei wie viel Grad backen muss? Umluft oder Ober-/Unterhitze? Vielen Dank im voraus und liebe Grüße, Maike

    Antworten
    • Hallo Maike, schön, dass dir die Muffins so gut schmecken. Ich hab sie leider noch nie als Kuchen gebacken, weshalb ich nur mutmaßen kann. Ich würde es in einer Springform mit max. 26 cm probieren und die Stäbchenprobe machen. Ober/Unterhitze so wie im Rezept angegeben. Viele Grüße, Lena

      Antworten
  7. Hallo Maike, ich bin kein Backprofi. Sind 250g Möhren ganz? Wieviel Gramm geraspelt kommt dann in den Teig? Und 30min im Ofen bei Umluft oder Ober- und Unterhitze?

    Antworten
    • Hallo Irina, es sind 250 g Möhren ungeputzt, also ca. 220 g geputzt und es sind Ober-/Unterhitze. LG Lena

      Antworten
  8. 5 stars
    Vielen Dank für die vielen tollen Rezepte! Habe die Muffins heute gebacken, sie schmecken prima. Allerdings bin ich nicht sicher, ob sie richtig durch sind. Ist der Muffin eher sehr saftig/ fast matschig oder waren die 30 min bei mir nicht genügend Backzeit?

    Antworten
    • Hallo Dörte, die meisten Muffins sind noch saftig weich innendrin – wenn du denkst, dass der Teig noch roh ist, back sie länger, da ist jeder Ofen ja anders. LG Lena

      Antworten
  9. Hallöchen. Habe die Muffins gerade nachgebacken und würde gerne wissen, wie lange die sich denn jetzt im Kühlschrank halten?😅

    Antworten
    • Hallo Tony,
      danke für deine Frage. Die Muffins halten sich ca. 3-4 Tage frisch. Du kannst sie aber auch einfrieren.
      Liebe Grüße
      Team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo