Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Kürbis aus dem Ofen für Babys

Kürbissticks aus dem Ofen

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Oder Einsteigersticks für die breifreie Beikost #1

Kürbissticks aus dem Ofen gehört zur Kategorie “Perfekt für den Beikoststart”. In den kommenden Blogbeiträgen möchte ich euch immer wieder mal unsere Top-Einsteiger an Obst und Gemüse vorstellen, die K seit ihrem breifreien Ess-Start bisher testen durfte.

 Kürbissticks mit Kürbis aus dem Saisiongarten von breifreibaby

Einsteigergemüse #1 Kürbis

Bald ist es soweit. Am Wochenende haben wir endlich mal wieder ausgiebig Unkraut gerupft und gezupft und man kann sie wieder sehen: unsere Kürbisse. In unserer Saisongartenparzelle #39 liegen sie und machen sich mehr und mehr breit, die Kürbispflanzen. Richtig viele schon recht große Kürbisse kann man entdecken. Meine Lieblinge, die knallorangenen Hokkaidokürbisse und Butternuts. Ich muss ja zugeben, dass ich die noch nie probiert habe. Aber ich freue mich schon und bin gespannt, denn Lena hat bestimmt ein besonderes Rezept für mich parat.

Na und eben weil die Ernte kurz bevor steht, und der eine oder die andere vielleicht auch einen Saisongarten hegt und pflegt oder im eigenen Garten Gemüse angebaut hat, kommen hier ein paar nützliche Informationen und ein Einsteigersticks-Rezept für Kürbis…

 

Welche Sorten Kürbis sind am bekanntesten?

Hokkaido

Der orangene Hokkaidokürbis zählt zu den eher kleineren Kürbissen. Er wiegt etwa ein bis zwei Kilogramm. Die Schale vom Hokkaidokürbis wird beim Kochen weich und darf mitgegessen werden. Er schmeckt leicht nussig und erinnert an Esskastanie. Auch roh kann man ihn essen (für dein Baby wohl eher schwierig bis unmöglich). Als Kürbissticks geschnitten ist er ideal für kleine Babyhände. 

 

Butternuss/ Butternut

Die Butternutkürbisse sind mit einem Gewicht ab 200 Gramm noch kleiner. Sie enthalten viel Beta-Carotin, was für die Augen, Haut und Haare gut ist. Außerdem sind sie ein super Vitamin C-Lieferant. Auch die Kerne, welche man roh oder kurz in der Pfanne geröstet essen kann, sind gesund. Sie sind reich an Mineral- und Ballaststoffen, Eiweiß sowie ungesättigten Fettsäuren.

Der Butternut muss geschält werden!

 

Der Halloweenkürbis

 

Wusstest du, dass…

  • Kürbis kaliumreich und natriumarm ist?!
  • Zucchini auch zu den Kürbisgewächsen zählt?!
  • der weltgrößte Kürbis einen Umfang von 5,73 Meter und ein Kampfgewicht von 1054 Kilogramm nachweisen konnte?!

 Kürbissticks aus dem Ofen von breifreibaby

Kürbissticks aus dem Ofen

Kürbis aus dem Ofen für Babys

Kürbissticks

5 von 5 Bewertungen
Eigenschaft eifrei, glutenfrei, lactosefrei, milcheiweißfrei, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Fingerfood, Mittagessen
Alter So startest du
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • Rapsöl
  • Thymian oder Rosmarin

Anleitungen
 

  • Zubereitung:
  • Der Ofen wird auf 200°C vorgeheizt.
  • Du wäschst den Kürbis und viertelst ihn dann. Die Schale vom Hokkaidokürbis brauchst du nicht zu schälen. Mit einem großen Löffel entfernst du alle Kerne. Jetzt schneidest du kleine Sticks und legst sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.
  • Verteile reichlich Öl über den Kürbissticks, auch damit er später nicht am Papier kleben bleibt und streue getrockneten Thymian oder Rosmarin (oder beides) darüber.
  • Nun geht das Ganze für etwa 30 Minuten bei 200°C in den Backofen.
BREIFREIBABY-TIPP

Die Kürbissticks vor dem Servieren in Paniermehl wälzen, dann können sie leichter festgehalten werden.

Für Erwachsene kannst du Chiliflocken darüber streuen.

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Dafür benutzen wir am liebsten diese Produkte:

Es handelt sich dabei um Links zu Amazon. Kaufst du über unseren Link, bekommen wir eine kleine Provision und können diese nutzen, um neue Rezepte zu entwickeln. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Danach kannst du ihn servieren. Achte aber darauf, dass die Kürbissticks wie auch Kartoffeln die Hitze im Inneren sehr gut halten können und dein Baby sich verbrennen kann, wenn es den Kürbis frisch aus dem Ofen kommend direkt isst.

Ich verwende Hokkaido auch gerne für Zucchini-Kürbis-Muffins und Kürbiswölkchen und werde euch das Rezept in den nächsten Tagen auf meinem Blog vorstellen.

 

 

Teile diesen Beitrag

9 Kommentare
  1. Hallo liebe Annina! Was machst du mit dem restlichen Kürbis ? Wie lagerst du ihn bzw wie lange ist er nach dem Ofen haltbar ? Kann man ihn erneut erwärmen !
    Bin ganz frischer Neuling was das Blw angeht
    Liebe Grüße Julia

    Antworten
    • Liebes Julchen, da wir zusammen essen, machen wir gleich den ganzen Kürbis als Ofengemüse. Für die Erwachsenen einfach etwas anders gewürzt. Oder ich mache aus dem Kürbis Püree und benutze das in unseren Waffeln. Oder ich mache die Kürbis One Pot Pasta am nächsten Tag. Der Kürbis hält sich 2-3 Tage im Kühlschrank, aber man kann ihn auch roh einfrieren.

      Antworten
  2. Kann man die Kürbissticks auch vorbereiten/ backen und dann einfrieren oder soll man die immer frisch machen?

    Antworten
    • Hallo Jule, ich habe Kürbis bisher nur roh (gewüfelt/Sticks), als Pürree oder in verarbeiteter Form (Suppe, in Hackbällchen) eingefroren. Ich würde sie roh, gefroren aufs Blech geben und frisch garen lassen. Vermutlich werden sie, wenn vorgegart, sonst zu weich und matschig. LG

      Antworten
  3. Versteh ich das Rezept richtig und man kann die Schale mitessen? Oder muss man die nachträglich entfernen, bzw. schauen, dass das Kind sie nicht mit isst?

    Antworten
    • Liebe Lucia, die Schale vom Hokkaido Kürbis darf mitgegessen werden. Sie gibt den Sticks auch etwas mehr Stabilität. Liebe Grüße Annina

      Antworten
  4. Hallo Lucia,
    Vielen Dank für den tollen Blog.
    Wir haben heute das erste mal Möhren-Sticks versucht an denen sich meine Tochter leider bös verschluckt hat.
    Es ist wohl ein recht großes Stück in den Mund gewandert und zu weit nach hinten geraten.
    Gibt es Tipps zur Form und/oder Weichegrad?
    Danke!
    Silke

    Antworten
    • Hallo Silke, leider eignen sich Möhrensticks nicht für den Beikoststart. Durch das grobe Material und die kleinen Zähnchen innen empfehlen wir Möhre nicht zu Beginn. Grundsätzlich gehört Verschlucken aber dazu, denn nur so lernen Babys, wie essen funktioniert. LG lena

      Antworten
    • Hallo Silke,
      danke für deine Frage. Am Anfang ist Würgen und Husten ganz normal. Die Kleinen müssen erst lernen mit der neuen Konsistenz im Mund umzugehen und auch wie viel sie tatsächlich in den Mund nehmen können um es noch sicher händeln zu können. Gemüsesticks sollten von der Konsistenz her so sein, dass man sie leicht mit der Zunge am Gaumen zerdrücken kann.
      Liebe Grüße Team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo