Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Möhrenwaffeln für breifrei Baby

Herzhafte Möhrenwaffeln mit Bergkäse

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Auch wenn sich jetzt vielleicht die ein oder andere Leserin oder ein Leser fragen wird, ob ich eigentlich außer Waffeln auch noch etwas anderes in Petto habe … Ich möchte euch noch ein weiteres Waffelrezept vorstellen. Und das nicht nur, weil aktuell noch die Waffelparade der Backschwestern läuft und ich dringend ein neues Waffeleisen gewinnen möchte. Meins hat nämlich spontan beschlossen bei diesem ganzen Waffelzirkus nicht mehr mitzumachen.

Waffelparade

 

Streik des Waffeleisens – Möhrenwaffeln adé

Der orangefarbene Teig für die Möhrenwaffeln war vorbereitet, der Hunger hatte sich auch schon bei uns allen Dreien breit gemacht und nicht nur K wurde langsam quengelig… Unser Waffeleisen ist so ein Zwei in Eins Dings, man kann die Platten austauschen und damit auch Sandwichtoast machen. Das habe ich auch ewig nicht mehr gemacht. Aber zurück zum Waffelthema … Der Plan war schnell ein paar Waffeln fürs Abendessen zu backen. Nachdem ich dann verschiedene Steckdosen in der Küche ausprobiert hatte und das Waffeleisen sich trotzdem nicht dazu bequemte heiß zu werden, hätte ich am liebsten trotzig mit dem Fuß aufgestampft und, wie inzwischen auch meine liebe Tochter, laut rumgemoster. Aber, als Mama ist man ja vernünftig und kann sich nicht immer seinen Launen hingeben. Aber ich hasse es, wenn einer meiner Pläne nicht aufgeht …

Möhrenwaffeln von breifreibaby

Planänderung – Möhrenwaffeln gerettet

Um die durch den Hunger stärker werdende schlechte Laune zu bändigen, gab es dann eben erstmal Abendbrot mit Brot statt Waffeln und Karotten zum Knabbern, statt in der Waffel gebacken.

Nachdem ich mich beruhigt hatte, freute ich mich darüber, eine fast genauso waffelverrückte Freundin ganz in der Nähe wohnen zu haben und fuhr bei ihr vorbei, um mir ihr Waffeleisen auszuleihen. Plan also mit kleiner Änderung doch noch geglückt.

Gut für dich, denn sonst hättest du höchstens ein Bild von mir, völlig gefrustet mit einer Schüssel voll mit Teig zu Gesicht bekommen… Und ich hätte dich mit meinen Kartoffelwaffeln, Gemüsewaffeln oder Apfelwaffeln vertrösten müssen …

 

Herzhafte Möhrenwaffeln mit Bergkäse

Möhrenwaffeln von breifreibaby

Möhrenwaffeln für breifrei Baby

Möhrenwaffeln

4.6 von 5 Bewertungen
Eigenschaft vegetarisch
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Abendessen, Mittagessen
Alter Ab Beikoststart
Portionen 10 Stück

Zutaten
  

  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 200 g Schmand
  • 250 ml Milch
  • 3 Eier
  • 80 g Bergkäse
  • 550 g Möhre
  • 100 g Lauch oder Frühlingszwiebeln
  • Bratöl
  • Muskatnuss
  • Paprika edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Eier, Milch und Schmand in einer Schüssel leicht schaumig aufschlagen.
  • Mehl und Backpulver drüber stäuben und verrühren.
  • Den Bergkäse reiben und zum Teig geben.
  • Frühlingszwiebeln oder Lauch in feine halbe Ringe schneiden und dazu geben.
  • Die Möhren fein raspeln und ebenfalls zum Teig geben.
  • Alles gut verrühren und etwa 10min. stehen lassen.
  • Das Waffeleisen leicht einfetten und die Waffeln nach und nach ausbacken.
  • Wenn du eienen Hochleistungsmixer oder Thermomix hast, kannst du die Karotten und den Käse auch zerkleinern lassen. Ich war zu faul zum Reiben und habe einfach alles im Mixer kleinschreddern lassen.
Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Möhrenwaffeln von breifreibaby

Möhrenwaffeln von breifreibaby

Vielleicht sollte die nächste Waffelkreation weihnachtliche Waffeln werden…

Welche Waffeln isst du am Liebsten?



Teile diesen Beitrag

23 Kommentare
  1. 5 stars
    Hallo!
    Ich möchte mich auf diesem Wege für die ganzen tollen Rezepte und Infos hier bedanken.
    Besonders diese leckeren Waffeln liebt unser jetzt 9 Monate alter Sohn sehr. Er hat Brei völlig verweigert und sich selbst für Breifrei entschieden 🙂

    Liebe Grüße
    Sophia

    Antworten
    • Liebe Sophia, danke für dein tolles Kompliment. Wir freuen uns sehr darüber, Lena & Annina

      Antworten
  2. Hey,
    ich bin durch Zufall über eure Seite gestolpert und bin, ohne bisher ein Rezept ausprobiert zu haben, schon jetzt völlig begeistert! Vielen, vielen Dank für diese tollen Ideen und Inspirationen.

    Ich möchte zunächst die Waffeln ausprobieren. Kann ich das Dinkelmehl einfach durch Vollkornmehl ersetzen – die letzten Waffeln, in denen ich normales durch Vollkornmehl ersetzt habe wurden nämlich am Ende Pfannkuchen 🙂

    Danke für eure Antwort!

    Julia

    Antworten
    • Liebe Julia, es freut uns sehr, dass du hier bist. Also du kannst zwar grundsätzlich normales Mehl durch Vollkornmehl ersetzen, jedoch brauchst du dann etwas mehr Flüssigkeit im Teig. Da ich das Rezept noch nicht mit Vollkornmahl getestet habe, kann ich dir die Menge aber nicht sagen. Ich würde es mit 280 ml statt 250 ml Flüssigkeit mal probieren. Du kannst hier statt Milch natürlich auch Wasser oder Pflanzenmilch nehmen. LG Lena

      Antworten
  3. 5 stars
    Suuuper lecker! Tolles Rezept für die ganze Familie

    Antworten
    • Liebe Christin, danke dir für deinen Kommentar! Toll, dass die Waffeln so gut bei euch ankommen! 🙂

      Antworten
  4. 5 stars
    Nachdem ich mich hier jetzt schon munter durch eure Seite gebacken und gekocht habe, wollte ich euch endlich mal Danke sagen! Wirklich tolle Ideen und Inspirationen, die ihr da mit uns teilt! Die Möhrenwaffeln sind bei uns ein Favorit von Groß und Klein. Wir machen sie immer ohne Lauch (schmeckt den Männern nicht), dafür mit mehr Karotten. Super funktionieren sie auch mit Quark statt Schmand, oder Mozzarella statt Bergkäse, je nachdem, was gerade zur Hand ist 😉

    Antworten
    • Liebe Steffi, danke für dein Lob und wir freuen uns insbesondere, dass du das Rezept so flexibel abänderst – genau das ist es, was wir uns wünschen. LG Lena

      Antworten
    • Danke – eben wollte ich selbst in Form eines Kommentars fragen, ob die Waffeln auch mit Mozzarella zusammenhalten. Ich esse sonst keinen Käse und leider ist er in sehr vielen vegetarischen Rezepten enthalten. Wir werden die Waffeln demnächst bestimmt ausprobieren. Der Kleine war von Anfang an kein großer Breifan und isst jetzt, nach einigen Breifrei-Mahlzeiten, fast nur noch selbst.

      Antworten
      • Liebe Kathrin, ich denke es klappt mit jedem Käse, oder auch, wenn du ihn weglässt. Es gibt übrigens oft vegetarischen Bergkäse mit mikrobiellem Lab. LG Lena

        Antworten
  5. Danke für das tolle Rezept. Bin wirklich begeistert von deinem Blog. Es hat fantastisch geschmeckt. Hatte keinen Schmand und habe stattdessen drei Teile Joghurt und einen Teil Quark genommen.

    Antworten
  6. Hallo!
    Ich koche hier gerne Rezepte nach. Ist es normal bei dem Rezept, dass das innere der Waffel noch sehr feucht ist??

    Antworten
    • Hallo Patrizia, durch die Möhren haben die Waffeln eine gewisse Saftigkeit. Wenn du aber das Gefühl hast, dass sie nciht ganz durch sind, könntest du die Hitze reduzieren und die Waffeln langsamer backen lassen. LG Annina

      Antworten
  7. Hallo,
    Auch ich möchte an dieser Stelle mal sagen, dass ich eure Seite wirklich super super toll finde. Hab schon einiges nachgekocht und bin von allem total begeistert ????

    Eine Frage zu diesem klasse Rezept : was gebt ihr euren kleinen dazu? Ein Dip? Sonst irgendwas?
    LG Melanie

    Antworten
    • Hallo Melanie, unserer Erfahrung nach essen es die meisten Babys / Kinder am liebsten pur. Aber du kannst Hummus oder Kräuterjoghurt dazu servieren. LG Lena

      Antworten
  8. Hallo,

    Danke für das tolle Rezept. Werde ich als nächstes testen.
    Hab aber noch ne Frage bzgl. des Käses. Ist Käse für die Kleinen nicht problematisch wegen des Salzgehalts? Oder kommt das auf den Käse an?
    Bisher gabs sowas gar nicht bei uns…

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Vroni

    Antworten
    • Hallo Vroni, ja, du hast recht, zu viel Käse ist aufgrund des Salzes sicher nicht gut. Du kannst das ganz einfach ausrechnen. 100 g Bergkäse (Gruyere) hat ca. 1,6 g Salz – hier werden 80 g auf 10 Waffeln verwendet, also 8 g Käse pro Waffel. Wenn dein Sohn also 1 ganze Waffel isst, isst er ca. 0,1 – 0,2 g Salz 🙂 Und das ist pro Tag sicher unbedenklich. LG Lena

      Antworten
  9. 5 stars
    Hallo, ich wollte sie heute backen- eine Frage dazu: kann ich sie einfrieren? Bzw. wie lange haben sie im Kühlschrank?

    Antworten
    • Liebe Svenja, du kannst grundsätzlich alle trockenen Backwaren einfrieren. Im Kühlschrank halten sich die Waffeln ca. 2 Tage. LG Lena

      Antworten
  10. 3 stars
    Schmecken tun die Waffeln wirklich toll, allerdings hat bei mir eine Waffel sage und schreibe 20 Minuten im Waffeleisen gebraucht. Mit höheren Temperaturen sind sie außen verbrannt und waren innen noch roh, mit niedriger Temperatur haben sie ewig gebraucht. Für 10 Waffeln hätte ich so 200 Minuten, also mehr als drei Stunden gebraucht. Alleine wegen dem Stromverbrauch bin ich dann auf die Pfanne umgestiegen und hab kleine Pfannkuchen gemacht. Das hing genau so gut, nur schneller und einfacher

    Antworten
    • Hallo Elisa, das tut mir leid. Könntest du dir vorstellen, dass es an deinem Waffeleiesen gelegen hat? Du bist die erste, die diese Rückmeldung gibt. LG Lena

      Antworten
  11. Ich danke für die spannenden Rezepte und die Inspiration!
    Haben deswegen jetzt auch ein Waffeleisen.
    Ich benutze jedoch noch keine Kuhmilch!
    (Baby 8 Monate alt)
    Welche Alternative könnt ihr denn da empfehlen?
    (Ein bisschen Hartkäse find ich okay)
    DANKE!
    Isabella

    Antworten
    • Hallo Isabella,
      danke für deine Frage. Kuhmilch kannst du durch Pflanzendrinke 1:1 ersetzen. Zum Beispiel: Hafer-, Mandel oder auch Soja, je nach Geschmack.
      Liebe Grüße, Team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly