Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Plätzchen ohne Zucker und Ei: Bananen-Erdnuss-Cookies

Plätzchen ohne Zucker und Ei: Bananen-Erdnuss-Cookies

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Am Samstag geht es bei mir so richtig los. Dann treffe ich mich mit meiner Schwiegermutter zum Plätzchenbacken. Ob auch Plätzchen ohne Zucker und Ei dabei sein werden, das bezweifle ich. Deshalb habe ich mich gestern schon in die Küche gestellt, um für euch und eure Kinder ein weiteres zuckerfreies Weihnachtsplätzchen-Rezept zu testen. Und ich bin schwer begeistert. Zum einen, weil die Plätzchen mit nur 4 Zutaten auskommen. Zum anderen, weil sie total wandelbar und einfach kinderleicht nachzubacken sind. Sie sind ohne Zucker, ohne Ei und ohne Mehl. Stattdessen kommen Haferflocken darin vor – diese können auch glutenfrei gekauft werden und dann habt ihr am Ende das Superplätzchen ohne irgendwelche Allergene, das trotzdem noch hervorragend schmeckt.

Plätzchen ohne Zucker und Ei: Bananen-Erdnuss-Cookies

Plätzchen ohne Zucker und Ei – wieso überhaupt?

Viele Breifrei-Mamas machen sich Sorgen, wenn das Baby zu viel Ei ist. Die Empfehlung vor dem ersten Lebensjahr lautet: 1 Ei pro Woche. Auch wenn ich euch versichern kann, dass das schwer zu übertreffen ist, wollte ich gerne dem Wunsch nachkommen, etwas ohne Ei zu backen. Die Plätzchen sind somit also auch vegan, was ich besonders schön finde. Ohne Zucker ist uns ein Anliegen, da die meisten Kinder und Babys eh nicht danach verlangen und so einfach darauf verzichtet werden kann. In diesem Rezept bringen die Bananen schon eine tolle Süße mit. Bis auf die Erdnussbutter ist das Rezept also sehr allergenarm. Auch mit Milcheiweißallergie oder Glutenintoleranz kann man es sehr gut nachbacken.

 

Plätzchen ohne Zucker – nicht nur für Babys

Wir Erwachsene denken oft, dass es ohne Zucker nicht schmeckt. Das muss nicht stimmen. Tatsächlich habe ich auch keine Lust, Buttergebäck ohne jede Süße zu mir zu nehmen – das gebe ich zu. Stattdessen greife ich zu Rezeptalternativen, die von Natur aus eine gewisse Süße mitbringen und auch durch andere Geschmäcker überzeugen. In diesem Fall Erdnussbutter. Des Weiteren bin ich überzeugt davon, dass der Zuckergenuss eine Gewöhnung ist. Also wenn man sukzessive versucht, im Kuchen, in Plätzchen oder in Keksen immer etwas weniger Zucker zu nehmen, dann gelangt man an einen Punkt, an dem der Gaumen auch kleine Mengen als süß empfindet. Ich freue mich immer wieder, wenn mir das gelingt.

Plätzchen ohne Zucker und Ei: Bananen-Erdnuss-Cookies

Unsere Sammlung Plätzchen ohne Zucker

Wir probieren jedes Jahr neue Sorten für euch aus. Bis heute sind also schon 5 Plätzchensorten ohne Zucker hier auf dem Blog erschienen. (Und eine Zuckerbombe, die nicht minder gut schmeckt.) Damit ihr nicht lange suchen müsst, verlinke ich euch die zuckerfreien Weihnachtsplätzchen:

Und etwas weiter unten steht nun die Anleitung für die Bananen-Erdnuss-Cookies.

Plätzchen ohne Zucker und Ei: Bananen-Erdnuss-Cookies

Plätzchen ohne Zucker variieren

Der eine oder andere denkt vielleicht „Erdnussbutter mag ich nicht“ oder „Jetzt habe ich keine Aprikosen im Haus“ – gar kein Problem. Ich zeige euch, wie ihr die einzelnen Zutaten in dem Rezept bequem austauschen könnt:

Haferflocken – stattdessen könnt ihr auch Hirseflocken, Quinoaflocken oder Dinkelflocken nehmen

Erdnussbutter – versucht es gerne mit Cashewmus, Mandelmus oder Haferflockenmus (übrigens, ganz tolle Nussmuse verlosen wir am 1.12 auf unserem Instagram-Kanal)

Getrocknete Aprikosen – hier könnt ihr jede Sorte Trockenfrüchte einsetzen: Rosinen, Datteln, Apfelringe aber auch Schokodrops, gehackte Nüsse und Saaten

Plätzchen Backbuch zuckerfreie Plätzchen

Das Blitzrezept für Plätzchen ohne Zucker

Plätzchen ohne Zucker und Ei: Bananen-Erdnuss-Cookies

Bananen-Erdnuss-Cookies

3.27 von 15 Bewertungen
Eigenschaft eifrei, glutenfrei, lactosefrei, milcheiweißfrei, vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 13 Min.
Arbeitszeit 18 Min.
Gericht Snacks, Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart
Portionen 20 Kekse

Zutaten
  

  • 2 Bananen sehr reif
  • 150 g Haferflocken
  • 50 g Erdnussbutter pur, ohne Zucker, alternativ: Erdnussmus
  • 4 getrocknete Aprikosen

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180 °C Ober/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Bananen schälen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Die Aprikosen sehr fein schneiden. In einer Schüssel die Haferflocken, die Bananen, die Erdnussbutter und die Aprikosen mit dem Handrührgerät mischen. Der Teig muss gut gemischt werde, so dass sich die Erdnussbutter verteilt.
  • Mit leicht feuchten Händen ca. 20 kleine Taler formen. 13 Minuten backen und vor dem Verstauen in einer Plätzchendose komplett abkühlen lassen.
  • Wer möchte, kann die Plätzchen mit Zimt und Vanille verfeinern.
Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Plätzchen ohne Zucker und Ei: Bananen-Erdnuss-Cookies

Teile diesen Beitrag

6 Kommentare
  1. Noch einfacher ist:

    2 reife Bananen mit der Gabel zermatschen
    100 g zarte Haferflocken dazu
    Bällchen rollen, mit einem TL auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei Umluft und 160 Grad 15-20 Minuten backen.

    Antworten
  2. Wie lange sind die Plätzchen den Haltbar?

    Antworten
    • Hi, in einer Blechdose ca. 2 Wochen. LG

      Antworten
  3. Hey! Meine Plätzchen sind innen sehr weich. Soll das so sein oder müssen sie eigentlich “trocken”/knusprig sein? LG! Josephine

    Antworten
    • Hallo Josephine, ich kann mich schon gar nicht mehr so genau erinnern. Sie sollen auf jeden Fall weich genug für Babys sein. LG Lena

      Antworten
  4. 5 stars
    Sehr lecker! Ich habe Datteln und Haselnussmuß genommen. Kam sehr gut an bei meinem Sohn 🙂 und mir hats auch geschmeckt!

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo