Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Ein baby-led weaning Erfahrungsbericht - breifrei Frühstück fürs Baby

Ein baby-led weaning Erfahrungsbericht von Nina

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Da breifrei und BLW (baby-led weaning) für manche Eltern ein völlig neues und unbekanntes Thema ist und viele Mamas bestimmt genauso wie ich vor einigen Monaten auf der Suche nach Informationen sind, habe ich mich dazu entschlossen eine Erfahrungsbericht-Reihe ins Leben zu rufen. Hier möchte ich allen Mamas und gerne auch Papas von breifrei Babys eine Plattform bieten, ihre Erfahrungen und Tipps zu teilen. Ich denke, davon können wir alle profitieren. Wenn auch du mitmachen willst, und Lust hast deine und eure Erfahrungen mit breifrei und baby-led weaning zu teilen, dann melde dich gerne jederzeit unter breifreibaby@gmail.com für mehr Infos!

Erfahrungsbericht breifrei

Einen ausführlichen baby-led weaning Erfahrungsbericht hat Nina für uns geschrieben. Nina ist von Anfang an eine treue breifreibaby-Blog-Leserin, die gerne Feedback gibt und kommentiert. Wir freuen uns immer von ihr zu lesen und sind dankbar für ihre Meinung.

BLW und breifrei - Obst fürs Baby. Ein baby-led weaning Erfahrungsbericht

Nina

Nina ist 31 Jahre alt und hat einen Sohn der 9 ½ Monate alt ist. Sie nennt ihn liebevoll kleiner Frosch, Mini oder Minimann.

Stillen nach Bedarf statt vordiktiertem Beikostplan

Ich habe schon recht früh angefangen, mich über die Beikosteinführung zu informieren. Da war Minimann gerade mal drei Monate alt. Überall habe ich vordiktierte Pläne der großen Babynahrungsproduzenten gefunden, die einen klaren Ablauf zeigen, wie die Umstellung auf feste Nahrung funktionieren sollte. Selbst beim Kinderarzt hing so ein Plan aus. Es wurde vorgegeben, welche Still-/Flaschenmahlzeit ersetzt wird (meistens abends, denn der Clou ist ja, man stopft sein Baby abends mit einem ordentlichen Milch-/Getreidebrei voll und es schläft durch. Welch ein Wunder! Da ist es ja keine Überraschung, dass die meistens Eltern die Umstellung direkt nach 4 Monaten beginnen wollen.) Und noch dazu wurde bei Stillkindern die Umstellung von der Brust auf die Flasche propagiert. „Nein, danke!“ – dachte ich mir. Das möchte ich für meinen kleinen Frosch und mich nicht. Ich habe ihn bisher nach Bedarf gestillt, weshalb sollte ich das jetzt ändern und ihm vorgeben, zu welcher Tageszeit er etwas „festes“ probieren darf und ihm dann auch vorschreiben, wieviel Gramm er davon mindestens essen muss?!

baby-led weaning Erfahrungen

Erste Infos über breifrei

Also habe ich mich im Netz auf diversen Blogs und in einer Facebook-Gruppe über die Alternative „BLW“ informiert. Außerdem habe ich mir das Buch von Gill Rapley Baby-led Weaning – Das Grundlagenbuch* bestellt.

Anmerkung von breifreibaby: Alles über geeignete BLW-Bücher haben wir zusammengefasst.

Breifrei als alternative Beikostform

Ich fand diese alternative Form der Beikosteinführung super, ohne Stress und Geheule soll diese ablaufen. Und am besten ist, ich als Kochmuffel muss nicht extra kochen, wenn der Minimann gelernt hat, wie das Essen funktioniert. Und heute kann ich sagen – es stimmt. Jetzt musste ich nur noch meinen Mann von dieser Methode überzeugen, denn auch wenn er mir in vielen Dingen freie Hand lässt, ist es mir wichtig, dass wir an einem Strang ziehen und er versteht, weshalb ich mich für etwas entscheide. Es brauchte aber gar keine Überzeugungsarbeit, Minis Papa war sofort begeistert und war auch schon neugierig, wie Sohnemann reagiert, wenn er das erste Mal etwas „isst“. Schließlich dauerte es ja noch etwas, denn wir wollten erst alle Beikostreifezeichen abwarten und nicht wie von der Industrie vorgegeben mit 4 Monaten starten. Denn auch darüber habe ich mich eifrig informiert, was man Babys Bäuchlein antut, wenn man zu früh startet.

Waffeln für baby-led weaning

Reaktionen anderer auf BLW

Leider musste ich feststellen, dass das Thema BLW in meinem Umfeld nicht wirklich Anklang gefunden hat. Der größte Teil der Familie war schockiert darüber, was wir unserem Baby „antun“ wollen. „Hast du denn schon einen Erste-Hilfe-Kurs besucht? Das würde ich auf jeden Fall machen, der Kleine wird sich verschlucken und hinterher erstickt er noch.“ „Esst ihr jetzt zu Hause auch nur noch mit den Händen?!“ „Aber er muss doch auch seine Portionen einhalten, so wird er doch niemals satt und bekommt nicht die notwendigen Nährstoffe.“ Wie, du stillst noch?! Wie lange soll das denn noch so gehen?!“ „Sein Teller sieht ja aus wie ein Katzennapf, armer kleiner Kerl.“ (Zur Erklärung: Wir haben vier Katzen zu Hause und gemeint war die Mini Mat)

Mini Mat für breifrei bestens geeignet. Ein baby-led weaning Erfahrungsbericht von Nina

Stolze Alien-Eltern

Wir sind es schon gewohnt, dass wir wie Alien-Eltern angesehen werden, weil wir viele Dinge anders machen als es unser Umfeld gewohnt ist (so stößt es auch auf Unverständnis, dass Mini immer noch bei mir auf dem Schoß isst und nicht im Hochstuhl, da er noch nicht von alleine sitzen gelernt hat.) Und so haben wir uns nicht beirren lassen. Zum Glück. Denn wir sind jedes Mal sehr stolz, wenn wir unserem Mini beim Essen zuschauen. Wie gut er schon essen kann und sich auch ganz gezielt für etwas Bestimmtes auf seinem Teller entscheidet. Es gibt auch nichts, was er tatsächlich „verschmäht“. Beeren sind nicht so wirklich Seins, aber das kann ja noch kommen. Grundsätzlich probiert er aber alles, was er auf seinem Teller hat. Zurzeit wird aber Mamas Teller genau überprüft –  wehe, er findet dort etwas anderes, als er zu Essen bekommt. 😀 Das will er unbedingt haben und macht solange Rabatz, bis er es probieren darf oder es von meinem Teller verschwunden ist. Ich koche in der Regel keine „Extrawurst“ für den Kleinen, aber manches darf er eben noch nicht essen, wie z. B. stark gewürztes Essen oder Geräuchertes, denn darauf mag ich nicht verzichten. Oder auch mal Pizza – dann macht der Papa für ihn die Polenta – Pizza nach dem breifreibaby-Rezept.

Anmerkung von breifreibaby: Gemeint ist die Pizza für baby-led weaning

Waffeln fürs Baby - breifrei und BLW

Brei – eine einzige Schlacht

Was wir aber auch bemerken ist, dass er auf keinen Fall gefüttert werden will. Der Zug ist abgefahren. Wenn ich ihm mal etwas breiiges zubereite (Haferflocken, Milchreis, Grießbrei etc.) und eine Essensschlacht und anschließende Dusche vermeiden will (ja, das Putzen nervt schon manchmal), versuche ich erst, ihn mit dem Löffel zu füttern – keine Chance. Das klappt vielleicht 2-3 Mal und dann wird vehement protestiert. Also lasse ich ihn machen, denn auch wenn es das ein oder andere Mal leichter wäre, erfüllt es uns mit Stolz zu sehen, wie eigenständig und selbstbestimmt der Minimann schon ist. Da darf er dann auch ruhig rummatschen und Tisch und Boden (und Mama) beschmieren. Schließlich bin ich ja selbst schuld, wenn ich ihm so etwas zu Essen anbiete. Dennoch finde ich es richtig, ihm verschiedene Konsistenzen und Geschmäcker anzubieten.

Vermehrt Stillen – ein Rückschlag?!

Allerdings stellen wir momentan einen kleinen Rückschlag fest. Der Kleine mag nicht mehr so wirklich festes Essen, zurzeit wird lieber gestillt. Vermutlich ist es aber nur eine vorübergehende Phase, denn er ist sehr erkältet und zwei weitere Zähnchen brechen durch. Gill Rapley beschreibt ja auch im Buch, das man sich keine Sorgen machen soll, wenn der Schützling erst ein guter Esser war und plötzlich wieder die Brust bevorzugt. Also warten wir geduldig ab, bis er wieder essen mag und bieten ihm einfach wie gewohnt die Mahlzeiten an.

Baby-led weaning Lieblingsessen

BANANE!!!!! Das ist und bleibt das Lieblingsessen von unserem kleinen Frosch. Ansonsten gab es am Anfang gedünstete Karotten und Kartoffeln und auch mal ein Brötchen. Wir haben aber schnell nach und nach neues eingeführt und einfach ausprobiert. Seitdem der kleine Mann am Familientisch mit isst, kochen wir sehr abwechslungsreich und probieren immer wieder neue Sachen aus. Wenn es mal schnell gehen muss oder einfach keine Lust / Zeit zum Kochen ist, gibt es von unserem Lieblingsimbiss Süßkartoffelpommes. Für den Frosch natürlich ungesalzen, einfach nur frittiert. Er liebt diese Pommes einfach!

Und ein BLW Lieblingsrezept

Ich probiere einfach sehr viele Rezepte von deinem Blog oder auch mal von Babyspeck & Brokkoli aus. Wir lieben die Pfannkuchen und auch die Quarkbrötchen zum Frühstück.

Quarkbrötchen für Babys - BLW und breifrei geeignet

Obst für BLW

Ja zu BLW!

Ein klares JA zu BLW. Brei essen müssen wir noch früh genug, wenn wir alt, grau und zahnlos sind. Aber Spaß beiseite: Ich finde es einfach wichtig, auch schon den Kleinsten das Essen in seiner Form, Farbe und Konsistenz zu zeigen. So können sie eigenständig ihren Geschmack und Verständnis fürs Essen entwickeln. Noch dazu fördert das selbstständige Essen den Entdeckerdrang und die Motorik. Also so gesehen ist BLW das Ü-Ei der Beikost: „Spannung, Spaß & Spiel“ in einem.

Ängst und Unsicherheiten zu Beginn der Beikosteinführung

Natürlich steht ganz am Anfang immer die Sorge: Kann sich mein Kind verschlucken? Bekommt es alle Nährstoffe? Verursacht das selbstständige Essen nicht zu viel Dreck?

baby-led weaning Erfahrungsbericht - Onst in Sticks für BLW

Verschlucken als Schutzmechanismus

Auch wir waren ziemlich aufgeregt beim aller ersten Mal, ob sich der kleine Frosch verschluckt. Das ein oder andere Mal hat er das tatsächlich auch. Aber mittlerweile ist er sehr vorsichtig. Ich würde sogar sagen, dass er sich viel öfter an flüssigem verschluckt, wie beispielsweise beim Stillen. Das Verschlucken ist ja ein natürlicher Schutzmechanismus des Körpers. Mini hat auch schon Essen hochgewürgt, aber man muss lernen, die Kleinen machen zu lassen. Denn nachdem er das große Stück hochgewürgt hatte, schob er sich gleich ein kleineres wieder in den Mund und aß weiter, als wäre nichts gewesen.

Decken des Nährstoffbedarfs

Über die ausreichende Zufuhr von Nährstoffen mache ich mir ehrlich gesagt keinerlei Gedanken. Bei uns wird abwechslungsreich gekocht und ich vertraue darauf, dass sich Mini das nimmt, was er braucht. Außerdem stillen wir ja nach Bedarf und wenn nicht übers Essen, holt er sich alles Wichtige über die Muttermilch. Ich bin ehrlich gesagt immer verwundert, wenn die anderen Mütter in der Krabbelgruppe freudestrahlend berichten, dass der / die Kleine heute zum Mittag 120 Gramm Brei geschafft hat….Wenn ich nach der Menge gefragt werde, die mein Mini isst, kann ich nur aufzählen, was nach dem Essen nicht mehr auf dem Teller lag (1 ½ Röschen Brokkoli, ¼ Kartoffel und 3 Bissen von der Frikadelle).

Putzen und BLW – ein Paar

Und ja, das Putzen nervt. Das kann und möchte ich nicht gut reden. Aber man lernt darüber hinwegzusehen finde ich. Schließlich härtet einen ein Kind ab in solcher Hinsicht. Ich bin über die Monate etwas gelassener geworden, was den Haushalt angeht. Einen Putzplan gibt es zwar in meinem Kopf noch, aber ich kann euch nicht sagen, wie oft ich es schaffe, mich tatsächlich daran zu halten. Ich kann euch Haustiere empfehlen – wir haben Katzen, die beim Essen schon lauern, was auf den Boden fällt, Hunde sollen auch ganz hilfreich sein. Aber man entwickelt Routine (Ärmellätzchen* fürs Kind, Handtuch über die Beinchen und Mamas Schoß und Feuchttücher – massig Feuchttücher, für Babys Hände, Tisch und Boden. Dann klappt es ganz schnell mit dem Saubermanchen). Und es ist auch nicht immer eine Riesensauerei, schließlich sind die Kleinen ja darauf bedacht, dass das Essen im Mund landet.

Mini Mat für BLW Baby - Snacks für Kids schön serviert

Liebe Nina, vielen lieben Dank für euren baby-led weaning Erfahrungsbericht und die Einblicke in euern breifrei-Alltag!

 

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du den Artikel über meine Link-Empfehlung kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich gar nichts.

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar
  1. Nina, wir kennen und wir mögen uns (glaube ich 😉 ). Du weißt, wir haben es etwas anders gemacht als ihr (Brei und immer wieder BLW angeboten), aber lass dir bloß nicht erzählen, das, was ihr mit Minimann macht, sei falsch. Ihr macht das toll so wie ihr das macht und ich bewundere und respektiere euch dafür, auch für eure Konsequenz euch gegen Brei zu entscheiden!
    Genauso stolz sind wir auf unsere Lösung mit der Beikost. Am Ende zählt, dass es den Kiddies gut geht, sie gesund sind und wir sie nicht bis oben mit Zucker vollstopfen.
    Ihr macht das toll! Punkt.
    Danke für deinen Artikel 🙂

    Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Geburtskarten selbst machen

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Geburtskarten selbst machen

Endlich, ihr habt die Geburt hinter euch und nun könnt ihr euer Baby nach langer Wartezeit in den Armen halten, kuscheln und einfach nur die...

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo