Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Haferflockenkekse ohne Zucker

[Anzeige] Haferflockenkekse ohne Zucker – Mit den Flocken von Bauckhof lecker kochen und backen inkl. Rezept

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Backe Backe Flocken? Häh wie… Heute dreht sich hier alles rund um das Thema Flocken und was man mit den Allroundtalenten anstellen kann. Haferflocken kennen wir alle, doch hast du schon einmal was von Hirseflocken gehört? Falls nicht, dann bist du hier genau richtig, denn heute bekommst du die geballte Ladung aller Infos zu verschiedenen Flocken.

In Zusammenarbeit mit Bauckhof, die in Bio-Qualität eigene Mehle, Flocken und Haferprodukte produzieren, haben wir auch noch ein tolles Rezept entwickelt, welches du hier auf der Seite findest – Haferflockenkekse ohne Zucker für dein Baby und dich. 

Welche Flocken gibt es und wofür werden sie verwendet?

Wenn wir an Flocken denken, dann kommen uns als erstes Haferflocken in den Sinn. Es gibt großblättrige, zartblättrige oder aber auch kleinblättrige Flocken. Im Endeffekt sind Flocken gequetschte oder gewalzte Getreidekörner, doch es gibt auch glutenfreie Varianten, wie beispielsweise Reis-, Soja-, Buchweizen- oder Hirseflocken.

Vertrauen haben wir in die Qualität der Bauckhof-Flocken Die Rohwaren für ihre Flockenvielfalt bezieht der Bio-Hersteller aus der Lüneburger Heide bei regionalen Partnerlandwirten. Verarbeitet werden sie durch die Bauckhof-Müller in der eigenen Mühle.

Flocken eignen sich hervorragend für jegliche Art von Müsli. Unser Rezept zum Birchermüsli für Baby und Kind beinhaltet beispielsweise Flocken und ist perfekt für den Beginn der Beikost. Das Müsli ist weich und dank der feinen Flocken kann dein Baby das Müsli ganz leicht selbst löffeln. Wer es etwas crunchiger mag, der probiert einfach Müslikekse – der perfekte Snack für zwischendurch. 

Haferflockenkekse ohne Zucker

Haferflocken

In der Regel ist Hafer von Natur aus glutenfrei und somit eine wertvolle Ballaststoffquelle für Jung und Alt. Dennoch bietet Bauckhof als einer der ersten eine komplett glutenfreie Variante an, da ihre Haferflocken frei von Glutenverunreinigungen angebaut und direkt von ihnen weiterverarbeitet werden. 

Besonders lecker schmecken Haferflocken im Müsli oder in Keksen. Das Rezept für die lecker und gesunden Haferflockenkekse ohne Zucker findest du weiter unten.

Dinkelflocken

Alle Bestandteile des vollen Korns findest du in den Dinkelflocken. Auch hier gibt es wieder folgende Sorten:

  • Zartblatt
  • Kleinblatt
  • Großblatt

Dinkelflocken werden besonders gerne für bestimmte Sorten von Müsli, Porridge, Müsliriegeln oder Stillkugeln verwendet. 

Hirseflocken

Wie der Name schon sagt, kommen die Hirseflocken aus dem vollen Hirsekorn. Hirse ist eine Getreideart aus der Familie der Süßgräser, denen man wiederum nachsagt, sie seien das Getreide der Wärme. Hirse ist vielseitig einsetzbar, egal ob süß als Hirsebällchen oder herzhaft als Hirsebratlinge. Hirse enthält zudem viel Eisen und lässt sich so in Kombination mit Vitamin C sehr gut dazu einsetzen, um den Eisenspeicher des Babys mit der Beikost aufzufüllen. 

Korn-Flocken, Milchreisflocken, Buchweizenflocken, Reisflocken, Quinoaflocken

Diese Flocken sind etwas seltener, dennoch sind sie super einsetzbar.

  • Korn-Flocken sind ideal als Zutat für das Müsli oder für Bratlinge. Es handelt sich dabei um gemischte Flocken aus Dinkel, Hafer, Roggen etc. 
  • Milchreisflocken sind etwas süßer als die anderen und somit wieder ideal für Müsli oder Milchreisschnitten
  • Buchweizenflocken sind glutenfrei und werden gerne für herzhaftere Gerichte empfohlen (erst ab dem 2. Geburtstag)
  • Reisflocken sind die ideale Müslizutat oder können in Backwaren verbacken werden
  • Quinoaflocken können in Müslis, Suppen, Backwaren oder einfach als Topping verwendet werden. Wichtig zu wissen ist aber, dass Buchweizen- und Quinoaflocken erst nach dem 2. Geburtstag geeignet sind, da es sich hierbei um Pseudogetreide handelt. 
Haferflockenkekse ohne Zucker mit Produkten von Bauckhof

Kochen und Backen mit Flocken – unsere liebsten Ideen

Alle Arten von Flocken haben eine hochwertige Nährstoffzusammensetzung, sind lecker und so toll einzusetzen. Sie haben reichlich Ballaststoffe, die wichtig sind für die Verdauung. Egal ob für Erwachsene oder Babys. In der Regel sind alle Flocken super sättigend, gut verdaulich, haben viele wichtige Vitamine, sind lange haltbar und haben eine tolle Eiweißzusammensetzung – also wahre Allroundtalente.

Das Backen und Kochen mit den verschiedensten Flocken ist so leicht, vielseitig und macht richtig Spaß. Wenn es einmal schnell gehen muss, gibt es einfache Flocken Rezepte, die dir dein Baby quasi aus der Hand reißen wird. 

Unsere Lieblingsrezepte in denen Flocken verarbeitet sind zeigen wir dir jetzt: 

Haferflocken Kekse ohne Zucker perfekt als Picknick-Snack

Unterschied Demeter und Bio?

Dieser Begriff ist dir bestimmt schon einmal untergekommen und du hast ihn vielleicht auf der Haferflockenpackung gelesen. Doch weißt du auch was „Demeter“ genau bedeutet? Demeter ist seit 1924 ein Verband, der die Qualitätsführerschaft im Bio-Bereich einnimmt. Wenn Demeter-Hersteller oder Landwirte dieses Siegel bekommen, dann leisten sie mit der biodynamischen Wirtschaftsweise sehr viel mehr, als die EU-Bio-Verordnung vorschreibt. Das ist gut für die Qualität des Produktes und natürlich für die Umwelt.

„Die Welt mit Produkten aus unserer Mühle für Demeter begeistern und hierdurch möglichst viel Ackerfläche für eine gesunde Landwirtschaft sichern.” So steht es auch im Leitbild von Bauckhkof. 

Bauckhof Flocken

Rezept Haferflockenkekse ohne Zucker für Kinder mit Obstmark und gemahlenen Kürbiskernen

Heute gibt es also leckere Haferflockenkekse ohne Zucker. Wir peppen das Rezept noch mit leckerem Obstmus und gemahlenen Kürbiskernen etwas auf, damit es zum perfekten Snack to Go wird. Die Kekse sind schön weich und können also schon ab Beikoststart von deinem Baby geknabbert werden. 

Haferflockenkekse ohne Zuckern für Babys
Haferflockenkekse ohne Zucker

Haferflockenkekse ohne Zucker

Haferflockenkekse ohne Zucker für dein Baby und die ganze Familie mit den Produkten von Bauckhof Mühle.
No ratings yet
Eigenschaft eifrei, lactosefrei, milcheiweißfrei, vegan
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Fingerfood, Snacks, Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart

Zutaten
  

  • 50 g Haferflocken
  • 20 g gemahlene Kürbiskerne (oder andere Saaten, Nüsse, Kokosflocken)
  • 130 g Fruchtmark

Notizen

  • Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren
  • Mit einem Esslöffel Kekse auf ein Backpapier geben und für 18 Min. backen
BREIFREIBABY-TIPP

Du kannst die Kekse mind. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren.

Keyword Bauckhof, Dinkelflocken, Haferflocken, Haferflockenkekse ohne Zucker, Hirseflocken
Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

Ab wann können Babys Haferflockenkekse ohne Zucker essen?

Die Haferflockenkekse ohne Zucker sind für Babys ab Beikoststart geeignet. Sie sind schön fluffig und leicht und schmecken ganz bestimmt nicht nur den Kleinen. Unsere Kekse sind perfekt als gesunder Snack für zwischendurch und so kommen alle Naschkatzen auf ihre Kosten und bekommen trotzdem wichtige und ausgewogene Nährstoffe. 

Die Haferflockenkekse ohne Zucker eignen sich auch hervorragend zum Mitnehmen für unterwegs. Einfach noch etwas aufgeschnittenes Obst dazu und fertig ist der Spielplatz-Snack

Zuckerfreie Haferflockenkekse für Babys und die ganze Familie

Woher bekommt man die Süße in Haferflockenkekse ohne Zucker?

Zucker hat im ersten Lebensjahr grundsätzlich in der Ernährung von Babys nichts verloren. Das Baby braucht keinen raffinierten Zucker und vermisst diesen auch nicht, dennoch wollen wir natürlich ein wenig Pepp in die „Süßen Snacks“ bringen und verwenden hierfür einfach tolle Alternativen:

  • Obstmus
  • Datteln
  • 100 % Kakao
  • Erdmandelmus

Stevia, Erythrit oder Xucker verwenden wir in unseren Rezepten nicht. 

Honig bei Babys – Ja oder Nein?

Immer wieder werden wir gefragt, ob Babys Honig essen dürfen, deshalb möchten wir noch einmal kurz darauf eingehen. Besonders im ersten Lebensjahr entwickeln sich die Kleinen und ihr Körper stetig und sie machen wohl die wichtigste Entwicklung ihres Lebens durch. Dazu gehört auch die Darmentwicklung. Wir Erwachsenen haben viele „gute“ Bakterien, die Babys noch nicht haben und somit ist ihr Darm / Verdauungstrakt sehr viel anfälliger. Honig ist ein Naturprodukt, deshalb kann es vorkommen, dass das Bakterium Clostridium botulinum vorhanden ist. Genau dieser Erreger kann schwerwiegende Lebensmittelvergiftungen hervorrufen, wogegen Babys noch keine Abwehrkräfte besitzen. 

Hast du schon einmal leckere Kekse gebacken? Falls nicht, dann los. Backschürze umgebunden, Ofen an und los gehts! Lasst uns gerne in den Kommentaren unten eure Meinung da, wie es euch und den Babys geschmeckt hat. Wir freuen uns über jede Erwähnung.

Teile diesen Beitrag

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly