Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Kochen für Babys und Kleinkinder

Kochen für Babys und Kleinkinder

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Was Kochen für Babys und Kleinkinder? – diese Fragen stellen sich viele Eltern. Doch ist es wirklich so kompliziert, wie man manchmal glaubt? Es gib zig verschiedene Meinungen, Tipps und Ratschläge von Oma, Kinderarzt und Co., doch Kochen für Babys und Kleinkinder sollte kein lästiges To-Do sein, sondern Freude bereiten. Wir zeigen dir wie! Denn wir wissen aus eigener Erfahrung, dass es mit einigen Tipps und Tricks ganz einfach ist, Babys und Kleinkinder ein gesundes Essen anzubieten.

Kochen für Babys und Kleinkinder – ab wann?

Sobald dein Baby die Beikostreifezeichen erfüllt, kannst du mit der Beikost starten. Du weißt nicht genau was die Reifezeichen sind. Dann schau doch mal unter der Rubrik „Beikoststart“ vorbei – da findest du alles Wissenswerte zum Thema.

Pi mal Daume kann man davon ausgehen, dass die meisten Babys nach ca. 180 Tagen, also mit dem vollendeten 6. Monat reif sind für Beikost – dabei ist es völlig normal, dass es Babys gibt, die bereits nach 5,5 Monaten oder erst nach 7 Monaten reif sind. Ab wann dein Baby essen kann, ist kein Wettbewerb und nichts, was erfüllt werden muss. Du kannst hier ganz entspannt sein und den Zeichen und der Entwicklung deines Babys vertrauen.

Was darf mein Baby essen?

Wenn dein Baby also alle Reifezeichen erfüllt, könnt ihr starten. In der Regel ist alles erlaubt, was bei euch auf den Familientisch kommt. Jedoch sollte dein Baby zu Beginn keinen Salz und Zucker essen, die meisten Gewürze kannst du aber moderat von Anfang an einsetzen. Bevor wir jetzt aufzählen, was alles geeignet ist, ist es einfach du holst dir unsere Liste der ungeeigneten Lebensmittel. Die bekommst du gratis wenn du unseren Newsletter bestellst und noch dazu das E-Book „So geht breifrei“.

Tabu sein sollten Süßungsmittel wie Zucker oder Agavendicksaft und Salz. Soviel können wir dir schon einmal verraten. Erstens kennt dein Baby keinen Zucker und je später es das Süßungsmittel kennenlernt, desto länger und weniger möchte dein Baby das auch nicht. Aber es geht nicht nur darum, dass Zucker schlecht für die Zähne ist, sondern das es wirklich gesundheitsschädlich für kleine Babybäuche sein kann. Zu viel Salz bedeutet nicht nur viel Durst, sondern auch das Schaden der Nieren, die sind nämlich bei Babys noch nicht ausgereift genug. Dein Baby sollte nicht mehr als 1 g / Salz pro Tag zu sich nehmen.

Breifrei Kochen – Begriffserklärung

Bei der breifreien Beikost gibt es keinen strengen Ernährungsplan. Also nicht erst eine Woche Karotte als Brei, dann eine Woche Pastinake als Brei und dann schließlich als Kombination anbieten. Da die Beikost keineswegs die Milchnahrung ersetzen soll, muss man sich keine Sorgen machen, dass das Baby nicht satt wird oder zu wenig Nährstoffe zu sich nimmt.

Das Baby darf also selbstbestimmt mit vom Familientisch essen. Das Familienessen sollte natürlich abwechslungsreich, gesund und regenbogenbunt sein. Dein Baby lernt damit mit all seinen Sinnen eine Vielzahl an Lebensmitteln, unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, Konsistenzen und Gerüchen kennen.

Unser Motto lautet:

„Es geht nicht darum, schnell Milchmahlzeiten zu ersetzen oder abzustillen. Ziel ist es vielmehr, dass dein Baby sich in seinem Tempo mit dem Thema Essen vertraut machen darf und die Beikosteinführung achtsam und respektvoll nach Bedarf geschieht.”

Kochen für Babys und Kleinkinder

Kochen für Babys und Kleinkinder

Wie oben schon erwähnt soll Kochen und Essen Freude bereiten und mit der breifreien Ernährungsform geht das und es hat viele Vorteile:

  • Dein Baby lernt Essen in jeglicher Form kennen (Geruch, Geschmack, Konsistenz) und begreifen
  • Motorische Fähigkeiten werden gefördert
  • Breifrei Kochen für Baby und Kleinkinder ist einfach, zeitsparender und preiswerter – da die ganze Familie das Gleiche isst
  • Essen am Familientisch von klein auf stärkt das Selbstvertrauen der Kinder

Das sind nur einige Vorteile der breifreien Beikost. Und es macht auch einfach viel mehr Spaß für Babys und Kleinkinder zu kochen, statt einfach nur Brei zu geben. Kleinkinder essen ja eh schon am Familientisch mit, aber durch den Einstieg der breifreien Beikost haben sie ein gutes Bewusstsein für gesundes und leckeres Essen.

Muss ich extra kochen?

Nein Nein Nein. Das ist ja das Beste daran. Du kochst für dein Baby und dein Kleinkind genau das, was auch ihr Eltern kocht. Das ist deshalb so gut möglich, da dein Baby bist auf die ungeeigneten Lebensmittel alles essen darf. In der Praxis bietet es sich an, zunächst ohne Salz und mit wenig Würze zu kochen, dann eine Portion fürs Baby zu entnehmen und die Protion für Erwachsen nachzusalzen.

Dazu zwei Beispiele: Du kannst eine vegetarische Spaghetti Bolognese ganz normal zubereiten, jedoch würzt du zunächst nur mit Paprika edelsüß und nimmst statt Spaghetti Penne. Sobald die Babyportio entnommen ist, ergänzt du Chili, Salz und Pfeffer.

Wenn du zum Beispiel einen Auflauf vorbereitest, wie Blumenkohl-Kartoffel-Gratin, so kannst du die Babyportion ohne Salz und mit weniger Käse einfach in einer Mini-Auflaufform separat garen.

Meal Prep für Babys und Kleinkinder

Ja, Kochen ist manchmal eine Herausforderung. Besonders wenn die Kinder noch kleiner sind und noch nicht verstehen, dass Mama und Papa jetzt gerade kochen müssen. Da will man vielleicht auch nicht jeden Tag in der Küche stehen. Aber nur weil wir keinen Brei kochen, heißt das ja nicht das wir nicht vorkochen können.

Hast du schon einmal was von der Grab’n’Go Box gehört? Wenn nicht, dann pass jetzt genau auf. Diese besagte Box ist in deinem Tiefkühlfach und ist genau dann deine Hilfe, wenn du schnell was für unterwegs brauchst und keine Zeit hast zum Kochen. Einfach Baby packen. Wickeltasche aufgeschnallt und etwas aus dieser Box nehmen. Das können Snacks sein, Haferstangen, Bratlinge oder Waffeln. Du kannst auch vollständige Mahlzeiten einfrieren und auftauen, wie beispielsweise Pastagerichte.

Mit Meal Prep sparst du dir Geld, Zeit und auch Stress. Denn du musst einfach etwas Fingerfood aus der Box entnehmen und auftauen.

Überleg doch mal, wie leicht es ist, von deinen Lieblingsgerichten gleich 2-3 Portionen mehr zu kochen und diese für das Baby einzufrieren.

Kochen für Babys und Kleinkinder – Breifreie Familienrezepte

Auf unserem Blog findest du Rezepte für die ganze Familie. Wir haben verschiedene Kategorien:

  • Brot und Aufstriche
  • Frühstück
  • Abendessen
  • Mittagessen
  • Snacks
  • Fingerfood
  • Zuckerfreies
  • Für Erwachsene

So macht Kochen für Babys und Kleinkinder noch viel mehr Spaß, denn dann musst du nicht erst stundenlang nach einem geeigneten Rezept schauen. Wir haben dir einige Lieblingsrezepte ausgesucht. Einfach draufklicken und schon kommst du zum Gericht.

Kochen mit unseren Wochenplänen

Wenn du dich nun sicherer fühlst und bereits bist, mit der breifreien Ernährung mit deinem Baby und Kleinkind zu starten, dann sind die Wochenpläne genau das Richtige für dich.

Wochenplan Kochen für Babys

Wir haben Wochenpläne für ein komplettes Jahr inklusive je 1 E-Book für Frühstück und Abendessen. Das ist im großen Jahrespaket enthalten. Du bekommst die Wochenplan Pakete für:

Die Pakete enthalten jeweils:

  • 4 Wochenübersichtspläne
  • 4 Einkaufslisten passend zu den vorgeschlagenen Rezepten
  • 20 Rezepte mit saisonalen Gerichten

Du bist damit für ein komplettes Jahr mit einfach und schnellen Familienrezepten versorgt.

Wenn dir ein Jahr zuviel ist, dann schau dir unsere einzelnen Wochenpläne an, vielleicht ist ja das passende für euch dabei. Alle Rezepte sind für die ganze Familie geeignet.

Breifrei-Kochbücher und E-Books – Kochen für Babys und Kleinkinder

In unseren Büchern zeigen wir dir neben vielen leckeren Rezepte auch den praxisbezogenen Teil. Besonders in unserem neuen Buch „Das große GU Breifrei-Kochbuch“ war uns wichtig, Praxis und Theorie zu thematisieren.

Unsere Bücher:

Kochen für Babys und Kleinkinder

Unsere E-Books:

  • Abendessen für die ganze Familie
  • Rezepte für die breifreie Beikost
  • Brot, Brötchen und Brotaufstriche für Babys
  • Plätzchen Backbuch zuckerfrei
  • 100 besten BLW Rezepte
  • Frühstücksrezepte für die ganze Familie

Teile diesen Beitrag

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Beikostplan für die Beikosteinführung

Beikostplan für die Beikosteinführung

Bestimmt kennst du es auch – das Gespräch beim Kinderarzt oder der Kinderärztin bei der U4 – wenn dein Baby 3 oder 4 Monate alt ist. „Haben Sie sich...

Ab wann Besteck für Baby?

Ab wann Besteck für Baby?

Die Beikost hat begonnen und schnell fragen sich Eltern, ab wann Besteck für Baby sinnvoll ist. Egal ob breifreie Beikost oder Breikost, zu Beginn...

Beikostplan für die Beikosteinführung

Bestimmt kennst du es auch – das Gespräch beim Kinderarzt oder der Kinderärztin bei der U4 – wenn dein Baby 3 oder 4 Monate alt ist. „Haben Sie sich...

Ab wann Besteck für Baby?

Die Beikost hat begonnen und schnell fragen sich Eltern, ab wann Besteck für Baby sinnvoll ist. Egal ob breifreie Beikost oder Breikost, zu Beginn...

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo