Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Inhalte
Beiträge
Rezepte

Breifreibaby Logo
Breifreibaby Schriftzug
Waffeln für Babys auf einem Teller gestapelt - Apfel Gries Waffeln ohne Zucker

Waffeln für Babys – Apfel-Gries-Waffeln ohne Zucker

Breifreibaby Logo

Hallo!

Seit 2016 gibt es für uns kein schönes Thema als die breifreie Beikost – wir lieben es, für dich nährstoffreiche und zuckerfreie Rezepte für die ganze Familie zu entwickeln und dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mehr über uns

Dass ich ab und zu mit meiner besten Freundin Backdates habe, habe ich ja schon erzählt. Und heute – passend zu unserer Blogparade #wirhabeneinenanderwaffel – gibt es ein wirklich leckeres neues Rezept. Wir haben leckere Waffeln mit Apfel und Gries gebacken, die auch perfekt für Babys sind, die mit der Beikost anfangen. Und auch für uns Große finde ich sie super lecker. Mit ein bisschen Zimt und Zucker oder einem Bällchen Eis, Sahne oder heißen Beeren ergänzt: unwiderstehlich lecker! Waffeln für Babys sind ja sowieso unser Spezialgebiet. Denn wir sind einfach so Waffel verrückt, dass wir einfach gar nicht anders können als ständig neuen Teig ins Waffeleisen zu füllen.

zuckerfreie Waffeln für BLW - Apfelwaffeln ohne Zucker

Waffeln für baby-led weaning

Wir finden ja, dass Waffeln so super für baby-led weaning sind. Mit wenigen Zutaten sind sie schnell frisch gebacken und für alle am Familientisch ein Genuss. Sie lassen sich in großen Mengen vorbacken und einfrieren. Kurz im Toaster aufgebacken, schmecken sie dann wieder wie frisch aus dem Waffeleisen. Für die Kleinen kannst du sie gut in breitere Streifen schneiden, so dass sie leicht zu greifen sind. Die Waffeln sind nicht zu hart, aber auch nicht so weich, dass sie direkt zerbröseln. Außerdem lassen sich Waffeln sowohl herzhaft mit einer ordentlichen Portion Gemüse im Teig oder auch süß für eine extra Portion Obst und Vitamine zubereiten. Zusätzlichen Zucker braucht es hier nicht. Denn durch Obstsorten wir Apfel oder Banane sind die Waffeln – vor allem für den noch nicht vorgeprägten Geschmack von Babys und Kleinkindern – süß genug. Ihr liebt unsere Apfelwaffeln und die Bananenwaffeln wohl gerade auch deshalb.

 

Ab wann Waffeln für Babys anbieten?

Da sagen wir das, was ihr fast immer von uns lesen könnt. Ab Beikoststart, wenn alle Beikostreifezeichen da sind, spricht für uns nichts dagegen, Waffeln für Babys anzubieten. Gerade zucker- und salzfreie Waffeln, die du selbst gebacken hast, sind perfekt. So weißt du genau, was drin ist. Du kannst die Waffel etwas abgekühlt im Ganzen anbieten oder so schneiden, dass sie gut zu greifen ist. Für die Phase, wenn dein Kind gerne mit der Gabel „übt“, kannst du auch kleine Quadrate schneiden. K liebt es frisches Obst zur Waffel dazu zu essen. Und auch etwas Naturjoghurt

Rezept für Waffeln ohne Zucker - Apfel Gries Waffeln für Babys

Herzhafte und gesunde Waffeln für Babys

Wie eben schon geschrieben, lassen sich die Waffeln gesund und vollwertig zubereiten. Mit Vollkornmehl und geraspeltem Gemüse hast du nicht nur einen tollen Sattmacher sondern auch schon Vitamine mit reingepackt. Bei uns findest du Avocadowaffeln oder auch Kartoffel-, Gemüse- oder Möhrenwaffeln.

 

Waffeln für Babys Rezept für Apfel-Gries-Waffeln ohne Zucker

Wir haben in unserem Backwahn direkt die doppelte Portion der Babywaffeln gebacken. Folgend findest du die Mengenangaben für etwa neun Waffeln

Waffeln für Babys auf einem Teller gestapelt - Apfel Gries Waffeln ohne Zucker

Apfel-Gries-Waffeln

4.36 von 34 Bewertungen
Eigenschaft vegetarisch
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Frühstück, Zuckerfreies
Alter Ab Beikoststart
Portionen 9 Waffeln

Zutaten
  

  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 200 g Dinkelgrieß
  • 3 Eier
  • 65 g Butter geschmolzen
  • 35 g Rapsöl
  • 360 ml Milch auch Pflanzen- oder Nussmilch
  • Ceylon-Zimt
  • 3 Apfel ca. 450 g

Anleitungen
 

  • Die Äpfel waschen und reiben.
  • In einer Schüssel Mehl und Gries mit Zimt mischen. Die flüssige Butter und das Öl langsam dazu geben und anfangen alles zu verrühren. Die Eier nach und nach dazurühren und den Teig mit der Milch gründlich verrühren. Die Äpfel unterheben.
  • Das Waffeleisen vorheizen lassen. Mein Eisen muss nicht gefettet werden, ggf. das Eisen leicht fetten.
  • Drei bis vier Esslöffel Teig einfüllen und die Waffeln einige Minuten (auf mittlerer Stufe) ausbacken lassen. Backzeit variiert je nach Leistungsstärke des Eisens.
BREIFREIBABY-TIPP

Die Waffeln halten ca. 2 Tage frisch. Alternativ kannst du sie einfrieren und im Toaster auftauen.

Du hast das Rezept ausprobiert?Lade dein Foto auf Instagram hoch und verlinke auf @breifreibaby_ oder tagge #breifreibaby!

 

Waffel Rezept - zuckerfreie Waffeln gestapelt auf einem Teller - Rezept für Waffeln für Babys und BLW - Apfel-Gries-Waffeln ohne Zucker

Welches ist dein liebstes Rezept für Waffeln für Babys? Mach mit bei unserer Blogparade und verlinke uns deinen aktuellen Beitrag von diesem Monat mit deinem Lieblingsrezept.


Teile diesen Beitrag

37 Kommentare
  1. Also geschmacklich sind eure Waffelrezepte top. Meine Große und ich testen uns fleißig durch.? Nur leider komme ich mit euren Mengenangaben gar nicht zurecht,bei mir kommen immer viel zu viele raus. Von diesen Apfelwaffeln habe ich extra nur 2/3 der Menge gemacht und trotzdem 12 Waffeln rausbekommen ? zum Glück haben sie heute früh auch kalt super geschmeckt ?

    Antworten
    • Vielleicht als kleinen Tipp: Waffeln kann man auch einfrieren und dann toasten, wenn man sie essen möchte. Das wäre auch eine Möglichkeit, was man mit so vielen Waffeln machen kann.

      Antworten
    • Ich habe mal eine Frage..
      Wie lange kann man die Waffeln denn im Kühlschrank aufbewahren?
      Meine Tochter schafft ja höchstens 2 Stück morgens…
      Danke schonmal im voraus =)

      Antworten
      • Danke für deine Frage. Waffeln halten im Kühlschrank ca. 3 Tage frisch, alternativ kannst du sie einfrieren.
        Liebe Grüße
        Team breifreibaby

        Antworten
    • 5 stars
      Super lecker! Habe die Waffeln heute zum ersten Mal ausprobiert und bin begeistert. Hatte leider zu wenig Apfel da und hab dann einfach die obstmenge mit Banane aufgefüllt. Sie waren außen leicht knusprig und innen weich. Werde morgen gleich wieder welche machen 🙂

      Antworten
      • Hallo,
        danke für dein Feedback. Es freut uns sehr, dass euch die Waffeln so gut geschmeckt haben.
        Liebe Grüße Team breifreibaby

        Antworten
  2. Dieses Rezept ist super. Mir schmecken die Waffeln wahrscheinlich noch besser als meinem Sohnemann ; -)

    Antworten
  3. 5 stars
    Ach ja. Die Sterne vergessen. Volle 5 gebe ich euch für dieses tolle Rezept

    Antworten
  4. 5 stars
    Sooo lecker! Perfekte Verwertung für etwas alt gewordene Äpfel!

    Antworten
  5. Lecker schmecker!!!

    Antworten
    • Liebe Tatjana, das freut uns sehr!

      Antworten
  6. 5 stars
    Also ich habe 1/3 der Menge genommen, da ich nicht so viel daheim hatte. Aber das hat auch wunderbar geklappt und geht auch schöm schnell während dem Mittagsschlaf! Jetzt muss mein Sohn dann aber bald aufwachen, sonst hab ich alle aufgegessen! Tolles Rezept und wirklich sehr lecker. Everybody’s loves waffles!

    Antworten
    • Liebe Antonia, das freut uns sehr. LG Lena

      Antworten
  7. Unser Sohn ist auch “Waffelfan” geworden….ist dann für täglich zuviel Ei oder ?
    Könnte ich dieses Waffelrezept beispielsweise noch geraspelte Möhren hinzugeben? Unser Sohn ist auf seinem breifreien Weg noch sehr wenig und mir ist es zu wenig Obst und Gemüse (+Fleisch). Er ist inzwischen schon 8 Monate….

    Antworten
    • Hallo Michaela, es kommt finde ich darauf an, wie viel er tatsächlich von den Waffeln isst und was du außerdem noch anbiest. Natürlich sind im Rezept Eier verwendet, aber er isst ja vermutlich nur ein (oder wenige) Herzchen davon?! Du könntest ja auch Waffeln ohne Ei machen oder andere Backwaren, die ohne Ei auskommen anbieten. Wir haben auch herzhafte Waffelrezepte, die du ausprobieren kannst. Obst udn Gemüse kannst du ja sehr gut “pur” anbieten oder als Brotaufstich verarbeiten, wenn das bei ihm vielleicht gut ankommt? In unserer Rezeptesammlung sind inzwischen über 200 Rezepte, von denen sicher das ein oder andere gut bei ihm ankommen wird 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren. LG

      Antworten
  8. 5 stars
    Super tolles Rezept! Ich hab leider nur die halbe Menge gemacht zum Testen. Die übrigen Waffeln hab ich eingefroren. Im Toaster sind sie wieder fix zum Essen fertig. Ich hab ein Brüsseler Waffeleisen genommen.

    Antworten
    • Liebe Nora, danke für dein Feedback. Waffeln kann man tatsächlich so gut auftauen, dass die halbe Menge fast kein Sinn macht 🙂 LG Lena

      Antworten
  9. Super leckeres Rezept, mir hat auch die Hälfte Teiges gereicht. Am besten man lässt den Teig aber vorher noch 10-15 Minuten ziehen da meine erste Waffel durch den Grieß noch sehr Körnig ist.

    Antworten
    • Liebe Stephanie, danke für deinen Tipp. Da wir immer gerne Waffeln einfrieren und auf Vorrat zuhause haben, machen wir oft große Mengen. LG Lena

      Antworten
  10. Hallöchen. Ich wollte morgen die Waffeln testen und habe mich gefragt, ob ich auch ein 190 g Gläschen Apfel- heidelbeere-Himbeere mit verwerten kann und wie sich das dann auf die gesamte Apfelmenge bzgl. Flüssigkeit o.ö.auswirken würde. Ich habe zusätzlich noch einen Apfel der geschält und entkernt ca 200g wiegen müsste. Ich muss gestehen ich bin die absolute Backnull und muss deshalb fragen. ^^

    Antworten
    • Hi Jeanne, wie genau es sich auswirkt, dazu kann ich nichts sagen – aber mit 190 g Gläschen und 200 g geriebenem Apfel könntest du hinkommen. Ansonsten gib doch noch 50 g mehr Mehl dazu, wenn die erste Waffel nichts wird. LG Lena

      Antworten
  11. Hallo vielen Dank für due tollen Ideen.
    Meine Frage an Euch habt ihr ruhen Tipp für ein tolles Waffeleisen?
    Liebe Grüße Elena

    Antworten
  12. Hallo ihr Lieben,

    Das Rezept klingt wirklich super, allerdings habe ich kein Grieß daheim… Was könntet ihr als Alternative empfehlen?

    Liebe Grüße

    Antworten
  13. 5 stars
    Die Waffeln sind echt der Hammer und super lecker, aber ziemlich reichhaltig. Für die Figur der Erwachsenen nicht so gut, aber geschmacklich echt unschlagbar und unsere Kleine liebt diese Waffeln.
    Könnte man das Fett (Öl und Butter) auch reduzieren oder anderweitig ersetzen, sodass es nicht ganz so fettig ist?

    Antworten
    • Ich habe die Hälfte Öl und die Hälfte Butter genommen und dafür einen Apfel mehr rein gemacht. War super

      Antworten
  14. 5 stars
    Die Waffeln schmecken himmlisch. Aber ist soviel Fett nötig? Kann man das durch zb Apfelmark ersetzen?

    Antworten
  15. Hallo Sandra, so verschieden sind die Geschmäcker. LG lena

    Antworten
  16. Ich habe die Hälfte Öl und die Hälfte Butter genommen und dafür einen Apfel mehr rein gemacht. War super.

    Antworten
  17. 5 stars
    Hallo Ihr Lieben

    Ich finde Eure Rezepte einfach spitze, danke dafür schon mal 🙂
    meine kleine Tochter (7 Monate) liebt Waffeln in jeglicher Ausführung, mittlerweile landet auch schon einiges im Bäuchlein. Ist es bedenklich, wenn ich Ihr jeden Tag Waffeln anbiete und eventuell sogar mehrmals täglich? ich frage, wegen dem EI.

    LG, Katarina

    Antworten
  18. Liebe Gülper, danke für deinen Kommentar. Du kannst die Waffeln auf jeden fall auch mit der Hälfte des Fettes zubereiten. LG lena

    Antworten
  19. 5 stars
    Yummy….

    Antworten
  20. 5 stars
    Ich habe das Rezept ausprobiert und bin wirklich überrascht wie lecker die Waffeln sind. Ich habe noch ein paar Flavour Drops rein gemacht und sie nochmal kurz kross gebacken im Minibackofen. Super lecker, der Rest wird eingefroren.

    Antworten
  21. Hallo Kathrin, danke für deine Frage. Natürlich kannst du auch Vollkornmehl verwenden.
    Liebe Grüße Team breifreibaby

    Antworten
  22. Hallo Thomas,
    danke für dein Feedback. Wir versuchen unsere Rezepte auch nach Rückmeldungen zu verbessern und anzupassen und werden die Angaben auch bei diesem Rezept ggf. entsprechend korrigieren.
    Liebe Grüße Team breifreibaby

    Antworten
  23. 5 stars
    Die sind super! Ich mach immer 2 Äpfel und 1 Banane. So werden sie noch viel lieber gegessen.

    Antworten
    • Hallo Nadine,
      danke für dein Feedback und den Tipp mit 2 Äpfeln und 1 Banane. Es freut uns sehr, dass es euch so gut schmeckt.
      Liebe Grüße Team breifreibaby

      Antworten
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Produkte

Wir wissen, was du brauchst, um den Familienalltag und die erste Zeit mit Baby entspannt zu gestalten: Einfache und schnelle Rezepte für Klein und Groß, die garantiert gelingen. Entdecke jetzt unsere Kochbücher und E-Books!

Breifreibaby Logo